Du bist nicht angemeldet.

ampel2

Profi

Beiträge: 1 494

Registrierungsdatum: 18. September 2002

Wohnort: bei Leipzig

  • Private Nachricht senden

41

Donnerstag, 20. April 2017, 00:31

Komponeten des Upgrade

Hallo @sixstarsdiesel:
ich kann leider nicht den Zustand vorher so genau beurteilen, da es bei mir schon drinn war.
Bei der Probefahrt vor Wochen habe ich das radio erst mal außen vor gelassen.

Aber es sind folgende Komponenten verbaut:
Clarion XC1410 4 Kanal Mikro Endstufe Class D Clarion Sound Upgrade ca. 150€

https://www.drcarhifi.de/clarion-xc1410-…CFVdAGwodmJQL5w
http://www.clarion.com/de/de/products-pe…speaker/XC1410/

Hochtöner hertz Mille MP25.5 ca. 85€

https://www.carhifi-store-buende.de/hertz-mille-mp-25.3

Und der spezielle Kabelsatz. Dafür sin die ca. 300€ ganz i.O

Das Klangbild ist schon annehmbar, ich denke mit den Hochtönern ist nichts falsch gemacht. Die Endstufe bring zwar mahr Power, ändert aber kaum was am Klangbild er Hauptlautsprecher. Die sind für mein Gefühl in der Tonalität zu schlecht. Die Stimmen klingen nicht sauber und klar, der Bass ist zu "mulchig".
Die Endstufe hätte ich mir gespart und dafür gute Türlautsprecher + Dämmung + Subwofer eingebaut.

Da werde ich ansetzen aber die Endstufe wohl erst mal drinn behalten. Denn wenn dann die Lautsprecher sauber klingen, kann man auch richtig aufdrehen ohnen Ohrenkrebs zu bekommen. :D

Gruß Gerald
Gruß Gerald

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !!! :rolleyes: "Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten."

sascha.ke

Schüler

Beiträge: 150

Registrierungsdatum: 21. November 2016

  • Private Nachricht senden

42

Donnerstag, 20. April 2017, 09:31

Hi User.
Da ich eng mit einem car hifi einbauer zusammen arbeite, kann ich euch folgendes berichten von meinem Subaru, BMW und Opel.
Bevor ich wild Lautsprecher tausche, wird als aller erstes die tür fachm gedämmt mit Alubutyl und schallabsorber, das bringt weltem im verhältnis zum original.
Als zweites wird ein Radio verbaut was die Lautsprecher von zu tiefen Frequenzen befreit, z.b alles unter 80hz wird mit 18dB getrennt.
Jetzt kann das Frontsystem gut Pegeln und alles klingt viel kerniger, bassiger und satter.
Wenn es jetzt novh nicht reicht kann man z.b die Eton pow 160.2 verbauen am Radio.und das reicht vielen schon aus.

Aber das A und O für guten Klang ist das dämmen der türen.!

Bei meinem jetzigen Forry hab ich gedämmt und ein Alpine Radio verbaut, ich bin so zufrieden das ich keine Lautsprecher tauschen muss.
Beim dämmen habe ich 100 Euro ausgegeben und grob 250 Euro für ein gutes Radio.
Habe ca für beide türen ein Samstag gebraucht und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

Die teuersten Lautsprecher spielen nur so gut wie das gehäuse ist.
Wenn das Blech vibriert ubd die nässefolie flattert kann es nicht klingen.
Sucht euch mal bei Google durch die Bilder mit den begriffen Alubutyl oder türen dämmen Subaru, da werdet ihr verstehen was ich meine.

Mfg
Sascha

ampel2

Profi

Beiträge: 1 494

Registrierungsdatum: 18. September 2002

Wohnort: bei Leipzig

  • Private Nachricht senden

43

Freitag, 21. April 2017, 00:10

Hallo Sascha,
stimmte dir zum Thema Türen dämmen und Lautsprecher voll zu. :-)

Bei den neuen Subaru´s macht es Sinn die OEM Audio Anlage zu behalten, da sie sich in das ganze Fahrzeug integriert.

Ich habe heute im neuen Levorg mal ganz bewußt MP3 vom USB Stick gehört. Da war ich sehr angetan vom Klang der original Lautsprecher in Verbindung mit dem Sound Upgrade.
Getestet in EQ Einstellung "Flat"

Der bisher mulmige Eindruck kam nur vom Radio...Dort scheint Subaru immer noch keine gute Hand zu haben. FM klingt nicht gut, egal was man hört. Tonal unausgewogen.

Gruß Gerald
Gruß Gerald

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !!! :rolleyes: "Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten."

Beiträge: 85

Registrierungsdatum: 13. Juli 2010

  • Private Nachricht senden

44

Montag, 24. April 2017, 14:46

Frage
also die kleien Subwoofer für die Montage unter den Beifahrer Sitz passen super !
ich habe den Kenwood KSC SW11 schon besorgt(entspricht dem Pioneer TS-WX120A)

Werde dann vom Einbau berichten.
Bei mir ist bereits das Subaru Sound Upgrade Basic verbaut (neue Hochtöner Hetz MP25,3 + Endstufe Clarion XC1410 + Kabelsatz) so dass alle Kabel schon unter dem Beifahrer Sitz liegen.

Der Sub pass noch daneben :-)

Dann muss ich nur nuch die Türen dämmen und sauber klingende Haupt-Lautsprechen verbauen !

Gruß Gerald
Frage: Wie ist die Qualität des Subaru Basic Upgrade im Vergleich zum Serienmodell - sprich lohnt es sich? Spürt man einen deutlichen Gewinn oder hättet Ihr lieber zu etwas anderem im Nachhinein gegriffen?
Danke und Grüsse


@ampel2
Vielen Dank für die Info und die Einschätzung bzgl. bzgl. des Soundupgrades von Clarion. Was die Dämmung der Türen betrifft so habe ich diese Empfehlung öfters schon vernommen.

Ich muss mir nochmal durch den Kopf gehen ob und was ich mache - es soll keine teure Lösung sein, sondern etwas spürbares zu einem vernünftigen Preis zumal es eine Lösung sein soll, die auch nicht zu arbeitsaufwändig ist, da ich die Arbeiten machen lassen würde und es somit nicht zig Arbeitsstunden kosten soll.
Alles nicht so einfach:)

sascha.ke

Schüler

Beiträge: 150

Registrierungsdatum: 21. November 2016

  • Private Nachricht senden

45

Montag, 24. April 2017, 15:38

Dämmung kostet wenn du sie besorgst grob 100 Euro bis 150 euro.
Wenn es jemand für dich macht, rechne mit 4-5h Arbeit, man selbst schaft es in grob 6-8h, is ja kein hexenwerk.
Is im allen sinnvoller als neue Lautsprecher.

Den untersitz Subwoofer kannst vergessen, lieber ne vernünftige Kiste mit 10-15l Volumen schön beziehen lassen und im fußraum ofer Kofferraum unter bringen.

Ich hab z.b eine mit dem Jl Audio 8W3v3-4 gebaut und einen kleinen verstärker dran.

ampel2

Profi

Beiträge: 1 494

Registrierungsdatum: 18. September 2002

Wohnort: bei Leipzig

  • Private Nachricht senden

46

Montag, 24. April 2017, 23:39

Also @sascha.ke zum Thema "untersitz Subwoofer" muss ich dir massiv widersprechen !
Das geht richtig gut, habe es in meinem Outback vor Monaten eingebaut, mehr brauche ich nicht. Ich will ja nicht zu einem Carhifi - Treffen :-)
Optimale Platznutzung und eien Massage für den (die) Beifahrer(in)

Gruß Gerald
Gruß Gerald

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !!! :rolleyes: "Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten."

ampel2

Profi

Beiträge: 1 494

Registrierungsdatum: 18. September 2002

Wohnort: bei Leipzig

  • Private Nachricht senden

47

Freitag, 12. Mai 2017, 09:44

Sonic Design

ich habe im Netz was Interessantes für Subarus entdeckt, scheint es aber nur im asiatischen Markt zu geben

Sonic Design



Gru Gerald
Gruß Gerald

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !!! :rolleyes: "Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten."

ampel2

Profi

Beiträge: 1 494

Registrierungsdatum: 18. September 2002

Wohnort: bei Leipzig

  • Private Nachricht senden

48

Freitag, 12. Mai 2017, 09:49

Gruß Gerald

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !!! :rolleyes: "Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten."

Turbo only

Fortgeschrittener

  • »Turbo only« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 206

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2015

Wohnort: Oberbayern

  • Private Nachricht senden

49

Freitag, 12. Mai 2017, 10:59

interessant !

Der Hochtöner sieht wie der Kicker aus, der Baß bzw. Mitteltöner hat sein eigenes Baßreflexgehäuse und ist auch gut vor Feuchtigkeit geschützt. Somit kann auch die Türdämmung entfallen bzw. einfacher gestaltet werden, da die Tür nicht mehr als "Gehäuse" dient.
Bezweifle jedoch hier richtig tiefe Töne und höhere Lautstärken, dazu ist der 7 cm Lautsprecher schlichtweg zu klein. Das kann er mit Hub und trotz Baßreflex nicht ausgleichen. Da müßte auf jeden Fall noch ein Subwoofer irgendwo ins Auto. Damit ist jedoch das Frequenzspektrum örtlich stark getrennt (Hochtöner im Armaturenbrett, Mitteltöner in Türen ganz unten und Subwoofer im Kofferraum hinten) und für ein homogenes Klangbild nicht vorteilhaft.

Hatte sowas auch schon mal früher gebaut, für leise Passagen noch i.O. , aber kein Vergleich zu größeren Durchmessern.

Es gilt der gleiche Spruch wie bei Motoren: Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Hubraum :D
(das Ergebnis sieht man ja an unserem Downsize-Motörchen :tschuess: )
»Turbo only« hat folgende Datei angehängt:

MKTheOne

Schüler

Beiträge: 106

Registrierungsdatum: 1. Juni 2016

Wohnort: Frankfurt a.M.

  • Private Nachricht senden

50

Donnerstag, 1. Juni 2017, 17:55

Die Sonic Lautsprecher sind schon interessant. Wobei, wer Plug&Play haben möchte, ist mit den Kicker besser bedient. Was ich nicht ganz verstehe, für den WRX gibt es ein Harman Kardon System, was für den fast baugleichen Levorg nicht angeboten wird. Sehr schade.

Ich werde bald das Soundsystem upgraden. Die vorderen Türlautsprecher und ein Subwoofer an meinen noch vorhandenen Class D 4 Kanal Reinbow Verstärker. Für die vorderen Türen gibt es ja Adapter Ringe. Problematisch könnte das verlegen der Hochtöner zur Frequenzweiche werden. Weiß jemand wie das von Werk aus verkabelt ist?
Die hinteren Türlautsprecher müsste, wenn ich die Fotos der Kicker betrachten, noch einen universal Abstandsring her. Weiß hier jemand, wie hoch die sein dürfen. Die Einbautiefe je nach Lautsprecher, würde ca. 4-6.5 cm benötigen.
Die letzte Frage die sich mir stellt, wieviel m2 benötigt man an Alubytul?
Den Subwoofer packe ich hinter den Fahrersitz in den Fußraum. Diesen Platz brauche ich bislang am wenigsten...

SkyBeam

Anfänger

Beiträge: 58

Registrierungsdatum: 21. März 2017

  • Private Nachricht senden

51

Donnerstag, 1. Juni 2017, 21:25

Also ich habe mir gerade das Kicker-System (4x Türlautsprecher, 2x Tweeter) ersetzt. Austauschen ist Plug-and-Play also für jeden ganz einfach machbar.

Da ich die Türen eh aufgemacht habe hab' ich die gleich mit Alubutyl gedämmt. Bestellt habe ich 4 Rollen à 50x200cm, also rund 50cm x 8m Alubutyl bzw. 4m^2. Eingeklebt habe ich am Ende 3 Rollen davon. Die 4 Rollen hab' ich bei eBay für rund 70€ bestellt. Ich dachte noch daran die übrige Rolle noch unter der Rückbank und in der Reserveradmulde zu verkleben.

In den Türen habe ich jeweils die ganze Dampfsperre raus gerissen und dann jeweils eine Lage auf das äussere Blech und 1 Lage auf das innere Blech (etwa dort wo die Dampfsperre sass) eingeklebt. Das dürfte jetzt ungefähr gleich dicht sein wie es vorher war.

Das Zeug lässt sich super einfach verkleben und mit einem scharfen Teppichmesser nach Augenmass zuschneiden und einkleben. Wenns nicht passt einfach weiter zuschneiden und die "Reste" auch noch irgendwo aufkleben. Nur bei den Aussparungen am inneren Blech sollte man drauf achten nicht zu viele Stückchen zusammenkleben zu müssen.

Die Türen jedenfalls sind jetzt schön gedämmt und ich meinte auch, dass das Auto dadurch etwas ruhiger geworden ist (je nach Fahrbahnbelag und entsprechend der Frequenz).


Das Kicker-Kit ist sicher keine High-End Anlage aber insgesamt für mich akzeptabel und deutlich besser als die Originalen. Das originale 6.2" non-navi Radio im Levorg wird bald ersetzt und dann hänge ich da noch eine kleine Pioneer 4x45W Endstufe dran. Die hat zwar auf dem Papier nicht mehr Leistung als das Originalradio aber da ich das Radio eh tauschen will kann ich die auch gleich einbauen und dann seh' ich ja ob das noch was bringt.
The Sky isn't the limit

ampel2

Profi

Beiträge: 1 494

Registrierungsdatum: 18. September 2002

Wohnort: bei Leipzig

  • Private Nachricht senden

52

Donnerstag, 1. Juni 2017, 21:38

Es gehr weiter

@SkyBeam: Schön zu hören !
Ich habe auch schon etwas weiter gemacht.
Vorne sind die Türen schon gedämmt mit Alubutyl und Dämmvlies und neue Tief- / Mitteltöner wurden verbaut. Unterm Beifahrersitz gibt es noch einen kleinen Subwoofer, der für den Kickbass sorgt. Ist wie ein Massagesitz :-)

verbaut habe ich Alubutyl ABX in der neuen Version und Dämmvlies


Die Lautsprecher sind auch ersetzt Super Preis / Listungsverhältnis


Natürlich auf Adapterringe.

Ich werden noch mal Einbaubilder einstellen

....... wird fortgesetzt

Gruß Gerald
Gruß Gerald

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !!! :rolleyes: "Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten."

MKTheOne

Schüler

Beiträge: 106

Registrierungsdatum: 1. Juni 2016

Wohnort: Frankfurt a.M.

  • Private Nachricht senden

53

Donnerstag, 1. Juni 2017, 21:44

Hallo Skybeam. Danke für deine Antwort.
Was du vor hast ist sehr sinnvoll. Ein paar Tips:
Die Endstufe sollte Class D sein. Die alten Class A verbrauchen zu viel Wärmeenergie. 4x45 W RMS sollten die Kicker abkönnen. Original können die Werksradios meißtens mir 4x25W RMS. So schätze ich das Subaru Radio auch ein. 4x50W Max. Mehr geht da nicht. Schau mal noch ins Kennwood Regal. Ich meine die haben auch preiswerte Class D Verstäker.
Was das Radio betrifft würde ich Richtung 2 DIN Android Radio tendieren. Damit hättest du Google Maps mit Livetraffic. Derzeit das beste Navi zum Nulltarif. Maps kann man ja vorher bequem Downloaden.

Hättest Du noch zusätzlich eine Dämmmatte an die Türen angebracht?

SkyBeam

Anfänger

Beiträge: 58

Registrierungsdatum: 21. März 2017

  • Private Nachricht senden

54

Donnerstag, 1. Juni 2017, 22:14

Also die Lautsprecher von @ampel2 sehen auch gut aus und sind sogar günstiger als die Kicker. Aber das war so schön easy und Plug-and-Play. Bisher bin ich mit dem Klang zufrieden.

Also was ich noch genau vor habe...
  • Türen gedämmt (check)
  • Komplettes Kicker kit (4x Türen, 2x Hochtöner) (check)
  • Android Car-Computer mit DAB+
  • 4x45W Endstufe für die Kicker-Lautsprecher
  • Kleiner Subwoofer unter den Sitz


Konkret habe ich mir ein günstiges Android 10-Zoll Radio aus Fernost ausgesucht. Ja das ist so ein Billig-Dings. Ist kein 2-DIN sondern passt genau in den Subaru und ersetzt die gesamte Mittelkonsole. Keine Ahnung ob das was taugt, ich will's einfach mal ausprobieren. Muss mir aber erstmal alle Teile (insbesondere Kabelsatz für den 28-Pin Stecker und AXXESS Lenkradkontrollen-Adapter) zusammensuchen. Dann baue ich das ganze mal ein und gucke ob das was wird. Sonst kommt ein 2-DIN Frame rein und irgend ein Android-Computer von Pumpkin. Wenn das nix wird halt Pioneer oder sowas ;)

Als Endstufe hab' ich mir die Pioneer GM-D1004 ausgesucht. Und ja, die ist Class-D. Ich gehe nicht davon aus, dass die Endstufen des Billig Android-Computers was taugen. Ich denke mal das ist einfach ein Android-Tablet mit ein paar weiteren Schnittstellen. Sieht auch so aus. Da dachte ich mir eine Endstufe schadet da sicher nicht, dann pfeiffe ich auf die Speaker-Level Outputs und nehme die (ebenfalls vorhandenen) Line-Out. Als Subwoofer habe ich den Kenwood KSC-SW11 ausgesucht. Der soll unter den Sitz. Dort frisst der mir keinen Platz weg. Ich will auch keine rollende Disco und werde den auch auf dezenter Lautstärke betreiben. Musik wird bei mir sowiso eist leise und ganz selten auf mittlerer Lautstärke gehört.

Beim Levorg ohne Navi ist die Verkabelung aber nicht ganz einfach. Der 28-Pin Stecker ist kaum zu finden (habe jetzt nur die Kabel bestellt und werde mir was löten) und auch sonst gibt's einige Eigenheiten. Die Rückfahrkamera sscheint 6V zu benötigen wozu ich einen Step-Down Converter einbauen werde. Das eingebaute Mikrofon oben im Map-Light hat wohl einen Verstärker der mit 5V gespiesen werden will. Das versuche ich dann per USB abzuzweigen und zu verwenden anstatt ein eigenes Mikrofon einzubauen. Ob das funktioniert werde ich dann sehen. Zusätzlich spiele ich mit dem Gedanken eine Front USB-Kamera im Grill (ja, nicht per Saugnapf an der Scheibe) einzubauen. Die ersetzt dann Parksensoren und mittels Android Crash-Recorder kann man da auch was aufzeichnen wenn nötig. Mit Glück geht das dann auch auf Knopfdruck am Lenkrad wenn ich das alles hin bekomme.


Soviel zu meinen Plänen. Ich spiele gerne etwas mit Technik. Ihr könnt das ganze gerne Bescheuert finden oder so ;) Soll ja eben keine rollende Disco werden sondern ein gut alltagstaugliches Auto. Aber ein paar Gadgets dürfens schon sein. STI Frontspoilerlippe, Osram LEDriving Tagfahrlicht, LED Innenraumbeleuchtung, Trittschutzleisten und LED Kofferraumbeleuchtung sowie eine 12V Steckdose im Kofferraum hat das gute Stück schon bekommen.
The Sky isn't the limit

SkyBeam

Anfänger

Beiträge: 58

Registrierungsdatum: 21. März 2017

  • Private Nachricht senden

55

Donnerstag, 1. Juni 2017, 22:58

Kleiner Nachtrag da Tante Edith hier gerade Pause macht...

Hatte vergessen darauf zu antworten: Nein ich habe keine Dämm-Matten verbaut. Nur flächendeckend Alubutyl. Das ist billig, dämmt Schwingungen gut und hilft vor allem gegen ungewolltes schwingen der Bleche. Ich weiss nicht ob da Dämm-Schaumstoff noch viel bringt. Mir reicht Alubutyl jedenfalls.

Kleiner Tipp zum verlegen: Ich habe dabei Leder-Handschuhe benutzt um die geschnittenen Matten anzupressen. Handschuhe sind empfehlenswert weil die Alufolie auf der oberen Seite der Alubutyl Matten beim schneiden messerscharfe kanten bildet. Nach ein paar üblen Schnitten hab' ich mich dann für Handschuhe entschieden :)
The Sky isn't the limit

nipponcruiser

Anfänger

Beiträge: 58

Registrierungsdatum: 5. Januar 2016

Wohnort: Dresden

  • Private Nachricht senden

56

Freitag, 2. Juni 2017, 00:32

Hallo @SkyBeam:,

wegen der Adapter fürs Radio schau mal in diesen Thread: https://levorgclub.com/threads/replacing…-head-unit.205/

Ich habe mir auch ein Android Radio eingebaut (Pumpkin C0224) und der Einbau mit den beschriebenen Teilen ging ganz gut (die Blende musste ich noch mit dem Dremel bearbeiten). Den Axxess SWC-Adapter brauchst Du für die Android Dinger normalerweise nicht, die Subi-SWC kann dort direkt angeschlossen werden (basiert auf Widerständen). Zusätzlich habe ich mir noch einen "Axxess AX-SUBUSB2" bestellt, damit kann man die originale USB-Buchse unter dem Radio anschließen.

Gruß
Jan

ampel2

Profi

Beiträge: 1 494

Registrierungsdatum: 18. September 2002

Wohnort: bei Leipzig

  • Private Nachricht senden

57

Freitag, 2. Juni 2017, 09:15

Also bei mir ist bereits das Sound Upgrade mit der Clarion XC1410 Class D Endstufe und den Hertz - Hochtönern verbaut gewesen.

Ich hatte mal testweise den Verstärker aus dem Signalweg genommen um zu sehen, wie sich der Klang mit der OEM Endstufe anhört.
- ca. 15dB leiser bei gleicher Lautstärke (vorher 80dB dann 65dB gemessen mit APP - Handy lag auf Armstütze zwischen den Sitzen - Lautstärke bei 20)
- subjektiv etwas dünner im Grundton, nicht entscheidend

Da aber die Reckhorn F-6.5 Bassmitteltöner relativ leise sind (SPL = 82 dB) Reckhorn F-6.5 ist die Mehrpower recht hilfreich.

Ich habe mich mehr durch Zufall für die Lautsprecher entschieden, bei der Suche nach dem Dämmmaterial bin ich auf die Seite gestoßen und war erstaunt wie günstig die LS waren. Die Philosophie der Firma hat viele Erinnerungen bei mir geweckt aus den Zeit, wo ich mit mit dem Lautsprecherselbstbau befasst habe. War jahrelang "Hobby+Hif"i und "Klang und Ton" Abonent Hobby Hifi Klang und Ton
Also erst mal mitbestellt (Alubutyl + Dämvlies) und zu Hause einfach aus dem stabilen Pappkarton eien Box gebaut, Dämvlies rein und probegehört. Ich war Erstaunt für den Preis, ein sauberer kräftiger Klang. Trotz des kleinen Neodynmagneten vorne. Auf den habe ich den Hochtöner gelegt und fertig war das Koax-System :) 8) - für den Test



Gruß Gerald
Gruß Gerald

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !!! :rolleyes: "Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten."

SkyBeam

Anfänger

Beiträge: 58

Registrierungsdatum: 21. März 2017

  • Private Nachricht senden

58

Freitag, 2. Juni 2017, 19:34

wegen der Adapter fürs Radio schau mal in diesen Thread: https://levorgclub.com/threads/replacing…-head-unit.205/


Hmm, irgendwie scheint es nur diesen Thread zu geben. Jedenfalls bin ich auch da gelandet.

Also den Axxess ASWC-1 hab' ich mir bestellt weil ich auch nicht ganz sicher bin ob mein Android-Radio die Knöpfe dann doppelt belegen kann. Mit dem ASWC-1 sollte das gehen. Ich werd's wohl auch erstmal ohne anschliesen.

Leider war bei mir dann das falsche Kabel (Subaru 20-Pin) dabei anstatt des 28-Pin, 6-Pin und 10-Pin Kabelbaumes. Das mit den 6V für die Rückfahrkamera ist auch etwas ungünstig und ob ich dann das eingebaute Mikrofon verwenden kann werde ich mal ausprobieren.
Den USB Adapter habe ich mir nicht gekauft weil ich das USB-Panel genau wie im link beschrieben schon durch das 2xUSB + HDMI Panel ersetzt habe. Da sind dann auch ganz normale USB Typ-A Stecker dran anstatt dieser komische Subi-Stecker.

Grundsätzlich wäre ich wohl mit dem Standard-Radio schon zufrieden, aber diese halbherzige Android-Car Umsetzung und Pseudo-Apps mit praktisch Null-Funktionen irritiert mich dann doch zu sehr. Und DAB+ fehlt auch komplett. Deshalb will ich da mal was anderes ausprobieren.
Die (hoffentlich) passenden Kabel sollten aber schon unterwegs sein. Dann kann ich das mal umlöten ohne den Originalkabelbaum zu zerschnibbeln.
The Sky isn't the limit

MKTheOne

Schüler

Beiträge: 106

Registrierungsdatum: 1. Juni 2016

Wohnort: Frankfurt a.M.

  • Private Nachricht senden

59

Sonntag, 4. Juni 2017, 14:08

@ampel2
Wie hattest Du die Tweeter verbaut?
Wie bekommt man die in die Öffnung in das Armaturenbrett?

ampel2

Profi

Beiträge: 1 494

Registrierungsdatum: 18. September 2002

Wohnort: bei Leipzig

  • Private Nachricht senden

60

Montag, 5. Juni 2017, 01:17

so kommst du rann, hier der alte Hertz Tweeter


dann habe ich die Tweeter mit dem mitgelieferten Montagebügel eimnfach auf eine Alybutyl verstrebing gesetzt und in den alten Befestigungslöcher fixiert.





Gruß Gerald
Gruß Gerald

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !!! :rolleyes: "Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten."

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher