Du bist nicht angemeldet.

Wade_Watts

Anfänger

  • »Wade_Watts« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 1. November 2018

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 1. November 2018, 13:29

Fragen zum Forester Diesel

Hallo zusammen,

ich lese hier schon einige Zeit mit und möchte nun selber mal eine Frage stellen. Ich interessiere mich sehr für einen Forester, fahre aber im Jahr ca 30k Kilometer. Deshalb kommt für mich nur ein Diesel in Frage. In diversen Foren habe ich aber die schlimmsten Geschichten über den Diesel gehört. Meistens betrifft es allerdings die älteren Versionen. Gibt es hier im Forum jemand, der den einen Forester ab 2017 fährt und mal etwas zum Motor sagen könnte?

Leider gibt es den Diesel ja nicht mehr in Deutschland, aber anscheinend kann man den in Österreich immer noch neu bestellen. Ist das aufgrund Abgasproblematik?

Noch eine Frage zur Ausstattung: Ab wann genau ist der Forester mit adaptiven Tempomat ausgestattet? In den Anzeigen ist das irgendwie schlecht rauszulesen. Gibt es einen Zeitpunkt für ein wichtiges Facelift, das man unbedingt beachten sollte beim Kauf?

Da jetzt -hoffentlich- die kalte Jahreszeit vor der Tür steht: Wie sieht es mit der Klimatisierung aus, wird der Wagen im Winter schnell warm (und reicht die Klima im Sommer aus, um den Wagen kühl zu halten)?
Aktuelle fahre ich einen aktuellen Kombi mit weiß-blauem Propeller, da ist die Klimatisierung eine Katastrophe und B** bekommt es nicht hin.

Vielen Dank für eure Antworten.
Bis dann!

Beiträge: 747

Registrierungsdatum: 17. September 2015

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 1. November 2018, 14:26

fahre aber im Jahr ca 30k Kilometer. Deshalb kommt für mich nur ein Diesel in Frage.

du weisst aber schon, das du mit lpg noch wirtschaftlicher fährst?
von dem ganzen fahrverbotsmist mal abgesehen.

Retikulum

SC+ Mitglied

Beiträge: 1 305

Registrierungsdatum: 3. März 2010

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 1. November 2018, 15:15

...wird der Wagen im Winter schnell warm...


Würde sich da generell (auch bei deinem Propeller-wagen) nicht eine Standheizung lohnen? Diese würde auch den Motor schonen und den Verbrauch senken. Falls eine Steckdose in Parkplatznähe ist würde ggf. auch eine Schwedenheizung (elektr. Heizung welche extern mit trom versorgt wird) rentieren.

Wade_Watts

Anfänger

  • »Wade_Watts« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 1. November 2018

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 1. November 2018, 20:07

@ Quadfahrer

Ne, LPG hab ich eigentlich nicht auf dem Plan. Zu viele schlechte Erfahrungen im Freundeskreis.


@ Retikulum

Standheizung lohnt auf jeden Fall. Ich meinte aber die eigentliche Heizleistung/wirkung im Auto selbst.

mailbox

Schüler

Beiträge: 75

Registrierungsdatum: 25. Januar 2013

Wohnort: Wallhalben

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 1. November 2018, 20:16

Hallo,

adaptiver Tempomat entspricht dem Eyesight system. Das gibt es in D weder für den Diesel noch für den XT. Ob man so ein Fahrzeug überhaupt gibt weiss ich nicht.
Der normale Diesel mit CVT ist extrem gut wenn du lange fährst.

Gruss Markus

Beiträge: 958

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 2. November 2018, 10:11

Moin Zusammen
Leider gibt es den Diesel ja nicht mehr in Deutschland, aber anscheinend kann man den in Österreich immer noch neu bestellen. Ist das aufgrund Abgasproblematik?
nicht nur wegen Euro 6d temp.... es gibt mittlerweile etliche Händler, die sind nicht traurig, dass es diese "Not-und-Elend-Konstruktion" => :s_forensuche: nicht mehr gibt - ich bin auch nicht traurig drum... :frown:
Wie sieht es mit der Klimatisierung aus, wird der Wagen im Winter schnell warm (und reicht die Klima im Sommer aus, um den Wagen kühl zu halten)?
Ist ein generelles Problem sehr vieler E6-Fahrzeuge. Von daher rate ich generell zum Einbau einer SH wenn Mann bzw. den Frau das FZ länger fahren will und keine (beheizte) Garage hat.
Standheizung lohnt auf jeden Fall. Ich meinte aber die eigentliche Heizleistung/wirkung im Auto selbst.

Genau! + siehe oben. Wem die Benzin-Version zu teuer ist und einen Stromanschluss zu Verfügung hat: es gibt jetzt auch eine wirklich funktionierende Lösung auch für kurzfristige / sponate Starts
Forester SF S-Turbo (E-)Standheizung
adaptiver Tempomat entspricht dem Eyesight system. Das gibt es in D weder für den Diesel noch für den XT
So isses.
Der normale Diesel mit CVT ist extrem gut wenn du lange fährst.

..das wage ich bei ehrlicher Vollkostenrechnung incl. zusätzlicher Wartungs- und Reinigungs- und Reparaturkosten zu bezweifeln....
Abgaswerte Dieselmotoren
hier mal eine Vergleichsrechung am Beispiel Outback Diesel vs Benziner:

Outback 2016 erste Erfahrungsberichte...

Schau Dir mal den Outback 2.5 Benziner an... da kannst Du m.E. auch bedenkenlos einen vor der Modellpflege (MY2014-2017) nehmen und z.T. zu sehr guten Konditionen bekommen: der hat dann Euro 6b - und da es ein klassicher Sauger mit Multipoint-Einspritzung ist, wird es wegen der durchaus noch möglichen DI-Thematik keine Probleme wg. möglicher Fahrverbote geben. :s_forensuche:
Die o.g. Outbacks haben alle Eyesight (d.h. incl. adaptivem Tempomaten) in Serie ausser Schalter beim Diesel
"Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen."
© Mark Twain

Ähnliche Themen