Du bist nicht angemeldet.

kjm63

Anfänger

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 13. März 2018

  • Private Nachricht senden

441

Freitag, 1. Februar 2019, 11:15

@Dimce:

Zitat

Ist es normal, dass der Warnblinkschalter am Tage nicht auch selbst blinkt? Bei mir sind es nur die Kontrollleuchten im Cockpit.

Das hat mich auch schon bei meinen vorigen Japanern gewundert, bin dann auf folgende Info gestoßen:
Falls die Blinker-Kontrollleuchten nicht richtungsabhängig sind (nur eine Leuchte für rechts und links), muss zusätzlich eine Kontrolleuchte fürs Warnblinklicht vorhanden sein.
Falls es für rechts und links getrennte Blinker-Kontrollleuchten gibt (wie beim Outback) muss keine zusätzliche Kontrolleuchte vorhanden sein (wenn Kontrolleuchte rechts und links blinkt = Warnblinker).

Beiträge: 1 064

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

442

Freitag, 1. Februar 2019, 14:04

@kjm63: +1 :thumbup:

letztendlich gehts um § 53a StVZO - und: das war/ist nicht nur bei Japanern so... u.A. auch bei etlichen Italienern und Franzosen.
Es ist so wie Du sagst: sobald es im Kombiinstrument für jede Fahrtrichtung einen getrennt leuchtenden grünen Pfeil als Anzeige gibt, muss der Warnblinkschalter nicht mitblinken, sondern es genügt dann als eindeutige Anzeige, wenn beide Pfeile zeitgleich blinken 8o

Dimce

Fortgeschrittener

Beiträge: 247

Registrierungsdatum: 11. März 2018

Wohnort: Bad Saarow

  • Private Nachricht senden

443

Freitag, 1. Februar 2019, 23:51

Also bei meinem Mazda (auch Japaner) blinkte der Schalter mit. Auch wenn es rechtlich nicht sein muss, Sinn macht es schon. So kann das auch mal der Beifahrer checken. Wenn es nur für den Fahrer gedacht sein soll, dann kann man auch gleich den Schalter auf der Lenksäule belassen wie es Golf und Ford etc. mal hatten. Da war der Schalter ohne Blickkontakt jederzeit zu finden.
Aber gibt ja noch mehr unsinnige halbdurchdachte Sachen, wie TFL ohne Rücklicht. Mittlerweile ist es zulässig das Rücklicht mitzuschalten und wird von einigen Herstellern so ab Werk auch schon angeboten.

Beiträge: 1 064

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

444

Montag, 4. Februar 2019, 10:17

Moin Zusammen
Also bei meinem Mazda (auch Japaner) blinkte der Schalter mit. Auch wenn es rechtlich nicht sein muss, Sinn macht es schon. So kann das auch mal der Beifahrer checken.
Sorry: wirklich lautes Blinker-Geräusch plus zusätzliche Blinkerkontrolle in jedem Aussenspiegel, was sowohl Fahrer und Beifahrer eindeutig und ohne Verrenkungen erkennen können: wem das nicht genügend eindeutige Signalisierung des Warnblinkers ist, sollte besser kein FZ (mehr) lenken... 8)

Wenn es nur für den Fahrer gedacht sein soll, dann kann man auch gleich den Schalter auf der Lenksäule belassen wie es Golf und Ford etc. mal hatten. Da war der Schalter ohne Blickkontakt jederzeit zu finden.
Eben nicht! Der Schalter muss bei aktuellen FZ beleuchtet sein, sobald das Stand/Abblendlicht aktiv ist und er muss so positioniert sein, dass Fahrer und Beifahrer ihn sofort sehen und betätigen können. Sofern es keine Typensondergenehmigung, gibt muss der Schalter daher an prominenter Stelle auffällig gestaltet im Bereich zwischen Fahrer und Beifahrer platziert sein - macht m.E. schon Sinn.
Aber gibt ja noch mehr unsinnige halbdurchdachte Sachen, wie TFL ohne Rücklicht
Da stimme ich Dir vollumfänglich zu :thumbsup: - verstehe ich gerade bei Subaru nicht, die sonst soviel Wert auf Sicherheit legen. :confused:

Cuprum

Anfänger

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 17. Juli 2018

Wohnort: Schwarzwald

  • Private Nachricht senden

445

Dienstag, 5. Februar 2019, 11:10

Moin Moin,

Nach meinen nunmehr ersten 3 Wochen als Subaru-Fahrer hat sich noch eine Frage ergeben.

In der Bedienungsanleitung wird viel davon geschrieben, dass der FREUNDLICHE weitere Einstellungen vornehmen kann. Hat jemand von Euch eine geeignete Idee, wie man diese Einstellungen selbst vornehmen kann??? (OBD2 etc.???) :confused: :confused: :confused:

:tschuess:

drischnie

SIGTC Arbeitskreis Teile

Beiträge: 8 385

Registrierungsdatum: 28. November 2001

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

446

Dienstag, 5. Februar 2019, 12:16

@Cuprum:

So viele Einstellungen sind es nicht die verändert werden können. Die Änderung geht nur mit dem original Subaru-Tester (Subaru Select Monitor).

Dimce

Fortgeschrittener

Beiträge: 247

Registrierungsdatum: 11. März 2018

Wohnort: Bad Saarow

  • Private Nachricht senden

447

Dienstag, 5. Februar 2019, 23:40

Moin Zusammen
Also bei meinem Mazda (auch Japaner) blinkte der Schalter mit. Auch wenn es rechtlich nicht sein muss, Sinn macht es schon. So kann das auch mal der Beifahrer checken.
Sorry: wirklich lautes Blinker-Geräusch plus zusätzliche Blinkerkontrolle in jedem Aussenspiegel, was sowohl Fahrer und Beifahrer eindeutig und ohne Verrenkungen erkennen können: wem das nicht genügend eindeutige Signalisierung des Warnblinkers ist, sollte besser kein FZ (mehr) lenken... 8)

Wenn es nur für den Fahrer gedacht sein soll, dann kann man auch gleich den Schalter auf der Lenksäule belassen wie es Golf und Ford etc. mal hatten. Da war der Schalter ohne Blickkontakt jederzeit zu finden.
Eben nicht! Der Schalter muss bei aktuellen FZ beleuchtet sein, sobald das Stand/Abblendlicht aktiv ist und er muss so positioniert sein, dass Fahrer und Beifahrer ihn sofort sehen und betätigen können. Sofern es keine Typensondergenehmigung, gibt muss der Schalter daher an prominenter Stelle auffällig gestaltet im Bereich zwischen Fahrer und Beifahrer platziert sein - macht m.E. schon Sinn.
Aber gibt ja noch mehr unsinnige halbdurchdachte Sachen, wie TFL ohne Rücklicht
Da stimme ich Dir vollumfänglich zu :thumbsup: - verstehe ich gerade bei Subaru nicht, die sonst soviel Wert auf Sicherheit legen. :confused:


Der Schalter ist seit einigen Jahren grundsätzlich in der Mitte, was eben dem Beifahrer (mit dem die wenigsten unterwegs sind) die Möglichkeit eröffnet, diesen auch zu schalten. Ist ein Kompromiss, denn bei nahezu jedem Auto muss man den Blick von der Straße nehmen um diesen Schalter zu lokalisieren. Auf der Lenksäule ging das damals bedeutend schneller. Deshalb gibt es ja mittlerweile auch Automatismen (starkes Bremsen etc.) wo sich das Warnblinklicht selbstständig zuschaltet.
Es wäre aber trotzdem logisch (und so machen es nunmal die meisten Hersteller ja auch), wenn genau dieser Schalter, der zudem ja ohnehin beleuchtet ist, eben auch die "Aktivität" signalisiert. Da genügt ein Blick, auch für den Beifahrer. Und nicht erst alle Spiegel betrachten (ob die auch gleichzeitig blinken) oder ins Cockpit verrenken (Beifahrer) oder Ohren spitzen (wenn die Mucke läuft). Kontrollleuchten im Schalter sind nichts neues und außer bei Subaru scheinen es alle anderen Hersteller ja auch so zu verbauen.

Irgendwann hatte ich mal meine rosarote Brille verlegt ...

Flugger

Anfänger

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 5. November 2018

  • Private Nachricht senden

448

Montag, 11. Februar 2019, 18:35

bin verwirrt, meine Frau hat mich heute, nachdem sie gefahren war, auf ein rotes Blinken einer Anzeige unterhalb des Drehzahlmesser aufmerksam gemacht. War mir vorher nicht aufgefallen, das da was blinkt.

Es ist das Symbol für die Wegfahrsperre, das rot blinkt, wenn der Motor ausgeschaltet wird.
Was mich verwirrt, es hört nach dem Aussteigen und Abschließen nicht auf zu blinken.

Ist das so korrekt? Ist mir vorher nicht aufgefallen...immer wenn was blinkt werde ich nervös
die BDA hat mir nicht wirklich weiter geholfen


Dimce

Fortgeschrittener

Beiträge: 247

Registrierungsdatum: 11. März 2018

Wohnort: Bad Saarow

  • Private Nachricht senden

449

Montag, 11. Februar 2019, 19:17

Normal würde ich sagen (was man bei Subaru ja nie weiß). Kenne das so zumindest von vielen anderen Fahrzeugen. Zeigt ja damit an, dass die Sperre aktiv ist.

Beiträge: 1 064

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

450

Dienstag, 12. Februar 2019, 10:41

Moin Zusammen
Kontrollleuchten im Schalter sind nichts neues und außer bei Subaru scheinen es alle anderen Hersteller ja auch so zu verbauen.
Nur der Vollständigkeit halber: dem ist nicht so...
Irgendwann hatte ich mal meine rosarote Brille verlegt ...
Nee, is' klar... und was dt. Hersteller machen ist natürlich der Masstab für "richtig und sinnvoll" :D
Es ist das Symbol für die Wegfahrsperre, das rot blinkt, wenn der Motor ausgeschaltet wird.
Was mich verwirrt, es hört nach dem Aussteigen und Abschließen nicht auf zu blinken.

Das ist völlig richtig und der Sinn der Sache: die blinkende LED zeigt an, dass die Wegfahrsperre aktiv ist und blinkt nicht mehr, wenn sie durch den dazugehörigen Schlüssel wieder deaktiviert wurde.
Und um das dann analog zu dem Post darüber festzustellen: Subaru und etliche Japaner machen es so, aber es gibt halt auch die Variante dass es eine blinkende LED an anderer Stelle des Amaturenbretts gibt (auch bei Japanern), die die Aktivierung der Wegfahrsperre anzeigt.

Flugger

Anfänger

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 5. November 2018

  • Private Nachricht senden

451

Dienstag, 12. Februar 2019, 13:50

danke Subibear und Dimce, hab ich jetzt auch noch von anderer Seite gehört.
Mir war das Blinken der Kontrolllampe bislang nicht aufgefallen, Schande über mich :wacko: aber mein Frauchen hält die Äuglein offen 8o

Baumschubser

Super Moderator

Beiträge: 6 407

Registrierungsdatum: 28. Mai 2007

Wohnort: Haldensleben

  • Private Nachricht senden

452

Dienstag, 12. Februar 2019, 20:23

Kontrollleuchten im Schalter sind nichts neues und außer bei Subaru scheinen es alle anderen Hersteller ja auch so zu verbauen.

Richtig, solche mitblinkenden Schalter sind nichts neues - schon gar nicht bei Subaru! Mein Justy (Typ KAD) von 1995 hat den auch schon. :prophezei:
Der ist zwar nicht mittig verbaut, aber am rechten Rand der Tachoumrandung und dort die große & einzige Taste. Sollte somit auch für den Beifahrer gut erreichbar sein.


Gruß
Stephan

MAD_LE

Fortgeschrittener

Beiträge: 254

Registrierungsdatum: 3. November 2014

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

453

Donnerstag, 14. Februar 2019, 08:14

zu 2) immernoch "tea candle style". Habs aber direkt wieder umgerüstet auf LED alles. Mittlerweile gibts sogar im original Subaru Zubehör LED... allerdings nur Innenraum. Ich hatte ja im 16ner schon alles auf LED umgebaut, vorm Verkauf hab ich wieder auf Serie zurückgerüstet und nun alles in den 18ner gebaut.


Auch im Außenbereich (Kennzeichen etc.)? wenn ja, was hast du für LEDs genommen und gibt es davon Bilder?
VG Maik

drischnie

SIGTC Arbeitskreis Teile

Beiträge: 8 385

Registrierungsdatum: 28. November 2001

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

454

Donnerstag, 14. Februar 2019, 16:40

Nein nur innen. Ich mag diese ultrahellen LED kennzeichenbeleuchtungen überhaupt nicht.

Beiträge: 1 064

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

455

Freitag, 15. Februar 2019, 13:18

Moin Zusammen
Ich mag diese ultrahellen LED kennzeichenbeleuchtungen überhaupt nicht.

kann ich zumindest nicht für die vom Lichtmichel bestätigen. Natürlich sind die heller als die originalen "Teelichter" , aber sie werfen auch keine grellen Lichtbänder auf den Asphalt sodass der Hinterherfahrende eine Sonnenbrille benötigt 8)

@MAD_LE:

vielleicht schaust dazu einmal hier:
LED rundum
post #161 - 164

Ähnliche Themen