Du bist nicht angemeldet.

Dimce

Fortgeschrittener

Beiträge: 208

Registrierungsdatum: 11. März 2018

Wohnort: Bad Saarow

  • Private Nachricht senden

281

Samstag, 18. August 2018, 16:14

Bin mir nicht sicher ob dieser Artikel schon mal gepostet wurde.
Man bekommt nochmal einen Eindruck vom Dark Blue Pearl (außerhalb des Showrooms).

tomcat64

Anfänger

Beiträge: 43

Registrierungsdatum: 15. Februar 2013

Wohnort: Kreis Kleve

  • Private Nachricht senden

282

Freitag, 24. August 2018, 10:21

Wechsel vom 2015 Forester CVT-Diesel zum Outback

Hallo,

ich trage mich mit dem Gedanken, meinen 09/2015er Forester CVT-Diesel gegen einen Outback 2018 einzutauschen. Mein Forester hat Euro 6, also geschieht der Wechsel nicht wegen der Schadstoffklasse, sondern eher wegen zu erwartendem höherem Comfort.

Bevor ich nun zum Händler gehe und ihn davon überzeugen kann, mir ein paar Extras zu schenken, muss ich zwei Dinge bitte wissen, die ich in den Online-Prospekten nicht gefunden habe. Vielleicht, nein, bestimmt könnt ihr helfen.

Hat der 2018 Outback auch serienmäßig die Niveauregulierung an der Hinterachse wie mein Forrester?
Der neuste Forester hat ein Gespann-Stabilisierungssystem.Hat das der Outback auch?Ich habe an meinem Wohnwagen das Alko ATC Stabilisierungssystem verbaut. Brauche ich da das System von Subaru?

Vielen Dank für die Antworten im Voraus.
TomCat64

Dimce

Fortgeschrittener

Beiträge: 208

Registrierungsdatum: 11. März 2018

Wohnort: Bad Saarow

  • Private Nachricht senden

283

Freitag, 24. August 2018, 12:03

Nein, hat er nicht, weder noch.

sti_performance

Fortgeschrittener

Beiträge: 358

Registrierungsdatum: 24. Februar 2006

  • Private Nachricht senden

284

Freitag, 24. August 2018, 12:26

Hallo.

Nein hat keine Niveauregulierung und auch keine Gespannstabilisierung. Ich habe damals auch vom Forester auf den Outback gewechselt. Anfangs hatte ich auch ein bisschen Zweifel wegen der fehlenden Niveauregulierung. Der Outback schlägt sich da aber sehr gut. Alles noch im grünen Bereich zumindest bei uns mit 90kg Stützlast, 4 Personen, 4 Fahrräder auf dem Autodach und Hund mit Box im Kofferraum.

Grüße

Silver007

Fortgeschrittener

Beiträge: 263

Registrierungsdatum: 19. Mai 2015

  • Private Nachricht senden

285

Freitag, 24. August 2018, 12:37

Wenn Du ansonsten halbwegs zufrieden mit dem Forester bist, würd ich mir das gut überlegen. Wer einen Diesel in Zahlung, bekommt im Moment nicht gerade Höchstpreise. Auch bei Euro 6...

Beiträge: 975

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

286

Montag, 27. August 2018, 15:38

Wer einen Diesel in Zahlung, bekommt im Moment nicht gerade Höchstpreise. Auch bei Euro 6...

...naja, das wird wohl eher noch schlechter als besser werden: wer dem entgehen wollte hat spätestens 2017 seinen Diesel verhökert, bevor das Thema richtig Publik wurde incl. jetzt erster strafbewehrter Fahrverbote ab 2019....
Blaue Plakette, Euro 6, Diesel, DI und die Folgen incl Fahrverbote
"Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen."
© Mark Twain

tomcat64

Anfänger

Beiträge: 43

Registrierungsdatum: 15. Februar 2013

Wohnort: Kreis Kleve

  • Private Nachricht senden

287

Montag, 3. September 2018, 16:07

Hab's getan: Wechsel vom 2015 Forester CVT-Diesel zum Outback

Hallo,

ich habs also getan. Im November kommt der neue Outback Sport. Für meinen Forester habe ich einen angemessenen Rückkaufspreis bekommen, kann mich nicht beklagen, vor einem Jahr war das Angebot meines Freundlichen wesentlich unfreundlicher gewesen (gemessen am damaligen und heutigen Alter bzw. Laufleistung).

Was Fahrverbote mit einem EURO 6 angeht, so hatte ich nie Sorge, irgendwo nicht mehr hinzukommen. Schauen wir doch mal gelassen auf die bestehenden Fahrverbote: Sie betreffen nur einzelne Straßenabschnitte in wenigen Großstädten. Über 99,9% deutscher Straßen sind befahrbar und werden auch weiter befahrbar bleiben. Dann, es gilt nicht zu vergessen, dass unser ganzer Wohlstand und unser Easy-Living zu größten Teilen unserer Mobilität zu verdanken ist. Ich galube nicht, dass die deutschen Wähler die sich einfach so nehmen lassen werden. Problematisch sind da eher sauertöpfische Abmahnvereine mit großen naturschützenden Namen im Logo, denen es nicht wirklich um die Umwelt geht, sondern Gerichtsurteile zu erwirken, die ihnen und ihren Anwälten hohe Abmahnsummen einspielen. Das Problem der Schadstoffbelastung wird nur verschoben. Statt in die Städte zu fahren, wird in Zukunft der Online-Handel noch weiter boomen, Arbeitsplätze in Kaufhäusern werden massiv wegfallen, kleine und mittelständische Geschäfte in den Konkurs getrieben...

Huch, da bin ich aber ganz schön weit weg vom Thema. Wollte nutr sagen, keine Panik.

VG TomCat64

Matt1982

Anfänger

Beiträge: 42

Registrierungsdatum: 14. Juni 2015

  • Private Nachricht senden

288

Dienstag, 4. September 2018, 09:50

Zwischenbericht

Ich habe meinen Outback MJ 2018 nun auch schon eine Weile und möchte folgendes Schreiben:

1. Allgemeines
Sehr angenehmes, ruhiges, komfortables Auto für meine Familie (2 kleine Kinder und eine Frau). Viel Platz auf der Rückbank für die Kidnersitze und im Kofferraum ist auch mehr aus ausreichend Platz.

2. Motor
Beschleunigt bis 160 km/h eigentlich ganz ordentlich. Ich kann hier Dimce mit dem kreischen des Motors verstehen. Gibt man Vollgas hört sich das nicht so schön an. Macht man es nicht, bleibt er schön ruhig. Macht man es doch, beschleunigt er entsprechend. Höchstgeschwindigkeit laut GPS sind 206 km/h in der Ebene. Öltemperatur steigt dann aber auf 130 C°. Das 0W20 kommt bald raus. Verbrauch ist sehr abhängig von der Fahrweise. Auf der Landstraße maximal 7 l/100 km. Auf der Autobahn um 160 km/h eher 10-11 l/100 km.

3. Off road
Ich konnte leider noch nicht in die Alpen nur hier etwas in der Gegend testen. X Mode funktioniert gut. Es ist am Anfang etwas ungewöhnlich die Geräusche dazu zu hören, aber kämpft sich dann gut durch und verteilt die Kräfte entsprechend. Kraft des Motors ist mehr als ausreichend.

Fazit
Für mich genau das richtige Auto. Komme von der Marke mit dem Propeller und immer 6 Zylinder, aber da gibt es leider keinen höhergelegtem Kombi und die X Reihen gefallen mir vom Fahren her nicht. Zu hart. Daher für mich derzeit das richtige Auto für die Familie und Abenteuer im Urlaub.

indigena

Fortgeschrittener

Beiträge: 304

Registrierungsdatum: 21. Mai 2009

Wohnort: Insel Rügen

  • Private Nachricht senden

289

Dienstag, 4. September 2018, 18:19

Moin,

könnte bitte jemand mal das COC posten?
Ich hab da einige Fragen zu den Reifen-Felgen-Kombinationen und dazu braucht meine Bekannte in der Zulassungsstelle ein Abbild des COC.
Die Ergebnisse werde ich dann hier auch mitteilen.
Danke.

Grüsse

Jo

Matt1982

Anfänger

Beiträge: 42

Registrierungsdatum: 14. Juni 2015

  • Private Nachricht senden

290

Mittwoch, 5. September 2018, 12:27

Wie updated man eigentlich das Navi Kartenmaterial beim MJ 2018? Wo befindet sich die SD Karte vom Navi?

Danke für Hilfe...

Update
Hat sich erledigt: https://subaru-maps.com/#/usermanual

Honda

Anfänger

Beiträge: 40

Registrierungsdatum: 3. März 2015

  • Private Nachricht senden

291

Mittwoch, 5. September 2018, 19:37

@Matt1982

in der Registerkarte „Aktualisierungen“ erscheint bei mir "Keine Aktualisierungen für das registrierte Fahrzeug".

Bin mal gespannt wann sich da mal etwas ändert.

"Abonnement läuft ab 2021-03-17 "steht unter Fahrzeug.

Matt1982 was steht bei dir geschrieben, wenn ich mal fragen darf?

Matt1982

Anfänger

Beiträge: 42

Registrierungsdatum: 14. Juni 2015

  • Private Nachricht senden

292

Donnerstag, 6. September 2018, 10:02

Das ist bei mir auch so. Derzeit kein Update vorhanden.

Das Abonnement läuft bei mir bis 2021-05-25...

Napi

Anfänger

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 7. März 2018

  • Private Nachricht senden

293

Donnerstag, 6. September 2018, 17:33

Ich reihe mich ein.
Kein Update verfügbar.
Abo aber nur bis 16.12.2020.

EPSON

Anfänger

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 11. September 2018

  • Private Nachricht senden

294

Donnerstag, 13. September 2018, 18:48

Hmm - jetzt schafft der Benziner auch nur noch 198km/h - war das beim jetzigen nicht 210? Vielleicht Übersetzungsverhältnis nochmal geändert?
Ja ist mir auch schon aufgefallen. Dafür erfüllt er jetzt die EURO Norm 6d-Temp. Daher auch etwas mehr Verbraucht (7,3 l/100 km).

hierfür habe ich für mich eine etwas hochgestochene Mail aus Japan bekommen.


"The reason of 18MY OBK
to mark lower maximum speed was the change in declaration value of maximum speed
for homologation purpose.

In the past, declaration
value of maximum speed for OBK wagon had only small margin for air resistance.
This time, SBR decided to enlarge this margin, therefore maximum speed was
optimized, resulted in value 198km/h.



Best Regards,

Nanako"


Aber hat jemand schon den OB auf gerader Autobahn ausgefahren? Was war denn Speed-Limit?

Beiträge: 975

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

295

Freitag, 14. September 2018, 16:57

Vmax BS9 <2018

Moin Zusammen
Aber hat jemand schon den OB auf gerader Autobahn ausgefahren? Was war denn Speed-Limit?
@EPSON: bei mir Messung nach GPS: Vmax 207 km/h .
Angabe im COC: Vmax 210 km/h

..aber ich bin eh' nicht der Typ, der üblicherweise solche Geschwindigkeiten mit diesem FZ fährt...
"Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen."
© Mark Twain

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SubiBear« (14. September 2018, 17:10) aus folgendem Grund: Nachtrag


Matt1982

Anfänger

Beiträge: 42

Registrierungsdatum: 14. Juni 2015

  • Private Nachricht senden

296

Sonntag, 16. September 2018, 18:53

MY 2018 fährt bei mir auf ebener Strecke (A2 Berlin-Hannover) 206 km/h laut TomTom Navi. Abweichung zum Tacho vielleicht 2 km/h. Man sollte bei Geschwindigkeitsbegrenzungen aufpassen :-)

Dimce

Fortgeschrittener

Beiträge: 208

Registrierungsdatum: 11. März 2018

Wohnort: Bad Saarow

  • Private Nachricht senden

297

Freitag, 21. September 2018, 04:13

Früher gab es bei Japanern den Hinweis in den Außenspiegeln, dass Objekte dichter erscheinen als sie sind.

Beim Outback (keine Ahnung wie es bei anderen Subaru Modellen ist) fiel mir nun negativ auf, dass der Innenspiegel alles viel dichter anzeigt (nachfolgendes Auto sitzt mir danach fast im Kofferraum), als die Außenspiegel. Warum muss das so sein?

Napi

Anfänger

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 7. März 2018

  • Private Nachricht senden

298

Freitag, 21. September 2018, 09:49

Den Effekt hast Du unter anderem auch bei amerikanischen Autos.
Bei Dodge wurde mir Mal erklärt das läge daran das die Innenspiegel so gewölbt werden daß der Fahrer im Idealfall nur durch die Heckscheibe sehen kann und nicht den Rahmen der Heckscheibe.
Bei unserem Challenger führte das dazu, dass der eine gefühlte Lupe als Innenspiegel hatte. (Winziges Guckloch statt ernstzunehmendem Heckfenster)

Der Aussenspiegel hingegen wird extra so gewölbt, dass er einen möglichst breiten Sichtwinkel zulässt.

Ob das jetzt die einzig wahre und richtige Erklärung ist weiß ich nicht. Aber sie klang für mich damals so nachvollziehbar, dass ich sie nie in Frage gestellt habe. ;)

Beiträge: 92

Registrierungsdatum: 13. Juli 2010

  • Private Nachricht senden

299

Mittwoch, 26. September 2018, 15:17

@Napi

Hier der entsprechende Teil der Betriebsanleitung, wäre nett, wenn du das bei deinem Händlerbesuch ansprichst und die Antwort kundtust


3-61 Bedienungsanleitung

...

• Automatisches Ein-/Ausschalten
der an die Wischer gekoppelten
Scheinwerfer (Modelle mit Automatischer
Ein-/Ausschaltung der
Scheinwerfer)

Wenn sich der Lichtschalter in der Position
"AUTO" befindet, schalten sich die
Scheinwerfer automatisch ein, wenn die
Scheibenwischer neunmal oder mehr wischen.
Die Scheinwerfer schalten sich bei
Beendigung des Wischerbetriebs automatisch aus.

Die Anzahl der Wischvorgänge wird nach dem
Aktivieren der Wischer gezählt, und
zwar bei Wischerbewegung innerhalb von
10 Sekunden nach der Aktivierung. Die
Anzahl der Wischvorgänge wird zurück-
gesetzt, wenn der Wischerbetrieb länger
als 10 Sekunden gestoppt ist.
Die Einstellung für gekoppelten Betrieb/Nichtbe-
trieb des Wischerbetriebs und der Schein-
werferbeleuchtung kann von Ihrem
SUBARU-Händler geändert werden. Ein-
zelheiten erfahren Sie von Ihrem
SUBARU-Händler.


HINWEIS
Wenn das Fahrzeug durch einen Tunnel
mit eingeschalteten Scheinwerfern und
eingeschalteter Kopplung an die Wi-
scher fährt, leuchten die Scheinwerfer
ca. 20 Sekunden weiter, nachdem der
Tunnel verlassen wurde. Wenn der
Lichtschalter auf eine andere Position
als "AUTO" gestellt ist, schalten sich
die Scheinwerfer in Abhängigkeit von
der jeweiligen Position des Lichtschal-
ters ein bzw. aus.
Das steht so auch beim Levorg im Manual. Und habe die Werkstatt gebeten, dass entsprechend einzustellen, dass bei Regen die Scheinwerfer angehen (falls es nicht eh ausreichend Dunkel ist, damit dies von alleine geschieht). Aber, nach der Rücksprache mit Subaru durch die Werkstatt kommt heraus. Das kann man nicht einstellen - obwohl es im Handbuch beschrieben wird - also auch die Werkstatt kann es nicht. Irgendwo habe ich eine Kopie der durch die Werkstatt möglichen Einstellungen, die ich daraufhin erhalten habe. Muss ich suchen.

drischnie

SIGTC Arbeitskreis Teile

Beiträge: 8 334

Registrierungsdatum: 28. November 2001

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

300

Mittwoch, 26. September 2018, 15:18

Dies kann man sehr wohl einstellen, ist aber standardmässig schon aktiviert.

Ähnliche Themen