Du bist nicht angemeldet.

USDMSTI

Schüler

  • »USDMSTI« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 92

Registrierungsdatum: 25. Februar 2003

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 11. April 2003, 22:13

DCCD (center diff)

[Anmerk. von 2-bias]
DCCD = DRIVER'S CONTROL CENTER DIFF, also vom Fahrer einstellbares Differenzial
------------------------------------------

Ich mache lieber ein neues Thema auf...

@Guido Deine Aussage "über das DCCD sollten wir nicht versuch zu reden da es in Deutschland nicht kommen wird!" ist nur aus Händlersicht sinnvoll.

Aus Kundensicht ist es sinnvoll, solange "Geschrei" zu machen, bis uns Subaru Deutschland nicht mehr schlechter behandelt, als viele andere Länder auf der Welt. Je mehr über DCCD geredet wird, desto grösser ist die Chance, dass wir es bekommen...und zwar bald. Wenn wir dagegen still bleiben und ohne zu Murren den deutschen STi kaufen, ist das nur gut für Subaru. Dieses Forum soll aber (hoffentlich) auch den Interessen der Käufer dienen.

Abgesehen davon kann es kaum stimmen, dass mit Sicherheit feststeht, dass DCCD in Deutschland nicht kommen wird. Ich habe von mehreren Händlern gesagt bekommen, dass es vermutlich kommen wird (allerdings eher spaeter als frueher). Und was noch schwerer schwiegt: Ich bin ja überhaupt erst darauf gekommen, dass DCCD möglicherweise kommt, weil ploetzlich ein Herr von Subaru Deutschland zu mir sagte, er wisse nichts von einem 330 PS STi, er habe aus Japan nur die Information erhalten, dass zukünftig DCCD als Option geordert werden könne. Es sei aber sehr teuer. Der Preis betrage wohl ca. EUR 2.000. Eigentlich hatte der Herr von Subaru versprochen, mich zurueckzurufen, dies dann aber nicht getan. (Vermutlich ist man zu dem Schluss gelangt, das es besser ist, das Thema DCCD solange totzuschweigen, bis es tatsächlich verfügbar ist.)

Informationen zu DCCD gibt es hier:

Link 1

Link 2

Link 3

Link 4

Gruss,

USDM






geändert von: USDMSTi on 11/04/2003 22:15:44

gsh

Profi

Beiträge: 1 257

Registrierungsdatum: 14. Juli 2002

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 13. April 2003, 21:04

Hi,

ja klar: wirklich neue Features kündigt man, solange der Verkauf rollt, nicht an. Sonst wartet jeder auf das neue Modell (oder das neue Häkchen in der Aufpreisliste) und kauft erst später. So ist es beim DCCD: der STI verkauft sich auch ohne.

Außer, die gesamte Konkurrenz bietet es schon längst anund man selbst kann es nicht liefern - dann vertröstet man die Kundschaft mit wagen Andeutungen. Vielleicht wartet der eine oder andere tatsächlich und kauft, wenn man das Feature anbieten kann - wie z.B. der Dieselmotor.

Ist nicht gerade schön, aber Branchenüblich.

cheers,
Gerd
---
Subaru - when one star isn't enough!
---

Carver

Super Moderator

Beiträge: 10 387

Registrierungsdatum: 3. Mai 2002

Wohnort: Württemberg

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 7. November 2004, 12:58

uff ... ne ganze Menge Englisch.

http://wallace.as.arizona.edu/~cgroppi/DCCD_FAQ/DCCD_FAQ.html

<font face='Script MT Bold'>isch ´abe gar kein Auto</font id='Script MT Bold'>

Ohgott, ich habs nach kurzer Zeit aufgegeben. Ich blick das nicht.
Und das liegt glaubich nur am Rande an meinem Englisch.

Kann mir irgendjemand mal erklären, wie so ein DCCD funzt ?
Wär sicher allgemein interessant...

So ungefähr auf dem Niveau:

"Also, wat is en Dampfmaschin? Da stelle mer uns janz dumm."
"Und da sage mer so: En Dampfmaschin, dat is ene jroße schwarze Raum, der hat hinten un vorn e Loch. Dat eine Loch, dat is de Feuerung. Und dat andere Loch, dat krieje mer später."

geändert von: carver on 07/11/2004 16:55:08

Nußdorf-Olli

Anfänger

Beiträge: 42

Registrierungsdatum: 2. August 2004

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 7. November 2004, 22:38

Noch ein link - etwas weniger technisch:
http://www.canadiandriver.com/articles/jk/031210.htm

Interessant klingen einige der Sensoren, die das Center Diff. im "offenen" (automatischen Zustand klingt zutreffender)
Zustand beeinflussen: (Hand-)Bremse, Gaspedal und der Fliehkraftsensor.

Beim Anbremsen geht das Diff auf (ABS od. Handbremse arbeiten voll), in der Kurve Visco ähnliches Verhalten mit 35/65, beim Rausbeschleunigen Diff zu. Klingt fast so, als ob man das manuelle Diff gar nicht mehr bräuchte...

Wenn ich das richtig verstanden habe, schaltet man mit dem mauellen Diff (0-100%)immer mehr Richtung 50:50 fest um, und die automatischen Funktionen im offenen Zustand ab. Allerdings auch nur bis ein zu starker Traktionsunterschied zwischen Vorder- und Hinterachse auftritt.

Wenn ich meine Hausarbeit morgen fertig bekomme, kann ich den Text ja übersetzten.

Good night,
Olli



"Wo kämen wir hin, wenn alle sagten: wo kämen wir hin; und niemand ginge um einmal nachzuschauen, wohin man käme, wenn man ginge..."
Kurt Marti

Nußdorf-Olli

Anfänger

Beiträge: 42

Registrierungsdatum: 2. August 2004

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 9. November 2004, 00:13

So, ich hab es mal versucht. Der Artikel ist aus dem von mir genannten link. Leider erkennt, man glaube ich, dass ich bei den zusätzlichen Wellen Bällen und Rädern im Planetendifferntial selbst wenig Vorstellung davon habe was das sein soll...Vielleicht kann da ein Fachmann helfen.

On a wave
Olli


Rallye Technologie für die Strasse

Der Grund für die souveräne Straßenlage der Subarus liegt in jahrelanger Erfahrung im WRC. Subaru ist überaus erfolgreich in dieser Disziplin und stellt im WRX STI Technologie aus dieser Rennserie für jedermann bereit. Die dramatisch anmutende Erscheinung des STI bringt 300 PS aus einem turbogeladenen und ladeluftgekühltem Vierzylindermotor über ein Sechsganggetriebe auf die Strasse. Doch ein weiterer Grund für das flotte Fahrverhalten dieser Spaßmaschine ist das DCCD Antriebskonzept.
DCCD steht für das vom Fahrer umschaltbare Mitteldifferential. Der WRX STI verfügt über drei Differentiale. Die Vorderachse regelt den Schlupf mit einem selbstsperrenden (??cam type diff) Differential. Das hintere mechanische Differential ergänzt das Mitteldifferential hinter dem Getriebe, dessen Performance vom Fahrer gesteuert wird. Das Mitteldifferential verteilt im automatischen Betrieb selbständig zwischen der Vorder- und der Hinterachse. Die Kraftverteilung kann aber auch über einen Schalter neben der Handbremse gewählt werden.
Steht der Schalter auf Automatik, regelt das Differential 65% der Kraft nach hinten und 35% nach vorne. Geregelt wir diese Kraftverteilung von einem Planetendifferential. Aufgrund dieser Antriebsverteilung tendiert der Subaru WRX STi zum übersteuern. Subaru adressiert diesen Wagen an: "Leute die fahren wollen".
Wählt man mit der Mitteldifferentialsteuerung 100% leuchtet die 100-Lampe im Armaturenbrett (Anm.: suuuper! Klingt ja fast nach einem Revival des "Bright"-schalters). Damit ist das Mitteldifferntial auf 50:50 festgestellt. Verschiedenste Einstellungen ermöglichen dem Fahrer die Kraftverteilung stufenlos der Strasse oder den bevorzugten Fahreigenschaften anzupassen, bis das Differential wieder völlig offen (35/65) ist.
(Anm.:Wenn ich Seth Cooper aus dem anderen link richtig verstanden habe, bleibt die Kraftverteilung im Auto Modus bei 35/65. Im Locked Modus, kann allerdings die Kraft mit bis zu 100% auf eine Achse verteilt werden. Das macht diese Aussagen alle etwas widersprüchlich, vielleicht weiß jemand mehr?)

Im hinteren DCCD Gehäuse befinden sich zwei durch Rampen getrennte Räder auf denen Bälle laufen (!!!). Das Subarusystem verwendet eine computergesteuerte Magnetkupplung für die Kraftverteilung. Mit der Aktivierung dieser Kupplung wird eines der Räder abgebremst. Dadurch rollen die Bälle die Rampen hinauf und das Planetengetriebe wird nach vorne gedrückt. Eine Mehrscheibenkupplung am vorderen
Ende des Planetengetriebes kuppelt ein und verbindet die Antriebswelle. In diesem Zustand ist die Kraftverteilung 50/50.
(Anm: o.k. hier bin ich ganz klar mit meinem Latein am Ende, 'Denke das hört man. Vielleicht kann sich Mäcky oder Amadeus darunter was vorstellen.)

Verschiedene Sensoren ermöglichen dem Computer die optimale Kraftverteilung optimal zu errechnen und entsprechend die Kupplung zu betätigen. Die Hauptarbeit macht ein Kraftsensor in der Mitte des Subarus. Querbeschleunigung und Drehkräfte (Schleuderkräfte?) werden ausgewertet, zu Befehlen verarbeitet und sollen das Auto neutral halten. Über die Drosselklappenposition wird das Differential während der Beschleunigungsphase geschlossen. Bei Bremsvorgängen wird das Differential geöffnet um die volle Wirkung des 4-Kanal ABS zu gewährleisten. Ein Schalter an der Handbremse hat die gleiche Wirkung, so daß Rallye typische Handbremsmanöver möglich sind. Zu guter letzt öffnet ein Temperatursensor im Hinterachsdifferential um schadhaften Überhitzungen vorzubeugen. Dieses Phänomen tritt während langen sportlichen Fahrten mit geschlossenem Differential auf.

Repräsentativ wollen wir eine aggressive Fahrt durch eine Serpentine im Automatikmodus beschreiben: Beim Anbremsen öffnet das Differential und ermöglicht optimales Bremsen mit ABS. Beim Einlenken verteilt das Differential ausgehend von 35/65 die Kraft flexibel bis der Scheitel der Kurve erreicht ist. Beim Herausbeschleunigen schließt das Differential auf Grund der Drosselklappenstellung und ermöglicht maximale Beschleunigung und Führung.

Das DCCD ist Subarus leistungsfähigstes Allradsystem. Es bietet optimale Traktion, Führung und ermöglicht dem Fahrer das Allradsystem so einzustellen, daß dem Untergrund genauso gerecht wird wie den Vorzügen des Fahrers. Diese Rallye Technologie macht dem WRX STi zu einer willigen und präzisen Spaßmaschine.


"Wo kämen wir hin, wenn alle sagten: wo kämen wir hin; und niemand ginge um einmal nachzuschauen, wohin man käme, wenn man ginge..."
Kurt Marti

Carver

Super Moderator

Beiträge: 10 387

Registrierungsdatum: 3. Mai 2002

Wohnort: Württemberg

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 9. November 2004, 21:32

Ja, vielleicht kommt mal bald jemand vorbei, der was davon versteht ....
Bis dahin schreib ich mal was (keine Ahnung, aber grosse Klappe):
In einem amerikanischen Forum habe ich gelesen, dass jemand Probleme hatte, als er auf trockenem Asphalt auf einem grossen Parkplatz das DCCD auf manuell gesperrt hatte und etwas "ausprobierte". Nun dachte er, an seinem Auto wäre etwas kaputt. Der arme Mensch beklagte sich, dass es gekracht hat ... und bekam dann ordentlich den Kopf gewaschen.
Was passiert da? Die Hinterräder müssen bei diesen Manövern kaum drehen, die Vorderräder viel. Das Diff erlaubt aber nicht, dass die Räder mit verschiedener Umdrehungszahl laufen und "bremst" die vorderen ab. Die Kraft endet irgendwo in den Antriebssträngen und kracht dort zum Herzerbarmen.... Ich kenne das von Geländewagen. Da hiess das doch immer Sperrdifferential?
Das machte man an, wenns ganz haarig wurde ...
Und das ist also jetzt die Art Sperre, die der STI anwendet, wenn man am Kurvenende voll aufs Gas tritt? Mahlzeit, das muss aber ordentlich Dampf machen...



Nußdorf-Olli

Anfänger

Beiträge: 42

Registrierungsdatum: 2. August 2004

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 10. November 2004, 17:50

So wie ich das verstanden habe, soll bei der gesperrten Diff-stellung eben keine Kraft verloren gehen (laut Cooper bei 100% Sperre: Verteilung bis zu 90:10). Diese Stellung sollte rutschigem Untergrund vorbehalten bleiben. Der Ami wollte wohl einen rückwärts Donut (Fronttriebler Posermove) machen, ich glaube nicht das man dafür ein Diff einschalten sollte...

Während in der offenen Stellung eben maximal 65 hinten bzw. 35 vorne möglich sind, je nach Schlupf. Da geht bei Schlupf an einer Achse dann Kraft verloren. Das ist auch so bei unserer Visco. Oder?

Am Kurvenende macht das Diff zu und leitet konsequent 65:35 egal ob was anfängt durchzudrehen, oder nicht.

Ich glaube die manuelle Funktion und automatische Sperre mit Vollgas sind grundverschiedene Funktionen.

@ Carver
Ist ja lustig, wie hier zwei "Experten" diskutieren und analysieren, ich freue mich schon auf jemand der sich mit so was auskennt!



"Wo kämen wir hin, wenn alle sagten: wo kämen wir hin; und niemand ginge um einmal nachzuschauen, wohin man käme, wenn man ginge..."
Kurt Marti

vonderAlb

Erleuchteter

Beiträge: 9 707

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2001

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 11. November 2004, 12:00

Schaut doch mal <u>hier</u> rein. Vielleicht findet ihr ja da Antworten auf eure Fragen. Ich verstehe von der Materie genau so viel wie vom Worpantrieb der Enterprise.

Andreas
Andreas

Subaru Outback 2.5i Sport MY18
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/981718.html

MrBlue

Anfänger

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 30. Januar 2008

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 10. Dezember 2004, 12:11

Hallo zusammen

Ich fahre seit August 2004 einen STI D.C.C.D.
und habe eine deutsche Dokumentation über die Funktion








Macht übrigens mega Freude das Auto hatte vorher einen STI 03

Gruss DIDI


vonderAlb

Erleuchteter

Beiträge: 9 707

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2001

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 10. Dezember 2004, 13:12

<BLOCKQUOTE id=quote><font size=1 face="Verdana, Arial, Helvetica" id=quote>quote:<hr height=1 noshade id=quote>... geforderte Drehmomentverteilung (z.B. 45 % Vorderachse / 65 % Hinterachse)...<hr height=1 noshade id=quote></BLOCKQUOTE id=quote></font id=quote><font face="Verdana, Arial, Helvetica" size=2 id=quote>

Rechnet mal.
Entweder kann ich nicht rechnen oder ich hab die Drehmomentverteilung des DCCD nicht verstanden.

Andreas
Andreas

Subaru Outback 2.5i Sport MY18
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/981718.html

MrBlue

Anfänger

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 30. Januar 2008

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 10. Dezember 2004, 14:48

Da hat sich wohl jemand bei der Übersetzung vertippt

Gruss DIDI


Profeus

Meister

Beiträge: 1 903

Registrierungsdatum: 4. November 2002

Wohnort: Linz am Rhein

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 10. Dezember 2004, 15:17

Andreas, ist voll korrekt,

immer 110% Vortrieb... Subaru eben

...Westerwood Customs : pimp your light...

Carver

Super Moderator

Beiträge: 10 387

Registrierungsdatum: 3. Mai 2002

Wohnort: Württemberg

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 10. Dezember 2004, 15:57

Super Beitrag Mr.Blue !

aber naja, ich muss das jetzt erstmal einziehen lassen

Auf eins ist wenigstens Verlass: Der Tank im STI ist mal wieder leer!








MrBlue

Anfänger

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 30. Januar 2008

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 10. Dezember 2004, 18:00

@ Carver Danke

Das Problehm mit dem ständig leeren Tank kenn ich

von nichts kommt nichts

Gruss DIDI




Hikari

Profi

Beiträge: 1 440

Registrierungsdatum: 26. November 2001

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 11. Dezember 2004, 07:59

@MrBlue
Danke für den Abdruck der DCCD Beschreibung.
Das Teil steht für mich auf der Wunschliste für den nächsten STi MY05.

Kannst DU noch etwas schreiben zu Deinen 'fahrdynamischen' Erfahrungen?
Warst Du z.B. mal auf einer bewässerten Kreisbahn zum Driften?

Gruss Walter

MrBlue

Anfänger

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 30. Januar 2008

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 11. Dezember 2004, 18:54

@Hikari

Er untersteuert nicht mehr so stark wie der ohne D.C.C.D.
Einen Teil tragen aber allerdings auch die Reifen dazu bei RE070
Super Pneu aber laut!
Kurvensüchtig jede Kurve macht aufs Neue spass.
Auf der normalen Strasse pos. Auto denn schneller als die Elektronik
bin ich sowieso nicht .Er ist mit dem Gaspedal quasi lenkbar ,je mehr Gas desto mehr drückt es die Front zur Kurveninnenseite.
Im vergleich zu meinem 03 STI ist er Kurvenagiler und wenn man will kann man das Heck „ausfahren lassen „ manual Mode
Für 3300 sFr Aufpreis D.C.C.D. und die schwarze Ausstattung plus die Reifen ist ok.

Gruss DIDI


vonderAlb

Erleuchteter

Beiträge: 9 707

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2001

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 12. Dezember 2004, 12:21

In der Beschreibung steht folgendes:

Das System DCCD ermöglicht ein individuelle Beeinflussung und Optimierung der Fahreigenschaften (von untersteuernd über neutral bis übersteuernd) auf losem Untergrund (z.B. auf Schotter oder auf Schnee bedeckten Straßen).

Beachten Sie:
Auf festem Untergrund (Asphalt) empfehlen wir das Fahrzeug im Auto-Mode zu betreiben.
Nichtbeachten dieser Empfehlung kann zu unnötigen Belastungen im Antriebsstrang führen.


Also mit anderen Worten, nur auf losem Untergrund darf das DCCD manuell betätigt werden, ansonsten wird der Antriebstrang zu stark belastet und es treten evtl. Schäden auf? Wegen Fehlbedienung wird dann auch die Garantie abgelehnt?

Andreas
Andreas

Subaru Outback 2.5i Sport MY18
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/981718.html

Carver

Super Moderator

Beiträge: 10 387

Registrierungsdatum: 3. Mai 2002

Wohnort: Württemberg

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 13. Dezember 2004, 07:37

Stell Dir mal vor, wie in einer engen Kurve (aus dem Stand zB)
bei Volleinschlag die Räder drehen müssen. (alle vier)
Und jetzt versucht das Diff zu verhindern, dass sich die Räder mit
unterschiedlicher Geschwindigkeit drehen können.
Auf Schnee kein Problem, denn die Kraft, die dem Diff entgegen-
steht ergibt sich ja aus der Haftung des Rads am Boden.
Aber auf Asphalt ?

Ich kenn das vom Geländewagen. Das lässt furchtbare Schläge
und das Auto macht Bonanza, dass es einem weh tut!

Wer so sein Diff kaputt macht, dem gehört nicht nur die
Garantie genommen. Dem sott mer uff schwäbisch gsagt au no
lenks ond rechts and Backa naschla !

(für Nichtschwaben: man sollte ihn körperlich verwarnen)

geändert von: carver on 13/12/2004 07:38:06

mweis

Schüler

Beiträge: 85

Registrierungsdatum: 10. August 2004

Wohnort: Luxemburg

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 15. Dezember 2004, 14:20

(für Nichtschwaben: man sollte ihn körperlich verwarnen)



...wann hast du zum letzten mal etwas zum ersten mal gemacht...


Impreza55

Fortgeschrittener

Beiträge: 177

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2004

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 15. Dezember 2004, 17:09

USDMSTI schrieb:

Abgesehen davon kann es kaum stimmen, dass mit Sicherheit feststeht, dass DCCD in Deutschland nicht kommen wird. Ich habe von mehreren Händlern gesagt bekommen, dass es vermutlich kommen wird (allerdings eher spaeter als frueher). Und was noch schwerer schwiegt: Ich bin ja überhaupt erst darauf gekommen, dass DCCD möglicherweise kommt, weil ploetzlich ein Herr von Subaru Deutschland zu mir sagte, er wisse nichts von einem 330 PS STi, er habe aus Japan nur die Information erhalten, dass zukünftig DCCD als Option geordert werden könne. Es sei aber sehr teuer. Der Preis betrage wohl ca. EUR 2.000. Eigentlich hatte der Herr von Subaru versprochen, mich zurueckzurufen, dies dann aber nicht getan. (Vermutlich ist man zu dem Schluss gelangt, das es besser ist, das Thema DCCD solange totzuschweigen, bis es tatsächlich verfügbar ist.)



Hmm... bei meiner Probefahrt habe ich einen STI mit DCCD gefahren. Steht bei Auto Hottum in Mainz. Stammt aus einem Pool von 50 Fahrzeugen die dieses Extra hatten. Dafür keine blau/schwarzen Sitze und kein CD Radio.

Gruß Michael