Du bist nicht angemeldet.

Monchichi

Anfänger

  • »Monchichi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 1. Mai 2014

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 9. August 2014, 00:41

DPF regeneriert alle 70 km

Hallo liebe community,

Habe ein Problem mit meinem BD.
der DPF regeneriert ständig.
Vorgeschichte:
DPF war bei 64000 km unrettbar zu. Würde getauscht und lief einige Zeit normal.
Dann hatte ich bei 84000 km einen Motorschaden der von subaru übernommen wurde.
Getauscht wurden Motor, Einspritzdüsen, Ölpumpe und die Glühkerzen.
Nun 2500 km später geht das Theater wieder los alle 70-80 km regeneriert er.
Fahre 50 km Landstraße in die Arbeit.
Der DPF hat beim auslesen eine Sättigung von 36 % angezeigt also eigentlich kein Bereich in dem er häufiger regeneriert.
Nun meine frag.
Kann mir da jemand einen Tipp geben an was das liegen kann mein Händler hat auch keine Ideen mehr und von subaru Deutschland kommt auch nur Sperrliche bis Garkeinen Hilfe.

Mfg Chris

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 14. Juni 2014

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 9. August 2014, 01:40

Hallo Chris,

da hattest du ja schon Einiges an Ärger...
Vereinbare doch mit deinem Händler oder einer Werkstatt, dass sie ihr Diagnosegerät oder einen Laptop mit entsprechender Software anschließen und ihr eine Fahrt macht, bis die Störung auftritt.
Vielleicht kann man durch Aufzeichnen der Daten so herausfinden, wodurch genau die Regeneration ausgelöst wird falls es überhaupt eine ist.
Bei mir ist es so, dass ca. alle 100-150km der Verbrauch ansteigt. Das hat aber nix mit Regeneration zu tun, sondern es ist ein
anderes Problem, das noch nicht ausfindig gemacht wurde. Ich werde es so machen, dass ich ein Diagnosegerät anschließe und ne Fahrt während einer Störung mache.
Dann sollte man doch die genaue Ursache rausfinden...

Gruß Johannes

Monchichi

Anfänger

  • »Monchichi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 1. Mai 2014

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 9. August 2014, 02:48

Hallo Johannes
Das Problem das der Verbrauch steigtbhab ich nicht und es sind leider definitiv Regenerationen da der Zähler für die Regenerationen bei einem Kilometerstand von nun 88000 km bei 285 mal liegt, der leggy von meinem Vater im gegensatz bei 90000 km bei 120 mal.
Datenauzeichnung wurde gemacht und hat nichts ergeben.

Beiträge: 1 053

Registrierungsdatum: 12. Juli 2009

Wohnort: Winterberg

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 9. August 2014, 11:14

Datenauzeichnung wurde gemacht und hat nichts ergeben.


Kann ich mir nicht vorstellen: da hat man IMA die Daten nicht richtiger interpretieren können !

Zitat

es sind leider definitiv Regenerationen da der Zähler für die Regenerationen bei einem Kilometerstand von nun 88000 km bei 285 mal liegt, der leggy von meinem Vater im gegensatz bei 90000 km bei 120 mal


Das ist viel zu häufig:

Entweder regeniert der Filter nicht weit genug herunter, oder die Regeneration startet zu früh. Dafür gibt es aber Gründe, denn normalerweise weiss die ECU, wie man richtig regeniert.
Da passt irgend etwas nicht: AGT Sensoren, Differenzdrucksensor, Loch in der Ladeluftstrecke ...

Das erkennt man aber anhand von Logdaten, wenn man die passend interpretieren kann.

Woher bist du, kannst du selber loggen..
Vielleicht stelle ich mal den Kontakt zu Jochen her, dass er sich Logdaten angucken kann..

Sarah

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 14. Juni 2014

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 9. August 2014, 12:12

Wurde während der Fahrt geloggt?
Wenn das Ding so oft regeneriert, dann muss man doch nur 100km mal fahren und aufzeichnen.
Dann soll dein Kfz-Mensch das mal machen. Die Arbeitsstunde kann er ja bezahlt kriegen.
Ob er solange schraubt oder sich durch die Gegend gurken lässt ist doch total egal.
Überred ihn mal dazu. Bei mir wurde dadurch z.B. ein defektes Zweimassenschwungrad "entdeckt".

Gruß Johannes

Monchichi

Anfänger

  • »Monchichi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 1. Mai 2014

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 9. August 2014, 14:14

Hallo Sarah,
Logfahrt wurde gemacht, nur bei einer autobahnfahrt bei 120 km/h da hat er zwar regeneriert aber nicht merkbar und die Messwerte waren laut Mechaniker alle in Ordnung.
Wenn ich in die Arbeit fahr hab ich auch das Phänomen das wenn ich schalten muss und wieder einkuppel er über einen Drehzahlbereich von ca. 500- 1000 Umdrehungen keine Leistung hat und sehr seltsam klingt.
Die Werkstatt hat Außerdem nach dem Auslesen auf meine Anfrage ob das AGR oder die AGTs Defekt sind gesagt Zitat: Ne des würd der Computer anzeigen.

Ich komme aus Amberg das ist zwischen Nürnberg und Regensburg

Subi-Lu

Fortgeschrittener

Beiträge: 412

Registrierungsdatum: 6. Januar 2013

Wohnort: Urnshausen/Rhön Thüringen

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 9. August 2014, 22:21

Bei mir wurde dadurch z.B. ein defektes Zweimassenschwungrad "entdeckt".

Gruß Johannes


@Impreza-Jojo:
Wie hat sich denn das defekte Zweimassenschwungrad bemerkbar gemacht bzw. was war danach anders?

Gruss Jörn!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Baumschubser« (10. August 2014, 20:25) aus folgendem Grund: Zitat repariert


TME

Profi

Beiträge: 732

Registrierungsdatum: 25. Januar 2011

Wohnort: Linz

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 10. August 2014, 13:23

meiner hatte mit 47tkm ebenfalls einen neuen motor mit turbo spendiert bekommen. jetzt ca 5000 km danach hatte ich das problem das mein ölstand stieg und stieg und auch der dpf ständig regenieren wollte.

anscheinen lag das problem daran das wohl durch den schaden öl in den dpf gelang. er wurde ausgebaut und gereinigt. war aber erst diese woche, hoffe das das jetzt geschichte ist. mein aschegehalt lag bei 23% laut auslesen was zuviel für die km war.

vieleicht liegts auch bei dir daran....

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 14. Juni 2014

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 13. August 2014, 18:36

Hallo Jörn,

es wurden von Subaru Deutschland während einer Fahrt die Daten aufgezeichnet. Natürlich trat der Fehler, den ich zeigen wollte, hier nicht auf.
Trotzdem kam hierbei heraus, dass ein Signal (das von der Kurbelwelle?) Unregelmäßigkeiten aufwies. Das deutete auf ein Schwingen des ausgeleierten Zweimassenschwungrads hin.
So bei der Fahrt, also wenn alles normal lief, hat man im Normalfall nicht viel gemerkt.
Wenn der Fehler dann auftrat, fehlte gerade im unteren Drehzahlbereich, so bei 2000 Touren die Leistung. Das Beschleunigen war deutlich zäher als sonst.
Während dieser Fehlerfahrt stieg der Verbrauch dann um ca. 3 Liter. Je langsamer man fuhr desto stärker war der Anstieg - so kam es mir zumindest vor.
Das Schwungrad wurde jetzt getauscht. Bisher ist Ruhe und der Verbrauch ist mit 5,2 angezeigten Litern geradezu hervorragend.
Warten wirs ab, ob jetzt wirklich Ruhe ist. Ich meine, die Kupplung packt jetzt besser / schneller, aber sowas kann man sich auch einbilden...

Gruß Johannes

J.O.

Schüler

Beiträge: 130

Registrierungsdatum: 24. April 2005

Wohnort: Saarland

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 17. August 2014, 15:05

@TME:

Kommt mir alles sehr bekannt vor.
Bei mir: Neuer Rumpfmotor + Turbo nach 32000km. (Ursache für den Motorschaden war lt. Werkstatt der Turbo)
Jetzt, nach 5500km mit dem neuen Motor, war der Ölstand über dem 90°-Knick am Messstab. Der DPF regeneriert alle paar Tage; fahre oft sogar an der Haustür vorbei,
bis die Regeneration beendet ist.
Ja ich fahre momentan viel Kurzstrecke (ca. 9km).
Die Ölverdünnung lag bei 9%. Es wurde ein Ölwechsel durchgeführt.
Bedeutet das, wenn sich an meinem Fahrprofil nichts ändert, muss ich alle 5000km einen Ölwechsel machen?

Wenn an dem Fahrzeug alles in Ordnung ist, plädiere ich dafür, dass an jedem modernen Diesel ein Warnhinweis angebracht wird: 'ACHTUNG Fahrzeug ist nur für Langstreckenbetrieb geeignet!'.


Gedanklich habe ich mich schon vom Diesel verabschiedet.
Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Nur was soll ich jetzt nehmen? Ich bin halt so bekloppt und möchte bei Subaru bleiben.
Mir gefallen Limousinen. Es muss jetzt ein Benziner werden. Auf die Fahrleistungen des Diesels möchte ich nicht mehr verzichten (Durchzug, Drehmoment).
Mein Legacy Sport hat eine komplette Ausstattung, da möchte man ungern Abstriche machen.
Subaru treibt seine Kunden bis an die Grenze der Kompromissbereitschaft.


MfG
J.O.

TME

Profi

Beiträge: 732

Registrierungsdatum: 25. Januar 2011

Wohnort: Linz

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 19. August 2014, 12:00

Hallo jo, seit mein filter gereinigt wurde hab ich ruhe. Kostete mit frischen service 480€ und wird auch von subaru noch übernommen obwohl keine garantie mehr da es mit dem schaden in der garantiezeit war zusammenhing aber nicht gemacht wurde. Hab wohl wirklich öl durch den turbo in den dpf bekommen.

J.O.

Schüler

Beiträge: 130

Registrierungsdatum: 24. April 2005

Wohnort: Saarland

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 19. August 2014, 12:46

Hallo TME,

vor dem Schaden ging einmal die Öl-Min Lampe an. Ich hatte dann ca. 1,3l Öl nachgefüllt. Auf dem Weg zur planmäßigen Inspektion ca. 1 Woche später,
leuchtete die Lampe wieder auf. Das Öl (also mind. 2,5l) wurde vom defekten Turbo in den Ansaugtrakt geblasen. Es kann also durchaus sein, dass
der DPF was abbekommen hat.

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Aber wie gesagt, ich will weg vom Diesel. Meiner hat noch bis Feb 2016 Garantie. Ich würde mir gern noch den Levorg ansehen, weiß aber nicht ob sich das Warten lohnt;
sprich mit welchen Motoren er nach Deutschland kommt.


Gruß
J.O.

bluuu

Fortgeschrittener

Beiträge: 291

Registrierungsdatum: 18. Mai 2012

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 20. August 2014, 19:33

Mein Dpf regeneriert alle 120 - 150km, war heute mal bei meinem händler und er hatte mir gesagt dass er das problem bei einigen hatte, und dass ihm von subaru Ö gesagt wurde, darauf zu achten dass beim ölwechsel nur bis zur min grenze eingefüllt werden darf. daher habe ich dann mal bei meinem nachgesehen nach dem stand, und der ist über dem max. mal schauen, werde nachher noch einmal raus und nochmal messen, wenn dann noch immer zuviel drin ist werd ich mal etwas ablassen und schauen ob es besser wird. vielleciht kontrollieren diejenigen die probleme damit haben auch mal :)

TME

Profi

Beiträge: 732

Registrierungsdatum: 25. Januar 2011

Wohnort: Linz

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 20. August 2014, 21:43

Warum sollte nur bis zur minimum grezne gefüllt werden?

Beiträge: 956

Registrierungsdatum: 25. November 2013

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 20. August 2014, 22:11

@Monchichi:
Bei welcher Subaru-Werkstatt warst Du mit dem Problem? Zufällig in Brunn-Eglsee bei Regensburg?

Danke für Deine Antwort, gerne auch per PN.

Gruss
kawakawa

motz

Schüler

Beiträge: 125

Registrierungsdatum: 1. August 2011

Wohnort: Burgenland

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 21. August 2014, 18:47

Hallo Sarah,
Logfahrt wurde gemacht, nur bei einer autobahnfahrt bei 120 km/h da hat er zwar regeneriert aber nicht merkbar und die Messwerte waren laut Mechaniker alle in Ordnung.
Wenn ich in die Arbeit fahr hab ich auch das Phänomen das wenn ich schalten muss und wieder einkuppel er über einen Drehzahlbereich von ca. 500- 1000 Umdrehungen keine Leistung hat und sehr seltsam klingt.
Die Werkstatt hat Außerdem nach dem Auslesen auf meine Anfrage ob das AGR oder die AGTs Defekt sind gesagt Zitat: Ne des würd der Computer anzeigen.

Ich komme aus Amberg das ist zwischen Nürnberg und Regensburg

Hi,

hatte vor ca. einem Monat das gleiche Problem... mein freundlicher hat zwar über den Computer keinen Fehler vom AGR angezeigt bekommen, wars aber dann doch... wurde mir auf Garantie gewechselt.

Hatte ca. die gleichen Symptome - häufige Reneration, höherer Verbrauch und recht unruhigen Motorlauf.

Bevor mit das Teil jedoch auf Garantie gewechselt wurde, haben sie versucht den DPF fiktiv zu ersetzen - hat sich gar nichts dabei getan.

Vl. wärs doch noch eine Option in eurem fall das AGR nochmal zu checken.

Jetz läuft er wieder wie am Schnürchen.

Hoffe ich konnte hier helfen...

Greetz

Hias

Fortgeschrittener

Beiträge: 336

Registrierungsdatum: 11. April 2010

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 21. August 2014, 19:58

Was würde so ein AGR kosten?

[quote...]und er hatte mir gesagt dass er das problem bei einigen hatte, und dass ihm von subaru Ö gesagt wurde, darauf zu achten dass beim ölwechsel nur bis zur min grenze eingefüllt werden darf.....[/quote]
Die Aussage kenne ich auch und auf der Rechnung findet man dann doch 6l. Darauf bin ich aber erst gekommen, als ich das Öl selber zum Service mitgebracht habe. -.-

bluuu

Fortgeschrittener

Beiträge: 291

Registrierungsdatum: 18. Mai 2012

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 21. August 2014, 20:25

hab heute einen liter ablassen lassen, mal schaun was jetzt rauskommt in nächster zeit :) jetzt is wieder beim minimum das öl :)

Monchichi

Anfänger

  • »Monchichi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 1. Mai 2014

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 21. August 2014, 21:40

Hallo

Danke für die vielen Tipps.
Bin das ganze jetzt mit meiner Werkstatt durchgegangen und wir werden das AGR jetzt durch ein neues Ersetzen und dann hoffen das das Problem erledigt ist.
Zu dem Thema mit dem Öl, davon wusste meine Werkstatt jetzt so noch nichts aber sie werden das bei Subaru Deutschland hinterfragen.

Gruß Christian

dieter1962

Schüler

Beiträge: 163

Registrierungsdatum: 20. März 2012

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 21. August 2014, 22:08

Ich wünsch Dir von Herzen, dass dann mit dem getauschten AGR alles gut ist.
Ich persönlich kann das abefr nicht ganz glauben.

Hab einen Euro4, bei dem schon seit vielen tausend Kilometern das AGR verschlossen ist.
Und einen Shortblock hat mir Subaru dankenswerter Weise auch schon spendiert, da Lagerschaden.
Trotz verschlossenem AGR (wurde erst nach Shortblocktausch verschlossen) hab ich bei meiner Kiste aber mit der Zeit ebenfalls einen immer höher ansteigenden Ölstand.
Fahre auch öfters in der Stadt rum, also Kurzstrecke. VERMUTLICH liegts daran, ist aber Spekulation, da ich nix Fachmann.
Abhilfe mit dem erhöhten Ölstand schaftt bei mir dann nur ein vorgezogener Ölwechsel.
SPÄTESTENS nach 10.000km fliegts Öl mit Filter raus.
Klar, ich könnte das Öl oder ein Teil davon auch ablassen oder so.
Aber da viel Kurzstrecke gefahren wird, das normalerweise kein Diesel mag, folgt gleich ein ganzer Ölwechsel.
Trotz verschlossenem AGR gibt es (toi, toi, toi...) bisher keinerlei Probleme mit dem DPF.

Viele Grüße


Dieter