Du bist nicht angemeldet.

chrisscha

Anfänger

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 7. Januar 2017

  • Private Nachricht senden

21

Dienstag, 2. Mai 2017, 16:21

Grundsätzlich würde ich dir ein Tablet empfehlen - wenn technisch nicht so das "interesse" besteht

Das mit dem Navi läuft zwar super und alle Karten sind immer akutelle von Garmin nutzbar ( auch Topo oder Fahrradkarten (wie ein GarminOutdoornavi halt)), aber leider ist berechnung von routen über 700km nicht möglich wegen speicherzuweisung, und eine maximale kartengröße von 2gb beschränkt.
ZUSÄTZLICH IST ZU ERWÄHNEN seit 7 jahren kein Support mehr keine Staumeldungen.

Das Setup bei mir im Auto besteht aus:

7 Zoll TFT Touchscreen mit 1024x768 auflösung
Asus ITX 2x1,6GHz
4gb Ram DDR3
120GB SSD
Bluetooth
Wlan
7.1 Surroundsound
-USB GPS Empfänger für Navi
-Blurraylaufwerk mit DVD Brenner im Handschuhfach
3 Fach usb3.0 hub mit MicroSD und SD-karten Slot

Joycon exr als USB Adapter für Lenkradfernbedinung und und Navigastionsknöpfe(kompett neu verkabelt)


Software ist
Windows 8.1 Mediacenter Edition lässt sich Super Steuern bei musik film usw
AnyDVD damit ich ohne HD Hardware Blurrays schauen könnte
FreeSSM
KME Diego Software

Der PC kam bei mir durch die Hifi interesse.
so kann ich nun jeden Lautsprecher einzel ansteuern , Laufzeitkorrektur und sehr genau anpassen,
bei Filmen wenn es mal dazu kommen sollte habe ich ein Vollaktives 4.1 Surroundsoundsystem ohne Einschränkungen.


Beim PC hast du den Vorteil das du alles machen kannst, alles anschließen und einrichten kannst.
benötigst aber auch eine Aktive 4 kanal endstufe um den sound wiedergeben zu können.


Fals du Fragen hast ich beantworte dir hier gerne alles auch per PN Skype oder sonstigen.


Beim Tablet wird es halt durch die ein- und ausschalttasten schwer mim integrieren
-aber ein kumpel hat ein 50€ Tablet das sah von der größe her gut passend aus das halt ich bei gelegenheit mal rein wie das passen würde.

TomXT

Anfänger

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 28. September 2016

  • Private Nachricht senden

22

Mittwoch, 3. Mai 2017, 18:22

Hallo zusammen,

Zum Thema Tablet: ich habe vor ein paar Monaten Mal bißchen durchgeschaut was man da so machen kann und das Nexus 7 soll wohl perfekt passen. Dazu findet man auch komplette Anleitungen im Netz zum Einbau. Hab euch Mal nen Link wie es fertig ausschaut:

https://youtu.be/JrWBXy0eC90

Gruß!

chrisscha

Anfänger

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 7. Januar 2017

  • Private Nachricht senden

23

Mittwoch, 3. Mai 2017, 19:34

Sehr gute lösung wenn man nicht so der Hifi Technik Fan ist.

Aber ich habe gesehn das man die Lenkradfernbedienung auch am Tablet nutzen kann!
Dazu benutzt man auch den Joycon , muss ihn nur vorher am PC vorkonfigurieren.

TomXT

Anfänger

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 28. September 2016

  • Private Nachricht senden

24

Mittwoch, 3. Mai 2017, 21:20

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Mal eine Frage: jemand eine Ahnung wo man günstigdiese "Haube" für das Navi her bekommt? Ich alsBesitzer eines Foresters nur mit Ablagefach würde schon gerne ein "Upgrade" einbauen mit evtl. Tablet aberich finde die Haube nur für 100$+ im ausland

chrisscha

Anfänger

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 7. Januar 2017

  • Private Nachricht senden

25

Mittwoch, 3. Mai 2017, 22:00

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Mal eine Frage: jemand eine Ahnung wo man günstigdiese "Haube" für das Navi her bekommt? Ich alsBesitzer eines Foresters nur mit Ablagefach würde schon gerne ein "Upgrade" einbauen mit evtl. Tablet aberich finde die Haube nur für 100$+ im ausland
.

Ich kann wenn es dich interessiert mal nach einer Teilenummer auf dem Ding schaun.

Baumschubser

Super Moderator

Beiträge: 6 277

Registrierungsdatum: 28. Mai 2007

Wohnort: Haldensleben

  • Private Nachricht senden

26

Donnerstag, 4. Mai 2017, 01:05

Zitat von »TomXT«
Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Mal eine Frage: jemand eine Ahnung wo man günstig diese "Haube" für das Navi her bekommt? Ich als Besitzer eines Foresters nur mit Ablagefach würde schon gerne ein "Upgrade" einbauen mit evtl. Tablet aber ich finde die Haube nur für 100$+ im Ausland.

Ich kann wenn es dich interessiert mal nach einer Teilenummer auf dem Ding schaun.

Falls dort keine Teilenummer steht, dann wirst Du hier fündig: Cover-navigation (Nr. 16)

Dort soll es die Teile geben: beide Teile für je 53,49€.


Gruß
Stephan

Offroadeule

Schüler

  • »Offroadeule« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 144

Registrierungsdatum: 16. Juli 2016

  • Private Nachricht senden

27

Sonntag, 7. Mai 2017, 12:52

ja also bezüglich der Navigation muss ich mich noch schlau machen. Mein Navi ist vermutlich hinüber, es bootet seit einer Woche nicht mehr sauber. Fährt dauernd wieder hoch und runter. Werde deshalb vermutlich auf die Lösung mit dem Nexus 7 wechseln..

Am Projekt ging es wieder etwas weiter...
Die Schalterleiste für die Zusatzverbraucher wurde angefertigt.



Dann wurde der Halter für die Zusatzinstrumente bezogen

und probeweise montiert


Weiter ging es mit Mittelkonsole und A-Säulen





zweilinkszweirechts

Fortgeschrittener

Beiträge: 523

Registrierungsdatum: 11. März 2006

Wohnort: Schwobaländle

  • Private Nachricht senden

28

Sonntag, 7. Mai 2017, 13:42

Die Lederarbeiten sind einfach super. :thumbsup: :thumbup:
Ich geh mal davon aus, du machst das beruflich?

chrisscha

Anfänger

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 7. Januar 2017

  • Private Nachricht senden

29

Sonntag, 7. Mai 2017, 15:36

ziemlich alle arbeiten sind wirklich super , weiter so


hab mein original navi noch hier fals du teile davon benutzen kannst, sag bescheid

Offroadeule

Schüler

  • »Offroadeule« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 144

Registrierungsdatum: 16. Juli 2016

  • Private Nachricht senden

30

Donnerstag, 11. Mai 2017, 20:49

Hab es mal beruflich gemacht..
@chrisscha: hab ich das richtig verstanden, dass man auf dem Original Navi auch open street map Karten verwenden kann? Wie muss man denn einen Datenträger formatieren, damit das DVD Laufwerk den frisst?

Es ging mal wieder weiter:
Innenraum zusammengebaut (die Handybilder sind leider nicht die besten, gibt am Schluss bessere)





Dann das Dachzelt mal probehalber montiert, passt gut von der Größe


Und dann Überraschung, das wird :thumbsup:

harzfuchs

Anfänger

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 18. April 2017

  • Private Nachricht senden

31

Donnerstag, 11. Mai 2017, 21:29

Tolle Arbeit. Welche Reifengröße ist das und welche Höherlegung verbaust du?

chrisscha

Anfänger

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 7. Januar 2017

  • Private Nachricht senden

32

Donnerstag, 11. Mai 2017, 23:00

man auf dem Original Navi auch open street map Karten verwenden kann? Wie muss man denn einen Datenträger formatieren, damit das DVD Laufwerk den frisst?
nein leider nicht , beim originalen Navi (Kenwood) wird die Software samt Kartenmaterial eingelesen.
ich habe keine Karten gefunden , und bei mir wieder eiin CARPC verbaut auf dem ich OpenMTB und Garminkarten nutze.

Openstreetmap sollte aber auch mit einem Nexus super laufen!


Die neuen Felgen sehn gut aus , aber die dicken reifen sind doch sehr mutig vom platz

Offroadeule

Schüler

  • »Offroadeule« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 144

Registrierungsdatum: 16. Juli 2016

  • Private Nachricht senden

33

Freitag, 12. Mai 2017, 13:31

ah gut, ein Grund mehr aufs Nexus zu wechseln.

Tja also die Reifen hab ich über ebay-Kleinanzeigen mit Felgen zu sehr günstigem Kurs bekommen. Sind 215/65 r16 Insa Turbo Reifen.
Hab sie heute mal montiert, aber die sind einfach eine Nummer zu groß. Ich hab gelesen, dass die Insa Turbo als runderneuerte grunsätzlich sehr groß ausfallen. Fährt jemand 215/65 r16 auf nem SG? Mit welchen Reifen? Gibts da Platzprobleme? ?(

Die Reifen führen zu einer Höherlegung von 2cm.


Größtes Problem ist, dass der Platz zum Federbein etwa 8mm beträgt, da brauch ich gar nicht beim TÜV vorbeifahren, der lacht mich aus. Bloß lässt sich das durch eine Höherlegung auch nicht beheben, weil sich die untere Position vom Federteller dadurch nicht verändert...

An dieser 'Strebe' schleift der Reifen beim Lenken ganz leicht im Radkasten


Mal im Vergleich dazu die original 215/55 r17... Da ist viel mehr Platz



Hier an der Hinterachse sieht man auch nochmal schön, wie knapp es da zum Federbein wird


Zum Reifen selbst ist eigentlich nur zu sagen: Auf längeren Teerstrecken absolut UNFAHRBAR, da kriegt man Ohrenprobleme - definitiv der lauteste Reifen den ich je gefahren bin. Dagegen fährt sich der Yokohama Geolander GO12 wie eine Hochgeschwindigkeitsreifen. Auf Schotter haben die ne üble Traktion, das ist beinahe soll als würde man auf Teer beschleunigen

Naja meine Ideen sind jetzt:
1) Yokohama Geolander G012 in 215/65r16 ausprobieren und hoffen, dass die weniger scharfe Reifenflanke haben und etwas geringen Durchmesser. Hat da wer Erfahrungen? :tschuess:
2) Reifen in 205/65r16 und auf die Höherlegung verzichten.

Was denkt ihr?

sascha.ke

Fortgeschrittener

Beiträge: 185

Registrierungsdatum: 21. November 2016

  • Private Nachricht senden

34

Freitag, 12. Mai 2017, 15:19

Die 215/60 r16 willst nicht fahren?
Vielleicht kommen sogar 15er in Frage, weiß aber nicht ob die beim 2.5er xt auf die großen Bremsscheiben passen.

LG
Sascha

harzfuchs

Anfänger

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 18. April 2017

  • Private Nachricht senden

35

Freitag, 12. Mai 2017, 17:42

215/55 r17 sind ja vom Durchmesser fast gleich mit dem 205/70R15. Für diese Größe gibt es sehr viele Offroad Reifen.
Ich hätte es für meinen am liebsten, wenn die Unterkante der Schwelle von der Höhe Mitte des Rades wäre. Geht aber nur mit Höherlegung.
Was ich nicht ganz verstehe, dass das AH Muhr, wie oft beschrieben, eine Freigabe für 225/70R15 hatten. Diese sind noch größer als die 215/65R16. Iregendetwas müssen die ja geändert haben?

chrisscha

Anfänger

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 7. Januar 2017

  • Private Nachricht senden

36

Freitag, 12. Mai 2017, 19:20

Also ich fahre 215/60 R16 mit Michelin Alpin A5.
Fürn Sommer bin ich gerade auf der suche nach STi R17

Bei 215/65 solltest du definitiv auf 15 Zoll Felgen wechseln

Andere Mögkichkeit wäre vielleicht Spurverbreitern um von den Dämpfern wegzubekommen?=!

dennoch finde ich vom platz sieht es vorne besser aus als hinten

Offroadeule

Schüler

  • »Offroadeule« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 144

Registrierungsdatum: 16. Juli 2016

  • Private Nachricht senden

37

Freitag, 12. Mai 2017, 19:57

ja also 15 Zoll kann man aufm XT nicht fahren, geht nicht über die Bremse. 215/60 r16 ist mir eigentlich zu klein

Was mich so stutzig macht, das auch in allen Englischsprachigen Foren stets drinsteht, dass 215/65r16 problemlos fahrbar ist. Deswegen glaube ich, dass die Insa Turbo Reifen einfach deutlich größer sind als andere REifen.

Laut dem Reifenrechner müsste ich eine Bodenfreiheitsänderung von ca. 10mm haben, ich habe aber heute 20mm gemessen.
Des weiteren wird der Reifendurchmesser vom Reifenrechner mit 68,6 cm angegeben, ich habe die Insas heute mit etwa 69,4 gemessen.

Die Idee mit den Spurverbreiterungen ist gut, allerdings krieg ich dann vmtl Probleme, wenn die Reifen zu weit ausm Radhaus rausschauen.

Vielleicht findet sich ja noch wer, der die Größe montiert hat. Ich hatte eigtl. gehofft, dass die Reifengröße problemlos passt und nur eine Tachoangleichung erfordert...

sascha.ke

Fortgeschrittener

Beiträge: 185

Registrierungsdatum: 21. November 2016

  • Private Nachricht senden

38

Freitag, 12. Mai 2017, 20:24

Ich fahre beim trialsport auf dem suzuki sj insa Turbo Sahara runderneuert, die sind weit weg von der normgröße, gefühlt 1cm mehr Durchmesser.
Also sollten normale Reifen dann locker passen bei dir.

LG
Sascha

Beiträge: 712

Registrierungsdatum: 17. September 2015

  • Private Nachricht senden

39

Freitag, 12. Mai 2017, 20:30

je höher die reifenflanke, desto höher ist auch die dämpferwirkung des reifens. ich würde nicht unter 65 gehen, eher richtung 70.
auf einem flotten auto würde ich ehrlich keinen runderneuerten draufsetzen. bei einem geländewagen, der nur 120 kmh max. fährt ist das was anderes.
mir kam auch der gedanke der spurplatten. es gibt universallippen für die kotflügel, damit der reifen komplett abgedeckt ist. sehen nicht so schlimm aus.

Offroadeule

Schüler

  • »Offroadeule« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 144

Registrierungsdatum: 16. Juli 2016

  • Private Nachricht senden

40

Samstag, 27. Mai 2017, 17:57

Am Projekt hat sich wieder ein bisll was getan.
Zunächst habe ich den Innenhimmel und alle Seitenverkleidungen ausgebaut. Dank fehlendem Schiebedach geht das erstaunlich schnell.



Dann ging es an den Neubezug des Innenhimmels.

SChablonen ausgemessen

und Bezug zusammengenäht


Endergebnis sind ganz gut aus



Dann ging es mit dem Verkabeln weiter. Hab mal eben 40m Kabel gezogen :whistling:




Erste Anprobe passt :D


Jetzt warte ich auf die Armaflex Matten, die im Dach eingeklebt werden und dann wird der Himmel wieder verbaut.