Du bist nicht angemeldet.

subaru_nc

Anfänger

Beiträge: 44

Registrierungsdatum: 22. Januar 2016

  • Private Nachricht senden

41

Samstag, 27. Februar 2016, 18:35

@Carver:
Inzwischen haben wir 2016 :P und der Levorg hat weder normales Xenon-, noch Bi-Xenon-, sondern er hat LED-Licht.

Dennoch finde ich es ebenfalls schade, dass das LED-Licht nicht auch in einer "Bi-LED"- oder Matrix-Ausführung kommt.
Ich denke irgendwann wird sowas aber auch bei Subaru kommen. ;)

Rs4quattro

Fortgeschrittener

Beiträge: 214

Registrierungsdatum: 26. November 2015

Wohnort: Bermatingen

  • Private Nachricht senden

42

Samstag, 27. Februar 2016, 21:07

Also ich störe mich nicht an der Fernlicht Birnen Lösung. Das optische ist mir egal, Fernlicht muss nur hell sein. Das sieht im idealfall niemand, wenn doch, bedankt sich der Gegenverkehr :D
Von der helligkeit finde ich das Fernlicht absolut in ordnung.

Mein Bekannter hat in seinem S3 zum Beispiel auch das Fernlicht in LED und der ist sehr unglücklich damit, weil es einfach nicht so weit kommt. Abblendlicht ist in Ordnung, aber Fernlicht kommt nicht weit genug...

Wie gesagt, ich bin mit dem LED Abblendlicht im Levorg sehr zufrieden und das Fernlicht ist auch in ordnung! :D

Beiträge: 665

Registrierungsdatum: 10. Februar 2010

Wohnort: Landkreis Bautzen/Kamenz

  • Private Nachricht senden

43

Samstag, 27. Februar 2016, 21:36

Ich finde auch, dass es im Jahr 2016 absolut ein Rückschritt ist, das Fernlicht als Halogenausführung zu verkaufen. Es hätte ja kein LED Abblendlicht sein müssen, aber Bi-Xenon wäre wünschenswert, das hatte schon mein BMW e46 aus dem Jahr 2003... Aber Subaru geht halt immer eigene Wege...

Vg, Tino

Rs4quattro

Fortgeschrittener

Beiträge: 214

Registrierungsdatum: 26. November 2015

Wohnort: Bermatingen

  • Private Nachricht senden

44

Samstag, 27. Februar 2016, 21:42

@Harlekin256:

Wieso Abblendlicht mindestens in Xenon?
Der Levorg hat im Gegensatz zum Großteil der Konkurrenz ab Werk LED Abblednlicht. Lediglich das Fernlicht ist Halogen. UNd ich finde das Subaru Halogen Fernlicht iVm dem LED Abblendlicht besser als vergleichbare BiLED Scheinwerfer...

Subaru ist seiner Zeit also eher voraus als hinterher...

subaru_nc

Anfänger

Beiträge: 44

Registrierungsdatum: 22. Januar 2016

  • Private Nachricht senden

45

Samstag, 27. Februar 2016, 22:28

LED ist definitiv zeitgemäß. Eine Realisation des Fernlichts über LED (wie bei anderen Herstellern: Stichwort Matrixlicht) wäre der Knaller gewesen...

Ich bin schwer gespannt auf den Umstieg.
Bisher bin ich den Levorg bei der Probefahrt nur bei Tageslicht gefahren. In wenigen Tagen kann ich ihn dann auch bei Dunkelheit testen.
Dennoch denke ich, wird die Umstellung von Bi-Xenon mit Kurvenlicht (ich meine mitlenkende Scheinwerfer, nicht Abbiegelicht) auf LED ohne Kurvenlicht und Halogen-Fernlicht etwas gewöhnungsbedürftig werden.

Beiträge: 1 486

Registrierungsdatum: 15. März 2006

Wohnort: Zürich Schweiz

  • Private Nachricht senden

46

Samstag, 27. Februar 2016, 23:21

Bei vielen so genannten Premium Marken sind weder Bixenon noch LED Standard, sondern sind als Zusatzausstattung erhältlich und bei Subaru ist LED Serie, ausser beim XV und Forester. Ich habe schon ganz neue Mercedes Modelle und sogar den ganz neuen VW Passat gesehen die noch mit Halogen Abblendlicht fahren und das finde ich als Rückschritt.

Die LED Scheinwerfer leuchten viel heller und weisser als die alten Xenon vom Vorgängermodell. Ich bin vom LED Scheinwerfer begeistert.

LED Birnen für das Tagfahrlicht wäre nicht schlecht.

Gruss blacky

Hias

Fortgeschrittener

Beiträge: 297

Registrierungsdatum: 11. April 2010

  • Private Nachricht senden

47

Sonntag, 28. Februar 2016, 11:41


Dennoch denke ich, wird die Umstellung von Bi-Xenon mit Kurvenlicht (ich meine mitlenkende Scheinwerfer, nicht Abbiegelicht) auf LED ohne Kurvenlicht und Halogen-Fernlicht etwas gewöhnungsbedürftig werden.

Nachdem der Forester bereits mit adaptivem Kurvenlicht vorgestellt wurde, sollte wohl auch der Levorg in den nächsten Monaten dieses Update erfahren. Die Frage ist nur wann... :huh:

imprezagt

Fortgeschrittener

Beiträge: 261

Registrierungsdatum: 27. November 2001

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

48

Sonntag, 28. Februar 2016, 12:01

Also ich hatte ja schon einige Subaru im meinem Besitz, aber der Levorg schlägt sie Lichttechnisch alle :thumbsup:
Impreza GT MY95, MY00, Legacy MY02, WRX MY05, STI MY05 EDM, STI MY05 USDM, Legacy MY08, dann endlich der erste Subi mit anständigem Licht, Legacy GT MY10 :thumbup:
Und nun der Levorg mit einer "geilen" Lichtfarbe und toller Ausleuchtung der Fahrbahn :thumbsup:

Ich kann keinen Rückschritt in Sachen Licht bei Subaru erkennen :!:

Gruss
Carlo

pro

AK-Schweiz

  • »pro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 073

Registrierungsdatum: 15. März 2005

Wohnort: Aarau

  • Private Nachricht senden

49

Sonntag, 28. Februar 2016, 15:27

Kann die Aussage von imprezagt nur unterstreichen.
Das Beste was ich in einem Subaru je hatte.
Romania, thank you for having us. And can we stay forever?

Beiträge: 1 486

Registrierungsdatum: 15. März 2006

Wohnort: Zürich Schweiz

  • Private Nachricht senden

50

Sonntag, 28. Februar 2016, 17:46

Ich kann das auch bestätigen, die LED Scheinwerfer ist das beste Scheinwerfer die Subaru bis jetzt gebaut hat :thumbsup:

Gruss blacky

pro

AK-Schweiz

  • »pro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 073

Registrierungsdatum: 15. März 2005

Wohnort: Aarau

  • Private Nachricht senden

51

Dienstag, 1. März 2016, 17:55

Test mit LED Volllicht

Da ich ja sowohl von den Philips White Vision wie auch von den Osram Night Breakern als Volllichtersatz HB3 sehr enttäuscht war, habe ich mich nach einer LED Alternative umgeschaut.
Mein Mech hat in seinem MY15 STI bereits gute Erfahrungen gemacht und so habe ich mir die Nachfolger bestellt.

Zuerst zu den technischen Daten (in Klammer der Wert der Nightbreaker):

Preis für 1 Paar: Fr. 104.- (ca. Fr, 32.- bis Fr. 56.- je nach Anbieter, ich würde aber eher im Fachhandel kaufen und nicht bei ebay...)
Lichtfarbe: 6500 Kelvin (je nach Angabe 3300 - 3900 Kelvin).
Lichtstärke: 4000 Lumen (1500 Lumen)

Die LEDs bringen als mehr Licht auf die Strasse bei praktisch gleicher Farbe zum OEM LED Abblendlicht. Sie kosten aber auch deutlich mehr.
Bestellt habe ich die LEDs hier: http://www.carlights.ch/led-1/abblendlic…t-led/hb3-9005/
Preis im Laden ist Fr. 147.- exkl. Mwst. über meinen Mech krieg ich die netto für Fr. 104.-

Der Einbau links und rechts dauerte maximal 10 Minuten inkl. fachgerechter Montage der Vorschaltgeräte.
Diese habe ich mit dem mitgelieferten 3M Doppelklebeband von unten an die flache Traverse geklebt (siehe Bilder).

Ich bin von den LEDs absoult begeistert! Sie machen schon beim Auspacken einen sehr hochwertigen Eindruck.
Den Kühlkörper finde ich sehr gelungen. Allemal besser als die Metallaschen oder zusätzliche Ventilatoren, welche man oft auch sieht.
Der Preis wars für mich wert!

Hier noch ein paar Bilder.

OEM



Lieferung




LED Volllicht (aufgrund der Helligkeit, sieht nun das OEM Licht auf den Bildern fast gelblich aus. In echt sieht man aber keinen Unterschied in der Lichtfarbe)



Eingebaut


Romania, thank you for having us. And can we stay forever?

subaru_nc

Anfänger

Beiträge: 44

Registrierungsdatum: 22. Januar 2016

  • Private Nachricht senden

52

Dienstag, 1. März 2016, 20:58

Sieht super aus @pro.

Seit heute kann ich mich von der Innenraum-LED-Beleuchtung selbst überzeugen.
Bei Tageslicht wirkt sie sehr schummrig, allerdings als ich eben nochmal am Auto war, fand ich sie klasse. Die Helligkeit passt bei Dunkelheit.
Das neutralweiße Licht (4000K) ist mir fast schon zu kalt. Aber es verleiht einfach einen deutlich moderneren Touch! :)
Einzig die LED der Schminkspiegelbeleuchtung blenden ein wenig unangenehm. Ansonsten :thumbsup: .

Beiträge: 665

Registrierungsdatum: 10. Februar 2010

Wohnort: Landkreis Bautzen/Kamenz

  • Private Nachricht senden

53

Dienstag, 1. März 2016, 21:17

allgemein:
ich wollte das LED Abblendlicht des Levorg nicht schlechtreden - ich habe es selbst schon in Aktion erlebt und finde es richtig gut. ABER - warum ist Subaru so inkonsequent und verbaut zu LED Abblendlicht Halogen Fernlicht????? Kann mir das mal jemand erklären? Das können eigentlich nur fiskalische Gründe sein, denn es gibt auf dem Markt Bi-LED Lösungen. Und ja - auch die Premiummarken fahren standardmäßig mit Halogen, aber wenigstens kann man - so man denn möchte - bessere Lichtsysteme aufpreispflichtig bestellen. Gäbe es das bei Subaru, würde ich das Geld dafür ausgeben. Wie gesagt, ich hatte seit 2003 zwei BMWs (E46, E91) und einen Audi A4 (B7). Alle Fahrzeuge hatten Bi-Xenon Licht aufpreispflichtig, aber es war das Geld wert. Mein jetziger Forester hat auch Xenon, aber leider als Abblendlicht Halogen. Ich hab mir immer eingeredet, dass es ausreichend ist, aber selbst das Xenon Abblendlicht im Forester (SH) ist lächerlich gegen die "Bi-Xenon Kanonen! meiner Vorgängerfahrzeuge. Mein Arbeitsweg führt mich viele Kilometer durch (natürlich) unbeleuchtete Wälder. Da hab ich mir schon öfters besseres Licht gewünscht. Ich hatte es schon mal geschrieben, aber ich bin kürzlich einen Seat Leon ST FR gefahren, der hatte Voll-LED Licht. Auch wenn dieses Licht in einem Test der AB verrissen wurde, es war "hammermäßig", dagegen ist das Xenon meines SH echt kümmerlich.

@pro:
So gut Deine Lösung auch aussieht - sie ist (in Deutschland) illegal und damit erübrigt sich jegliche weitere Diskussion. Oder haben die Nachrüst LED ein Prüfzeichen???

Vg, Tino

subaru_nc

Anfänger

Beiträge: 44

Registrierungsdatum: 22. Januar 2016

  • Private Nachricht senden

54

Dienstag, 1. März 2016, 21:59

@Harlekin256:

In der verlinkten Artikelbeschreibung steht "geeignet für Rennsport und Show".
Damit klärt sich wohl, dass diese Lampen keine E-Zulassung haben. Ich kann mich zwar täuschen, aber ich denke nicht.

Beiträge: 665

Registrierungsdatum: 10. Februar 2010

Wohnort: Landkreis Bautzen/Kamenz

  • Private Nachricht senden

55

Mittwoch, 2. März 2016, 17:57

Interessant wäre trotzdem mal zu sehen, wie die Lichtausbeute des LED Fernlichts ist im Vergleich zum Halogen.

subaru_nc

Anfänger

Beiträge: 44

Registrierungsdatum: 22. Januar 2016

  • Private Nachricht senden

56

Mittwoch, 2. März 2016, 21:15

Interessant wäre trotzdem mal zu sehen, wie die Lichtausbeute des LED Fernlichts ist im Vergleich zum Halogen.
Das würde mich auch mal interessieren.

Heute habe ich die erste "Nachtfahrt" mit meinem Levorg hinter mir.
Also das Abblendlicht ist top. Es ist ebenbürtig zu den Xenon-Linsen-Scheinwerfern meines vorigen Autos. Die Farbtemperatur ist etwas höher und damit wirkt das Licht bläulicher und auch einen Tick heller.
Als Fernlicht habe ich die Osram Nightbreaker drin. Das Fernlicht kommt definitiv nicht (wie zu erwarten) an das Bi-Xenon-Fernlicht meines vorigen Autos ran. Auch das Kurvenlicht fehlt ein wenig.
Ist allerdings alles eine Gewöhnungssache. Es ist nunmal wie es ist und LED-Lampen mit E-Zulassung gibt es leider nicht (soviel ich weiß).

Was mich allerdings begeistert ist der Fernlichtassistent, welcher tadellos und extrem schnell reagiert. 8)
Das ist echt eine tolle Funktion. Genauso wie der Querverkehrsassistent beim Zurücksetzen. Einfach genial und absolut sinnvoll diese kleinen Helferlein. :zwinker:

Beiträge: 665

Registrierungsdatum: 10. Februar 2010

Wohnort: Landkreis Bautzen/Kamenz

  • Private Nachricht senden

57

Donnerstag, 3. März 2016, 19:18

@pro: Wenn es keine Umstände macht - bitte mal ein Video des Fernlichts uploaden. Wenn die technischen Angaben stimmen (4000 Lumen sind gewaltig) müsste das Fernlicht extrem hell sein.

Vg, Tino

pro

AK-Schweiz

  • »pro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 073

Registrierungsdatum: 15. März 2005

Wohnort: Aarau

  • Private Nachricht senden

58

Donnerstag, 3. März 2016, 19:51

Ich versuch mal meinen Nachhauseweg mit und ohne Volllicht aufzunehmen.
Romania, thank you for having us. And can we stay forever?

STI-AG

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 855

Registrierungsdatum: 28. April 2008

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

59

Dienstag, 8. März 2016, 22:42

4000 Lumen, das ist ne richtige Hausnummer, leider wird aber auch sehr viel geschrieben/erzählt.

Hast Du die Möglichkeit die Lichtstärke zu messen?

Die Stärksten, welche ich bis jetzt gefunden haben waren von einem US-Hersteller: Diode Dynamics und die haben nur 1450 Lumen.
Vorteil: Das Vorschaltgerät ist direkt integriert.

Gruss Oli.

pro

AK-Schweiz

  • »pro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 073

Registrierungsdatum: 15. März 2005

Wohnort: Aarau

  • Private Nachricht senden

60

Mittwoch, 9. März 2016, 18:46

Hab leider keine Möglichkeit die Lumen zu messen.

Aber hier mal ein paar Bilder...

Hier auf den ersten beiden Bildern seht ihr Abblendlicht links und mit Volllicht rechts.
Man kann erkennen, dass zwischen der oberen LED-Lichtkante und dem Volllichtkegel ein dunklerer Fleck besteht.
Dies kam daher, weil ich die LED Leuchtmittel so verbaut habe, wie sie geliefert wurden.
Der silberne Steg der LED stand bei mir waagrecht, sollte aber senkrecht stehen!


Auf den nächsten Bildern seht ihr, dass man den Sockel einstellen kann (90 Grad drehen) und wie die LED dann richtig eingebaut aussieht.
Der mittlere Steg der LED MUSS senkrecht stehen. So wird der Volllichtreflektor optimal angestrahlt.


Und hier nun der Vergleich zu den ersten beiden Bildern.
LED-Sockel um 90 grad gedreht, der dunkle Fleck ist verschwunden.


Nachfolgend noch ein paar Fotos von meinem Nachhauseweg, jeweils Abblendlicht und dann noch Volllicht.
Obwohl ich anhielt zum Fotografieren, sind die Bilder etwas unscharf.
Dürfte an der Fotoqualität des Handys liegen (iPhones waren noch nie stark im Dunkeln).






Romania, thank you for having us. And can we stay forever?