Du bist nicht angemeldet.

  • »hourscht patrick« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 66

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2002

Wohnort: Luxemburg

  • Private Nachricht senden

61

Dienstag, 4. März 2003, 08:05

Na gut im unterem Drehzahlbereich ist er ein wenig schwach auf der Lunge ein zweiter Turbo fuer den unteren Drehzahlbereich waere obtimal.Der getunte STI mit 331 PS ist da natuerlich etwas anderes er ist im unterem Bereich etwas besser.

Meine Meinung BI-TURBO waere optimal fuer den STI!!!!


Driver

Fortgeschrittener

Beiträge: 520

Registrierungsdatum: 11. März 2002

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

62

Dienstag, 4. März 2003, 10:16

Hallo USDMSTI,
Der original STI zieht erst ab 4000 U/min los.
Ein Auspuffoptimierter zieht ab 2750-3250 U/min los, je nach Gang.

@All
Etwas schwach auf der Brust unter 4000 U/min?

Mal ehrlich, das Auto ist gebaut um problemlos permanent im mittleren Drehzahlbereich zu fahren. Wichtig ist einfach die ersten 20 Km bis 80 Grad Öltemperatur nicht zu forcieren. Ich fahre kalt max. 2250 U/min, bei ca 50-60 Grad etwa 2750 U/min.

Jedenfalls, wenn die Öltemperatur über 90 Grad ist, im 1. Gang mit wenig Gas immer bis mind. 6000 U/min drehen in den 2. Schalten. Nie unter 3500 U/min fahren. Auf der Autobahn bei 100-120 Km/h immer im 4. Gang, erst ab ca. 140 Km/h in den 5. Gang Schalten. Diese Fahrweise ist gewöhnungsbedürftig, aber alles wird richtig temperiert und "ausgebrannt" (EGT 700-740 Grad). Nebeneffekt, die Power ist wenn nötig immer da.

Ziel: Der Wagen läuft ruhiger und spricht spontaner auf Gas an. Er ist/wird richtig bissig.
Man kann im 5 oder 6. Gang dahinblubbern, aber dafür ist mir der Motor zu schade.

Gruss Driver

geändert von: driver on 04/03/2003 10:40:24

Driver

Fortgeschrittener

Beiträge: 520

Registrierungsdatum: 11. März 2002

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

63

Dienstag, 4. März 2003, 10:42

Ups ich habe noch was für USDMSTI ergänzt.

Du hast recht Patrick, BiTurbo max. Drehmoment von 1800-6500 U/min wäre nicht schlecht.

Gruss Driver

geändert von: driver on 04/03/2003 10:43:28

ravenhawk

Fortgeschrittener

Beiträge: 183

Registrierungsdatum: 12. Februar 2002

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

64

Dienstag, 4. März 2003, 12:39

...drivers spezialwiekannichmotorfrühzeitiginrenteschickentipp... ...hab den schon richtig vermisst...

steff




scooby booster

Fortgeschrittener

Beiträge: 191

Registrierungsdatum: 2. November 2002

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

65

Dienstag, 4. März 2003, 12:51

Hallo Driver
<BLOCKQUOTE id=quote><font size=1 face="Verdana, Arial, Helvetica" id=quote>quote:<hr height=1 noshade id=quote> Jedenfalls, wenn die Öltemperatur über 90 Grad ist, im 1. Gang mit wenig Gas immer bis mind. 6000 U/min drehen in den 2. Schalten. Nie unter 3500 U/min fahren.<hr height=1 noshade id=quote></BLOCKQUOTE id=quote></font id=quote><font face="Verdana, Arial, Helvetica" size=2 id=quote>

Naja,auf abgelegenen Ueberlandstrassen mag das ja gehen,aber fahr mal so in der Stadt rum...da wirst Du mit rohen Eiern bombardiert!

Auf der Autobahn bis 120 alles im Vierten Gang(der Sti hat ja deren sechs)würde mich auf Dauer extrem nerven(Geräuschkulisse),vom erhöhten Benzinverbrauch will ich gar nicht reden..

Dass Dir der Motor fürs Dahinblubbern zuschade ist,kann ich auch nicht wirklich verstehen,weil das gerade das ist,was ich an meinem Subi sehr schätze(vor Allem in Verbindung mit meinem Scoobysport-ESD )

Ich möchte Dir nicht zunahetreten,jeder soll so fahren wies ihm beliebt,aber Deine Fahrweise ist schon sehr speziell,wenn ichs mal so ausdrücken darf.

Und das alles nur,um stets mit der richtigen Aggregatetemperatur und Leistungsbereitschaft unterwegs zu sein?
Weiss ja nicht,ich fahr meinen GT auch immer warm und lasse den Lader pennen bis das Oel warm ist.Und wenns dann auf der Autobahn mal pressiert,greif ich zum Schalthebel und nimm die nächst kürzere Welle,Stempel runter und ab gehts...
Diesen "Zeitverlust" nehm ich zu Gunsten Benzinersparniss und Motorschonung(schliesslich bedeutet höhere Drehzahl auch höherer Verschleiss)gerne in Kauf..

Aber eben,jeder wie er will

Grüsse
Mike


Get imprezzed!

Driver

Fortgeschrittener

Beiträge: 520

Registrierungsdatum: 11. März 2002

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

66

Dienstag, 4. März 2003, 13:38

Hallo Steff, Hallo Mike (bin nicht die SAT1 Kalwass),

Höhere Drehzahl beduet nicht unbedingt hoher Verschleiss, schon gar nicht Lebensdauerverkürzung.
Das Öl sollte alle Motorenteile trennen und die Reibung vermindern. Viel Gas bei niedriger Drehzahl drückt die Teile aufeinander und sie dehnen sich bei Beanspruchung nicht gleichschnell aus (Erwärmung).
Also Bummeln mit 80 Grad Öl temp. = kalter Motor => runterschalten und hochdrehen => Verschleiss

Gleichmässige mittlere bis hohe Drehzahl => Motor in Schwung, alles in Balance wie ein Kunsturner am Boden, hohe Gaswechsel und gleichmässige Befeuerung => weniger Belastung

Bis jetzt sind noch keine Eier geflogen
Du musst mal einen alten Bus oder Lastwagendiesel hören, das ist Lärm. Der Subi flüstert und brüllt nur ansatzweise und hat strenge Lärmnormen zu erfüllen.

Gruss Driver

geändert von: driver on 04/03/2003 13:43:58

jayjay555

Ehrenmitglied des Impreza GT-Club e.V.

Beiträge: 1 565

Registrierungsdatum: 30. September 2001

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

67

Dienstag, 4. März 2003, 15:54

Hallo Hans,

gibt’s du wieder mal deine tollen Einfahrtipps ?? !! Man Man...wenn ich das lese........
<BLOCKQUOTE id=quote><font size=1 face="Verdana, Arial, Helvetica" id=quote>quote:<hr height=1 noshade id=quote> Nie unter 3500 U/min fahren. Auf der Autobahn bei 100-120 Km/h immer im 4. Gang, erst ab ca. 140 Km/h in den 5. Gang Schalten........immer bis mind. 6000 U/min drehen<hr height=1 noshade id=quote></BLOCKQUOTE id=quote></font id=quote><font face="Verdana, Arial, Helvetica" size=2 id=quote>
Welche Mensch fährt denn bei normal fahrt so??...das ist doch der absolute Blödsinn. Versteh mich jetzt bitte nicht falsch wir freuen uns immer über deine Tipps und Anmerkungen...aber mit denen hast du den Vogel mal wieder vom Himmel geholt. Deine Informationen entbehren jeglicher Tatsachen.

Punkt 1:
Der Verschleiß eines warmen Motors ist immer höhere wenn die Drehzahl höher ist. Die Drehzahl geht nämlich im Quadrat der Drehzahl in den Verschleiß ein wenn ich nun mit geringere Drehzahl fahre aber dafür mehr Last bedeutet dies-> Die Last geht nur Linear in den Verschleiß ein. Du gehörst wahrscheinlich zu den Menschen die in der Stadt immer alles im ersten fahren und auf der Landstraße über den zweiten kaum hinauskommen. *denKopfschüttel*.

<BLOCKQUOTE id=quote><font size=1 face="Verdana, Arial, Helvetica" id=quote>quote:<hr height=1 noshade id=quote> Diese Fahrweise ist gewöhnungsbedürftig, aber alles wird richtig temperiert und "ausgebrannt" (EGT 700-740 Grad). Nebeneffekt, die Power ist wenn nötig immer da.
Ziel: Der Wagen läuft ruhiger und spricht spontaner auf Gas an.<hr height=1 noshade id=quote></BLOCKQUOTE id=quote></font id=quote><font face="Verdana, Arial, Helvetica" size=2 id=quote>

Punkt 2:
Das Thema hatten wir schon mal. Am besten brennt man nämlich aus wenn man weniger Drehzahl bei gleicher Geschwindigkeit fährt. Dadurch steigt die Last und die Verbrennungstemperatur auch. Nebeneffekt man spart Sprit beim ausbrennen wie du es so schön nennst und muss nicht wie ein gestörter Drehzahlfahren. Kauf dir ne Standheizung..dann kannste schon aus dem Stand heizen !!

<BLOCKQUOTE id=quote><font size=1 face="Verdana, Arial, Helvetica" id=quote>quote:<hr height=1 noshade id=quote> Höhere Drehzahl beduet nicht unbedingt hoher Verschleiss, schon gar nicht Lebensdauerverkürzung.
<hr height=1 noshade id=quote></BLOCKQUOTE id=quote></font id=quote><font face="Verdana, Arial, Helvetica" size=2 id=quote>

Punkt 3: Höhere Drehzahl bedeutet immer höheren Verschleiß und damit verbunden eine Laufzeitverkürzung siehe Punkt 1

<BLOCKQUOTE id=quote><font size=1 face="Verdana, Arial, Helvetica" id=quote>quote:<hr height=1 noshade id=quote> Also Bummeln mit 80 Grad Öl temp. = kalter Motor => runterschalten und hochdrehen => Verschleiss
<hr height=1 noshade id=quote></BLOCKQUOTE id=quote></font id=quote><font face="Verdana, Arial, Helvetica" size=2 id=quote>

Punkt 4: Der nächste Hammer den du uns servierst! 80°C Öltemperatur dürfen als Ideal gelten und du bezeichnest das als kalten Motor...wohnst du in der Hölle ??. Du bist wohl der einzige Mensch der glaubt das Öl am besten ist wenn man es wie Frittenfett bei 180°C hält. Auch hat der Motor bei 80°C Öltemperatur schon lange seine Wassertemperatur und ist komplett durchgeheizt. Wer jetzt mit geringer Drehzahl fährt verliert doch keine ÖL- oder Wassertemperatur sondern hat höhere als eine der das Tempo mit hohen Drehzahlen fährt. Siehe auch Punkt 2.

<BLOCKQUOTE id=quote><font size=1 face="Verdana, Arial, Helvetica" id=quote>quote:<hr height=1 noshade id=quote> Das Öl sollte alle Motorenteile trennen und die Reibung vermindern. Viel Gas bei niedriger Drehzahl drückt die Teile aufeinander und sie dehnen sich bei Beanspruchung nicht gleichschnell aus (Erwärmung).
<hr height=1 noshade id=quote></BLOCKQUOTE id=quote></font id=quote><font face="Verdana, Arial, Helvetica" size=2 id=quote>

Punkt 5:
Wenn der Motor warm ist, das ist er wenn Wasser (min 88°C) und Öl (min. 70°C) Temperatur haben. Dann ist die Lagerbelastung durch höhere Verbrennungsdrücke oder Drehzahlen kein Problem. Aber die Drehzahl schadet trotzdem mehr wie die Last siehe auch Punkt 1:. Nur beim warm fahren des Motors sollte man beides versuchen zu meiden: DIE LAST und DIE DREHZAHL !!!


Man Man Man.....ich weiß echt nicht welcher Wilde dir die Tipps fürs Autofahren gibt. Das ist ja fast wie Auto-Tipps aus dem Yps-Heft oder aus der Brigitte. Mir wird immer wieder klar warum du schon einen Motor geschrottet hast......

Jetzt nicht sauer sein aber das musste mal raus...denn Schwachsinn bleibt Schwachsinn !!!! Jetzt ist aber Schluss hier....denn um Fahrtipps geht es in diesem Beitrag nicht !!






Gruß Jürgen

"MAY THE BOOST BE WITH YOU!"
Gruß Jürgen

"MAY THE BOOST BE WITH YOU!"

toni

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 194

Registrierungsdatum: 4. Februar 2003

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

68

Dienstag, 4. März 2003, 16:23

Sorry jayjay,
Frittenfett sollte seit neusten bei 175°c gehalten werden.
Kenne mich zwar nicht so mit Tunen aus.
Doch Fritten sind mein Gebiet.
MfG aus der Pfalz
Tino



Carver

Super Moderator

Beiträge: 10 314

Registrierungsdatum: 3. Mai 2002

Wohnort: Württemberg

  • Private Nachricht senden

69

Dienstag, 4. März 2003, 17:41

@Driver :
Es wird Zeit, dass die Hersteller von Automatik-Getrieben endlich umdenken!
Ist doch kein Wunder, wenn bei Automatik-Autos dauernd die Motoren verrecken.
Ständig eiskaltes Öl und innen ganz verkokelt ....

@JJ: Yps gibts nicht mehr


was hat das alles hier nochmal mit dem 331(?)PS-STI zu tun ??


Driver

Fortgeschrittener

Beiträge: 520

Registrierungsdatum: 11. März 2002

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

70

Dienstag, 4. März 2003, 18:12

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass der Wagen bei der Fahrweise besser zieht.

Ich weiss nicht ob 331 PS, die meist zwischen 2000-3000 U/min gefahren werden nicht einschlafen.
Die Motordurchwärmung ist bei 80 Grad Autobahn oder freier Landstrasse nicht gleich wie bei 80 Grad Stadtverkehrbummeln.
Die optimale Racingtemperatur ist bei ca. 110 Grad (nicht zu dünn und nicht zu dick), sonst braucht man kein Castrol TWS 10W-60 zu fahren.

Automatikgetriebe , entweder gehen sie kaputt wenn man den Motor ständig knebelt, oder eben der Motor schläft ein. Automatik -> Drehmoment und Verlustwandler.

Gruss Driver

geändert von: driver on 04/03/2003 18:21:45

scooby booster

Fortgeschrittener

Beiträge: 191

Registrierungsdatum: 2. November 2002

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

71

Dienstag, 4. März 2003, 18:27

Hi Leute

die Diskussion ist nicht unspannend,passt aber leider wirklich nicht hierher...how about a new thread?Möglicher Titel:Was tut meinem Subi gut,Einfahrtipps,Handhabungstipps o.ä.?

greez
Mike

Get imprezzed!

jayjay555

Ehrenmitglied des Impreza GT-Club e.V.

Beiträge: 1 565

Registrierungsdatum: 30. September 2001

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

72

Dienstag, 4. März 2003, 18:32

Hallo Mike,

von den Beiträgen haben wir schon so viele das es manchmal anstrengend ist immer und immer wieder das zu Diskutieren. Einfach mal suchen !!

Gruß Jürgen

"MAY THE BOOST BE WITH YOU!"
Gruß Jürgen

"MAY THE BOOST BE WITH YOU!"

  • »hourscht patrick« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 66

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2002

Wohnort: Luxemburg

  • Private Nachricht senden

73

Mittwoch, 5. März 2003, 07:49

Ich hatte letztes Wochenende das Vergnügen das Modell 2003 mit 325 PS zu testen.
Na ja nicht von schlechten Eltern wie schon das Modell 2002.Optisch gefällt mir das Modell 2003 besser.Vom Interrieur ist das Lenkrad nicht so schoen aber damit kann man ja leben.Ich bin aber noch immer der Meinung das BI-TURBO das optimale fuer den STI ist dann wuerde die Kraft ueber den gesamten Drehzahlberreich zu Verfuegung stehen.So haut dir es das Steuer aus der Hand wenn der Turbo sich bemerkbar macht nichts fuer Anfaenger!!!


vonderAlb

Erleuchteter

Beiträge: 9 605

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2001

  • Private Nachricht senden

74

Mittwoch, 5. März 2003, 09:48

Ist der Neue mit 325 PS auch vom gleichen Händler (D. aus T.)?

Man muß doch nicht unbedingt gleich einen Biturbo haben, nur um bessere Leistungswerte im unteren Drehzahlbereich zu haben. Das kann man doch im ersten Schritt durch höhere Verdichtung erreichen. S3 oder EVO machen es vor.
Für Australien wird der WRX mit einer Verdichtung von 9.0:1 produziert und erhält eine andere Getriebeübersetzung. Dann geht das Ding wie Schmidts Katze von Null auf Hundert (in 5.7 Sek.). Wohlgemerkt ein WRX mit 168 KW.

Zum Thema Verschleiß gebe ich auch noch meinen Senf dazu:
Ihr denkt bisher nur an Reibung. Habt ihr auch an Materialermüdung gedacht? Z.B. Ventilfedern. Je höher die Drehzahl desdo mehr müßen die Teile im Zylinderkopf bewegt werden. Die Ventile und Ventilfedern/-sitze werden sehr stark beansprucht bei hohen Drehzahlen. Da kann man noch so viel Spitzenöl verwenden wie man will, das Material ermüdet trotzdem schneller.
Die Teile im motor/Getriebe/Differenziale drehen sich schneller je höher die Drehzahl. Das Öl wird durch Fliehkräfte von den Teilen weggeschleudert. Der Ölfilm immer dünner. Dieser extrem dünne Ölfilm kann gerade noch einen Schaden verhindert aber diese Magerschmierung kann einen Verschleiß der Teile nicht verhindern. Die Teile reiben trotz Öl aneinander. Denkt an die Kolbenringe. Die müssen dichten, so gut es geht. Öl vom Brennraum fernhalten.

Das bisschen Öl, was noch an den Teilen haften bleibt, sollte dann natürlich eine Spitzenqualität haben, damit es noch schmierfähig ist. Öl altert aber. Darum muß das Öl häufiger gewechselt werden, damit es diese Drehzahlorgien überstehen kann und die Teile gleitfähig bleiben.
Driver, sorry, aber deine Drehzahlorgien gehen aufs Material. Dein Motor braucht mehr Pflege (wechseln von Öl/Filter) und mehr Sprit, auch wenn er besser "gehen" sollte.

Andreas
Andreas

[URL=http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/161553.html][IMG]http://images.spritmonitor.de/161553_5.png[/IMG][/URL] LPG Autogas

  • »hourscht patrick« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 66

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2002

Wohnort: Luxemburg

  • Private Nachricht senden

75

Mittwoch, 5. März 2003, 10:22

Ja der neue ist auch vom D aus T !!


Carver

Super Moderator

Beiträge: 10 314

Registrierungsdatum: 3. Mai 2002

Wohnort: Württemberg

  • Private Nachricht senden

76

Mittwoch, 5. März 2003, 11:49

@Patrick :
Du lobst immer das Tuning von Herrn D. und bist die getunten Autos auch alle schon Probe-gefahren. Wie kommt das ?
In welcher Beziehung stehst Du eigentlich zu D. aus T. ?
Bist Du Kunde, Lieferant, Gehaltsempfänger, Freund ?

Nicht böse gemeint !! Gruss




  • »hourscht patrick« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 66

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2002

Wohnort: Luxemburg

  • Private Nachricht senden

77

Mittwoch, 5. März 2003, 12:07

ich bin sehr guter Kunde bei D in T.
Ich komme auch privat sehr gut zurecht.
Er hat mir noch immer sehr gute Preise fuer meine Autos gemacht und jedes Problem ist immer geloest worden.Also wenn Subaru kaufen dann nur bei D in T.
Das waere der einzige wo ich ein Tuning kaufen wuerde fuer den STI.
Denn D in T ist in meinen Augen einer der besten Subaruverkaefer .
Das sehe ich jetzt aus meiner Sicht , es gibt vielleicht auch eine andere???

Wenn es eine andere Meinung gibt dann sagt sie mir!!!


Carver

Super Moderator

Beiträge: 10 314

Registrierungsdatum: 3. Mai 2002

Wohnort: Württemberg

  • Private Nachricht senden

78

Mittwoch, 5. März 2003, 12:45

Ist Dein STI eigentlich auch von D. getunt ?
Was wurde gemacht ?



  • »hourscht patrick« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 66

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2002

Wohnort: Luxemburg

  • Private Nachricht senden

79

Mittwoch, 5. März 2003, 13:02

Nein noch nicht bin aber drauf und dran es zu machen!


USDMSTI

Schüler

Beiträge: 92

Registrierungsdatum: 25. Februar 2003

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

80

Mittwoch, 5. März 2003, 22:08

Wissen wir eigentlich, was D aus T konkret bei seinem 330 PS Tuning macht?

So wie ich es verstehe, gibt es ein 300 PS und ein 330 PS Tuning.

Das 300 PS Tuning besteht aus einem modifizierten Auspuff und einem Fuel Cut Defender?

Beim 330 PS Tuning wird offenbar zusätzlich eine Benzinpumpe aus dem Rennsport verbaut.

Mir ist nicht bekannt, um welche Fabrikate es sich bei Auspuff und Benzinpumpe handelt. Ausserdem ist mir nicht klar, welche Art von Chip Tuning bei der 330 PS Loesung stattfindet. Fuel Cut Defender? EcuTek? Oder wie oder was ...

Fände es interessant, wenn wir weitere Details wuessten.

Gruss USDM

P.S.: Hat jemand die VMAX Zeitschrift gelesen, wo der 330 PS Subaru von D aus T getestet wurde?