Du bist nicht angemeldet.

  • »Harlekin256« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 531

Registrierungsdatum: 10. Februar 2010

Wohnort: Landkreis Bautzen/Kamenz

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 5. Dezember 2015, 19:57

Levorg ... Verbrauchs-Thread

Hallo Allerseits,

wenn es genehm ist, würde ich gern einen Thread zum Verbrauch des Levorg anstoßen. In den einschlägigen Medien hört und liest man ja immer wieder von Verbrauchen um die 10 l/100 Km. Ich hatte letztensdie Möglichkeit, den Levorg (Trend 1.6) zu fahren und hatte einen (angezeigten Verbrauch von 7,6 - 7,8 l/100 Km. Ich bin mit dem Wagen nur Landstraße und Stadtverkehr gefahren, also eher zurückhaltend. Anfänglich wurden immer um die 10 l/100 Km angezeigt, der Verbrauch ging jedoch schnell runter. Interessant wäre ein Langzeitthread, bei dem Levorg User ab und an ihre Erfahrungen posten könnten. Ist aber nur ein Vorschlag...

Vg, Tino

tom g 76

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 1 221

Registrierungsdatum: 8. Februar 2009

Wohnort: Weinfelden

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 5. Dezember 2015, 20:26

kommt halt immer drauf an wie man ihn fährt.....das scheiss downsizing konzept geht meiner meinung nicht auf, oder nur begrenzt.
mein kumpel kann mit seinem 1.6l clio RS mit einem tank(45l) zur nordschleife fahren und ich (40l) muss 2x tanken unterwegs( mit 160km/h)
aber auf der schleife säuft der kleine 1.6l (jg 2015) gleich viel wie mein jg93 legacy....

es kommt immer drauf an wie und wo mann die kiste fährt :)

  • »Harlekin256« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 531

Registrierungsdatum: 10. Februar 2010

Wohnort: Landkreis Bautzen/Kamenz

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 5. Dezember 2015, 21:25

Das ist schon richtig, aber primär geht es mir darum zu wissen, was der (in Europa) erhältliche 1.6T im Normalbetrieb verbraucht. Rennstrecke ist (glaube ich) nicht relevant, da die Mehrzahl der zukünftigen Levorg-Besitzer ohnehin nicht Rennen fahren wollen. Es ist ein Familienfahrzeug ohne übertriebene sportliche Ambitionen und das ist auch gut so. Sollte es sich jedoch herausstellen, dass der "kleine" 1.6er 10 l und mehr verbraucht, könnte man nicht von zeitgemäßer Technik reden. Aber vielleicht gibt die Zeit ja Aufschluss darüber...

Vg, Tino

Satoshi

Schüler

Beiträge: 75

Registrierungsdatum: 21. April 2013

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 5. Dezember 2015, 21:37

Ich kann dazu nichts sagen. Ich habe ihn noch nicht gefahren.
732838

pro

AK-Schweiz

Beiträge: 4 059

Registrierungsdatum: 15. März 2005

Wohnort: Aarau

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 5. Dezember 2015, 22:47

Ich kann und werde hier ab Mittwoch meinen Senf dazu geben ;)
(Probefahrt bei 1650 Km übernommen, 8.4l/100Km angezeigt und mit 1676 Km zurückgegeben mit 9.6 l/100Km - Gemütlich um die Ecke, kleinen Pass hochgeschossen und gemütlich wieder zurück.)
Mal sehen wie sich der Verbrauch im Alltag bewegt
Romania, thank you for having us. And can we stay forever?

Satoshi

Schüler

Beiträge: 75

Registrierungsdatum: 21. April 2013

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 6. Dezember 2015, 08:22

Ich hoffe auch, dass ich Ende der Woche mehr weiß.
da man ja nicht weiß, auf welche Fahrstrecke sich die 8,4 l beziehen sit das kein wirklicher Maßstab - oder ?
732838

  • »Harlekin256« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 531

Registrierungsdatum: 10. Februar 2010

Wohnort: Landkreis Bautzen/Kamenz

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 6. Dezember 2015, 17:26

Schön, dass sich die ersten Tester hier melden. Das bringt mich auch gleich zur ersten Ergänzung. Wenn ihr Euren Verbrauch postet, dann gebt bitte auch an, welches Fahrprofil ihr habt (nur Ebene oder Berge, Stadt, Land, Autobahnanteil... etc.).
Ich finde, der Levorg ist in der VW, Audi, BMW bla bla Menge eine absolute Bereicherung und optisch (meine Meinung) richtig gut geworden.

Vg, Tino

Beiträge: 1 891

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Wohnort: Zeuthen

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 7. Dezember 2015, 09:22

Der Verbrauch auf einer Probefahrt dürfte immer noch höher liegen als im Alltag, da sich die ECU mit der Zeit auf den Fahrer einstellt. Insofern ist wohl erst in ein paar Monaten mit belastbaren Ergebnissen zu rechnen.

Hias

Fortgeschrittener

Beiträge: 247

Registrierungsdatum: 11. April 2010

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 7. Dezember 2015, 10:50

Nach den ersten paar Kilometern wird man sicher noch nicht viel sagen können. Wenn man aber bedenkt, dass die Normverbrauchsangabe bei 6,9l bzw. 7,1l liegt, kommen 8-9l wohl ganz gut hin. 1-2 Liter muss man normalerweise immer drauf schlagen. Falls er sich bei gemischter Fahrweise wirklich mit 8-8,5 Liter fahren lässt, dann würde das ziemlich genau dem Durchschnitt auf Spritmonitor über alle Hersteller entsprechen:
http://www.spritmonitor.de/de/uebersicht…180&powerunit=2 (Einschränkung auf VW: 8,7l)

zimmi11

Anfänger

Beiträge: 48

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

Wohnort: Zug

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 7. Dezember 2015, 14:31

Also ich bin jetzt bei 2'500km.
Bin bei 8.6 l pro 100km gemäss Anzeige. Habe gemerkt, dass wenn man über 130 oder viel Stadt und Stop & Go fährt, einfach kaum unter 8 l kommt.
Wenn ich schön auf Landstrassen mit 60 bis 100 oder auf der Autobahn nicht über 120 gem. Tacho fährt, kommt man auf die 7 Liter.

Aber ich geniesse zur Zeit auch den Anzug welcher das neue Wägelchen gegenüber dem 2.0i meines alten 04er Leggy hat. In Zukunft werde ich wohl im Normalfall etwas sanfter beschleunigen. Ich hoffe, dass macht dann mindestens 0.2l aus.

chrigel63

Anfänger

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2015

Wohnort: CH-8280 Kreuzlingen

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 7. Dezember 2015, 15:02

Hallo,

also viel kann ich dazu noch nicht sagen, habe meinen Levi seit letzten Dienstag und erst ca. 150km drauf, momentan steht der Compi auf 8.2ltr.

Beiträge: 86

Registrierungsdatum: 13. Juli 2010

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 8. Dezember 2015, 13:14

Auf www.spritmonitor.de sind jetzt 3 Levorgs drin...
Ich selbst kann zimmi11 derzeit nur betätigen..nach ca. 2400 selbst gefahrenen kilometern inklusive einer Alpenüberquerung. Ich würde sagen auf der Landstrasse bekommt man ihn entspannt auf 7l/100km..vielleicht sogar etwas drunter...Autobahn..so 8.5...statt 9.5-10.5.

Die Kritik in vielen Zeitschriften kann ich nicht nachvollziehen. Der Normverbrauch ist in der Tat höher als bei anderen vergleichbaren Fahrzeugen...wenn man sich aber die realen berichteten Durchschnitte der "anderen Marken"auf spritmonitor ansieht, dann liegt der Levorg für einen Benziner Allradler bei ähnlicher Leistung im normalen Bereich, verbraucht also weder mehr noch weniger als andere...natürlich lädt der Motor ein mehr zu verbrauchen, weil er eben sehr dynamisch gefahren werden kann (sportlich wäre übertrieben aber ein sehr dynamisches Fahrgefühl). Ich bin begeistert.

rehbein

Fortgeschrittener

Beiträge: 286

Registrierungsdatum: 16. Juni 2012

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 8. Dezember 2015, 15:53

Bei meiner Probefahrt standen auch 10 Lt. Hab das Auto warm gefahren und dann mal probiert was so geht, im vergleich zu meinem Impreza AT.
Danach standen immer noch die 10 lt. Bin aber mal ausgefahren das Ding.
Denke das die Subaru werte hin oder her schon erreichbar sind. Sehe ich auch an meinem Impreza.
Grüße

Rs4quattro

Fortgeschrittener

Beiträge: 207

Registrierungsdatum: 26. November 2015

Wohnort: Bermatingen

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 8. Dezember 2015, 22:43

Also meiner ist auf spritmonitor.

http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/725948.html

Ich muss sagen das ich ein wenig enttäuscht bin. Der Eimer sollte ein vernunftsauto werden ist aber teurer als mein Spaßwagen :(

Abgesehen von den unsäglichen versicherungsklassifizierungen wo subaru pennt, verbraucht dieser zwergenmotor auch echt viel :(

Liege nach ~4000 km bei 9,3 Liter real Verbrauch. Der Bordcomputer bescheisst um 0,5-1,5 Liter.

Ich fahre sehr sparsam, komme aber nicht wirklich runter mit dem Verbrauch :(
Streckenprofil kann man spritmonitor entnehmen.

Vom Verbrauch her kann ich den aktuellen STI mit minimalem Mehrverbrauch bei erheblich mehr Spaß bewegen.


Gruß, v

haubi65

Fortgeschrittener

Beiträge: 423

Registrierungsdatum: 25. Juli 2005

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 9. Dezember 2015, 08:53

9.3 L/100 bei so einem Auto ist OK. Das Auto verbraucht soviel wie viel für die Arbeit braucht. Nur bei Volllast werden die Mötorchen überfettet und saufen richtig. An Physik kann man leider nicht drehen. Dein Audi bei gleicher Fahrt wie Levorg verbraucht bestimmt ähnlich. Aber bei 250 bestimmt 25 L/100km. Levorg bei 220 GPS gemessen (Tacho 230) verbraucht 20 L/100km

Gruß

berndi

Fortgeschrittener

Beiträge: 299

Registrierungsdatum: 8. Januar 2013

Wohnort: Kreis Waldshut

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 9. Dezember 2015, 10:35

@Rs4quattro: Ich würde mal sagen, dass der Verbrauch noch bis 10.000km weiter runter geht. Dennoch kommt mir 9.3 etwas hoch vor. So gebirgig ist deine Gegend auch nicht (kenne mich da aus). Ohne dir einen Vorwurf zu machen, möchte ich anmerken, dass manche Leute nicht richtig mit der Lineartronic fahren. Den XV 2.0 hatte ich für 2 Tage und der Verbrauch war bei ca. 7.2 (Autobahn 130, Landstrasse und bisschen in der Stadt). Meinen Leggy 2.0MT fahre ich mit 8,6 (15%Stadt, 50% Gebirge, 35% flache Landstrasse). Bei der Probefahrt mit dem Levorg lag ich bei ca. 8 l/100km, auch mit Gebirge. Ich bin wirklich kein Schleicher! Bei der Lineartronic muss man sich einfach umstellen.

@haubi65: Jain, der Verbrauch kommt eben dabei raus, wenn man entsprechend Gas gibt. Dabei beschleunigt man mit 1/3 bis 2/3Gas gar nicht merklich langsamer, als mit Bleifuss.

Beiträge: 669

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2010

Wohnort: Roth

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 9. Dezember 2015, 14:05

@berndi
wie fährt man den Lineartronic ?
Ist die in der "Bedienung" merklich anders als die 4EAT ?
beim alten Automaten konnte man ja mit dem Gaspedal ganz gut schalten(lassen)

Ich hätte auch mit der Lineartronic versucht die Drehzahl runter, und die Motorlast hoch zu bekommen.

Rs4quattro

Fortgeschrittener

Beiträge: 207

Registrierungsdatum: 26. November 2015

Wohnort: Bermatingen

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 10. Dezember 2015, 20:10

9.3 L/100 bei so einem Auto ist OK. Das Auto verbraucht soviel wie viel für die Arbeit braucht. Nur bei Volllast werden die Mötorchen überfettet und saufen richtig. An Physik kann man leider nicht drehen. Dein Audi bei gleicher Fahrt wie Levorg verbraucht bestimmt ähnlich. Aber bei 250 bestimmt 25 L/100km. Levorg bei 220 GPS gemessen (Tacho 230) verbraucht 20 L/100km

Gruß


Nein, eben nicht. Wenn ich meinen TT so fahre wie den Levorg, dann fahre ich mit 6-6,5 Litern. Man muss dazu sagen dass der Audi ein handschalter und FWD ist, aber das darf eigentlich keinen dermaßen großen Unterschied machen. Wenn ich den TT VVollgas vom Bodensee nach Stuttgart fahre, also wirklich stempeln sobad es geht bis ~290, dann komm ich auf 16-17 Liter. Mehr nicht...
Der Verbrauch bei Bmax interessiert mich ja auch nicht. Wie du schreibst, wer arbeitet, darf auch trinken. Aber selbst im Schleichgang, verbraucht der Levorg soviel wie oben beschrieben...


@Rs4quattro: Ich würde mal sagen, dass der Verbrauch noch bis 10.000km weiter runter geht. Dennoch kommt mir 9.3 etwas hoch vor. So gebirgig ist deine Gegend auch nicht (kenne mich da aus). Ohne dir einen Vorwurf zu machen, möchte ich anmerken, dass manche Leute nicht richtig mit der Lineartronic fahren. Den XV 2.0 hatte ich für 2 Tage und der Verbrauch war bei ca. 7.2 (Autobahn 130, Landstrasse und bisschen in der Stadt). Meinen Leggy 2.0MT fahre ich mit 8,6 (15%Stadt, 50% Gebirge, 35% flache Landstrasse). Bei der Probefahrt mit dem Levorg lag ich bei ca. 8 l/100km, auch mit Gebirge. Ich bin wirklich kein Schleicher! Bei der Lineartronic muss man sich einfach umstellen.

@haubi65: Jain, der Verbrauch kommt eben dabei raus, wenn man entsprechend Gas gibt. Dabei beschleunigt man mit 1/3 bis 2/3Gas gar nicht merklich langsamer, als mit Bleifuss.



Berndi, ich kam bereits in den Genuß von einigen mehrtägigen Fahrsicherheitstrainings. EIn Teil dieser Trainings war natürlich auch Spritsparendes fahren, das ist mir also alles nicht fremd...
Wie soll man denn mit der Lineartronic fahren?

SO vorauscchauend und spritsparend fahre ich mit keinem anderen AUto und habe trotzdem diesen Verbrauch. Mein Umfeld wundert sich schon manchmal was mit imr los ist, weil ich so lahmarschig fahre... Außer Schlitze abkleben und Spiegel demontieren bleiben mir nicht mehr viele Kniffe um den Verbrauch zu senken... 8)

Den aktuellen STI den ich zwei Tage hatte, habe ich mit unter 9 Litern (laut BC) gefahren. UNd da habe ich logischerweise öfter mal auf den Pinsel gedrückt und bin auch Autobahn Vmax gefahren...

Den Levorg habe ich mir ursprünglich als halbwegs Vernunftsauto gekauft. Aber bei dem Vebrauch und den Versicherungsprämien, hätte ich mal besser den STI genommen... Würde nämlich nicht viel ausmachen...

rehbein

Fortgeschrittener

Beiträge: 286

Registrierungsdatum: 16. Juni 2012

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 11. Dezember 2015, 07:49

komisch auf der Subaru Presse Seite steht das Die "Auto Motor und Sport" bei Verbrauchstests festgestellt hat das Subaru eine von 5 Automarken ist
wo es gelungen ist sogar unter dem angegebenen Verbrauch zu bleiben.
Denke der Levorg sollte im "Alltag" schon mit 8 -8,5 Litern zu fahren sein, wenn ich meinen Impreza mit 4 ET Automatik mit 9-10 Litern fahre. Das ist nur ein 2006
mit Euro 4. Der Impreza ist hat auch 300 Kilo leichter.
Der Verbrauch ändert sich nochmal nach etwa 10.000 KM.
Ein TT mit 17 Litern und Vollgas? Das laufen beim STI 25 Liter raus! Allrad ist eben doch was anderes als Frontantrieb.
Aber seit VW sind Verbrauchsangaben sowieso fürn Arsch. Zumindest für nicht Subaru Fahrer

shlomo

Schüler

Beiträge: 94

Registrierungsdatum: 1. November 2006

Wohnort: Ingolstadt

  • Private Nachricht senden

20

Freitag, 11. Dezember 2015, 09:49

"komisch auf der Subaru Presse Seite steht das Die "Auto Motor und Sport" bei Verbrauchstests festgestellt hat das Subaru eine von 5 Automarken ist
wo es gelungen ist sogar unter dem angegebenen Verbrauch zu bleiben."

Das ist richtig - die angegebenen Ergebnisse (immer markenweit) findet man z.B. hier: http://www.t-online.de/auto/news/id_7637…gsten-sind.html

Ähnliche Themen