Du bist nicht angemeldet.

philipooo

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 1 153

Registrierungsdatum: 29. Februar 2004

Wohnort: Südschwarzwald

  • Private Nachricht senden

41

Montag, 1. März 2010, 20:17

Hab die Dash-Skin Bilder in meinem letzten Beitrag aktualisiert. Die Anordnung der Anzeigen hat sich etwas verändert und die vertikalen Balken wurden auch in den Subi-Look umgewandelt.

@Alle DashDaq User
Welche Anzeigenart benutzt ihr denn Momentan am häufigsten? Bzw. welche Kombination aus Analog/Digitalanzeigen hättet ihr am liebsten und findet ihr am besten?

Gruss Philip

ION

Profi

  • »ION« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 904

Registrierungsdatum: 29. August 2008

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

42

Montag, 1. März 2010, 20:20

boa, ich bin immer noch in der testphase... ich weiss nicht was ich später als häufigstes nutze da ich noch nicht alles kenne beim dash
"Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen." [Walter Röhrl]

Life is too short to drive boring cars...

STI-AG

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 855

Registrierungsdatum: 28. April 2008

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

43

Montag, 1. März 2010, 23:48

Zitat

@philipooo
@Alle DashDaq User
Welche Anzeigenart benutzt ihr denn Momentan am häufigsten? Bzw. welche Kombination aus Analog/Digitalanzeigen hättet ihr am liebsten und findet ihr am besten?


Ein echter Profi =)
Im Moment bin ich immer noch am üben.

Am besten gefallen mit die drei analoge Anzeigen, die mittlere so gross wie möglich.
Auch gut finde ich 1 Analog/6 Digitale (2. Bild), zeigt alles an was man braucht.

@double2d
Hab das Dash heute Abend mal angeschlossen: ODB2 Generic findet 48 Parameter.
Sind im "Subaru-Enhanced-Parameter"-Paket irgend welche "Must Have" Parameter enthalten?

Gruss Oli.

Beiträge: 614

Registrierungsdatum: 4. März 2008

Wohnort: hier

  • Private Nachricht senden

44

Dienstag, 2. März 2010, 08:13

Also denke das wichtigste wäre

1 - RPM
2 - Öl-Temp
3 - L.Druck
4 - Km/h
5 - Wasser Temp.
6 - xxx

Also ich pers. finde 1 analog(rpm) und 6 digital schaut fast am besten aus !! :)




ps: Was haltet ihr von einem ( 0-100 km/h & 1/8 Meilen) Thread mit zeiten btw Dash Bildern zu machen ? ^^



lg

STI-911

Meister

Beiträge: 2 323

Registrierungsdatum: 10. Februar 2008

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

45

Dienstag, 2. März 2010, 09:20

@philipooo: für mich sind die wichtigsten:

Öldruck
Öltemperatur
Ladedruck
Abgastemperatur
Lambda Wert

Schön wäre, diese Werte auf einer Ansicht zu haben... :umarm: :D

Danke philipooo :anbet:

Gruss Chrigel

philipooo

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 1 153

Registrierungsdatum: 29. Februar 2004

Wohnort: Südschwarzwald

  • Private Nachricht senden

46

Dienstag, 2. März 2010, 10:16

Okay. Also dreht es sich immer um etwa 6 Werte die zugleich angezeigt werden sollen. Bei meinem Skin hab ich die selbe Analog/Digitalanzeigen Kombination wie beim Standard Skin (dass ist der mit dem grünen Hintergrund und den hellen Anzeigen). Man kann so wie ich das im Skin-Editor sehe, beliebig viele Analog und Digitalanzeigen auf eine "Seite" (damit meine ich die einzelnen Ansichten durch die man durchklicken kann) packen. Und von den "Seiten" kann man ebenfalls beliebig viele erstellen.

Es stellt sich also nur noch die Frage für welchen Wert (z.b. Öldruck, Ladedruck, etc..) wollen wir welchen Anzeigentyp (Analog, Digital, Balken, ...)

Ich denke mit der Standardanordnung wie ich sie verwendet habe, ist schon einiges abgedeckt. Falls allerdings jemand Verbesserungsvorschläge hat, wie z.B. eine Analoganzeige durch eine Digitale zu ersetzen oder umgekehrt, dann nur raus damit.

Gruss Philip

ION

Profi

  • »ION« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 904

Registrierungsdatum: 29. August 2008

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

47

Dienstag, 2. März 2010, 10:53

meine idee wäre, wenn es graphisch umsetzbar wäre, folgende:

Es gibt doch einen Anzeige in dem man einen Art Graph darstellen kann wenn ich mich nicht irre. Für mich wäre es mal interessant zu sehen wie die Wassertemperatur mit der Oeltemperatur korreliert.
(Dies ist nicht für eine dauerhafte Anzeige, sondern vielleicht als gimmick gedacht.)

Also einfach auf eine Seite 2 Graphen auf der man den Verlauf der Oeltemperatur und der Wassertemperatur sieht. Oder wenn es möglich wäre 2 Kurven in einen Graphen.
Wie gesagt, ist kein muss, nur ne Idee... bin kein Graphiker und weiss nicht wie lange man für sowas braucht.
"Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen." [Walter Röhrl]

Life is too short to drive boring cars...

STI-911

Meister

Beiträge: 2 323

Registrierungsdatum: 10. Februar 2008

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

48

Dienstag, 2. März 2010, 11:19

Ich denke, Daten die sich schnell verändern wie z.B. Öldruck, Ladedruck, Drehzahl sollten schon analog dargestellt werden. Temperaturen, Lambda, usw. digital oder im Balkendiagramm. Sonst gibt es Mäusekino... :D

Gibt es auch die Möglichkeit zb. 3 Uhren und 2 digitale Felder, oder 3 Uhren und 2 Balkendiagramme zu realisieren? :tongue:

Gruss Chrigel

Alain

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 4 911

Registrierungsdatum: 7. April 2006

Wohnort: Kt. Bern/Schweiz

  • Private Nachricht senden

49

Dienstag, 2. März 2010, 11:35

Für was braucht ihr eine Drehzahlanzeige reicht eine Grosse in der Mitte nicht? :D

Gruss Alain
Das Leben ist viel zur kurz, um ein serienmässiges Auto zu fahren!

philipooo

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 1 153

Registrierungsdatum: 29. Februar 2004

Wohnort: Südschwarzwald

  • Private Nachricht senden

50

Dienstag, 2. März 2010, 11:55

@ION
Diesen Graphen gibt es ja bereits. Mit dessen Hilfe können wohl mehrere Werte gleichzeitig angezeigt werden. In meiner Umsetzung des Graphen sieht das Ganze so aus (in dem grossen leeren Bereich werden die Graphen dargestellt, rechts die entsprechenden Werte dazu):


@STI-911
Das sind gute Argumente. Sich schnell veränderte Werte also Analog, sich langsam verändernte Werte eher Digital. :gutso:
Die Variante 3x Analog + 2x Digital/Balken werd ich heute abend mal ausprobieren und ein Bild postet. Möglich ist es auf jeden Fall.

@Alain
Jo Drehzahl und Geschwindigkeit kann man sich als analoge Anzeige natürlich sparen ;)

Gruss Philip

philipooo

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 1 153

Registrierungsdatum: 29. Februar 2004

Wohnort: Südschwarzwald

  • Private Nachricht senden

51

Mittwoch, 3. März 2010, 09:45

Hab gestern Abend mal die ersten Schritte mit dem Dash gemacht. Für den Ladedruck hab ich Intake Mainfold Absolut Pressure gewählt. Ausgegeben wird allerdings ein Wert der zwischen 0 und 255 liegt. Es kann sich dabei aber meiner Meinung nach nich tum kPa handeln, denn Peak ist bei mir etwa 200 "kPa" was ja 2 bar wären. 8o Soviel ich weis können ja sowieso nur max 1,27 bar über das OBD2 angezeigt werden, weshalb der Wert noch irgendwie umgerechnet werden muss.

Ich hab mir dazu mal folgendes ausgedacht.
- Im Stand wird (wenn ich es richtig in Erinnerung habe) 50 "kPa" angezeigt.
- Peak sind 200 "kPa".
- Maximalwert laut OBD2 sind 255.
- Maximal ausgegebener Druck 1,27 bar.

Ich gehe also davon aus das 50 "kPa" genau 0 bar entsprechen und 255 "kPa" 1,27 bar. Die dazwischen liegenden "kPA" Werte habe ich mal linear hochgerechnet.

Ergibt dann folgende Wertezuordnung:
BarOBD2
050
0.165.76923077
0.281.53846154
0.397.30769231
0.4113.0769231
0.5128.8461538
0.6144.6153846
0.7160.3846154
0.8176.1538462
0.9191.9230769
1.0207.6923077
1.1223.4615385
1.2239.2307692
1.27255


Würde bedeuten der STI 08+ hat als Peak etwa einen Ladedruck zwischen 0.9 und 1 bar. Dürfte ja etwa hinkommen. Was denkt ihr?

Gruss Philip

Beiträge: 614

Registrierungsdatum: 4. März 2008

Wohnort: hier

  • Private Nachricht senden

52

Mittwoch, 3. März 2010, 10:03

Hat schon jemand seine Sensoren btw Sandwich platte installiert ?

Pic's wären hilfreich, btw intressiert mich wo die Kabel(Sensoren) verlegt werden..


Hätte morgen Öl-wechsel... ^^



lg

Alain

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 4 911

Registrierungsdatum: 7. April 2006

Wohnort: Kt. Bern/Schweiz

  • Private Nachricht senden

53

Mittwoch, 3. März 2010, 10:07

Hallo Phillip bei den 200 kpa müsste man von mir ausgesehen den Umgebungsdruck noch abziehen als 1bar ?(

Gruss Alain
Das Leben ist viel zur kurz, um ein serienmässiges Auto zu fahren!

ION

Profi

  • »ION« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 904

Registrierungsdatum: 29. August 2008

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

54

Mittwoch, 3. März 2010, 10:16

jepp genau richtig. das ist auch in der anleitung vom dash beschrieben. schaut unter rescale converter. da ist genau das beispiel, wie man den ladedruck ausrechnet.
"Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen." [Walter Röhrl]

Life is too short to drive boring cars...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ION« (3. März 2010, 10:16)


philipooo

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 1 153

Registrierungsdatum: 29. Februar 2004

Wohnort: Südschwarzwald

  • Private Nachricht senden

55

Mittwoch, 3. März 2010, 10:19

Hi Alain

Hm das würde noch Sinn machen. Somit würde dann im Stand auch dieser negative Druck angezeigt werden.

50 kPa / 0.5 bar - 1 bar Umgebungsdruck = -0.5 bar Ladedruck

Das klingt logisch :umarm: :D

@Dashuser
Hat schon jemand Manifold Absolute Pressure (kPa) oder Manifold Gauge Pressure (kPa) aus den Subaru Enhanced PIDS ausprobiert?

@ION
Anleitung? Was ist das? ;)

Gruss Philip

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »philipooo« (3. März 2010, 10:20)


ION

Profi

  • »ION« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 904

Registrierungsdatum: 29. August 2008

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

56

Mittwoch, 3. März 2010, 11:04

manifold gauge pressure sollte normalerweise genau dieser wert sein, also MAP - BAR, wie oben in der Rechnung beschrieben. das hab ich irgendwo mal geselen

lass dir doch einfach deinen errechneten wert anzeigen und nebendrann den MGP. vielleicht stimmen sie überein
"Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen." [Walter Röhrl]

Life is too short to drive boring cars...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ION« (3. März 2010, 11:06)


STI-AG

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 855

Registrierungsdatum: 28. April 2008

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

57

Donnerstag, 4. März 2010, 00:00

@philipooo

Mann darf den normalen Luftdruck (wird von einem Barometer angezeigt) nicht vergessen, ist so um 1 Bar (je nach Meereshöhe und Wetter).

Läuft der Motor nicht, hat man in der Ansaugspinne denn normalen Luftdruck, läuft der Motor wird der Luftdruck kleiner (Saugerbetrieb), setzt nun der Lader ein steigt der Druck -> normaler Umgebungsdruck -> Überdruck (> 1 Bar ) ab hier spielt die Musik :D

Zitat

Hat schon jemand seine Sensoren btw Sandwich platte installiert ?

Pic's wären hilfreich, btw intressiert mich wo die Kabel(Sensoren) verlegt werden..


Würde mich auch interessieren.
Vor allem wo und wie hab Ihr die Wiederstände eingelötet.

Gruss Oli.

ION

Profi

  • »ION« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 904

Registrierungsdatum: 29. August 2008

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

58

Donnerstag, 4. März 2010, 07:58

@philipooo: schau mal hier
da ist das mit der Umrechnung nochmal beschrieben... vielleicht liegt doch ein Umrechnungsfehler vor. Lies den Beitrag von Joey@drewtech.
"Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen." [Walter Röhrl]

Life is too short to drive boring cars...

philipooo

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 1 153

Registrierungsdatum: 29. Februar 2004

Wohnort: Südschwarzwald

  • Private Nachricht senden

59

Donnerstag, 4. März 2010, 09:26

Hallo Leute

Danke für die Hilfe. Das man von dem absoluten Druck noch den normalen Luftdruck abziehen muss hätt ich mir ja denken können :crazy: Hab gestern dann auch versucht per RSC MAP-BARO = Boost zu rechnen, aber ich schein da wohl irgendwo einen kleinen Fehler gemacht zu haben, denn es wurde ein LD mit bis zu 1.5 bar angezeigt.

Heute morgen hab ich dann noch die Manifold Gauge Pressure (kPa) aus den Subaru Enhanced PIDS ausprobiert. Diese liefert den LD bereits ohne den Umgebungsluftdruck. Also hab ich mit Hilfe des RSC noch x0.01 Multipliziert und jetzt scheint der LD korrekt in bar angezeigt zu werden =)

@ION
Meinen ersten RSC habe ich genauso eingestellt wie in dem Thread. Es sollten also kPa herauskommen. Mit dem zweiten RSC hab ich dann das Ergebnis des ersten RSC in bar umgerechnet. Ich muss das nochmal kontrollieren.

Gruss Philip

ION

Profi

  • »ION« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 904

Registrierungsdatum: 29. August 2008

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

60

Donnerstag, 4. März 2010, 15:19

Anzugsdrehmomente für Temperaturgeber
In der nachstehen Tabelle finden Sie die maximalen Anzugswerte für die Öltemperaturgeber. Die Anzugsdrehmomente beziehen sich nur auf die Belastbarkeit des Temperaturgebers.

Vor Verwendung eines Temperaturgebers ist es unbedingt erforderlich, das maximale Anzugsdrehmoment des Gewindes, in das der Öltemperaturgeber eingeschraubt werden soll, beim jeweiligen Hersteller des Motors, der Anlage oder des Fahrzeugs zu erfragen. (NM maximal Einbauort).

Eine Nichtberücksichtigung des für das jeweilige Gewinde vorgeschriebene maximale Anzugsdrehmomentes kann zu Beschädigungen der Anlage, des Motors oder des Fahrzeuges führen.

Gewinde Ø Nm maximal Geber
M10x1,0 10 Nm
1/8 - 27 NPTF 10 Nm
M12x1,5 15 Nm
01, 02, 2020 15 Nm
M14x1,25 20 Nm
M14x1,5 20 Nm
1/4 - 18 NPTF 20 Nm
1/2 in, - 20 Whit, S 20 Nm
5/8 - 18 UNF-3A 20 Nm
M16x1,5 30 Nm
M18x1,5 30 Nm
M20x1,5 30 Nm
M22x1,5 30 Nm
M24x1,5 30 Nm
M26x1,5 30 Nm
3/8 - 18 NPTF 30 Nm
3/8 - 18 Dryseal NPTF 30 Nm
1/2 - 14 NPTF 30 Nm
3/4 - 16 UNF-3A 30 Nm
R3/8 30 Nm
R1/2 30 Nm


Anzugsdrehmomente für Öldruckgeber

Gewinde Ø Nm maximal Geber
M10x1,0 30 Nm
1/8 in, BSPF 30 Nm
1/8 - 27 NTPF 30 Nm
R 1/8 DIN 2999 30 Nm
M12x1,5 40 Nm
M12x1,0 50 Nm
M14x1,5 60 Nm
1/4in, BSPF 60 Nm
1/4 - 18 NPTF 60 Nm
3/8 - 18 NPTF 60 Nm
M16x1,5 80 Nm
3/8 - 18 Drysal NPTF 80 Nm
M18x1,5 100 Nm
"Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen." [Walter Röhrl]

Life is too short to drive boring cars...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ION« (4. März 2010, 15:19)