Du bist nicht angemeldet.

STI-AG

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 856

Registrierungsdatum: 28. April 2008

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

21

Montag, 8. Juni 2015, 11:29

Mal sehen, ob mich der Schlag trifft, wenn der freundliche Subaru-Händler den Preis nennt.

Hinsetzen, Baldriantropfen nehmen, entspannen, dann ist der Schlag nicht so hart :D

Die sind, wenn ich es noch recht im Kopf habe, schweineteuer, jedenfalls in der Schweiz.

Gruss Oli.

Beiträge: 110

Registrierungsdatum: 17. Juni 2014

Wohnort: Chemnitz

  • Private Nachricht senden

22

Donnerstag, 11. Juni 2015, 20:36

Also ich mache es so. Vor dem Winter werden die OEM-Felgen zu Winterfelgen "degradiert". Auf die OEMs sollten vielleicht auch 225er passen.
Und im nächsten Frühjahr suche ich mir dann einen Satz schicke Sommerfelgen aus. Bis dahin gibt es sicherlich "eine Reihe" Felgen für den MY2015 im Angebot. Aktuell gibt es ein Gutachten von Enkei für die "Wakasa" 8x18 ET45 für den V1. Schicker finde ich jedoch die Enkei Izumo.

WRX STI V1

Fortgeschrittener

  • »WRX STI V1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 296

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

  • Private Nachricht senden

23

Freitag, 12. Juni 2015, 22:57

Also ich mache es so. Vor dem Winter werden die OEM-Felgen zu Winterfelgen "degradiert". Auf die OEMs sollten vielleicht auch 225er passen.
Für mich käme das nur im absoluten Notfall infrage, denn ich finde sie für den Sommerbetrieb ganz okay (die im Zubehörhandel sind oft viel häßlicher). Für den Winter darf's auch etwas weniger Hübsches aus dem Zubehörhandel sein. 225er würde ich auch nur im Notfall nehmen, denn meistens liegt sowieso kein Schnee (fahre ca. 4/5 Autobahn).

Bis dahin gibt es sicherlich "eine Reihe" Felgen für den MY2015 im Angebot. Aktuell gibt es ein Gutachten von Enkei für die "Wakasa" 8x18 ET45 für den V1. Schicker finde ich jedoch die Enkei Izumo.
Sehe ich auch so. Noch schicker finde ich allerdings die Yamato, aber die ist für Subis nicht zugelassen und wie die Wakasa nur bis 8x18" erhältlich (ET ist auch zu gering).

Den freundlichen Subaru-Händler werde ich auch mal fragen, wie oft man im Lotto gewinnen muß, um sich 4 Originalfelgen leisten zu können. ^^

Viele Grüße
Chris

24

Samstag, 13. Juni 2015, 10:01

Teuer sind nur die geschmiedete BBS Felgen vom vorgänger. Der neue hat meines wissens nur normale Gussfelgen zu normalen Subarupreise.

Beiträge: 110

Registrierungsdatum: 17. Juni 2014

Wohnort: Chemnitz

  • Private Nachricht senden

25

Samstag, 13. Juni 2015, 16:34

Für mich käme das nur im absoluten Notfall infrage, denn ich finde sie für den Sommerbetrieb ganz okay


Hi Chris

Für meinen Geschmack geben die OEM-Felgen vielzuwenig Blick auf die Bremssattel frei. Außerdem ist es ein ziemlicher Alptraum, die OEM-Felgen gebührend zu pflegen (tausend Speichen :( ).

225er würde ich auch nur im Notfall nehmen, denn meistens liegt sowieso kein Schnee (fahre ca. 4/5 Autobahn).


Naja. Mußt Du selbst wissen. Im Fall eines Falles ist ein schmalerer Reifen im Winter günstiger. Auf meinem Vorgängerauto bin ich im Winter sogar "nur" 205er gefahren. Allerdings wohne ich auch im Erzgebirgsvorland.

...... und wie die Wakasa nur bis 8x18" erhältlich (ET ist auch zu gering).


Also es gibt eine ABE für die Wakasas zum STi V1. Die Einpresstiefe ist aufgrund der halben Zoll schmaleren Felge kein Problem und 245er Reifen passen auch da problemlos drauf....ohne das es "Shit" aussieht. Am Vorgängerauto hatte ich ebenfalls 8x18er Felgen mit 245er Dunlop Sportmaxx-Reifen. Also absolut kein Problem. Im Gegenteil. Dadurch verliert die Felge sogar noch etwas an Gewicht. ;)

Die Enkei Izumo sollte mit den Maßen 8,5x18 ET50 ebenfalls auf den V1 passen. Es gibt zwar nur eine ABE für einige Vorgänger-STIs, aber per Einzelabnahme geht es vielleicht auch für den V1. Die Enkei-Felgen sollen sehr leicht sein (weniger als 10kg). Aber das sind z.B. die OZ-Ultraleggera auch.

Die OEM-Felgen sind ebenfalls ein OZ-Verschnitt ( ähnlich ITALIA 150 4H) und nicht allzuteuer.

Noch viel Spaß bei der Qual der Wahl. ;)

Beste Grüße
Rolf

WRX STI V1

Fortgeschrittener

  • »WRX STI V1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 296

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

  • Private Nachricht senden

26

Sonntag, 14. Juni 2015, 00:59

Für meinen Geschmack geben die OEM-Felgen vielzuwenig Blick auf die Bremssattel frei. Außerdem ist es ein ziemlicher Alptraum, die OEM-Felgen gebührend zu pflegen (tausend Speichen ).
Blick auf die Bremssättel? Das wäre wiederum mir völlig egal. Das Ding muß bei mir nur bremsen, nicht aussehen! ;) Die originalen F1-Felgen auf dem Nissan hatten nicht weniger "Speichen". Mit einer Flaschenbürste war das Reinigen aber kein Problem und ziemlich schnell gemacht. Glatte Felgen sind nicht unbedingt leichter oder schneller zu reinigen, denn in den Ecken läßt sich der Dreck mit einem Schwamm nur schwer entfernen; besser geht's in den Ecken auch hier mit einer Flaschenbürste.

Naja. Mußt Du selbst wissen. Im Fall eines Falles ist ein schmalerer Reifen im Winter günstiger. Auf meinem Vorgängerauto bin ich im Winter sogar "nur" 205er gefahren. Allerdings wohne ich auch im Erzgebirgsvorland.
Nein, es ist nur ein zwar altes aber trotzdem völlig falsches Gerücht, daß schmalere Reifen im Winter besser seien. Diesem Gerücht liegt die falsche Annahme zugrunde, daß schmale Reifen durch die höhere Flächenpressung Kontakt mit dem Untergrund hätten. Wie "gut" das funktioniert, kannst Du aber bei jedem LKW sehen: Selbst 40t sind nicht in der Lage, deren Reifen durch den Schnee mit dem Untergrund in Kontakt zu bringen. Das funktioniert (jedenfalls bei LKW-Geschwindigkeit) nur bei Nässe; dort hat ein schmaler Reifen tatsächlich beim Thema Aquaplaning Vorteile. Dazu muß er aber wirklich schmal sein (z.B. 155er Reifchen).

Bei Schnee hat ein breiter Reifen deswegen Vorteile, weil es mehr bzw. breitere Lamellen gibt, die sich im Schnee "verkrallen" können. Die sind nämlich das Einzige, was Haftung bringt. Bei trockener Fahrbahn ist ein breiterer Reifen sowieso besser. Nur bei Nässe gibt's Einschränkungen, aber der Unterschied zwischen 225 und 245 ist dank hohen Negativprofilanteils minimal.

Also es gibt eine ABE für die Wakasas zum STi V1. Die Einpresstiefe ist aufgrund der halben Zoll schmaleren Felge kein Problem und 245er Reifen passen auch da problemlos drauf....ohne das es "Shit" aussieht. Am Vorgängerauto hatte ich ebenfalls 8x18er Felgen mit 245er Dunlop Sportmaxx-Reifen. Also absolut kein Problem. Im Gegenteil. Dadurch verliert die Felge sogar noch etwas an Gewicht.
Die Enkei Izumo sollte mit den Maßen 8,5x18 ET50 ebenfalls auf den V1 passen. Es gibt zwar nur eine ABE für einige Vorgänger-STIs, aber per Einzelabnahme geht es vielleicht auch für den V1. Die Enkei-Felgen sollen sehr leicht sein (weniger als 10kg). Aber das sind z.B. die OZ-Ultraleggera auch.
Die OEM-Felgen sind ebenfalls ein OZ-Verschnitt ( ähnlich ITALIA 150 4H) und nicht allzuteuer.
Noch viel Spaß bei der Qual der Wahl.
Beste Grüße
Rolf
Heute (naja, genaugenommen gestern, denn es ist ja schon nach Mitternacht :D ) war ich beim freundlichen Subaru-Händler. Für den letzten Winter gab es von Subaru die bekannten goldenen in 8x18" für 226 € und andere Felgen ähnlich den V1-Serienfelgen (aber nicht identisch) in 8,5x18" für 342 €. Auf beide paßt die Serien-Reifengröße. Er meinte, ab September gibt's auch von Subaru wieder ein Angebot an Winterfelgen. Ob's dann andere oder weitere Felgen sind, konnte er nicht sagen. Ich hoffe, daß bis dahin zusätzlich die ganzen Aftermarket-Felgenhersteller ihre Freigaben für den V1 durch haben und es eine gescheite Auswahl gibt. Also abwarten und Tee trinken (z.B. Hopfenblütentee :rolleyes: ).

Viele Grüße
Chris

Beiträge: 110

Registrierungsdatum: 17. Juni 2014

Wohnort: Chemnitz

  • Private Nachricht senden

27

Montag, 15. Juni 2015, 00:28

Also der STi hat doch schöne schwarze, recht große Bremssättel mit STi-Aufkleber. Davon ist, Dank der "verspeichten" OEM-Felgen praktisch nichts zu sehen. :( Das werde ich nächstes Jahr höchstwahrscheinlich mit den "OZ Racing Alleggerita HTL in Mattschwarz 8x18 ET48" ändern. :) Das sind zwar nicht die billigsten-, aber mit Sicherheit eine der leichtesten, für den STi erhältlichen Felgen (7,72kg). Und leichter zu pflegen sind sie mit Sicherheit auch. Das (Grund)Reinigen der OEM-Felgen mag ja noch gehen, aber ich gehöre zu den Typen, die gut und gern etliche Stunden mit dem Putzen des Autos zubringen und dabei diverse "Mittelchen" auf Lack und Felge auftragen. Und das macht bei den OEM-Felgen keinen Spaß. Das Reinigen der Bremssättel ist ebenfalls fast unmöglich. Man kann kaum "durchlangen": Deshalb kaufe ich mir Felgen mit möglichst wenig Speichen.

Bis es soweit ist, abwarten und (Hopfenblüten)Tee trinken. ;)

Was das Fahren mit breiten Reifen im Winter angeht, sind Deine Erklärungen durchaus logisch und nachvollziehbar. Bei Schneematsch hat man aber mit "Asphaltschneidern" trotzdem Vorteile. Bei Neuschnee, festgefahrener Schneedecke oder gar Glatteis ist ein breiter Reifen freilich von Vorteil. Bei Trockenheit, egal ob Sommer oder Winter, sowieso.
Na, vermutlich werde ich auch zu 245er Winterreifen greifen. Allein schon der Optik wegen. ^^

Beste Grüße
Rolf

WRX STI V1

Fortgeschrittener

  • »WRX STI V1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 296

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

  • Private Nachricht senden

28

Montag, 15. Juni 2015, 21:26

Also der STi hat doch schöne schwarze, recht große Bremssättel mit STi-Aufkleber. Davon ist, Dank der "verspeichten" OEM-Felgen praktisch nichts zu sehen. :( Das werde ich nächstes Jahr höchstwahrscheinlich mit den "OZ Racing Alleggerita HTL in Mattschwarz 8x18 ET48" ändern. :) Das sind zwar nicht die billigsten-, aber mit Sicherheit eine der leichtesten, für den STi erhältlichen Felgen (7,72kg). Und leichter zu pflegen sind sie mit Sicherheit auch. Das (Grund)Reinigen der OEM-Felgen mag ja noch gehen, aber ich gehöre zu den Typen, die gut und gern etliche Stunden mit dem Putzen des Autos zubringen und dabei diverse "Mittelchen" auf Lack und Felge auftragen. Und das macht bei den OEM-Felgen keinen Spaß. Das Reinigen der Bremssättel ist ebenfalls fast unmöglich. Man kann kaum "durchlangen": Deshalb kaufe ich mir Felgen mit möglichst wenig Speichen.
Ehrlich gesagt hätte ich Dir ohne Nachsehen nicht sagen können, welche Farbe die Bremssättel haben. :huh: Wie gesagt müssen die bei mir bremsen, nicht aussehen. 8) Der WRX STI ist ohnehin nicht gerade ein schönes Auto (ausnahmslos jeder in meinem Umfeld sagt, mein alter Nissan 200SX sei viel schöner gewesen), aber mir gings eher um die inneren Werte. Ich brauchte halt was ausreichend Schnelles mit ausreichendem Kofferraum und gescheiter Straßenlage, und es sollte keinesfalls ein Frontkratzer sein. Der BRZ wäre vom Design her schon eher mein Fall, aber er ist zu langsam, und der "Koffer"raum ist ein Witz: Wenn ich meine Frau vom Flughafen abhole, würde ich einen Anhänger benötigen. :S

Um mich stundenlang mit meinem Auto zu beschäftigen, habe ich schlicht keine Zeit. Das Ding wird alle paar Wochen von Hand gewaschen (bei uns darf man das glücklicherweise noch) und dann mit Carnauba-Wachs gewachst und poliert. Die Felgen werden nur beim Waschen saubergebürstet - fertig! Was machst Du denn auf die Felgen?

Was das Fahren mit breiten Reifen im Winter angeht, sind Deine Erklärungen durchaus logisch und nachvollziehbar. Bei Schneematsch hat man aber mit "Asphaltschneidern" trotzdem Vorteile. Bei Neuschnee, festgefahrener Schneedecke oder gar Glatteis ist ein breiter Reifen freilich von Vorteil. Bei Trockenheit, egal ob Sommer oder Winter, sowieso.
Na, vermutlich werde ich auch zu 245er Winterreifen greifen. Allein schon der Optik wegen. ^^
Klar, bei Matsch kommt's auf Flächenpressung an. Aber der Unterschied zwischen 245 und 225 dürfte nur marginal sein. Bei 155er Trennscheiben sähe die Sache natürlich anders aus, aber abgesehen von der Zulässigkeit wäre die Optik schon seeehr merkwürdig. :whistling: Und machen wir uns nichts vor: Meistens ist im Winter die Straße naß oder trocken, und nur ein paar Tage lang liegt Schnee. Außerdem montiert man die Winterreifen eher zu früh und macht sie zu spät wieder runter, damit man sicher ausschließen kann, daß man mit Sommerreifen vom Schnee überrascht wird. Man fährt daher mit den Winterreifen sehr lange unter Nicht-Winterreifen-Bedingungen.

Übrigens finde ich es sehr positiv, daß mich hier noch keiner von der Seite angemacht hat à la "Was brauchst Du Winterreifen? Wir haben doch Allrad, da reichen Sommereifen mit gutem Profil locker aus".

Viele Grüße
Chris

29

Dienstag, 11. August 2015, 20:30

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Hier wurde gemäht..
Bitte beim Thema bleiben.
Danke...

Beiträge: 110

Registrierungsdatum: 17. Juni 2014

Wohnort: Chemnitz

  • Private Nachricht senden

30

Samstag, 15. August 2015, 14:55

Hier wurde gemäht..
Bitte beim Thema bleiben.
Danke...


Hi

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Schon recht. Trotzdem finde ich es nicht in Ordnung, daß praktisch ohne Vorwarnung geschossen wird. Wenn wir uns hier übers Häkeln, Stricken oder Kochen unterhalten hätten, hätte ich's verstanden. Aber hier ging es ja trotzdem (noch) um den 2015er STi. Für einige Leser waren sicherlich ein paar nützliche Infos...quasi aus erster Hand, dabei. Warum das nun alles plattgemacht wurde, kann ich nicht nachvollziehen! Als ich mich vor nicht allzulanger Zeit für den neuen STi interessiert habe, war ich über jede Info, die sich teilweise als sogenanntes off topic versteckt hatte, dankbar. Möglicherweise hätte es anderen Interessierten in ihrer Entscheidung für oder gegen einen STi auch weitergeholfen. Die paar Zeilen, die nicht wirklich mit dem Thema zutun hatten, werden doch wohl den Festplattenspeicher auf dem Surfer nicht gleich sprengen. Oder?

bojo

AK-Event

Beiträge: 4 055

Registrierungsdatum: 2. April 2008

  • Private Nachricht senden

31

Samstag, 15. August 2015, 15:38

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Man kennt Dich ja hier mittlerweile :hmmm: ... Mit dem Lesen und Einhalten der Regeln hast Du's ja nicht wirklich. Besser weißt Du's ohnehin immer... Und es gab noch kein Thema das Du nicht ins OT gezogen hast.
Was Du leider nicht kapierst, ist dass es hier aber nach den Regeln des Forums und der Mods läuft und zwar seit über 15 Jahren und das wird sich nicht ändern nur weil Du am besten Bescheid weißt was für das Forum und den STI das Beste ist. Erwarte daher nicht schon wieder eine Erklärung der Moderatoren sondern bleib einfach ausnahmsweise mal beim Thema :tschuess:

WRX STI V1

Fortgeschrittener

  • »WRX STI V1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 296

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

  • Private Nachricht senden

32

Donnerstag, 3. September 2015, 21:31

AB sofort bietet mein freundlicher Subaruhändler 2 Felgen an:
1. Die goldenen 8x18" ET48 für 248 €
2. Die dunkelgrauen Originalfelgen (also 8,5x18" ET55) für 357 €. Der Sonderpreis (normal noch deutlich teurer ;( ) gilt bis Ende Januar 2016.

Hinzu kommen natürlich noch diese bescheuerten und total unnötigen* Drucksensoren.

Zur Erinnerung: Wir reden vom WRX STI MY2015 (interner Code: V1).

Viele Grüße
Chris

* Beim neulich eingetretenen Temperatursturz von fast 40 °C auf nun unter 20 °C sank der Druck in den Reifen von 2,4/2,3 bar auf 2,2/2,1 bar (vorn/hinten). Warnmeldung? Fehlanzeige!

kampfruderer

Fortgeschrittener

Beiträge: 317

Registrierungsdatum: 11. März 2014

Wohnort: Stade

  • Private Nachricht senden

33

Donnerstag, 3. September 2015, 21:52

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Hallo Chris,

der Reifendruck-Kontroll-Schraddel richtet sich nicht an Leute wie uns, die regelmäßig an der Tanke prüfen, ob der Druck noch stimmt und dann 0,1 oder schlimmstenfalls 0,2 Bar korrigieren. Dafür sind die sicher nicht pingelig genugeingestellt, weil sonst der durchschnittlich nachlässige Fahrer ständig Warnungen sehen würde.

Mich fragte mal eine Polo-Fahrerin an der Druckluft-Station "Der eine Reifen sieht so schlapp aus ... wieviel Druck muß ich denn da drauf machen?" Als ich ihr antwortete: "Sie fahren VW, da steht das in der Tankklappe" war sie überrascht. In dem Reifen waren noch 0,8 Bar (!!). Dieser Frau hätte das System bestimmt eher bescheid gesagt.

Gruß
Christian

WRX STI V1

Fortgeschrittener

  • »WRX STI V1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 296

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

  • Private Nachricht senden

34

Donnerstag, 3. September 2015, 22:25

der Reifendruck-Kontroll-Schraddel richtet sich nicht an Leute wie uns, die regelmäßig an der Tanke prüfen, ob der Druck noch stimmt und dann 0,1 oder schlimmstenfalls 0,2 Bar korrigieren.
Schon richtig. Mich ärgert halt, daß ich den ganzen Scheiß bezahlen muß, obwohl ich ihn weder brauche noch will. Dazu gehört auch ESP und das schwachsinnige Torque-Vectoring. X(

Angeblich kostet alleine ein Drucksensor um die 70 Teuronen. Das sind immerhin fast 300 Teuronen pro Reifensatz! Hinzu kommt das Umlernen des Reifensatzes beim Händler beim Wechsel von Sommer- auf Winterbereifung und umgekehrt. Diese Kosten werden auch fällig, wenn man mal vorne/hinten tauschen will (okay, dafür habe ich mittlerweile eine Lösung, die nur Einmalkosten verursachte). Und nach 5-7 Jahren ist angeblich die nicht auswechselbare Batterie der Sensoren leer. Vielen, vielen herzlichen Dank, EU!!! :cursing:

zero-one

Schüler

Beiträge: 67

Registrierungsdatum: 10. März 2011

  • Private Nachricht senden

35

Montag, 28. September 2015, 14:11

folgende Größen kannst du laut EG-Zulassung fahren auf dem Modell:

245/40R18 97H (M+S) / 18x8,5J ET55
235/45R17 94W / 17x8JJ ET53
235/45R17 94H (M+S) / 17x8JJ ET53
225/45R17 91W / 17x8JJ ET53
225/45R17 91Q(M+S) / 17x8JJ ET53


Hallo!

Gilt das auch für den WRX Sti MY 2011? Ich brauch jetzt nämlich Felgen + Winterreifen, habe mich für 235/45R17 entschlossen und bin mir bei der Einpresstiefe etwas unsicher..... ?( Bzw. welche Einpresstiefen kann ich verbauen, ohne irgendwas ändern zu müssen? Ich leg jetzt auch gar nicht so viel Wert auf fette Optik bzw. möchte ich alles original lassen...

Vielen Dank im Voraus!

36

Montag, 28. September 2015, 17:35

Das downsizing kann ich nicht verstehen bei einem STi...

STI-AG

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 856

Registrierungsdatum: 28. April 2008

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

37

Montag, 28. September 2015, 21:00

@zero-one:

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Ich hätte da noch was 8)
Winterräder


Gruss Oli.

WRX STI V1

Fortgeschrittener

  • »WRX STI V1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 296

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

  • Private Nachricht senden

38

Dienstag, 29. September 2015, 21:14

Neueste Info von meinem Reifenhändler: Von OZ gibt's mittlerweile 3 Felgen in 8,5x18" mit Gutachten für den V1. Die Preise liegen jedoch trotz Firmen-Sonderkonditionen nicht wirklich nennenswert unter dem der Subaru-Originalfelgen. Günstiger ist die Brock B32, aber die gibt's wohl nur in 19".

Wer weitere Felgen mit ABE oder wenigstens Gutachten für den V1 kennt, bitte hier posten.

Viele Grüße
Chris

Baumschubser

Super Moderator

Beiträge: 6 118

Registrierungsdatum: 28. Mai 2007

Wohnort: Haldensleben

  • Private Nachricht senden

39

Dienstag, 29. September 2015, 22:31

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
folgende Größen kannst du laut EG-Zulassung fahren auf dem Modell:

245/40R18 97H (M+S) / 18x8,5J ET55
235/45R17 94W / 17x8JJ ET53
235/45R17 94H (M+S) / 17x8JJ ET53
225/45R17 91W / 17x8JJ ET53
225/45R17 91Q(M+S) / 17x8JJ ET53


Hallo!

Gilt das auch für den WRX Sti MY 2011? Ich brauch jetzt nämlich Felgen + Winterreifen, habe mich für 235/45R17 entschlossen und bin mir bei der Einpresstiefe etwas unsicher..... ?( Bzw. welche Einpresstiefen kann ich verbauen, ohne irgendwas ändern zu müssen? Ich leg jetzt auch gar nicht so viel Wert auf fette Optik bzw. möchte ich alles original lassen...

Vielen Dank im Voraus!

@zero-one:
Wie lautet der Titel dieses Threads? :kratz:
Richtig: "WRX STI V1 MY 2015: Winterfelgen"

Das ist das derzeit aktuelle Modell und da ist die Auswahl an Felgen noch nicht so groß - daher auch die Fragestellung des Themenstarters. :prophezei:
Dein Modell ist schon lang genug auf dem Markt, dass es genug alternative Felgen gibt.

Und den passenden Thread dazu gibt es auch!!


Gruß
Stephan

WRX STI V1

Fortgeschrittener

  • »WRX STI V1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 296

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

  • Private Nachricht senden

40

Dienstag, 13. Oktober 2015, 21:13

Hier für diejenigen, die ebenfalls für den WRX STI V1 MY2015 Winterfelgen suchen, mein wohl letztes Update: Heute bestellte ich telefonisch einen Satz Originalfelgen zu 357 € pro Stück. Kurz darauf rief mich mein Händler an und offenbarte mir die Katastrophe: Alle bei Subaru vorrätigen Felgen waren innerhalb kürzester Zeit verkauft, und die Lieferzeit beträgt jetzt ca. 3 Monate! ;(

Also anderen Händler angerufen mit am Ende gleichem Resultat: Lieferzeit für die Felgen zum Sonderpreis beträgt 3-4 Monate. Zum regulären Preis (549 €) wären sie hingegen schon Mitte Dezember lieferbar. :whistling:

Ich hab' sie trotzdem bestellt, weil nur Originalfelgen ohne Zentrierringe auskommen (mit den Plastik-Zentrierringen hatte ich bei meinen letzten beiden Autos schlechte Erfahrungen gemacht). Notgedrungen werde ich die Winterreifen also auf die jetzigen Felgen montieren lassen müssen und dann im Frühjahr die Sommerreifen auf die neuen. Naja, es gibt Schlimmeres...

Viele Grüße
Chris

Ähnliche Themen