Du bist nicht angemeldet.

bluuu

Fortgeschrittener

Beiträge: 291

Registrierungsdatum: 18. Mai 2012

  • Private Nachricht senden

21

Donnerstag, 21. August 2014, 22:21

ja ich warte eig nur mehr auf das ok für den dpf ausbau, aber ich muss mich noch ein wenig gedulden bis die person zeit hat. bis dahin hab ich jetzt mal etwas öl raus, weil eh in 2000km wieder ein service notwendig ist und dann eh alles getauscht wird. nach dpf off und agr zu wird sich das mit dem öl hoffe ich auch erledigt haben.

Beiträge: 1 053

Registrierungsdatum: 12. Juli 2009

Wohnort: Winterberg

  • Private Nachricht senden

22

Freitag, 22. August 2014, 08:49

Hallo zusammen,

es wurde schon mehrfach geschrieben, dass die Russeinlagerungen in das Motoröl den Ölstand steigen lassen. Daher wird auch die Ölversdünnung berechnet, die im Extremfall zum Vorzeitigem Ölwechsel mahnt.

Ruß Eintragungen in Motoröl geschehen haubtsächlich, wenn mit starker Trübung gefahren wird. Das ist zum Beispiel beim Kaltstart, bei dem durch die Nacheinspritzung der Kat angewärmt werden soll und bei der Regeneration, bei der die Abgastemperatur durch die Späteinspritzung hoch gehalten wird.

Wer also viel Kaltstarts hat oder häufig regeneriert hat eine deutlichere Ölverdünnung und ein Ansteigen des Östandes.

Eine defekte AGR führt ebenfalls zum deutlichen Russ, da die Verbrennung durch den Sauerstoffmangel ineffektiver wird.
Eine defekte AGR erkenne ich am Luftmassen / Ladedruck Verhältnis oder einfach an dem Messdatenvergleich aus AGR-Soll und Ist-Luftmasse.

Wenn das die Werkstatt nicht kann oder nicht weiss, sollten solangsam mal lernen oder die Finger vom Diesel lassen.

Ich habe immer mehr das Gefühl, dass Subaru ihre Werkstätte nur das Fehlerspeicherauslesen lehrt, aber nicht die Interpretation der Messdaten

Sarah

bluuu

Fortgeschrittener

Beiträge: 291

Registrierungsdatum: 18. Mai 2012

  • Private Nachricht senden

23

Freitag, 22. August 2014, 11:12

Mal schauen ob das ölablassen mein problem zwischenzeitlich löst, oder ob ich jochen nochmal belästigen muss mit den loggerdaten :)

sukram

Anfänger

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 26. Februar 2012

  • Private Nachricht senden

24

Sonntag, 24. August 2014, 22:38

Turbo_Sarah: wahre Worte. Ich glaube jedoch, dass Subaru inzwischen selbst so agiert. Wenn kein Fehler auslesbar, dann ist nach deren Meinung kein Fehler vorhanden. Ich fahre seit zweieinhalb Jahre mit einem BD in den gefährlichsten Situationen (s. auch mein Forumsbeitrag in 2012 "plötzlicher Leistungseinbruch") umher, eine kürzlich auf Anweisung Subaru Deutschland durchgeführte Ölkohleentfernung (wie auch immer die entstehen soll bei erstem Auftreten bei 1600 km) brachte keine Besserung, Fehler waren trotz speziellem Subaru-Diagnosegerät noch nie auslesbar. Das desaströse Ergebis im Autobild-Dauertest http://www.autobild.de/artikel/subaru-xv…st-5257749.html ist das eine, die jedoch nur im Heft gargestellte Antwort von Subaru zu den Anschmelzungen an den Kolben "Schadensbild ist uns bisher nicht bekannt. Als Ursache wurden defekte Injektoren diagnostiziert. Dies hätte bei den Wartungen durch die routinemäßige Diagnose bemerkt werden müssen, ein rechtzeitiger Austausch hätte die Beschädigungen verhindert" ist m. E. ein Eingeständnis, dass nicht einmal die Fehlerdiagnose fehlerfrei funktioniert, der Kunde ist der jedoch der Leidtragende. Leider treten die Mechaniker in den Werkstätten und die Geschäftsführer oftmals ganz anders auf und unterstellen dem Kunden Hirngespinste. Bei meinem übersandten Video (Teile auf Youtube --> Subaru Boxer Diesel Motoraussetzer) sah Subaru keinerlei Beeintächtigungen, obwohl ich im Winter dann beinahe an der Frontscheibe hänge, so stark sind dann die Aussetzer (Video entsand im bereits relativ warmen Februar).
Sorry für die schlechten Verlinkungen usw., bin aber leider nicht so Forumserfahren.

Grüße von

Sukram (dessen Kiste im Winter bestimmt wieder täglich mehrmals aussetzt und der inzwischen einsieht, dass auch die japanischen Hersteller nicht mehr das sind was Sie mal waren) --> bin vorher zwanzig Jahre weitestgehend problemlos Mitsubishi gefahren, bevor diese Marke kaputtgespart wurde und glaubte, zwar kein schönes aber doch zumindest ein fehlerfreies japanisches Auto mit Subaru zu kaufen

Beiträge: 1 053

Registrierungsdatum: 12. Juli 2009

Wohnort: Winterberg

  • Private Nachricht senden

25

Montag, 25. August 2014, 12:27

@sukram:

ein wichtiger Grund, warum ich jedem empfehle sich ein eigenes Diagnose-Tool (Interface) zuzulegen und mittels kostenfreier OpenSource-Tool selber Messdaten zu erstellen, die wir hier bewerten können.

Wir haben schon in einigen Fällen, die tatsächliche Fehlerursache an den Boxer-Dieseln anhand von Logdaten der Werkstatt übermitteln können, die sonst ratlos waren.

Das geben nur die wenigsten Werkstätt wirklich zu, dass sie eigentlich garnicht wissen, wie man Probleme passend über Logdaten identifiziert.
Wobei es IMA auch nicht schlimm ist, denn niemand kann von einem Servicetechniker verlangen, dass er Regelverhalten eines Motors werten kann. Leider muss man dies aber inzwischen können, um Fehler zu finden.
Gerade bei Subaru werden viele eigentlich vorhandene Fehler über die Diagnose nicht erfasst (AGR, Ladedruckregelungen, Differenzdurckerfassung, etc). Getreu nach dem Motto " solange der Motor noch irgentwie läuft, ist er nicht kaputt"

Daher geben ich nicht viel auf dem Fehlerspeichereintrag der DENSO ECUs.

TME

Profi

Beiträge: 732

Registrierungsdatum: 25. Januar 2011

Wohnort: Linz

  • Private Nachricht senden

26

Samstag, 6. September 2014, 14:01

Wie läuft das regenerieren eigentlich genau ab? Bei 1 bar differenz bekommt die ecu den befehl zum handeln oder? Wenn ich dann zb den wagen zuhause abstelle, fängt er dann nach dem starten sofort wieder an fertig zu regenieren? Was ist aktive und passive regeneration?

bluuu

Fortgeschrittener

Beiträge: 291

Registrierungsdatum: 18. Mai 2012

  • Private Nachricht senden

27

Samstag, 6. September 2014, 19:05

Aktive regeneration ist, wenn er AKTIV nacheinspritzt, dass die Temperatur im Dpf über 550 Grad erreicht und der DPF freigebrannt wird. Wenn du über die Autobahn heizt, und der DPF von alleine über 550 Grad zusammenbringt, wird PASSIV regeneriert.

Wenn du die regeneration abbrichst, kommt es drauf an wie viel der DPF schon freigebrannt hat, also wieviele Prozent die Beladung gesunken ist. wenn du schon fast am Ende der regeneration abbrichst, dauert es wieder länger bis er wieder beginnt. Brichst du ganz am anfang ab, startet er entweder gleich wieder, oder bald, sobald halt wieder die 65% beladung erreicht werden.

TME

Profi

Beiträge: 732

Registrierungsdatum: 25. Januar 2011

Wohnort: Linz

  • Private Nachricht senden

28

Samstag, 6. September 2014, 21:16

Erreiche ich diese 550 grad bei ca 120-130 kmh

bluuu

Fortgeschrittener

Beiträge: 291

Registrierungsdatum: 18. Mai 2012

  • Private Nachricht senden

29

Samstag, 6. September 2014, 21:34

müsstest du mal loggen, ich weiss es jetzt gar nicht, hab ich noch nicht geloggt... :)

TME

Profi

Beiträge: 732

Registrierungsdatum: 25. Januar 2011

Wohnort: Linz

  • Private Nachricht senden

30

Samstag, 20. September 2014, 21:11

warum leuchtet die dpf lampe eigentlich nicht bei jeder regenration?

Benschman

Schüler

Beiträge: 158

Registrierungsdatum: 12. Januar 2014

Wohnort: Linz

  • Private Nachricht senden

31

Samstag, 20. September 2014, 21:45

Weil der Otto-Normalverbraucher bei einer leuchtenden Lampe einen Herzinfarkt bekommt, einerseits, und andererseits, weil eine zusätzlich Störleuchte oder eine Leuchtabfolge die Leute einfach überfordern würde. (Och, ich dachte die rote muss leuchten) (Achso, die gelbe ist nur für,..ja was, wie jetzt?)

Deshalb hat man sich dazu entschlossen den Kunden da aussen vor zu lassen. Die meisten verstehen die Technik ohnehin nicht und wären schlichtweg überfordert. Ähnlich wieso es bei vielen Autos keine Thermometer mehr gibt.

Schirka

Anfänger

Beiträge: 42

Registrierungsdatum: 24. August 2014

  • Private Nachricht senden

32

Sonntag, 21. September 2014, 10:33

Hallo,
wollte nur mal eben sagen das ich genau die selben probleme habe.
Forester EZ: 3.12 41000 km (erster Motor und Kupplung)
Bei mir tritt das problem mit dem Leistungsverlust alle 150 km auf.
Bis jetzt hat man nur die Injektoren neu angelernt schon beim nachhausefahren das selbe, weil eben die 150 km ereicht waren.
Mein DPF hat laut mechaniker in 41000 km 32mal gereinigt, ein sehr guter wert wie er sagt.
Ölverdünnung 3% auch sehr gut, er hat mir jetzt geraten den guten ultimate von shell zu tanken und mir so Zeug von liqid moly reingekippt um den Motor zu reinigen.
Er will sich jetzt bei Subaru schlau machen, nächste Woche habe ich wieder einen neuen Termin bei ihm.
Ach ja meine Kupplung rupft ja auch noch, aber er meinte für den Tausch reicht es noch nicht.
Mal sehen wie das endet, aber der Notfallplan für ein anderes Auto läuft schon.

TME

Profi

Beiträge: 732

Registrierungsdatum: 25. Januar 2011

Wohnort: Linz

  • Private Nachricht senden

33

Sonntag, 21. September 2014, 17:45

Der sprit hat nur mehr additive, wird dir also nicht helfen ausser das es noch teurer wird. Regenerationsabstand war bis jetzt normal, was nicht heist das er aktuell noch passt. Ich würd vorsichtig sein mit solchen öl additiven

Schirka

Anfänger

Beiträge: 42

Registrierungsdatum: 24. August 2014

  • Private Nachricht senden

34

Sonntag, 21. September 2014, 18:27

Muss noch dazusagen das auch der Russanteil vollkommen in Ordnung war laut dem Diagnoseteil, wobei ich die Dinger eh nicht mag.
Und das Liqid Moly Zeug haben die mir ja reingekippt, nicht ich !

Micha2

Schüler

Beiträge: 88

Registrierungsdatum: 29. Mai 2011

  • Private Nachricht senden

35

Sonntag, 21. September 2014, 19:35

Hallo Schirka,

den Super Diesel brauchst Du nicht. Meines Wissens seit ihr in Österreich von dem Biodiesel Anteil im normalen Diesel verschont worden.

Hier in Deutschland hat das Zeug schon eine Menge Schaden angerichtet..


Gruß Micha2

Schirka

Anfänger

Beiträge: 42

Registrierungsdatum: 24. August 2014

  • Private Nachricht senden

36

Sonntag, 21. September 2014, 20:20

Jo, ich bin ja auch aus Deutschland !!!

Micha2

Schüler

Beiträge: 88

Registrierungsdatum: 29. Mai 2011

  • Private Nachricht senden

37

Montag, 22. September 2014, 12:00

Entschuldigung, ich hatte das mit TME verwechselt.

imp_mike

Schüler

Beiträge: 151

Registrierungsdatum: 11. April 2012

Wohnort: nähe Wiener Neustadt

  • Private Nachricht senden

38

Montag, 22. September 2014, 13:34

In Österreich wird Biodiesel beigemischt (~7%)!

GreeZ
Mike

motz

Schüler

Beiträge: 125

Registrierungsdatum: 1. August 2011

Wohnort: Burgenland

  • Private Nachricht senden

39

Montag, 22. September 2014, 18:36

für alle österreichischen BD-Diesel fahrer kann ich nur den BP Ultimate Diesel empfehlen - da läuft der Motor um einiges ruhiger und die renerationen haben (bei mir zumindest) ein intervall von ca. 600-700 km :)

Schirka

Anfänger

Beiträge: 42

Registrierungsdatum: 24. August 2014

  • Private Nachricht senden

40

Mittwoch, 24. September 2014, 19:23

Heut hats mich wieder erwischt, diesma hat erl aber erst nach 240 km seit der betankung mit ultimate und dem Liqid Moly zeugs regeneriert, hab hier mal irgendwas von 12 min Dauer der Reinigung gelesen, exakt so lange hat es bei mir gedauert.
Ich kapier das alles nicht mehr, naja bin ja Morgen wieder in der Werkstatt.

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher