Du bist nicht angemeldet.

SubiLevorg87

Anfänger

  • »SubiLevorg87« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 19. Januar 2018

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 6. Februar 2018, 15:22

Wir bekommen ein neues Getriebe!

Hallo zusammen,
unser Levorg (BJ 2016, 28.000 km) ist gerade in der Werkstatt um ein neues Getriebe zu erhalten. Ist jemandem bekannt ob das bereits öfter vorkam? Auslöser war ein undefinierbares Geräusch aus dem Motorraum welches offensichtlich vom Getriebe verursacht wurde. Unser Levorg war auch oft sehr 'aufgeregt' wenn er geschaltet hat. Nun sind wir gespannt ob es hinterher tatsächlich besser ist. :huh:

Richy

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 852

Registrierungsdatum: 7. Juni 2008

Wohnort: Sachsen

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 6. Februar 2018, 15:33

...aktuell 30tkm runter und völlig geschmeidiges Fahren ohne jegliche Geräuschbildung.
2015 Levorg GT Sport
2002 Impreza WRX STi
=>

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 13. Januar 2018

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 6. Februar 2018, 17:19

War es das Geräusch nach dem du in dem anderen Thread gefragt hattest oder noch ein anderes?

SubiLevorg87

Anfänger

  • »SubiLevorg87« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 19. Januar 2018

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 6. Februar 2018, 18:34

Das Geräusch aus dem Post und eines was vorallem beim Fahren zu hören war. Eine Art Wummern was aber nicht von den Reifen kam.

imprezagt

Fortgeschrittener

Beiträge: 261

Registrierungsdatum: 27. November 2001

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 8. Februar 2018, 20:48

@SubiLevorg87:
Meinen hat es 100pro auch schon erwischt....MY 2016 mit lächerlichen 42000km.....nix mehr mit langlebiger/robuster Subaru-Qualität :thumbdown:

Beim beschleunigen ein heulendes Geräusch und fühlt sich an, wie wenn bei einem Handschalter die Kupplung durchrutscht.
Am besten hört man es natürlich den Berg hoch.
Bin gespannt was mir der Händler morgen erzählt :frown:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pro« (12. April 2018, 10:20)


imprezagt

Fortgeschrittener

Beiträge: 261

Registrierungsdatum: 27. November 2001

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 11. Februar 2018, 19:47

...war am Freitag beim freundlichen Subaru-Händler :hmmm: ....bei der Probefahrt war ich auf dem Beifahrersitz :huh: ....erst wollte er es nicht so richtig hören und spüren :frown: ...sorry, aber ich fahre das Auto täglich und kenne mich ein kleines bisschen mit der Materie aus :sleeping: ....da muss ganz bestimmt das Getriebe runter :!:
Am Mittwoch morgen wird der Levorg da wieder abgestellt und wir werden sehen.... :zwinker:
Und mein Ersatzwagen soll wohl die "brutale" Rallylegende werden 8o .....der NEUE BRACHIALE IMPREZA 2.0Liter mit 156PS/196NM soll mich in unglaublichen 9,4s von 0 auf 100km/h katapultieren :frown: .....immer schön beide Hände am Lenkrad und volle Konzentration :thumbsup: .....früher war bei Subaru alles besser, ausser das Interieur :cursing:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pro« (12. April 2018, 10:21)


SubiLevorg87

Anfänger

  • »SubiLevorg87« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 19. Januar 2018

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 11. Februar 2018, 21:37

Uns wollte man auch erst nicht richtig glauben. Dann darf man ja gespannt sein was bei dir noch raus kommt.

imprezagt

Fortgeschrittener

Beiträge: 261

Registrierungsdatum: 27. November 2001

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 11. Februar 2018, 22:16

:popkorn: :popkorn: :popkorn: :popkorn: :popkorn: :popkorn: :popkorn: :popkorn: :popkorn: :popkorn: :popkorn:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pro« (12. April 2018, 10:21)


imprezagt

Fortgeschrittener

Beiträge: 261

Registrierungsdatum: 27. November 2001

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 21. März 2018, 22:46

@SubiLevorg87:

Gestern morgen abgeliefert und heute morgen mit neuem Getriebe abgeholt :thumbsup: Km-Stand beim abholen genau 46000km...

Ein Angestellter von Subaru Schweiz, hat mit mir vor ca.3-4 Wochen eine runde gedreht und sich das Problem angehört/angesehen .
Anschliessend Laptop angehängt und Daten ausgelesen.
Danach auf ein Zeichen meines Händlers gewartet.

Hat auch etwas gedauert, aber nun ist`s erledigt :D

Ha.Ha.Ha.

Schüler

Beiträge: 82

Registrierungsdatum: 28. Februar 2018

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 22. März 2018, 09:11

....behältst DU ihn jetzt doch? :P

imprezagt

Fortgeschrittener

Beiträge: 261

Registrierungsdatum: 27. November 2001

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 22. März 2018, 09:51

...der Levorg gehört nicht mir....Geschäftswagen :P
...oder meinst Du den Impreza GT...der ist schon verkauft :zwinker:

danielD

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 1 634

Registrierungsdatum: 27. Januar 2002

Wohnort: 3 LänderEck SaarLorLux

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 22. März 2018, 11:20

Wummern?

Hallo Freunde,

@SubiLevorg87:

Kannst du das ein wenig beschreiben? Dieses Wummern?

Gruß
Daniel

scooby_claudi

Anfänger

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 6. August 2010

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 27. April 2018, 12:48

Also, wir haben auch schon ein neues Getriebe. Es war lt. Subaru das erste neu verbaute überhaupt. Ich habe echt kämpfen müssen. Dieses ätzende Geräusch ( als wenn ein Radlager kaputt ist) wurde als "normal" abgetan. Getriebeöl wurde nach Japan geschickt usw. Dann schließlich habe ich mit Rückabwicklung gedroht und dann wurde ein neues verbaut. Der Subaru ist immer noch nicht so leise wie z.B. ein Mercedes, aber das ätzende Geräusch ist weg.

imprezagt

Fortgeschrittener

Beiträge: 261

Registrierungsdatum: 27. November 2001

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 16. Mai 2018, 22:07

:frown:
mit 46000km habe ich den Levorg mit "neuem" Getriebe abgeholt...nun steht der Levorg schon wieder beim Händler :thumbdown:
...siehe Post 5, 6, 9

Der Levorg hat seit dem Getriebewechsel genau 3000km gehalten :!:
Wenn ich vom "P" auf "D" ging, hat er 3-4mal geruckt und gerumpelt.
Beim anfahren hat sich das ganze Fahrzeug geschüttelt und den Fahrer durchgerüttelt...aaaaber so richtig.
Während der Fahrt wurde jeder Schaltvorgang mit gerüttel quittiert.
Dann sind bei ca.80kmh einen Hügel hoch alle Warnlampen/Lichter die es im Display gibt angegangen und haben geblinkt und geleuchtet :hmmm:
Bevor ich anhalten konnte....ist das Getriebe schon wieder im Arsch :thumbdown:
Drehzahl ging hoch....null Kraftschluss im Getriebe :frown:

Jetzt hat sich herausgestellt, dass "neue" Getriebe war nicht neu, es soll ein revidiertes gewesen sein :eek: Danke Subaru :evil:

Nun ist mein Servicefahrzeug schon wieder nicht zu gebrauchen....mein Chef ist begeistert und kauft mir nie mehr einen Subi(seine Aussage)...ich selbstverständlich auch :thumbup:
Laut Garage ist nun ein neues Getriebe unterwegs....ich hoffe das es diesmal wirklich ein richtig neues Getriebe ist :confused:

Die Garage hat mir sofort(da gibt es nix zu meckern) ein Ersatzfahrzeug gestellt und ich habe schon wieder meine Messgeräte, Material, Kleinteile, etc. umgeräumt. Damit ich wenigstens einigermassen einsatzbereit bin.


So kann man sich seine Kunden auch vergraulen :tschuess:

Markus7

Anfänger

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 1. August 2018

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 1. August 2018, 17:38

Neues Getriebe

Es freut mich zu hören, dass ich nicht der einzige mit Getriebeproblemen ist.

Ich bin einer der wenigen Levorg Fahrer in Österreich und habe meinen Levorg im April 2016 erworben.
Im Juni 2017 hörte ich ein schleifendes Geräusch, so als würde der Gang nicht rein gehen. Also ab zum Händler. Auch nach einer Probefahrt hatte keiner eine Idee was los ist. Also ab mit dem Auto auf die Hebebühne und schon war klar, das Getriebe war trocken gelaufen.

Der Subaru Kundendienst sicherte telefonisch ein Tasuchgetriebe (Lieferzeit 6 Wochen!!!!!) auf Garantie zu. Nach einem Monat kam der Kundendienstleiter von Subaru Österreich und stellte fest, dass ein Marder den Getriebeölschlauch zerbissen hat. Auch die Versicherung stieg aus und ich blieb auf dem Schaden (12300 Euro) sitzen.

Die Getriebewarnleuchte, welche leider nicht angegangen ist, funktioniert laut Subaru nur über Temperatur. Wenn aber wenig Öl im Kreislauf ist, wird das Getriebe heiß und somit müsste der Sensor anschlagen.

Jetzt sitze ich bereits beim Rechtsanwalt und versuche an MEIN Geld zu kommen. Der Levorg wurde mit neuem Getriebe bereits verkauft.

Kann mir jemand hier aus dem Forum helfen was die Garantieansprüche bei Subaru betrifft?

:tschuess:

DrHouse2010

Fortgeschrittener

Beiträge: 246

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2014

Wohnort: Vogtland

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 1. August 2018, 18:10

Wenn der Marder einen Schlauch zerbissen hat, hast du dann nicht eine Ölspur hinter dir hergezogen? Das hätte doch auch am Unterboden auffallen müssen.

Ulli

Profi

Beiträge: 681

Registrierungsdatum: 14. Januar 2002

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 1. August 2018, 18:41

Gibt es Fotos oder eine Dokumentation über den Schaden von dem ominösen Getriebe-Schlauch?

Wäre mal interessant zu sehen wie so ein Schlauch nach einer Marderattacke ausschaut.

Gruß Ulli

Allrad lässt sich durch nichts ersetzen, außer durch ALLRAD!

Albjäger

Anfänger

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 8. Mai 2018

Wohnort: Schwäbische Alb

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 1. August 2018, 21:05

Und so ein Getriebeschlauch ist nicht durch ein Kunststoffrohr (Flexrohr) geschützt ? Wow, das wäre ja ein fataler Konstruktionsfehler ! Vielleicht haben die in Nippon ja auch keine Marder.... :kratz:

kampfruderer

Fortgeschrittener

Beiträge: 353

Registrierungsdatum: 11. März 2014

Wohnort: Stade

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 2. August 2018, 08:22

@Albjäger: Solche Details wird man höchstens bei Militärfahrzeugen einbauen, wenn ein Schlauch an exponierter Stelle hängt.
Die (sehr kurzen) Schläuche für das CVTF von und zum Kühler sind beim Legacy (BM/BR) auch nicht geschützt.

Die Sache gibt mir aber auch zu denken: Es sind alle möglichen Sensoren verbaut und es gibt hunderte Fehlercodes, nur auf Ölmangel im Automatikgetriebe weist erst der eingetretene Schaden hin? Da werde ich meinen Legacy an den entsprechenden Stellen ab jetzt gelegentlich genauer ansehen.

Gruß Christian

SkyBeam

Schüler

Beiträge: 124

Registrierungsdatum: 21. März 2017

Wohnort: Luzern

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 2. August 2018, 10:01

nur auf Ölmangel im Automatikgetriebe weist erst der eingetretene Schaden hin?


Und der Kunde soll dann auch noch auf dem Schaden sitzen bleiben? Ist das bei Subaru so üblich?
Wobei die Anhaben hier nicht ganz stimmig sind. Es wurde gesagt, dass ein neues Getriebe auf Garantie zugesichert wurde. Dann wurde festgestellt, dass ein Schlauch beschädigt war und auch die Versicherung ausgestiegen sei. Bei Garantie hätte die Versicherung ja gar nichts damit zu tun gehabt. Ausser Subaru hätte nachträglich den Garantieaustausch abgelehnt und die Versicherung hätte ebenfalls nicht für den Marderschaden aufkommen wollen. Hier würde ich aber schon Subaru in der Pflicht sehen. Immerhin glaube ich nicht, dass man einem durchschnittlichen Käufer zumuten kann regelmässig den Getriebeöl-Füllstand zu kontrollieren. Insbesondere wenn keinerlei Warnung vom Fahrzeug vorgesehen sind bis zum Totalschaden.

Ich glaube nicht, dass sich hier Subaru so einfach aus der Affäre ziehen könnte wenn es zu einem Gerichtsfall kommt. Es ist nicht von einem durchschnittlichen Autoverkäufer zu erwarten, dass er häufiger den CVT-Getriebeöl-Füllstand kontrolliert. Meine Güte es steht glaube ich nicht einmal im Benutzerhandbuch wie man das machen könnte. Die Wartungsintervalle wurden vermutlich auch eingehalten und so etwas fällt ev. nicht einmal in der Werkstatt auf. Wenn der Ölverlust langsam genug ist merkt man das ev. nicht einmal an Öl am Boden beim Parken.
The Sky isn't the limit

Ähnliche Themen