Du bist nicht angemeldet.

Ulli

Profi

Beiträge: 658

Registrierungsdatum: 14. Januar 2002

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

81

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 10:26

Zitat

Deutsche Umwelthilfe (DUH) darf von Rechtswidrigkeit der VW-Diesel-Pkw sprechen, wenn trotz Software-Update bei Straßenmessungen stark erhöhte Realemissionen des Dieselabgasgiftes NOx gemessen werden – Volkswagen behinderte über sieben Monate die Verbraucherschutzarbeit der DUH


http://www.duh.de/pressemitteilung/deuts…wurde-in-allen/

Gruß Ulli

Allrad lässt sich durch nichts ersetzen, außer durch ALLRAD!

dieselsepp

Anfänger

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 6. März 2014

Wohnort: deutschlandsberg, österreich

  • Private Nachricht senden

82

Dienstag, 21. November 2017, 12:30

auch von unserem wirtschaftsminister? ka vor kurzem die aussage, das jeder der sich jetzt ein diesel auto kauft damit rechnen muss, das es in absehbahrer zeit steuererhöhungen geben wird.
ich finde das auch gut so, muss ich gestehen
Ja klar,alles recht und Schön, aber vorher müssen sich die Herrn Politiker einiges in der Infrastruktur überlegen.
Ich bin seit Jahren nach Graz gezogen, und Pendle täglich 80 km Stadt auswärts und zurück.
Mein Auto steht auch 22Std. aber leider in der Gasse, da müsste ich vom Wohnungsfenster im 3.Stock eine 2 bis 3 hundert meter lange Leitung bis zum Auto legen.
Hätte wirklich großes Interesse auf E-Mobilität, bei den heutigen Reichweiten.
So nebenbei habe ich ein Bericht im BR fernsehen gesehen, da hat einer voller Stolz eine Opel Ampera (rein elektrisch) gekauft,und dann das böse erwachen.
Wolde in seiner Tiefgarage eine Ladestation errichten lassen, wurde aber von der Hausverwaltung nicht genehmigt. ( nicht in den Bauvorschriften verankert usw).
Blieb nur noch die Möglichkeit Auto oder Wohnung zu verkaufen.
MFG Josef

55Hans

Anfänger

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 21. September 2012

  • Private Nachricht senden

83

Samstag, 25. November 2017, 20:58

Mal wieder was neues endlich wird mal richtig gemessen http://www.zeit.de/mobilitaet/2017-02/fe…-abrieb-bremsen

racerat

Fortgeschrittener

Beiträge: 238

Registrierungsdatum: 6. Juni 2003

Wohnort: Italien

  • Private Nachricht senden

84

Sonntag, 26. November 2017, 09:40

Mal wieder was neues endlich wird mal richtig gemessen http://www.zeit.de/mobilitaet/2017-02/fe…-abrieb-bremsen


du (man) glaubst wirklich jeden Blödsinn den man serviert.... :hmmm:

Berni-87

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 118

Registrierungsdatum: 22. März 2012

Wohnort: Übersee am Chiemsee

  • Private Nachricht senden

85

Sonntag, 26. November 2017, 12:24

Naja, so falsch ist der Ansatz nicht. Auch die Geschicht mit dem Moos. Leider werden aber immer noch noch viele
Feinstaubquellen komplett ignoriert: Baustellen, Pelletsheizungen, "Wohlfühlkamine" (also diese kleinen Kamine
meist mit Schauglas im Wohnzimmer). Die letzten beiden hätten doch dann glatt auch in Imageproblem, denn wer
Werbung macht mit "Klimaneutral heizen", "Umweltfreundlich" will bestimmt nicht im Werbeslogen die Feinstaub-
emmissionen bewerben...

wheels01

Anfänger

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2017

Wohnort: Wien

  • Private Nachricht senden

86

Sonntag, 26. November 2017, 17:45

Ich hab die Quelle jetzt leider nicht parat, aber ich hab vor einiger Zeit über eine Studie in ich glaub einer niederländischen Kleinstadt gelesen. Die haben da mit einem Schlag die Feinstaubwerte massiv gesenkt - mit einer einzigen Maßnahme, nämlich einer deutlich intensivierten Straßenreinigung.

Lg
Pete

Ulli

Profi

Beiträge: 658

Registrierungsdatum: 14. Januar 2002

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

87

Sonntag, 26. November 2017, 22:59

Zitat

Dramatische Erhöhung der giftigen Stickoxid-Emissionen bei herbstlichen Außentemperaturen: Mercedes C-Klasse 250 d schmutziger als 25 Jahre alter Diesel-Pkw

https://www.presseportal.de/pm/22521/3796348

Gruß Ulli

Allrad lässt sich durch nichts ersetzen, außer durch ALLRAD!

Beiträge: 1 892

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Wohnort: Zeuthen

  • Private Nachricht senden

88

Montag, 27. November 2017, 07:21

Die haben da mit einem Schlag die Feinstaubwerte massiv gesenkt - mit einer einzigen Maßnahme, nämlich einer deutlich intensivierten Straßenreinigung.

Lg
Pete

Ja, ich kann mich noch an den Sprengwagen erinnern, der regelmäßige durch die Straßen fuhr und mit viel Wasser die Straßen reinigte, nachdem die Kehrmaschine durch war. Auch Straßenfeger gab's reichlich und die Hauswarte kehrten regelmäßig die Gehwege. Heute bezahlen wir viel Geld für Gehweg- und Straßenreinigung an die Kommunen, die dann die Leistung auslagern und die billigste Bude damit beauftragen. So siehts auf den Straßen dann auch aus.

Beiträge: 617

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2008

  • Private Nachricht senden

89

Montag, 27. November 2017, 08:31

Hallo,

......ich hab mal zum Spaß augerechnet, das die PKW in Deutschland 6000 Tonnen Reifengummi pro Jahr runterfahren.

Wenn ich das nächste mal Bremsbeläge wechsle werde ich die Rechnung mal dafür machen.....

LG

SMeister

Fortgeschrittener

Beiträge: 480

Registrierungsdatum: 3. Januar 2011

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

90

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 08:28

Hallo zusammen

Da BMW ja jetzt auch am Pranger steht wegen vermutlicher Manipulation der Abgaswerte, würde mich mal interessieren ob sich jemand mit den Steuergeräten bzw. der Software bei Subaru befasst hat.

Es gibt zwar Berichte das auch Subaru im Realbetrieb zu viel NOx raus haut aber ich habe noch nichts davon gelesen das Subaru irgendetwas manipuliert hat.

Weiß da jemand mehr ?

Beiträge: 617

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2008

  • Private Nachricht senden

91

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 20:40

Hallo,

......ich versteh eure Verwunderung nicht ganz.

Ist doch klar das alle Diesel im Realbetrieb höhere Werte ausstoßen, denn diese waren ja nicht das Ziel der Konstrukteure sondern die für die Zulassung vorgegebenen Prüfstandwerte - wie auch immer diese erreicht wurden :-)

.......hinterher ankommen und jammern das diese bei anderen Tests was anderes anzeigen ist doch Kindergartenniveau.

Die Werte des Realbetriebs werden erst dann relevant, wenn diese für die Zulassung neuer Fahrzeuge vorgeschrieben sind.

Das ist als würde man jetzt einen Euro1 Benziner nach Euro6 prüfen und jammern das die Werte zu hoch sind.

Äpfel und Birnen - kennst den Spruch??

LG

SMeister

Fortgeschrittener

Beiträge: 480

Registrierungsdatum: 3. Januar 2011

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

92

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 11:22

Der Unterschied Realbetrieb zu NEFZ ist mir geläufig und interessiert mich auch nicht sonderlich.
Es verwundert mich auch nicht das es da zu erhöhten Abgaswerten kommt

BMW steht am Pranger weil da Abschaltungen der Abgasregelungen gefunden wurden.

Mich interessiert nur ob da bei Subaru auch schon was gefunden wurde oder sind die grundehrlich ?

merant

Fortgeschrittener

Beiträge: 186

Registrierungsdatum: 31. Juli 2005

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

93

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 12:24

Dass im Realbetrieb Abweichungen zum lächerlichen NEFZ auftreten, dürfte allen klar sein. Nur sollten dann die Emissionswerte etwa linear dazu erfolgen. Wenn ein Fahrzeug also 20 oder auch 50 % mehr als im NEFZ braucht, dürften auch die Emissionswerte um diesen Faktor steigen. Wenn aber bei NFEZ + 10% gewisse Werte gleich um 700 oder 1000% steigen, dann dürfte ebenso klar sein, dass es da nicht mit rechten Dingen zugehen kann...