Du bist nicht angemeldet.

knie

Schüler

Beiträge: 59

Registrierungsdatum: 23. August 2017

Wohnort: Eisenhüttenstadt

  • Private Nachricht senden

541

Donnerstag, 7. Juni 2018, 09:46

@MAD_LE

macht ein K&N Luftfilter wirklich noch was aus? Ich sehe hier nur den Vorteil, dass dieser selber gereinigt werden kann. Da meine PKWs immer jedes Jahr zur Inspekition gehen, bekommen diese so oder so einen neuen Luftfilter (kosten ja auch nicht die Welt 10-15€) und der von K&N kostet ja 45-65€.

Beim Benzin bin ich derzeit noch am überlegen, ob ich nicht doch dauerhaft auf 98er umsteigen soll. Fahre seit Jahren 95 (milesPLUS 95) von STATOIL (in Polen jetzt CIRCLE K).
Leider haben die dort kein 98er, also müsste ich auf der anderen Straßenseite zu Total oder weiter rein zu Shell. Wobei noch Apexim AB in der nähe meiner Stammtanke ist, aber die kenne ich nicht - Qualität unbekannt.
Subaru Levorg GT-C MY17

MAD_LE

Fortgeschrittener

Beiträge: 245

Registrierungsdatum: 3. November 2014

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

542

Donnerstag, 7. Juni 2018, 10:22

@knie: Bei mir hat der Filter tatsächlich einen kleinen Vorteil beim Verbrauch erwirkt. Sind etwa 0,2-0,3l auf 100 km. War jetzt auch das erste Auto, bei dem ich den Filter getauscht hatte. Aber prinzipiell gebe ich dir recht. Für mich war es lediglich ein Test, um mir selber ein Bild davon zu machen. Bei unseren neuen Zweitwagen (XV 2018) werde ich es auch mal testen.

ampel2

SC+ Mitglied

Beiträge: 1 841

Registrierungsdatum: 18. September 2002

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

543

Donnerstag, 7. Juni 2018, 17:25

@MAD_LE: na ja so richtig "normalisiert" hat sich mein Verbrauch noch nicht.
Ich hatte im Mai mal einen Dienstreise nach Plauen bin die ca. 120km entspannt über die Landstraße gefahren und er hat mir am Ende am BC 7,2L angezeigt (wären also real ca. 8L). Auf der Rückfahrt hatte ich es dann etwas eiliger schon waren insgesamt 8,6L BC.

Im Urlaub auf Rügen war ich jetzt wieder mit dem Outback gefahren. So konnte ich auf der Rückfahrt Sonntag Abend die 480km von Stralsund zügig auf der Autobahn durchziehen (wo möglich bin ich zwischen 180-190 nach Tacho gefahren) Verbrauch real 11,47L beim Durchschnitt von 132km/h (GPS). Ergab 55L somit waren noch ca. 9L im Tank.

Was hast Du für ein K&N Luftfilter verbaut ? Hast Du einen Link ?
Gruß Gerald

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !!! :rolleyes: "Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten."

knie

Schüler

Beiträge: 59

Registrierungsdatum: 23. August 2017

Wohnort: Eisenhüttenstadt

  • Private Nachricht senden

544

Freitag, 8. Juni 2018, 08:00

@ampel2

Einfach nach der K&N Part Number 33-2304 suchen.
Subaru Levorg GT-C MY17

Jefferson78

Schüler

Beiträge: 125

Registrierungsdatum: 30. November 2016

Wohnort: Mainhardt

  • Private Nachricht senden

545

Freitag, 8. Juni 2018, 12:29

Ich hätte noch einen übrig - ca. 6 Monate verwendet und zuvor neu gekauft. Guter Zustand. Bei Interesse bitte PN

ampel2

SC+ Mitglied

Beiträge: 1 841

Registrierungsdatum: 18. September 2002

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

546

Freitag, 8. Juni 2018, 13:21

Danke für den Link :-)
Gruß Gerald

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !!! :rolleyes: "Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten."

Richy

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 852

Registrierungsdatum: 7. Juni 2008

Wohnort: Sachsen

  • Private Nachricht senden

547

Freitag, 8. Juni 2018, 13:42

...ich halte persönlich nichts von geölten Luftfiltern jeglicher Art. Diese haben in der Vergangenheit immer wieder zu Problemen mit dem Luftmengenmesser geführt!
2015 Levorg GT Sport
2002 Impreza WRX STi
=>

knie

Schüler

Beiträge: 59

Registrierungsdatum: 23. August 2017

Wohnort: Eisenhüttenstadt

  • Private Nachricht senden

548

Freitag, 8. Juni 2018, 13:51

Ja/Nein würde ich sagen. Lt. den Berichten sind die Filter so "out of the box" okay, aber leider machen einige Leute selber zuviel Öl nach dem waschen dran und es kommt dann meist zu Problemen.
Wechselt man jedes Jahr den OEM Papierfilter, hat man auch keine Probleme durch Verschmutzung und dadurch ggf. Leistungsverlust.
Ist denke ich mal wie mit 98 vs 102 oktan eine Glaubenssache....
Subaru Levorg GT-C MY17

Johnes

Schüler

Beiträge: 138

Registrierungsdatum: 23. April 2016

  • Private Nachricht senden

549

Samstag, 9. Juni 2018, 01:17

Naja, Premiumsprit ist reine Geldverschwendung. Selbst bei geringer Spriteinsparung, kann man für den Mehrpreis fast 10 ltr. normalen Sprit kaufen und verfahren. Bei (bis zu) 2% versprochener Einsparung ("bis zu" kann auch "null" bedeuten!) hat man nur max. 1.5 ltr./Tankfüllung mit dem Edelsprit gespart. Also, totale Verschwendung bzw. Verarsche!

PS: Das ganze K&N-Gedöns ist meiner Meinung nach auch Quark bei so kleinen Motörchen, wie unseren. Lieber öfter den Papierfilter tauschen. Das Risiko einer falschen Handhaben ist zu groß. Der Mehrgewinn ist nicht vorhanden, oder fällt unter Messtoleranz. (Manche behaupten sogar, die Dinger schaden mehr und kosten Leistung!)

Ich habe beim Papierfilter bei mehreren Fahrzeugen festgestellt, dass der durchschnittliche Verbrauch, nach dem Filterwechsel, um ca. 0.5ltr/100km zurück geht. Der Filter macht sich also selber bezahlt. Bis der Strömungswiderstand diesen Verbrauchsrückgang aufgezehrt hat, vergehen nach meinen Erfahrungen zwischen 8-12tkm. Der Filter macht sich binnen der ersten 3.000km bezahlt. Daher: Der Papierfilter ist praktisch "kostenlos" bzw. spart einem sogar Geld ein. Ein Wartungsteil, welches praktisch mehr Geld bringt, als es kostet, ihn zu ersetzen. Ich sehen daher keinen Grund für lange Intervalle beim Luftfilter.

MfG

knie

Schüler

Beiträge: 59

Registrierungsdatum: 23. August 2017

Wohnort: Eisenhüttenstadt

  • Private Nachricht senden

550

Samstag, 9. Juni 2018, 01:35

@Johnes
Wie ich sagte, vieles ist auch Glaubenssache... zu viele Toleranzen und Faktoren die nicht 100% reproduzierbar sind.

Denke aber auch, dass ein jährlicher Wechsel des Papierfilters genügt.
Auch sollte 98 Oktan nicht schlecht sein, werde das jedenfalls testen im Vergleich zu dem 95 milesPlus. Was hier als guter Indikator dient, wäre der Ruß welcher sich an den Endrohren sammelt. Weniger Verkokung im Motor/Abgastrakt kann nie schaden und in Polen kostet der Sprit immer 20-30 Cent weniger, daher mal einige Tankfüllungen testen.
Für 100/102 Oktan sind solche Motoren nicht ausgelegt, da selbst Step 1 und 2 Tuning meist nur mit 98 Oktan optimiert wird.
Subaru Levorg GT-C MY17

MAD_LE

Fortgeschrittener

Beiträge: 245

Registrierungsdatum: 3. November 2014

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

551

Freitag, 6. Juli 2018, 13:33

Bis jetzt bemerke ich beim tanken von 98er (bislang 3 Tankfüllungen - Total Excellium) lediglich einen ruhigeren Lauf und ein besseres Ansprechverhalten. Kraftstoffeinsparung ist nicht vorhanden.

knie

Schüler

Beiträge: 59

Registrierungsdatum: 23. August 2017

Wohnort: Eisenhüttenstadt

  • Private Nachricht senden

552

Freitag, 6. Juli 2018, 15:08

Jap, die Versprechen mit dem bis zu 20% weniger Verbrauch sind quark. Der Motor verbaucht zwar theoretisch weniger mit 98 Octan, liegt aber im Bereich der Messtoleranzen im praktischem Betrieb.
Mir geht es bei diesem Test nur um die bessere Verbrennung vom Kraftstoff, sprich weniger Ruß/Verkokung (DIT = weniger CO² aber mehr Feinstaub). Der ruhigere Motorlauf und ggf. besseres Ansprechverhalten (was meist ein subjektiver Eindruck ist), sprechen für eine bessere Verbrennung.

Mit @ampel2 haben wir unsere beiden Levorgs verglichen, gerade Lambda-Modus (Closed bzw. Open-Loop beobachtet) und Zündwinkel.

Beispiele:
Landstraße (fast eben/wenige leichte Kurven) mit 85km/h ACC
Drosselklappe 14,5% geöffnet
Zündwinkel 24-27°

Anfahren 0 bis 55km/h
Drosselklappe 20% geöffnet
Zündwinkel schankt zwischen -5° und 5°

Beschleunigen 60 bis 110km/h (Vollgas im I Modus)
Drosselklappe wird nur 68% geöffnet
Zündwinkel 3-8°

Zündwinkel nach OT sind negative Werte, Zündwinkel vor OT sind positive Werte

Mit diesen Werten und auch meinem relativ täglich identischen Streckenprofil, will ich demnächst die Wirkung vom 98 Octan testen. Mal schauen was der Ruß/Feinstaub in den Endrohren dazu sagt ^^
Subaru Levorg GT-C MY17

MAD_LE

Fortgeschrittener

Beiträge: 245

Registrierungsdatum: 3. November 2014

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

553

Mittwoch, 8. August 2018, 16:42

So, mal wieder ein paar Infos.

Wir sind am Sonntag zu Montag von Florenz nach Leipzig gefahren. Fahrzeug war voll beladen (2 Erwachsene und 1 Kleinkind; Kofferraum bis unters Dach beladen, + Dachbox). Dort wo es ging 130 kmh. Österreich ist ja nur 100kmh. Verbrauch 8,5 L. Finde ich weiterhin top.

Apo

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 807

Registrierungsdatum: 26. November 2012

Wohnort: Bühl

  • Private Nachricht senden

554

Mittwoch, 8. August 2018, 17:45

Yay ich darf nun auch hier reinschreiben nach Monaten wo ich nur gelesen habe weil ich mich für den Levorg interessiert habe/ auf ihn gewartet habe!

Hab meinen MY18 Levorg seit Freitag und hab den durchschnittl. Verbrauch des Vorbesitzers (Subaru Deutschland) von 10.6 auf 8.2l/100km gedrückt. Fahre zur Zeit täglich zur Arbeit und zurück (2x50km) hauptsächlich Autobahn und mit Tempomat ist die Verbrauchsanzeige schön anzusehen.
Mit der aktuellen Tankfüllung von der ca. das erste Viertel hauptsächlich stadtverkehr war, komme ich aktuell insgesamt laut Rechnung um die 700-720km weit.
Ich finde das beachtlich ob der aktuellen Temperaturen und der Tatsache dass Dunlop Sport Maxx drauf sind und er permanenten Allrad hat und die Klima die ganze Zeit läuft.
Kann mich nicht beschweren. Aber nach all dem was noch so geschrieben wird, bin ich gespannt wie es im Winter wird mit Kaltstarts etc. Man wird sehen.
Bis jetzt bin ich voll zufrieden!
Oinkedy...
IG: @apolino14

Apo

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 807

Registrierungsdatum: 26. November 2012

Wohnort: Bühl

  • Private Nachricht senden

555

Donnerstag, 9. August 2018, 13:54

Durchschnittsverbrauch auf der heutigen Fahrt (die Info beim Auto ausmachen find ich echt gut) von Zuhause ins Geschäft (55km über Autobahn und zweimal Stadt-Verkehr) -> 6,7l/100km
Oinkedy...
IG: @apolino14

knie

Schüler

Beiträge: 59

Registrierungsdatum: 23. August 2017

Wohnort: Eisenhüttenstadt

  • Private Nachricht senden

556

Freitag, 10. August 2018, 13:23

Klingt interessant, ich bin auch bald wieder mit Tanken dran - danach weis man genaueres.

Beim MY18 sollte man noch das 7-Stufen CVT mit beachten, macht sich auf der Autobahn oder bei Überland bestimmt im Verbrauch bemerkbar.
Subaru Levorg GT-C MY17

Apo

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 807

Registrierungsdatum: 26. November 2012

Wohnort: Bühl

  • Private Nachricht senden

557

Freitag, 10. August 2018, 14:50

Klingt interessant, ich bin auch bald wieder mit Tanken dran - danach weis man genaueres.

Beim MY18 sollte man noch das 7-Stufen CVT mit beachten, macht sich auf der Autobahn oder bei Überland bestimmt im Verbrauch bemerkbar.


Ist das nicht irrelevant, da im I-Modus sowieso der CVT Modus gefahren wird und nicht die Schaltstufen? Oder hat das "neue CVT" MY18 ne größere mögliche Spreizung der Übersetzung?
Ich dachte es wäre einfach nur n Software-Update mit der 7en Stufe.
Oinkedy...
IG: @apolino14

4x4-Driver

Schüler

Beiträge: 156

Registrierungsdatum: 12. Januar 2015

Wohnort: Freevalley

  • Private Nachricht senden

558

Freitag, 10. August 2018, 18:33

@Apo: Das ist korrekt: Hat eine etwas größere Spreizung, ansonsten ist es total "Wurst" wieviele Stufen appliziert sind, wenn man sich im i-Modus bewegt...

Zum Verbrauch: Südtirol mit etwas Serpentinen samt AB (meist 130 EyeSight) in Richtung Sachsen: 8,4l. Viel weniger wird es eben nicht oder man nimmt die LKW-Spur ;)

Grüße

Wuhi

Anfänger

Beiträge: 47

Registrierungsdatum: 16. Februar 2014

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

559

Freitag, 10. August 2018, 19:17

Hallo,

ich fahre jetzt genau 1.Jahr mein Levorg.
Durchschnitt liegt 8,06l/100Km. https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/868649.html
Arbeitsweg so um 7,0l.(Landstrasse und Autobahn mit 120 Limit)
Wohngebiet . . . . 8,0l(nicht wirklich Innenstadt,wie Berlin oder Hamburg)
Auf der Autobahn 8,5l bei Max 140Km
Wenn es etwas ungünstig ist verbrauch er viel mehr, aber der Durchschnitt stimmt.

Nicht schlecht war Urlaubsfahrt in die Schweiz.
Viele Passfahrten, wie Grimsel, Susten, Oberalp, Splügen, und so weiter mit S-Mode und ziemlich flott mit viele Überholungen.
(Für Einheimischen habe ich schon mal weg frei gemacht, da konnte ich gar nicht mithalten mit 4 Person im Auto )
Trotzdem 8,9l/100Km, ich bin zufrieden. CVT + Manuell hat auch ganz gut bei den Bergfahrten funktioniert.
Dazu tolle Strassenlage! Ich war viel schneller unterwegs als letzten Jahren mit meinem BD.

Es ist mir eine Sache aufgefallen.
Seit dem Abbau von Remus ist Verbrauch und Beschleunigung(Gasannahme) bei mir merklich besser geworden.
Werde ich niemals wieder so etwas einbauen.

Schöne Grüße,
Wuhi

olf

Fortgeschrittener

Beiträge: 266

Registrierungsdatum: 10. September 2011

Wohnort: Marburg

  • Private Nachricht senden

560

Samstag, 11. August 2018, 15:34



Es ist mir eine Sache aufgefallen.
Seit dem Abbau von Remus ist Verbrauch und Beschleunigung(Gasannahme) bei mir merklich besser geworden.
Werde ich niemals wieder so etwas einbauen.

Schöne Grüße,
Wuhi


Servus, was meinst du genau mit dem Abbau?
Hast du nun den Remus drauf, oder nicht? :)

gruß Flo

Ähnliche Themen