Du bist nicht angemeldet.

Beiträge: 890

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

401

Dienstag, 13. März 2018, 09:52

@Subiklaus:
Mit der Geräuschdämmung bin ich zufrieden und das LED Licht finde ich auch völlig o.K
..geht mir ebenso :thumbup:
Aber gibt es jetzt nicht noch die eine oder andere Kamera mehr?
doch! Front- und Seitencamera! Hätte ich auch gerne, aber Mann kann nicht alles haben. Wir sind ja beide offensichtlich über mehrere Jahrzehnte ohne ausgekommen und gerade der OB ist ja sehr übersichtlich und hat schön grosse Aussenspiegel... im Zweifelsfall muss Man(n) dann einmal aussteigen und gucken: ein bisschen Bewegung im Alter ist ja nicht schlecht... :zwinker: )

Dazu kommt, dass ich ehrlich gesagt erstmal sehr reserviert gegenüber der neuen headunit made my harman® bin: wenn ich so sehe, was Man(n) mit deren hard- und software in anderen FZ anderer Hersteller für einen "Spass" :cursing: haben kann (gerade wenn sie nicht mehr nagelneu sind), da sind die Mängel und Probleme der Denso Ten headunit Kinderkram.... (zumal ich davon ausgehe, dass seitdem der Laden von Denso und Toyo mehrheitlich letzten Herbst übernommen wurde, sich das eher positiv auf die Produktqualität auswirken wird - das Thema "Amis und after-sales-service ist nicht nur mir in 98.xx% der Fälle ein GRAUS)
"Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen."
© Mark Twain

drischnie

SIGTC Arbeitskreis Teile

Beiträge: 8 303

Registrierungsdatum: 28. November 2001

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

402

Dienstag, 13. März 2018, 14:11

@SubiBear:

Für mich was die Headunit ein Hauptgrund von 16 auf 18 zu wechseln. Ich möchte CarPlay nicht missen, erst recht weil ich es in meinem daily auto sogar habe.
Desweiteren ist es VIEL schneller, man muss nicht warten bis wirklich alles fertig gebootet ist, man kann deutlich schneller durch Quellen springen und wieder zurück zum Navi etc...
Das ging auch alles im 16ner, dauerte eben nur alles etwas. Und das große 8 Zoll Display ist echt nochmal ne ganze Ecke besser als das "alte". Was auch ganz nett ist, finde ich zumindest,
das jetzt direkt von der Headunit die erlaubte V-Max aus den Kartendaten ins Infodisplay der Instrumente gepackt wird. Gerade wenn man irgendwo unterwegs ist wo man sich nicht auskennt,
habe ich des öfteren mal aufs Navi geschaut um zu sehen wie schnell man hier darf, oder ob ich ein Schild übersehen habe.
Ist nur EINE Kleingkeit, die der 18ner mehr kann, aber davon gibts sehr sehr viele... die nicht in den Prospekten beschrieben sind. Daher mache ich die Tage mal ne Übersicht.


SubaJoe

Anfänger

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 27. Juli 2017

  • Private Nachricht senden

403

Dienstag, 13. März 2018, 19:49

@SubaJoe:

Nein bei Zündung aus gehen sie aus. Aber wenn du die "Coming-Home" Beleuchtung nutzt, leuchten Sie wieder. In der Standard Einstellung für 30 Sek. Einfach nach Zündung aus kurz am Bleuchtungsschalter ziehen, wie bei Lichthupe.
Habs für dich eben nochmal nachgestellt.



Toll, herzlichen Dank für das Video! Coming home kannte ich natürlich, aber den Zusammenhang nicht. Nun wundere ich mich aber in der Tat auch gerade darüber, dass coming home nur mit der Lichtautomatik funktioniert. Als alter Saabfahrer habe ich das Licht nämlich die meiste Zeit an, so dass ich also zusätzlich im Dunkeln auch noch den Lichtschalter drehen muss...

Aber wie gesagt, klasse das mit dem Video!

SubaJoe

Anfänger

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 27. Juli 2017

  • Private Nachricht senden

404

Dienstag, 13. März 2018, 19:51

Zitat

Aber gibt es jetzt nicht noch die eine oder andere Kamera mehr?
doch! Front- und Seitencamera! Hätte ich auch gerne, aber Mann kann nicht alles haben. Wir sind ja beide offensichtlich über mehrere Jahrzehnte ohne ausgekommen und gerade der OB ist ja sehr übersichtlich und hat schön grosse Aussenspiegel... im Zweifelsfall muss Man(n) dann einmal aussteigen und gucken: ein bisschen Bewegung im Alter ist ja nicht schlecht... :zwinker: )


Nach Aussage meines Freundlichen können die Seitenkameras im Gegensatz zur Headunit nachgerüstet werden. Apple Carplay/Android Auto (nutze beide Systeme) hätte ich troztdem gern gehabt...

drischnie

SIGTC Arbeitskreis Teile

Beiträge: 8 303

Registrierungsdatum: 28. November 2001

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

405

Dienstag, 13. März 2018, 20:26

Beim MY18 geht die Coming Home Funktion immer, egal in welcher Stellung der Lichtschalter ist. Auch auf Aus gehts.

SubaJoe

Anfänger

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 27. Juli 2017

  • Private Nachricht senden

406

Dienstag, 13. März 2018, 21:17

Beim MY18 geht die Coming Home Funktion immer, egal in welcher Stellung der Lichtschalter ist. Auch auf Aus gehts.


Die Upgradepolitik verstehe, wer will... :huh:

hupon1

Schüler

Beiträge: 110

Registrierungsdatum: 21. September 2009

Wohnort: Schmalkalden

  • Private Nachricht senden

407

Mittwoch, 14. März 2018, 09:38

das jetzt direkt von der Headunit die erlaubte V-Max aus den Kartendaten ins Infodisplay der Instrumente gepackt wird. Gerade wenn man irgendwo unterwegs ist wo man sich nicht auskennt,
ich habe meinen Outback im November 2017 gekauft, ist also noch kein 2018er Modell - kann man dem diese Funktion evtl. irgendwie beibringen oder nicht möglich ? ;-) Danke!

Beiträge: 890

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

408

Donnerstag, 15. März 2018, 11:37

Moin Zusammen
Was auch ganz nett ist, finde ich zumindest, das jetzt direkt von der Headunit die erlaubte V-Max aus den Kartendaten ins Infodisplay der Instrumente gepackt wird. Gerade wenn man irgendwo unterwegs ist wo man sich nicht auskennt, habe ich des öfteren mal aufs Navi geschaut um zu sehen wie schnell man hier darf, oder ob ich ein Schild übersehen habe.
Kann Man(n) diese Anzeige auch deaktivieren? Ich kenne die seit Jahren bei Toyo und mich nervt sie mittlerweile nur noch,da -egal welcher Anbieter - Kartendaten gerade bei speedlimits immer veraltet und oft auch nicht wirklich durchgängig gut gepflegt werden. Will sagen: entweder ich habe eine zu >99.xx% verlässliche Anzeige oder ich lass das. Und die Cameraerkennung der Verkehrszeichen klappt dort gefühlt zu vielleicht 66% - also in Praxi unbrauchbar, denn ich möchte jederzeit verlässliche Daten, sonst kann ich mir das schenken. Bin heilfroh, das Subi sich diesen Schilder-Erkennungs-Quark bisher verkniffen hat :thumbup: Und bevor unsere "Premiumjünger" wieder kommen, nein, auch in deren vergleichbaren FZ-Klassen funzt das nicht annähernd zu >90% :frown: - mag sein, dass das bei irgendwelchen Schiffen im sechstelligen Bereich anders ist, aber das dürfte wohl gefühlt >98% aller Fahrer allein wegen der hiefür aufgerufenen Preise hier herzlich wenig interessieren.

Nach Aussage meines Freundlichen können die Seitenkameras im Gegensatz zur Headunit nachgerüstet werden. Apple Carplay/Android Auto (nutze beide Systeme) hätte ich troztdem gern gehabt...
@SubaJoe:
Aha! Hat er auch gesagt was das kosten soll? Teile-Nummer des Kits?
Ich glaub's erst wenn ich es sehe, zumal ich davon ausgehe, dass als Minimum der rechte Aussenspiegel komplett ersetzt werden müsste, der incl Lackierung in der "normalen" Version ohne Cam schon um die 500 Euronen kostet.... dazu dann noch Montage, ggf noch ein Kabel von der Tür zur headunit ziehen etc etc... das dürfte dann in der Summe ein ziemlich teurer Spass werden... :erschreck:
"Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen."
© Mark Twain

SubaJoe

Anfänger

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 27. Juli 2017

  • Private Nachricht senden

409

Donnerstag, 15. März 2018, 22:20

Moin Zusammen
Was auch ganz nett ist, finde ich zumindest, das jetzt direkt von der Headunit die erlaubte V-Max aus den Kartendaten ins Infodisplay der Instrumente gepackt wird. Gerade wenn man irgendwo unterwegs ist wo man sich nicht auskennt, habe ich des öfteren mal aufs Navi geschaut um zu sehen wie schnell man hier darf, oder ob ich ein Schild übersehen habe.
Kann Man(n) diese Anzeige auch deaktivieren? Ich kenne die seit Jahren bei Toyo und mich nervt sie mittlerweile nur noch,da -egal welcher Anbieter - Kartendaten gerade bei speedlimits immer veraltet und oft auch nicht wirklich durchgängig gut gepflegt werden. Will sagen: entweder ich habe eine zu >99.xx% verlässliche Anzeige oder ich lass das. Und die Cameraerkennung der Verkehrszeichen klappt dort gefühlt zu vielleicht 66% - also in Praxi unbrauchbar, denn ich möchte jederzeit verlässliche Daten, sonst kann ich mir das schenken. Bin heilfroh, das Subi sich diesen Schilder-Erkennungs-Quark bisher verkniffen hat :thumbup: Und bevor unsere "Premiumjünger" wieder kommen, nein, auch in deren vergleichbaren FZ-Klassen funzt das nicht annähernd zu >90% :frown: - mag sein, dass das bei irgendwelchen Schiffen im sechstelligen Bereich anders ist, aber das dürfte wohl gefühlt >98% aller Fahrer allein wegen der hiefür aufgerufenen Preise hier herzlich wenig interessieren.


Also, im Tesla Model S funktioniert das ganz famos, und den bekommt man (grad noch so eben) fünfstellig ;)

Zitat

Nach Aussage meines Freundlichen können die Seitenkameras im Gegensatz zur Headunit nachgerüstet werden. Apple Carplay/Android Auto (nutze beide Systeme) hätte ich troztdem gern gehabt...
@SubaJoe:
Aha! Hat er auch gesagt was das kosten soll? Teile-Nummer des Kits?
Ich glaub's erst wenn ich es sehe, zumal ich davon ausgehe, dass als Minimum der rechte Aussenspiegel komplett ersetzt werden müsste, der incl Lackierung in der "normalen" Version ohne Cam schon um die 500 Euronen kostet.... dazu dann noch Montage, ggf noch ein Kabel von der Tür zur headunit ziehen etc etc... das dürfte dann in der Summe ein ziemlich teurer Spass werden... :erschreck:


Nee, hat er nicht, und ganz ehrlich: braucht man das?

In diesem Zusammenhang mal eine andere Frage: Kann man die akustische Einparkhilfe (vorn) eigentlich temporär deaktivieren? Bin neulich in der Waschanlage fast taub geworden... (ok, Motor aus als Workaround ist mir auch klar)

eckhard

Schüler

Beiträge: 140

Registrierungsdatum: 24. Juli 2016

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

410

Donnerstag, 15. März 2018, 23:13

@SubaJoe:
Die vorderen Parksensoren kann man verschieden programmieren. Sofern die Anlage richtig angeschlossen wurde. Anleitung gibt es im Netz. Unter Cobra Vodafone Einparkhilfe. Ist die Park Master Front F294

drischnie

SIGTC Arbeitskreis Teile

Beiträge: 8 303

Registrierungsdatum: 28. November 2001

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

411

Freitag, 16. März 2018, 02:44

@SubiBear:

Zitat

Kann Man(n) diese Anzeige auch deaktivieren?

Nein. Und ist auch wirklich nicht nötig. Die TomTom Daten passen sehr gut.

@SubaJoe:

Zitat

Nach Aussage meines Freundlichen können die Seitenkameras im Gegensatz zur Headunit nachgerüstet werden

Das glaube ich kaum, du bräuchtest beide Spiegel neu, eine Headunit die damit daumgehen kann, eine neue Mittelkonsole für den neuen Schalter der Cams, eine BIU die das verarbeitet usw...

Zitat

Kann man die akustische Einparkhilfe (vorn) eigentlich temporär deaktivieren?

Eigentlich solltest du diesen zusätzlich eingebauten kleinen Schalter/Druckstaster haben mit der grünen LED. Damit kannst du sie temporär deaktivieren.

Beiträge: 890

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

412

Freitag, 16. März 2018, 11:06

Moin Zusammen

@SubaJoe:
Also, im Tesla Model S funktioniert das ganz famos, und den bekommt man (grad noch so eben) fünfstellig ;)
also mal wieder der Klassiker: FZ miteinander vergleichen, die preislich beim Doppelten zueinander liegen. :klatsch:
Hab den Tesla mal gefahren: was da alles nicht dauerhaft zuverlässig läuft ist neben der grottigen Rohkarosserieverarbeitung, die mich mehr an Schiffbau erinnert, schon bemerkenswert für ein FZ dieser Preisklasse :thumbup: und würde bei einem Japaner zu einem wahren shitstorm führen....

Nee, hat er nicht, und ganz ehrlich: braucht man das?
Wenn Du öfter gezwungenermassen in engen Parkhäusern unterwegs bist, die nach der "Renovierung" mehr Stellplätze haben als vorher, beantwortet sich die Frage von ganz allein.... ;) Es kann zumindest hilfreich sein, aber ja, Man(n) kann nun mal nicht alles haben und ich möchte nicht wirklich wissen, was der Spiegel mit Camera drin kostet, wenn der mal ersetzt werden muss... :schreck:
"Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen."
© Mark Twain

drischnie

SIGTC Arbeitskreis Teile

Beiträge: 8 303

Registrierungsdatum: 28. November 2001

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

413

Freitag, 16. März 2018, 13:21

@SubiBear:

Zitat

Hab den Tesla mal gefahren: was da alles nicht dauerhaft zuverlässig läuft ist neben der grottigen Rohkarosserieverarbeitung, die mich mehr an Schiffbau erinnert, schon bemerkenswert für ein FZ dieser Preisklasse :thumbup: und würde bei einem Japaner zu einem wahren shitstorm führen....

Kann ich so nicht bestätigen. Weiss ja nicht welches Tesla-Modelljahr du gefahren bist... aber ich bin neben Subaru auch stark Tesla-begeistert und beschäftige mich seit Jahren mit diesen Autos und sämtlichen Details, und wohne auch "direkt neben" einer Supercharger-Station sodass ich mich problemlos mit allen Einzelheiten beschäftigen konnte. Es gibt Modelljahre, da findet man, wenn man sucht, Verarbeitungsmängel... trotzdem macht dies der Rest des Autos wieder wett.... hätte ich das Geld für meinen Traum Tesla... ich würde sofort zuschlagen ohne mit der Wimper zu zucken...

Zitat

ich möchte nicht wirklich wissen, was der Spiegel mit Camera drin kostet, wenn der mal ersetzt werden muss...

Das kann ich dir genau sagen :)
Die ganze Spiegelbaugruppe vom MY18 kostet exakt 42,57 Euro WENIGER als der vom MY16/17 :)
Die Kamera ist einzeln drin und austauschbar. Die kommt also drauf. Gleicht sich also aus...

Rotzunge

Schüler

Beiträge: 138

Registrierungsdatum: 6. März 2017

Wohnort: Raum Stuttgart

  • Private Nachricht senden

414

Freitag, 16. März 2018, 20:46

@SubaJoe und drischnie

Mit dem von drischnie genannten Schalter mit der grünen LED werden die Parkpiepser nicht temporär aktiviert/deaktiviert, sondern dauerhaft. In meinen Augen aber kein Problem, man muß halt dran denken, sie bei Bedarf wieder zu aktivieren.
In Anbetracht der Kontrollleuchte erkennt man jederzeit was Sache ist.

LG
Rotzunge :tschuess:
Habe eine Meinung, aber respektiere auch andere Meinungen.

SubaJoe

Anfänger

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 27. Juli 2017

  • Private Nachricht senden

415

Samstag, 17. März 2018, 00:37

@SubaJoe und drischnie

Mit dem von drischnie genannten Schalter mit der grünen LED werden die Parkpiepser nicht temporär aktiviert/deaktiviert, sondern dauerhaft. In meinen Augen aber kein Problem, man muß halt dran denken, sie bei Bedarf wieder zu aktivieren.
In Anbetracht der Kontrollleuchte erkennt man jederzeit was Sache ist.

LG
Rotzunge :tschuess:


Dann werde ich mal den Meister meines Vertrauens (und zufällig meinen lieben Freund) fragen, warum er mir diesen Schalter nicht eingebaut hat. (Oder bin ich nur zu blöd, den zu finden?) Die PDC vorn ist sonst ja keine verkehrte Sache, wenn sie auch genauso omaschreckhaft ist wie das Eyesight. :D

Nicht vergessen, wir jammern hier auf ganz hohem Niveau.

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Das gilt dann natürlich insbesondere auch für den Tesla.
Ja, die Spaltmaße sind teilweise grottig, aber: so what, Alfafahrer lachen über sowas!
Ja, die Ökobilanz ist schlechter als bei einem Euro5-Diesel, aber das ändert nichts an der Faszination des Antriebskonzepts.
Ich habe zwar keinen Supercharger vor der Tür, aber dafür ein Model S auf der TG-Parkfläche im Büro gegenüber. Bin dort bislang ausschließlich beigefahren, und den Autopiloten haben wir erst auf der Landstraße kurz vor einem Kreisverkehr zum Aussteigen gebracht, ansonsten funktioniert das Ding sagenhaft gut. Zur Erinnerung: Der Autopilot im Tesla bremst und beschleunigt nicht nur, er wechselt auch sehr souverän die Fahrspuren zum Überholen. Von der Beschleunigung will ich als CVT-Fahrer (lauter, aber nicht schneller) mal ganz schweigen...
Schließlich hatten wir ein Model S von einem Freund als Hochzeitskutsche, so dass ich auch von der Rückbank berichten kann, dass man dort gut und mit ausreichend Platz (Brautkleid, 1,93 m Bräutigam) sitzen kann.
Hätte ich das nötige Kleingeld und würde mein Vermieter endlich Lademöglichkeiten in unserer heimatlichen Tiefgarage schaffen, ich wäre dabei!

SubaJoe

Anfänger

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 27. Juli 2017

  • Private Nachricht senden

416

Samstag, 17. März 2018, 16:09


Dann werde ich mal den Meister meines Vertrauens (und zufällig meinen lieben Freund) fragen, warum er mir diesen Schalter nicht eingebaut hat. (Oder bin ich nur zu blöd, den zu finden?)


Meister sagt: da ist ein Schalter, und siehe da, bin mal auf die Knie gegangen und hab geschaut - und den Schalter gefunden! Also doch zu blöd...

Beiträge: 890

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

417

Montag, 19. März 2018, 09:40

Moin Zusammen

@drischnie: wäre es nicht sinnvoll für den modellgepflegten 2018er B6/BS einen neuen thread zu eröffnen :?:

Nachtrag: seh gerade: den gibts ja schon :whistling:
Subaru Outback Modelljahr 2018 Sammelthread

...vielleicht das hier verschieben?

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Kann ich so nicht bestätigen. Weiss ja nicht welches Tesla-Modelljahr du gefahren bist... aber ich bin neben Subaru auch stark Tesla-begeistert und beschäftige mich seit Jahren mit diesen Autos und sämtlichen Details, und wohne auch "direkt neben" einer Supercharger-Station sodass ich mich problemlos mit allen Einzelheiten beschäftigen konnte. Es gibt Modelljahre, da findet man, wenn man sucht, Verarbeitungsmängel... trotzdem macht dies der Rest des Autos wieder wett.... hätte ich das Geld für meinen Traum Tesla... ich würde sofort zuschlagen ohne mit der Wimper zu zucken...
dazu hatte ich schon mal was im Februar letzten Jahres geschrieben, in diesem Fall scheinen wir sehr unterschiedliche Wahrnehmungen zu haben - muss Man(n) jetzt auch nicht tiefergründig diskutieren.

Zitat

"Ich durfte im Model S drei Tage und gut 1.000 km sowohl mal Fahrer als auch Beifahrer sein. Mal abgesehen davon, dass die Karosserieverarbeitung eines KIA besser ist: das Tablet zur kompletten Bediensteuerung ist in der Zeit zweimal komplett ausgestiegen. Das Einzige was half: rechts ran fahren und alle Systeme neu booten :thumbdown: Wenn hier mal ein Starlink-system nicht so funktioniert wie es sollte, kriegen sich einige Foristen sich nicht mehr ein, was das bei Subaru für einen Sch... ist, aber bei einem solchen Auto ist das was Anderes? Der freundliche Herr bei Tesla meinte, sowas käme schlesslich auch beim smartphone mal vor, das sein ja kein echter Mangel. Weiterhin: auf drei- und vierspurigen Autobahnen mit Fahrzeugen starker Tempodifferez und dann noch Sonne von der falschen Seite ist das System ganz schnell am Limit."
Ergänzungen:
  • Fahrt war 2016
  • Zitate aus meinem Umfeld:

Ein Kunde von uns hat letztes Jahr sein Lexus GS450h gegen einen Tesla S eingetauscht

Zitat

Das ist der erste und der letzte Tesla den ich hatte. Von der Verarbeitung abgesehen: was in einem Lexus eingebaut ist, funktioniert schon fast beängstigend zuverlässig, egal wann, wo und wie alt. Solche Sorgen braucht man beim Tesla nicht zu haben, dafür bei begründeten Reklamationen wie z.B. "Aussteigen" der Tablet-Software gibts nur schlaue Sprüche und ein Vergleich mit Lexus wird als völlig unangemessen angesehen...

Ein befreundeter und von mir sehr geschätzter Karosserie- und Fahrzeugbaumeister der ungefähr schon so lange mit FZ beschäftigt ist wie ich:

Zitat

Die Karosserie-Verarbeitung ist eher Dacia als Kia, was Du spätestens feststellst, wenn Du mal Verkleidungen und Teppiche hochnimmst oder mal ein Karosserieteil austauschen musst.
Vom Niveau der Ausführung ist das auf jeden Fall meilenweit von dem entfernt, was bei Toyota und Kanto Works Japan vom Band läuft.
Ansonsten: der Tesla wäre auch ohne diese Mängel nicht die Alternative, die ich kaufen würde, sondern eher der Mirai, weil m.E. das H2-Konzept das deutlich überzeugendere alltagstaugliche Zukunftskonzept für Langstreckenfahrer ist.
Allerdings müsste es dazu ein zumindest brauchbares H2-Tankstellen-Netz geben und ich brauch halt ein FZ mit permanentem Allrad und Laderaum mit hinten einer grossen Klappe.... :zwinker:



Das kann ich dir genau sagen :)
Die ganze Spiegelbaugruppe vom MY18 kostet exakt 42,57 Euro WENIGER als der vom MY16/17 :)
Die Kamera ist einzeln drin und austauschbar. Die kommt also drauf. Gleicht sich also aus...
Sehr lobenswert für Subaru - find' ich gut! :thumbup:
"Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen."
© Mark Twain

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SubiBear« (19. März 2018, 09:59) aus folgendem Grund: Nachtrag


Outlander

Fortgeschrittener

Beiträge: 316

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

  • Private Nachricht senden

418

Mittwoch, 11. Juli 2018, 05:46

Moin
Gibts es noch die 2016 hier ?!

Neulich beim Familienausflug


StoltiWhv

Anfänger

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 2. August 2018

Wohnort: Nordwestdeutschland

  • Private Nachricht senden

419

Freitag, 3. August 2018, 07:04

Neubesitzer Outback MJ 2017

Guten Tag zusammen,
ich habe mir gerade einen Outback 2,5 Active, Modelljahr 2017, EZ 2018, mit 17`` zugelegt und bin bis jetzt ziemlich begeistert von dem Fahrzeug :).
Ich möchte den Outback auf Ganzjahresreifen umrüsten. Hat jemand Erfahrungen damit, insbesondere hinsichtlich Ökonomie, Laufruhe und Laufleistung eines bestimmten Reifens, den er / sie emfpehlen könnte?
Danke

stary

Anfänger

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 28. April 2016

  • Private Nachricht senden

420

Samstag, 4. August 2018, 09:31

Guten Morgen zusammen :)

wollte nur kurz mitteilen das ich gestern beim Serviceintervall II war.

Gefunden wurde am Fahrzeug natürlich nix (wie auch bei erst 23500 km).
Mir wurde gesagt, dass bei der Inspektion II eigentlich auch die Bremsen genau untersucht werden, bzw. zerlegt und gereinigt werden falls nötig.

Gemacht wurde folgendes
- Motoröl + Filter
- Getriebe- & Diff-Öl Kontrollieren
- Luftfilter erneuert
- Innenluftfilter erneuert
- Fahrzeug technisch überprüft
- MotorCheck mit Tester
- Schlösser und Scharniere Ölen
- Lichttest
- Flüssigkeitsstände überprüft
- Reifenluftdruck kontrollieren
- Probefahrt

14 AW = 105,-- €

- Ölfilter
- Dichtring
- 5w30 4,8 Liter
- Luftfilter
- Pollenfilter
- Schmierstoffe

= 106,61 €

Macht gesamt 252,54 € dann inkl. Mehrwertsteuer.

Ich bin zufrieden damit und finde den Preis in Ordnung. Ähnliches habe ich auch bei BMW damals bezahlt und da hab ich das Öl selber mitgebracht ^^