Du bist nicht angemeldet.

bluuu

Fortgeschrittener

Beiträge: 291

Registrierungsdatum: 18. Mai 2012

  • Private Nachricht senden

41

Mittwoch, 24. September 2014, 20:09

bei mir hat sich durch das ölablassen der intervall von durchschnittlich 100km auf ca 280 km erhöht, eventuell wird das nacht der reinigung des dpf durch die werkstatt ja nochmals besser

Micha2

Schüler

Beiträge: 88

Registrierungsdatum: 29. Mai 2011

  • Private Nachricht senden

42

Donnerstag, 25. September 2014, 12:04

Nachdem der DPF ausgebaut und gespült wurde, erfolgt die Regeneration ca. alle 110 Km. Regenerationsstrecke ungefähr 10 Km. Das Fahrverhalten ist subjektiv besser geworden.

Schritt 2 wäre jetzt das stufenweise Verschließen der AGR.


Gruß Micha2

Schirka

Anfänger

Beiträge: 42

Registrierungsdatum: 24. August 2014

  • Private Nachricht senden

43

Sonntag, 5. Oktober 2014, 19:39

So,
Subaru ist jetzt mit an Bord, muss nun mit dem Diagnoseteil und dem Laptop so lange rumfahren bis der Fehler wieder auftritt.
Vermutet wird das ein Injektor wärend der Regeneration abschaltet und das kann nur auf dem Laptop aufgezeichnet werden ???
Mal sehen, Morgen wird gefahren und gefahren und gefahren.

Hias

Fortgeschrittener

Beiträge: 336

Registrierungsdatum: 11. April 2010

  • Private Nachricht senden

44

Sonntag, 5. Oktober 2014, 21:51

@Schirka
Halt uns bitte auf dem Laufenden. Ich habe seit kurzem das selbe Problem und alle Werte scheinen in Ordnung zu sein. Trotzdem kann ich fast jede Regeneration auf dem km genau vorhersagen... unabhängig von der Fahrweise. :-/

Beiträge: 1 053

Registrierungsdatum: 12. Juli 2009

Wohnort: Winterberg

  • Private Nachricht senden

45

Montag, 6. Oktober 2014, 09:38


Vermutet wird das ein Injektor wärend der Regeneration abschaltet und das kann nur auf dem Laptop aufgezeichnet werden ???

Das hört und merkt man aber enorm, denn 1/4 der normal erwartenden Motorleistung fehlt, wenn ein Injektor nicht aktiv ist.
Mann kann über die Abgastemperaturen auf den Fehler schliessen, direkt gemessen wird der Injektor nicht.


Nach unseren Logs, die wir von ähnlichen Problemfällen hatten, passte die Regenerationstemperatur, nur wurde auf grund des seltsamen Differenzdrucks die Beladung entsprechend berechnet und frühzeitig auf "vollen" DPF gerechnet.

Aber ich bin mal gespannt, was bei dir darauskommt

Flowgun

Anfänger

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 2. Dezember 2013

  • Private Nachricht senden

46

Dienstag, 7. Oktober 2014, 21:19

Hey, wollte mich hier im Thema mal einklinken weil ich ein ähnliches Phänomen hab bei meinem Impreza 2.0d MY10.
Ich hab zudem noch ein deutlich hörbares klackern/nageln als unangenehmes Untergeräusch bei der Beschleunigung und wenn der Motor untertourig schiebt.
Was ein Zeichen für ein Injektorenproblem sein könnte.
Dass die Leistung bei der Regeneration extrem auf sich warten lässt ist ja nichts neues, aber das kommt bei mir mittlerweile sehr häufig vor.
Ist mir früher entweder nicht so bewusst aufgefallen oder es ging bei konstanten Geschwindigkeiten mit Tempomat einfach unter.
Jedenfalls fahre ich pro Strecke zur Arbeit ca. 30km, größtenteils Landstraße (100kmh).
Und 1x die Woche 2 Strecken über 200km pro Stück +am Stück.
Als ich auf dem Heimweg war am Sonntag hat er ca. 100km vor Ziel angefangen zu regenerieren.
Danach bin ich Montag mit dem Wagen zur Arbeit hin (30km) und auf dem Rückweg hat er wieder regeneriert. Heisst es hat keine 150km gehalten, schätze ca. 130km.
Heute wieder zur Arbeit, und auf dem Rückweg fing es wieder an. Ich schätze das waren jetzt ca. 70-80km.

Beiträge: 1 053

Registrierungsdatum: 12. Juli 2009

Wohnort: Winterberg

  • Private Nachricht senden

47

Mittwoch, 8. Oktober 2014, 09:27


Ich hab zudem noch ein deutlich hörbares klackern/nageln als unangenehmes Untergeräusch bei der Beschleunigung und wenn der Motor untertourig schiebt.
Was ein Zeichen für ein Injektorenproblem sein könnte.

Ja möglich..
verzögert er den im Schub weniger als zuvor ?

Zitat

Dass die Leistung bei der Regeneration extrem auf sich warten lässt ist ja nichts neues, aber das kommt bei mir mittlerweile sehr häufig vor.


das liegt an der Ansteuerung des Turbos, das haben wir schon deutich verbessern können..

Zitat

Als ich auf dem Heimweg war am Sonntag hat er ca. 100km vor Ziel angefangen zu regenerieren.
Danach bin ich Montag mit dem Wagen zur Arbeit hin (30km) und auf dem Rückweg hat er wieder regeneriert. Heisst es hat keine 150km gehalten, schätze ca. 130km.
Heute wieder zur Arbeit, und auf dem Rückweg fing es wieder an. Ich schätze das waren jetzt ca. 70-80km.

Was für einen Motor hast du : E5 oder E4?
Wie viel Laufleistung hat dein Impreza bis jetzt?

Möglich, dass es ein Injektor ist, möglich dass es der DPF ist, man müsste die Beladung wärend der Fahrt messen und eine komplette aktive Regeneration aufzeichnen

Gruss Sarah

Schirka

Anfänger

Beiträge: 42

Registrierungsdatum: 24. August 2014

  • Private Nachricht senden

48

Mittwoch, 8. Oktober 2014, 19:34

Aaaalso,
bin nun mit dem Laptop der Werkstatt 200 km durch die Lande getingelt wollte auch schon aufgeben doch siehe da, wieder beim Schaltvorgang vom 3 auf den 4 Gang geschah es.
Schön die Reg. zu ende gefahren und ab zu Subaru.
Die Datei wurde zu Subaru Deutschland geschickt und von da nach Japan, dann wieder zurück mit einer speziellen Software für dieses Problem, und meine Brennkammern sollen mit einer Art schaum gereinigt werden danach soll das Problem behoben sein.
Es hat sich herausgestellt das wärend der Reg. Zylinder Nr. 1 nur die halbe Drehzahl hat als die anderen 3, wohl gemerkt ist das ein errechneter Wert da das ja sonst schlecht möglich wäre !
Hab nun erst mal einen Termin, aber erst in 1 1/2 Wochen.
Aber ehrlich gesagt glaube ich nicht das es danach OK ist.
Anscheinend soll es eben auch wieder an der schlechten Dieselqualität liegen !!!

Beiträge: 1 053

Registrierungsdatum: 12. Juli 2009

Wohnort: Winterberg

  • Private Nachricht senden

49

Mittwoch, 8. Oktober 2014, 21:31


Die Datei wurde zu Subaru Deutschland geschickt und von da nach Japan, dann wieder zurück mit einer speziellen Software für dieses Problem, und meine Brennkammern sollen mit einer Art schaum gereinigt werden danach soll das Problem behoben sein.


Erstens:
warum kann die Auswertung der Logdaten nicht Subaru Deutschland ?
Selbst wir können Logdaren IDR bwerten..
Zweitens:
diesel "spezielle" Software will ich einmal auslesen..
Bis jetzt habe ich noch keine Sondersoftware von Subaru gesehen, ausser die, die zum aktiven Regenerieren über 125% Beladung gebraucht wird.
IMA wirklich vielfach der Kunde über ein vermeidliches Software-Update ruhig gehalten, da die meinen dass jetzt alles wieder gut wird.
Letztendlich wird dann nur auf das letzte Up-Date gewechselt, mehr nicht..

Zitat

Es hat sich herausgestellt das wärend der Reg. Zylinder Nr. 1 nur die halbe Drehzahl hat als die anderen 3, wohl gemerkt ist das ein errechneter Wert da das ja sonst schlecht möglich wäre !

Drehzahländerung erreicht wird, müsstes es richtig heissen.
Über die Drehzahländerung nach der Zündung kann man auf die Effiziens der Verbrennung schliessen.
Dass kann man durchaus auch mit RomRaider Loggern, wenn man die Drehzahl mit Fast-Poll Mode aufzeichnet. Die Zuordnung der Zylinder ist es schwer, zugegeben..
Hab nun erst mal einen Termin, aber erst in 1 1/2 Wochen.

Zitat

Aber ehrlich gesagt glaube ich nicht das es danach OK ist.
Anscheinend soll es eben auch wieder an der schlechten Dieselqualität liegen !!!


Ich auch nicht. Die Korrekturmengen der Injektoren zeigen aber eine Grundlegende Richtung, ob die Diagnose in die richtige Richtung geht..

sukram

Anfänger

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 26. Februar 2012

  • Private Nachricht senden

50

Mittwoch, 8. Oktober 2014, 22:38

@schirka
s. mein Kommentar vom 24.08.14:
Meinem Händler und mir wurde auch gesagt, dass ich mit einem speziellen Diagnosegerät umherfahren soll, hatte ich über eine Woche drin....mehrmals Ausfälle gehabt...aufgezeichnet wurde angeblich nichts und Subaru hat dann nur die Anweisung gegeben, eine Ölkohlebeseitigung durchzuführen --> Aufwand war für die Katz, Fahrzeug bockt immer noch...wobei ich mir sicher bin, dass es im Winter noch mehr Störungen und Beschleunigungsausfälle kommen

Also mich würds für dich freuen wenns klappen würde, aber allein mir fehlt der Glaube...

Gruß

sukram

Schirka

Anfänger

Beiträge: 42

Registrierungsdatum: 24. August 2014

  • Private Nachricht senden

51

Donnerstag, 9. Oktober 2014, 20:26

Tja, wie gesagt ich gebe bescheid ob das Problem behoben ist oder nicht.
Toi toi toi

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 14. Juni 2014

  • Private Nachricht senden

52

Freitag, 10. Oktober 2014, 17:55

Hallo zusammen,

das ist ja Wahnsinn, wie viele doch ein ähnliches bzw. dasselbe Problem haben.
Ich hab hier vor einiger Zeit ja auch gepostet, dass ich Ärger mit dem DPF habe.
Dann wurde nach einer Logfahrt, auf der aber kein Fehler auftrat, ermittelt, dass das Zweimassenschwungrad defekt war. Es wurde ausgetauscht.
Nach dem Tausch hatte ich ca. 800km Ruhe bis wieder der Fehler, der scheinbar wie die Regeneration abläuft, auftrat.
Die nächste Störung kam nach 400km, dann nach etwa 200, dann nach ca. 100-150.
Vor dem Tausch des Schwungrads bin ich ne zeitlang flotter gefahren, oft so 170-200 auf der Bahn, also richtig Volllast.
Nachdem die Störung schon länger wieder in kurzen Abständen auftrat, bin ich vor ein paar Wochen ein längeres Stück Autobahn gefahren - wieder richtig Volllast.
Anschließend bin ich moderater gefahren, hatte aber für einige hundert Kilometer Ruhe, bis es erst wieder zur Störung kam.
Dasselbe Phänomen hatte ich nach einer weiteren etwas längeren Vollgas-Autobahnfahrt.
Die ersten Störungen nach so einer Fahrt sind dann auch in zwei Fällen nicht so heftig ausgefallen, sondern waren nach weniger Kilometern als sonst üblich verschwunden.
Wenn ich das jetzt für mich analysiere, denke ich, dass es nicht am Schwungrad liegen kann, das macht keinen Sinn.
Ich denke, irgendein Bauteil setzt sich zu. Anscheinend soll der DPF ja ganz normal arbeiten. Meiner hatte ca. alle 1000km einen Zyklus laut Datenauswertung zweier Subaruhändler.
Die Frage ist, WAS kann alles diese Fehlfunktion auslösen?
Mir ist übrigens auch aufgefallen, dass man diese Störung gelegentlich auslösen kann, indem man urplötzlich richtig beherzt in einem der unteren Gänge Vollgas gibt. Das ist schon mehrmals passiert, dass gerade danach die "Regeneration" begann.

Gruß Johannes
der Motor

csg76

Anfänger

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 20. September 2014

  • Private Nachricht senden

53

Freitag, 10. Oktober 2014, 20:11

Nur mal nebenbei - ich fahre zur Zeit noch Octavia, und das ganze DPF-/Regenerations-/AGR-Geraffel geht mir derartig auf den Sack, daß ich jetzt die Marke wechseln werden. Beim VAG-Konzern ist auch das meiste alles andere als Gold.

Schirka

Anfänger

Beiträge: 42

Registrierungsdatum: 24. August 2014

  • Private Nachricht senden

54

Samstag, 11. Oktober 2014, 20:06

Die Frage ist, WAS kann alles diese Fehlfunktion auslösen?

Das ist ja das witzige, es weiß niemand hier :confused: :confused: :confused:

sukram

Anfänger

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 26. Februar 2012

  • Private Nachricht senden

55

Sonntag, 12. Oktober 2014, 20:51

Hallo miteinander,
ich weiß jetzt nicht, ob die Probleme die Schirka und Impreza-Jojo haben, mit meinen vergleichbar sind, hört sich aber ähnlich an. Im Grunde genommen ist Subaru nicht in der Lage eine Fehlerdiagnose zu liefern, die bei mir durchgeführte Ölkohlebeseitigung brachte nichts, wobei mir dies klar war, da der erste Fehler bereits bei 15oo km auftrat. Nachdem meine Motorstörung im Sommer auch relativ schwach ausgeprägt und eher selten ist, kann ich im Winter teilweise nach 40 km wieder auf die Störung warten, was eben auf Probleme mit der Regenaration hindeuten würden. Mehrmaliges Auslesen brachte eigentlich immer super Werte, trotzdem ist die Fahrt im Subaru immer ein Abenteuer ohne Gewähr auf schadensfreie Rückkehr. Bei mir kommen die Aussetzer oft in Verbindung mit der Ansprache des Turboladers vor. Hat jemand von Euch auch schon mal meine Erfahrungen mit dem Tempomaten (eingeschaltener, aber nicht aktivierter Tempomat ist nach der Störung ausgeschaltet) gemacht--> Video vom Ausfall ist bei Youtube, Subaru Motoraussetzer, markusg eingestellt, leider etwas verwackelt. Fahrzeug nicht erst nach Kupplungstreten oder sehr sanft danach wieder Gas an, deshalb für mich das Fazit nach verschiedenen gefährlichen Situationen: Lieber ein Auto ohne Bremsen als ein Auto ohne Beschleunigung wenn man diese braucht. Aber die gefährlichen Situationen sind der Geschaftsführung von Subaru egal, weil ja die Diagnose nicht anzeigt und auf meinenm Video erkennen sie angeblich nichts, eine Antwort wie der Tempomat so ausgeschaltet wird, ist aber nie erfolgt. Deshalb meine Antwort auf die Frage, was die Fehlfunktion alles auslösen kann -->Sarkasmus an: Tote und Verletzte
Grüße
Sukram

piametak

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 1 220

Registrierungsdatum: 30. April 2006

Wohnort: Hochrhein

  • Private Nachricht senden

56

Sonntag, 12. Oktober 2014, 21:09

@sukram:
wäre vielleicht noch hilfreich wenn wir wüßten welches Modell und Bj. du fährst...

viel Glück für die Zukunft und weiter berichten !

sukram

Anfänger

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 26. Februar 2012

  • Private Nachricht senden

57

Sonntag, 12. Oktober 2014, 21:51

habe ich zwar auf Seite 2 dieses Beitrages schon mal geschrieben, dass ich im März 2012 unter "plötzlicher Leistungseinbruch" meine Geschichte aufgliedert habe, aber zur Ergänzung: Impreza XV Boxer Diesel, EZ 12.2011, aktuell 47.000 km, Probleme seit ca. km-Stand 1500, Lösungen: Fehlanzeige

Fazit nach fast drei Jahren Subaru:
Wers unbedingt probieren will, kann sich einen Subaru kaufen --> von den deutlich überhöhten Preisen hat man sich ja verabschieden müssen, aber die frühere jaqanische Qualität gibts dort auch nicht mehr, aber für das eingesparte Geld kann man wenigstens eine Rechtsschutzversicherung abschließen. Wer sich aber einen Boxer Diesel kauft, ist selber schuld (mich eingeschlossen)

Beiträge: 1 053

Registrierungsdatum: 12. Juli 2009

Wohnort: Winterberg

  • Private Nachricht senden

58

Montag, 13. Oktober 2014, 09:18


Das ist ja das witzige, es weiß niemand hier :confused: :confused: :confused:


Es gibt derzeit nur Ideen:

nachdem bei einigen Fällen sämtlicher tausch von Sensoren nichts wirkliches bewirkt hat, verdichtet sich das Problem Richtung DPF selber..

Möglicherweiser verklebt oder verbrennt der DPF innerlich, weil der Differenzdruck sich bei leichtern Strömungsanhebungen im Abgas sich der Differenzdruck überproportional anhebt.
Hat man dann richtig Abgasdruck, "öffnet" sich der DPF wieder und der gemesse Differenzdruck passt wieder..

Das ganze sieht man recht deutlich in einem übermässig schwingenden Differenzdruck und einer DPF-Beladung, die nicht kontinuierlich steigt, sondern wild unterschiedlichste Beladungszustände erreicht.

Mann musste man einen solchen DPF auf einer "Flow-Bench" testen, um zu sehen, was wirklich passiert. Das macht nur Subaru wieder nicht....

Interessant ist auch, dass dieses Problem nur E5 Diesel haben, die einen anderen DPF, als die E4 verwenden

Zitat

eine Antwort wie der Tempomat so ausgeschaltet wird, ist aber nie erfolgt.


Der Tempomat wird auch deaktiviert, sobald ein Fehler von der Motorsteuerung erkannt wird.
Ob dann zwingend die MIL-Lampe mit angeht, kann ich nicht sagen...
Gespeichert scheint ja kein Fehler zu sein, oder ?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Turbo_Sarah« (13. Oktober 2014, 16:19)


Micha2

Schüler

Beiträge: 88

Registrierungsdatum: 29. Mai 2011

  • Private Nachricht senden

59

Montag, 13. Oktober 2014, 14:46

Also die DPF- Spülung hat nichts gebracht. Der DPF regeneriert alle 90Km fröhlich weiter. AGR- Ventil werde ich dann als nächstes dichtmachen.

Gru? Micha2

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 14. Juni 2014

  • Private Nachricht senden

60

Montag, 13. Oktober 2014, 17:45

Hallo Micha,

wie verhält es sich bei dir nach einer längeren Vollgasfahrt? Bei mir ist dann für mehrere hundert km Ruhe.
Fahre ich länger moderat ohne Vollgasfahrt (1500-2000 Umin), pendelt sich ein Störungzyklus alle 100-150km ein.

@sarah: Wenn es nun doch am DPF liegen sollte, warum werden dann die Regerenationen nicht gezählt?
Ich hatte ca. 65 gezählte Regenerationen nach ca. 65000km. Wenn nun aber wirklich während einer Störung der DPF ausgebrannt wird,
dann müsste ich eher 400-600 gezählte Regenerationen haben, zumindest deutlich mehr auch wenn Abgebrochene nicht erfasst werden.
Hast du da ne Idee?
Und wie läuft die Regeneration an sich ab, ist das eine Reaktion, die fest definiert in einem Stück abläuft, also wird z.B. 10min lang pauschal mehr eingespritzt oder
wird solange eingespritzt, bis wieder ein passender Gegendruck herrscht?

Gruß Johannes

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher