Du bist nicht angemeldet.

221

Dienstag, 19. Februar 2013, 22:09

Eine möglichkeit die eventuell einen motorplatzer vorbeugt:
Ich überwache mit einem mapsensor die ZKD …

Wo wird der Map Sensor montiert? Direkt nach der Luftfilterbox oder im Ansaugkrümmer? Oder braucht es womöglich vor jedem Einlass beim TVG einen, also einen pro Zylinder um möglichst viele Bereiche der ZKD abzudecken?

Klar habe ich gemerkt, dass etwas nicht stimmt.
Schwankende Wasserstände im Ausgleichsbehälter und am Ende sogar Wassertemp-Schwankungen beim normalen Cruisen.
Da ich aber die sleeves schon liegen hatte habe ich es in Kauf genommen.

@Dom:
Ok dann ist aber der Schaden wohl bereits recht fortgeschritten... Mich interessiert es brennend: Wäre so ein Langzeit-Fehlverhalten der ECU mit E85 Map wie von Dir erwähnt mit Breitband-Lambda frühzeitig feststellbar? Ist die OEM ECU beim STI mit EcuTek in der Lage auf "Failsafe"- Anzeigen zu reagieren?

Selbst die Kolben waren noch ok. Spricht absolut für die Cosworth Blöcke :-)

:thumbsup: Aber es sind trotzdem jetzt neue Kolben drin, oder?

Gruss

station232

Anfänger

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 24. Juli 2016

  • Private Nachricht senden

222

Samstag, 22. Oktober 2016, 22:04

Hier ein paar Infos zur Haltbarkeit:
ich habe den normalen Cosworth Shortblock mit etwas über 500PS (470 Rad-PS) längere Zeit gefahren.
Dann bin ich wegen eines Fehlers im Steuergerät längere Zeit mager rumgefahren und habe infolge dessen einen Kopfdichtungsschaden (der Kopf hatte sich unter Hitze verzogen) davongetragen.
Dies gipfelte wiederum in einem Wassereinbruch in den Brennraum und einem Bruch der Zylinderwand an der bekannten Stelle. Danach habe ich den Block gesleevt und mit 550Rad-PS betrieben.

Das Auto wurde letztes Jahr verkauft und wieder auf Benzin gemappt. Bei reduziertem Ladedruck leistet der Wagen jetzt etwa 500PS und fährt damit sehr zuverlässig.

Dom

sorry das ich dieses Thema wieder ausgrabe, aber mich würde mal interessieren, ob man mit diesen Cosworth Blöcken genausowenig vollgasfest (autobahntauglich) unterwegs ist wie mit den STI-Motoren? und wie allgemein die Lebensdauer und Haltbarkeit solcher 500 PS-Aggregate ist... hört sich ja alles sehr reizvoll an in der Theorie, aber so ein paar Erfahrungsberichte wären schon toll. Ist das eher so ein Fass ohne Boden a la alle 20.000 km generalüberholen? oder wie muss man sich das vorstellen?

223

Samstag, 22. Oktober 2016, 22:11

Das ist ein Standard STi Block mit Cosworth innereien. Nicht mehr und nicht weniger. Auf Deutsch gesagt hast du die gleichen Probleme wie mit dem oem Block, da er ja auch ein oem Block ist, klar Kolben sind geschmiedet, jedoch den Cossi Block als Bombenfest zu bezeichnen wäre falsch.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »GT-Power« (18. Januar 2017, 13:16)


station232

Anfänger

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 24. Juli 2016

  • Private Nachricht senden

224

Samstag, 22. Oktober 2016, 22:21

ah okay ich dachte die bauen die Blöcke auch selber... :S

daddy

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 6 365

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2008

Wohnort: Landkreis Plön -Schleswig-Holstein-

  • Private Nachricht senden

225

Samstag, 22. Oktober 2016, 22:29

@impreza1404: Hier kannst Du mal gut mitlesen.

station232

Anfänger

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 24. Juli 2016

  • Private Nachricht senden

226

Dienstag, 17. Januar 2017, 10:23

http://www.ak-motorsport.de/index.php/engineering

"Der EJ25 Block das Sorgenkind unter den Subaru Motoren wurde von uns
komplett neu entwickelt und umgebaut. Namenhafte Engine Designer bieten
den semi cast deck Block als "big Boost" Motor an, der aber niemals
standfest ist. Daher machten wir uns zur Aufgabe einen besseren Motor
anbieten zu können als Crawford, Cosworth oder Cobb, welche sogar
Kolbenpleule aus China einbauen und sie als super strong rod verkaufen!
Es entstand ein kompletter neuer Short Motor für "High Boost" der
standfest ist. Wir bieten Ihnen ein Upgrate für den Impreza GT von
1993-2000 und für den WRX/STi 2001 - 2007 an."

Gibt es Langzeiterfahrungen mit solchen Blöcken von AK Motorsport? Man liest nur gutes über AK, aber kann man diese Umbauten, die dort aufgeführt sind, als autobahntauglich bezeichnen?
Ich will autobahntauglich mal so definieren, normale Reisegeschwindigkeit 160-180 km/h, zwischendurch ab und zu mal ein paar Minuten am Rande der Höchstgeschwindigkeit.

Bluedragon

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 100

Registrierungsdatum: 3. Mai 2015

Wohnort: Ostfildern

  • Private Nachricht senden

227

Dienstag, 17. Januar 2017, 12:19

@station232:

Kurzfassung: das Problem bei der Autobahn bzw. Dauervollgas ist nicht dein Motor an sich, sondern viel mehr die Öltemperatur, das Mapping und deine IAT (Intake Air Temperature).
Wenn du keinen zusätzlichen Ölkühler verbaut hast, wird dein Öl auf der Autobahn unangenehm heiß. Ab wann es für den Motor unangenehm wird, hängt vom verwendeten Öl ab und den entsprechenden Schmiereigenschaften bei den vorhandenen Temperaturen.
Daher ist es ratsam einen externen Ölkühler zu verbauen, gutes, hochwertiges Öl zu verwenden und die Öltemperatur per Anzeige mit Sensor am dritten Zylinder zu überwachen.
Deine Lufttemperatur wird im LLM (Luftmassenmesser), also vor dem Verdichten im Turbo, gemessen. Beim Verdichten wird die Luft heißer und anschließend im LLK abgekühlt. Wie stark die Abkühlung ist, weiß aber dein Steuergerät nicht.
Je schneller du fährst, umso mehr Last forderst du vom Turbo und Motor, je heißer wird die Luf nach dem Turbo und irgendwann kann der LLK die Luft nicht mehr auf ein erträgliches Maß kühlen.
Die Luft bleibt also zu heiß und es kommt zum Klopfen, wo dir jeder Motor um die Ohren fliegen wird.
Kommen wir kurz zum Mapping... mit einem Schmiedemotor wirst du wohl kaum mit der Serienmap rum gurken... aber auch der Mapper muss wissen was er tut, bspw. die Klopfregelung oberhalb von 6.000 Umdrehungen aktivieren...

Es liegt nicht nur am Motor selbst, dass die immer mal wieder hochgehen.

Ed0r

Fortgeschrittener

Beiträge: 223

Registrierungsdatum: 23. Januar 2016

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

228

Dienstag, 17. Januar 2017, 23:06

motul 20w60 300v hat einen HTHS viscosity at 150°C (302°F) ASTM D4741 7.17 mPa.s
ein mobil 1 5w50 hat beispielsweise einen hthswert von um die 4,44 mpas das motul scheint hierbei beinahe doppelt so hohe scherrfestigkeit bei 150° zu haben!
nur als kleine anekdote

229

Mittwoch, 18. Januar 2017, 02:15

Ich will autobahntauglich mal so definieren, normale Reisegeschwindigkeit 160-180 km/h, zwischendurch ab und zu mal ein paar Minuten am Rande der Höchstgeschwindigkeit.
Mit gutem Öl (5w50 10w60) wird das wohl kein Problem darstellen. Bei tempo 180 und "rollen" lassen ist das kein problem.

Das Temperatur-Problem baut sich erst mit steigenden (hohen) Ladedrücken, in abhängigkeit der Zeit (dauer), wo Leistung abgerufen wird, auf.

Mal 2-3 minuten Vollast am Stück sollten nicht das Problem darstellen.

Man sollte daher schauen, auf dauer hohen Last Betrieb zu vermeiden... selbst 230mh kann man halten ohne das Pedal ans Bodenblech zu tackern.

Trotzdem lege ich es jeden WRX STi Fahrer ans Herz.... ÖLTEMP Anzeige verbauen.

(Als groben Anhaltspunkt Nordschleife ohne Ölkühler bei 30° Luft : Anfangs 85° ÖLtemp nach ca 10km (halbe Runde) Volllast 130°Öltemp.)

Je höher die Temperatur desto schneller altert das Öl. Mehr wie 130° auf dauer sind daher nicht zu empfehlen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Mr.Freeze« (18. Januar 2017, 02:30)


station232

Anfänger

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 24. Juli 2016

  • Private Nachricht senden

230

Mittwoch, 18. Januar 2017, 09:43

so weit so klar, danke.
@Mr.Freeze das bezieht sich aber alles auf Serienleistung oder? wie sieht das denn aus bei solchen Blöcken mit um die 50% Mehrleistung wie sie AK ja z.b. anbietet? also 400-450 PS...

231

Mittwoch, 18. Januar 2017, 23:27

Mein Nordschleife Beispiel war auf ca 300- 350ps bezogen.
Bei höheren PS Leistungen ist die thermische Belastung sicher höher.
Da wird ein Ölkühler fast schon Pflicht.

Die AK Blöcke haben keine 450 500 600 oder sonst was an PS.
Sie sind nur so auf/umgebaut das die Internals solchen Belastungen auf längere dauer Standhalten.
Der Turbolader macht die PS-Musik.

station232

Anfänger

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 24. Juli 2016

  • Private Nachricht senden

232

Dienstag, 24. Januar 2017, 17:55

das mit den AK Blöcken hat sich ja jetzt wohl leider eh erledigt, wo AK jetzt zu macht :(

Wretch

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 208

Registrierungsdatum: 27. Juni 2016

Wohnort: Usingen

  • Private Nachricht senden

233

Dienstag, 24. Januar 2017, 19:05

mhhh na ja vielleicht findet sich ja jemand der den Laden übernimmt und genauso gut weiterführt. Das wird aber bestimmt ziemlich schwer denke ich ;(

daddy

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 6 365

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2008

Wohnort: Landkreis Plön -Schleswig-Holstein-

  • Private Nachricht senden

234

Dienstag, 24. Januar 2017, 19:20

das mit den AK Blöcken hat sich ja jetzt wohl leider eh erledigt, wo AK jetzt zu macht :(



Woher hast Du diese Information?

-SCHNITZEL-

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 658

Registrierungsdatum: 9. Mai 2011

Wohnort: 97779

  • Private Nachricht senden

235

Dienstag, 24. Januar 2017, 19:25

Hat er selbst auf facebook veröffentlicht: Link

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
AK-Motorsport und SGP bietet den Unternehmensverkauf an und sucht die Unternehmens-Nachfolger für beide Firmen!
AK-Motorsport·Montag, 23. Januar 2017
Nach erfolgreichen 17 Jahren im Geschäft der Firma AK-Motorsport und weiteren 2 Jahren in der Firma SGP möchte ich mich persönlich aus privaten und gesundheitlichen Gründen aus dem „Subaru Geschäft“ zurückziehen.
Daher biete ich Euch beide Firmen zum Verkauf an.
Folgende Verkaufsoptionen stehen zur Verfügung:
Option Nummer 1:
Verkauf der Firma AK-Motorsport und SGP in einem, mit Firmengebäude, Grund und Boden, Lagerbestand beider Firmen, Kundendateien, Händlerdateien, Maschinen und Werkzeuge, alles komplett.
Gebäude, Nebengebäude, Grundstück und Lagerbestände sind schuldenfrei.
Ein perfekter Start/Übernahme für einen KFZ-Meister, Dipl. Ing. KFZ Technik der sich mit dem Thema Subaru und Motorinstandsetzung auskennt und die Firma weiterführen möchte.
Wort und Schrift in Englisch sind zwingend erforderlich!
Buchhaltung, Steuerabrechnungen kann durch die hiesige Firma weiter durchgeführt werden, sofern gewünscht.
Option Nummer 2:
Verkauf der Firma AK-Motorsport, Onlineshop, Lagerbestand, Kundendatei mit 3800 Kunden und Lieferantendatei.
Der Onlineshop/Website kann von überall aus in Deutschland/Europa betrieben werden.
Über 3800 Kunden sichern ein regelmäßiges monatliches Einkommen!
Wort und Schrift in Englisch sind zwingend erforderlich!
Buchhaltung, Steuerabrechnungen kann durch die hiesige Firma weiter durchgeführt werden, sofern gewünscht.
Option Nummer 3:
Verkauf der Firma SGP (Subaru-Genuine-Parts.de), Onlineshop, Lagerbestand mit 300 Kunden und Lieferantendatei.
Der Onlineshop/Website kann von überall aus in Deutschland/Europa betrieben werden.
Auch dieser zweite Shop sichert ein regelmäßiges monatliches Einkommen zu.
Wort und Schrift in Englisch sind zwingend erforderlich!
Buchhaltung, Steuerabrechnungen kann durch die hiesige Firma weiter durchgeführt werden, sofern gewünscht.
Option Nummer 4:
Verkauf des Firmengebäudes, Nebengebäude, Grund und Boden, Inneneinrichtung, Maschinen und Werkzeuge für die Weiterführung einer freien KFZ-Werkstatt in Schmiedefeld.
Gebäude, Nebengebäude, Maschinen und komplette Inneneinrichtung sind schuldenfrei.
Wer Interesse an einer Übernahme hat, kann sich jederzeit gerne bei mir melden.
Alles ist verhandelbar.
Tel. 036782-709777 zu den Geschäftszeiten
Mail. ak-motorsport@web.de
Markus Krämer

la2

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 597

Registrierungsdatum: 24. November 2013

Wohnort: Baden Württemberg

  • Private Nachricht senden

236

Dienstag, 24. Januar 2017, 19:26

kannst auf facebook sehen da hat der Markus das reingestellt.

station232

Anfänger

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 24. Juli 2016

  • Private Nachricht senden

237

Dienstag, 24. Januar 2017, 20:05

mhhh na ja vielleicht findet sich ja jemand der den Laden übernimmt und genauso gut weiterführt. Das wird aber bestimmt ziemlich schwer denke ich ;(

ja das wird wohl mega schwer leider :traurig:

Ed0r

Fortgeschrittener

Beiträge: 223

Registrierungsdatum: 23. Januar 2016

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

238

Dienstag, 24. Januar 2017, 20:58

was da an beziehungen und wissen übern jordan geht
echt schade!

Resor77

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 276

Registrierungsdatum: 9. November 2014

Wohnort: Bonn

  • Private Nachricht senden

239

Dienstag, 24. Januar 2017, 21:32

Zitat

AK-Motorsport: Bleibt ruhig Jungs, bis jetzt ändert sich nichts, es ist lediglich ein Verkaufsangebot!
Gefällt mir · Antworten · 2 · vor etwa einer Stunde


Es läuft erstmal alles weiter wie gehabt. Kein Grund Panik zu Verbreiten.
Car Mad Germany

- MY06 Impreza WRX STI Spec C V-Limited 2005