Du bist nicht angemeldet.

WUF2019

Anfänger

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 15. März 2019

  • Private Nachricht senden

161

Sonntag, 14. April 2019, 16:54

Forester als Zugwagen

Hallo @all,

hier noch einige Information zu meiner Urlaubstour nach Schweden mit dem Wohnwagen 1.700 kg zGG. (LMC Vivo 470E), wurde von uns aber nicht voll genutzt.

Wir habe insgesamt 3350 km zurückgelegt, davon 2850 km mit dem Womo am Haken. Ich habe den Verbrauch an Benzin mal ausgerechnet und auf der Gesamtfahrstrecke eine Durchschnittsverbrauch von 11,42 l/100 km ermittelt.

Es sind aber auch in der Einzelbetrachtung mit WOWA Durchschnittsverbräuche von max 14,9 l/100 km und min. 12,5 l/100 km enthalten.

Die Öltemperatur war bei den hohen Aussentemperaturen von 28° bis 36° C zwischen 105° C und Spitzenwert von 125° C, es war also gut das ich auf 5W30 Motoröl gewechselt habe.

Ich bin fast nur mit Tempomat gefahren in D auf 90 km/h in Dänemark und Schweden auf 85 km/h da Strafen dort sehr teuer sind, und der WOWA leider keine 100 km/h-Zulassung hatte, diese gilt ja auch nur in Deutschland.

Bin auch fast nur im I-Modus gefahren, die Drehzahl ging an Steigungen schon mal auf 4.000 max 5.000 U/min hoch, aber meistens so bei 2.000 - 2.500 U/min.

Es war für uns ein Versuch mal Urlaub mit dem WOWA zu machen und haben beschlossen, dass das nichts für uns ist.


Hallo @fuchsi:
ich fahre demnächst das erste Mal mit einem Forester 2.0x und WoWa Knaus Südwind 460 EU (zGG 1700kg) in den Süden.
Welche Erfahrungen hast Du bei Deiner Reise mit dem Forester an längeren Steigungen und bei Überholvorgängen gemacht ???

Aus welchem Grund hast Du WoWa abgeschlossen ?

Im Voraus Dank aus Wuppertal

fuchsi

SC+ Mitglied

  • »fuchsi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 317

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2017

Wohnort: 58285 Gevelsberg

  • Private Nachricht senden

162

Montag, 15. April 2019, 13:03

Hallo WUF2019,

an Steigungen und beim Überholen und Steigungen geht die Drehzahl auf über 4.000 U/min und der Verbrauch in die Höhe. Es waren jetzt nicht sehr große Steigungen max 10%.

Der Forry hat das klaglos gemacht nur ungewöhnlich die hohen Drehzahlen aber woher soll der sonst die Kraft dafür herholen.


Urlaub allgemein auf einen Campingplatz egal ob WoWa oder WoMo ist nicht unser Ding.


Hat also nichts mit dem Forry zu tun.
Auch 3-Zylinder machen Spaß (Triumph Trophy 1200SE) Spritverbrauch [url]https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/890340.html[/url]

WUF2019

Anfänger

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 15. März 2019

  • Private Nachricht senden

163

Dienstag, 16. April 2019, 12:59

Forester Zugwagen

Hallo WUF2019,

an Steigungen und beim Überholen und Steigungen geht die Drehzahl auf über 4.000 U/min und der Verbrauch in die Höhe. Es waren jetzt nicht sehr große Steigungen max 10%.

Der Forry hat das klaglos gemacht nur ungewöhnlich die hohen Drehzahlen aber woher soll der sonst die Kraft dafür herholen.


Urlaub allgemein auf einen Campingplatz egal ob WoWa oder WoMo ist nicht unser Ding.


Hat also nichts mit dem Forry zu tun.


Hallo @fuchsi:

Danke für die Rückmeldung, war hilfreich und hat meine "Gefühle" beruhigt.
Von der Papierform her war mir eigentlich immer klar, das ich mit dem Forester keine Rekorde brechen werde (außer im Verbrauch).
Aber Deine Erfahrungen auf einer längeren Distanz mit WoWa bestätigen meine Vermutungen und Erwartungen:
Man kommt überall hin, es dauert nur etwas länger und der Verbrauch ist etwas höher.

Zur Zeit kämpfe ich mit dem städtischen Verbrauch im bergigen Wuppertal, da muß ich mich wohl freuen, wenn am Ende einer Tankfüllung eine 9 vor dem Komma steht.
Aber mit meinem alten VW TDI 2.0 und 170 PS 6MT waren es im Schnitt auch immer was um die 7 Liter/100km.
Leider ist der Spread zwischen Diesel und E10 mittlerweile auf über 12ct gestiegen ...

Schade, das Euch das campen abgeht, vielleicht war ja Skandinavien nicht der richtige Testplatz ?
Wir sind weg der Arbeit jahrelang in 14 Tageblöcken an die französische Atlantikküste in Ferienhäusern gewesen.
War immer traumhaft schön und die 1000km konnten wir an einem Tag schaffen.

So, Danke und bis demnächst
WUF2019

fuchsi

SC+ Mitglied

  • »fuchsi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 317

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2017

Wohnort: 58285 Gevelsberg

  • Private Nachricht senden

164

Freitag, 28. Juni 2019, 09:39

Hallo @all,
hier mal eine Verbrauchsangabe bei Landstraßenfahrt in Schleswig-Holstein

Hier noch eine Ergänzung, auf den 2101 KM der Urlaubsfahrt einen Durchschnittsverbrauch von 8,45 l/100 KM gehabt.
Auch 3-Zylinder machen Spaß (Triumph Trophy 1200SE) Spritverbrauch [url]https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/890340.html[/url]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fuchsi« (4. Juli 2019, 07:51)


fuchsi

SC+ Mitglied

  • »fuchsi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 317

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2017

Wohnort: 58285 Gevelsberg

  • Private Nachricht senden

165

Donnerstag, 11. Juli 2019, 09:17

Hallo @all,

hatte gestern meinen Forry eine Lackversiegelung gegönnt.
Mal schauen wie lange diese hält.
Sehr ordentliche Arbeit, haben sogar die Gummiinnenmatten gereinigt, ohne das ich dieses beauftragt hätte.
Kosten 120,00 €
Eine Firma die auch das örtliche Porsche Center gleich nebenan bedient.
Auch 3-Zylinder machen Spaß (Triumph Trophy 1200SE) Spritverbrauch [url]https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/890340.html[/url]

Ähnliche Themen