Du bist nicht angemeldet.

Lukas_WRX

Mitglied im GT-Club

  • »Lukas_WRX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 682

Registrierungsdatum: 27. November 2001

Wohnort: Schweiz, Fricktal

  • Private Nachricht senden

301

Samstag, 10. Februar 2024, 09:33

Zum Thema Scheinwerfer: Ich muss mich jetzt beim meinem Legacy GT auch um das bei den MY10 bekannte Problem kümmern. Anfangs dachte ich, dass neue Xenon-Birnen helfen. Das war leider nicht so. Problem ist, dass der Reflektor im inneren des Scheinwerfers "verbrannt" wird und somit ist es egal welche Birnen man verbaut. Es wird kaum noch etwas in Richtung Strasse reflektiert. Eigentlich hilft wirklich nur der Austausch des kompletten Scheinwerfers, was bekanntlich nicht gerade billig ist.

Hier aus dem SIGTC habe ich den Tipp bekommen, dass es Firmen gibt, welche die Reflektoren reparieren. Auch bei anderen Marken, denn das Problem haben anscheinend auch viele andere Autos mit Xenon-Scheinwerfern.

Ich werde mal schauen, wann ich auf den Legacy für 2/3 Wochen verzichten kann und dann die Schweinwerfer einschicken.

Für D habe ich folgende Adressen gefunden: www.reflektorklinik.de und
www.scheinwerferklinik-ug.de, für CH: www.scheinwerferklinik.ch

Kann jemand von Erfahrungen berichten?

Jetzt sehe ich nachts wieder! Habe es mal bei der Scheinwerferklinik in Hamburg probiert. Ausgetauscht wurden die Reflektoren und die Linsen.

Allerdings waren die Scheinwerfer über 2 Wochen weg. Transportschäden gab es auch. Sowohl bei Versand nach Hamburg als auch zurück sind die Halterungen gebrochen und auch eine Streuscheibe, obwohl bestens verpackt. Konnte aber alles geklebt werden und hält.

Bezahlt habe ich:

- Scheinwerfer Innenreinigung inkl. Reflektortausch (inkl. 2 Jahre Garantie auf die Dichtung) 2 Stück 350,00 Euro
- Reflektoren 2 Stück 119,80 Euro
- Linsen 2 Stück 50,00 Euro
- Halterung reparieren 2 Stück 50,00 Euro (Transportschaden geht auf Kosten DHL)
- Versandkosten 8,00
Total: 577,80 Euro für zwei Scheinwerfer

Und damit wesentlich günstiger als zwei neue Scheinwerfer.

Fazit: Das mit der Scheinwerferklinik war herausgeschmissenes Geld.

Alle Versuche, die Scheinwerfer wieder dicht zu bekommen, scheiterten. Mit den angelaufenen Scheinwerfern hatte ich bei der MFK keine Chance.

Schlussendlich mussten doch zwei neue Scheinwerfer her.

Preis in D: 3'000 Euro. Preis in CH: CHF 3'200

Hab's in D machen lassen. Mit Wechselkurs und MwSt. habe ich über CHF 500 gespart.

Und seit gestern habe ich wieder für 2 Jahre MFK.

Gruss
Lukas

neu2003

Profi

Beiträge: 806

Registrierungsdatum: 17. Mai 2011

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

302

Samstag, 10. Februar 2024, 10:24

@lucas_wrx:
Das war jetzt sehr interessant für mich zu lesen.
Ich hatte bei meinem vorigen Outback Bj. 2012 auch nach ca. 7 Jahren links einen matten Reflektor und kaum noch Licht auf der Strasse.
Habe dann vor ca. 4.5 Jahren einen neuen Scheinwerfer (Xenon) über Subaru Deutschland für damals ca. 1200 EUR mit Einbau genommen.
Leider war dieser nach 4 Jahren nicht mehr dicht, bei starkem Regen war innen Feuchtigkeit.
Er hat aber weiter funktioniert. Aufgelöst hat sich das Problem dann durch Getriebeschaden mit 400tkm und Fahrzeugwechsel auf einen neueren Outback.
Fazit für mich war, dass die gelagerten Teile anscheinend schlechten Kleber verbaut hatten.
Kulanz wollte Subaru nach 4 Jahren nicht mehr geben.
Ich hoffe, das betrifft nicht eine ganze Charge, und Du bleibst davon verschont!
Mich hat das damals extrem enttäuscht, dass meine Michelin Reifen länger halten als ein neuer Scheinwerfer.
Viele Grüße,
Oliver