Du bist nicht angemeldet.

hitrax

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 233

Registrierungsdatum: 13. April 2003

Wohnort: Idar-Oberstein + Massenheim

  • Private Nachricht senden

41

Mittwoch, 14. Oktober 2015, 19:09

Hallo Chris,

ich habe an 17" mit 225er überlegt, da die 18" Felgenauswahl ja nicht wirklich toll ist. Aber jetzt werde ich mir "notgedrungen" 245er auf die originalen Felgen montieren lassen und dann im Frühjahr schauen, was geht...
Schade, dass die Auswahl so gering ist.
Abwarten und Tee trinken.

VG Klaus

WRX STI V1

Fortgeschrittener

  • »WRX STI V1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 296

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

  • Private Nachricht senden

42

Mittwoch, 14. Oktober 2015, 22:04

Hallo Klaus,

na "super": Noch ein Betroffener . . . ;(

Ich verstehe die Felgenhersteller nicht: Es gibt eine Winterreifenpflicht, wenn man sein Auto auch bei Schnee bewegen will bzw. muß. Also wann braucht man neue Felgen, wenn man nicht immer die Reifen ummontieren lassen will? Genau: Vor dem ersten Winter. Und was gibt's? Gerade mal 3 Aftermarket-Felgen und eine de facto nicht lieferbare Serienfelge. "Kunde droht mit Auftrag" schießt mir da durch den Kopf. :cursing:

Warum möchtest Du eigentlich Reifen mit höherer Reifenflanke (17") haben? Winterreifen fahren sich doch sowieso schon viel weicher als Sommerreifen.

Viele Grüße
Chris

hitrax

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 233

Registrierungsdatum: 13. April 2003

Wohnort: Idar-Oberstein + Massenheim

  • Private Nachricht senden

43

Samstag, 17. Oktober 2015, 19:54

Hallo Chris,

der Gedanke war etwas weniger Gefahr zu laufen "anzuschlagen" und auch "schmaler" zu sein...
Aber nächste Woche bestelle ich mir die 245er, aber vor der MV werden die wohl nicht mehr montiert werden.

Mit den WR fahre ich wahrscheinlich eh nicht so flott...

Jetzt ist es anders, aber...
...das ist halt Subaru und den Rest vom Auto baut auch der Kunde fertig bzw. brauchbar um.

Aber man hat ja die 6-Sterne-Brille auf.

Gruß
Klaus

WRX STI V1

Fortgeschrittener

  • »WRX STI V1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 296

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

  • Private Nachricht senden

44

Sonntag, 18. Oktober 2015, 22:16

Hallo Klaus,

wenn's 155 wäre, würde ich den Wunsch nach schmäleren Reifen verstehen 8o , aber der Unterschied zwischen 225 und 245 macht in der Flächenpressung kaum etwas aus. Was meinst Du mit "anschlagen"?

Mit Winterreifen fahre ich natürlich auch gemütlicher. Man kann mit ihnen ohnehin nicht so fahren wie mit Sommerreifen. Winterreifen gibt's in der Größe 245/40R18 zwar auch als 97W, aber 240 km/h reichen mir im Winter; entsprechend habe ich 97V bestellt. Für mich war's in jedem Frühjahr eine Offenbarung, von den "Rumgeeiere-Reifen" auf Sommerreifen umzusteigen: Gefühlsmäßig hatten die Sommerreifen im direkten Vergleich immer Haftung wie auf der Straße angeklebt.

Welche Reifen bestellst Du denn? Bei mir sind's Conti TS850.

Naja, so unkomplett oder gar unbrauchbar ist mein V1 nicht. Zu bemängeln gibt's von meiner Seite zwar so manche Kleinigkeit, aber im wesentlichen ist es, daß
1. die Farben des Sonder-Leders indiskutabel sind (im Prospekt sieht z.B. das Orange eher hellbraun/cognacfaben aus, ist aber in Realität quietsch-orange),
2. es keine Werks-Einbauempfehlung für eine Standheizung mehr gibt und daß
3. das Beleuchtungskonzept (Abblendlicht und Begrenzungslicht LED, aber Tagfahrlicht, Fernlicht etc. schnöde Glühlampen) ziemlich unstimmig ist.
Was stört Dich denn an der Ausstattung?

Viele Grüße
Chris

JERK

Fortgeschrittener

Beiträge: 303

Registrierungsdatum: 3. September 2004

Wohnort: Thüringen

  • Private Nachricht senden

45

Montag, 19. Oktober 2015, 07:33

Moin Freunde

Als ich meinen MY13 letztes Jahr gekauft hatte, stand ich ebenfalls vor der Winterfelgen / -reifen-Thematik. Damals (Winter 14/15) besorgte ich mir die 8.5x18 ENKEI-Felgen des STi-Active. Als Bereifung fuhr ich die PIRELLI Sottozero III 245/40 R18.

Nach dem letzten Winter habe ich diese jedoch verkauft und fahre nun 225/40 R18 (DUNLOP Wintersport 5) auf folgenden Felgen...









FONDMETAL 9RR 8x18 ET48 (Zubehörfelge von SUBARU)

Kann ich wirklich empfehlen :thumbup: Als Bereifung steht für den "G3" folgende Auswahl zur Verfügung:

215/40 R18
225/35 R18
225/40 R18
235/40 R18
245/40 R18

Für den "V1" gibt es folgende Möglichleiten:

235/40 R18
245/40 R18

Sollte es noch Fragen geben, einfach fragen :)

MfG
Michel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »JERK« (20. Oktober 2015, 05:38)


Alain

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 4 882

Registrierungsdatum: 7. April 2006

Wohnort: Kt. Bern/Schweiz

  • Private Nachricht senden

46

Montag, 19. Oktober 2015, 07:49

Jerk wieso schmälere Reifen als möglich? Ernsthafte Frage. Verstehe ich nicht, ich fahre ja sehr viel auf Schnee, sehe nur einen Vorteil bei Matsch.

Gruss Alain
Das Leben ist viel zur kurz, um ein serienmässiges Auto zu fahren!

JERK

Fortgeschrittener

Beiträge: 303

Registrierungsdatum: 3. September 2004

Wohnort: Thüringen

  • Private Nachricht senden

47

Montag, 19. Oktober 2015, 07:50

Jerk wieso schmälere Reifen als möglich? Ernsthafte Frage. Verstehe ich nicht, ich fahre ja sehr viel auf Schnee, sehe nur einen Vorteil bei Matsch.

Gruss Alain


Grüße,

ich empfinde die 225er als angenehmer. Kann sich jedoch ändern, sobald der erste Schnee kommt :D

Alain

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 4 882

Registrierungsdatum: 7. April 2006

Wohnort: Kt. Bern/Schweiz

  • Private Nachricht senden

48

Montag, 19. Oktober 2015, 08:22

Angenehmer heisst komfortabler? Mit Angenehm kann ich gerade nix anfangen bitte definiere. :gg:

Gruss Alain
Das Leben ist viel zur kurz, um ein serienmässiges Auto zu fahren!

JERK

Fortgeschrittener

Beiträge: 303

Registrierungsdatum: 3. September 2004

Wohnort: Thüringen

  • Private Nachricht senden

49

Montag, 19. Oktober 2015, 10:23

Angenehmer heisst komfortabler? Mit Angenehm kann ich gerade nix anfangen bitte definiere. :gg:

Gruss Alain


Grüße :tschuess:

Also Schnee- / Eiserfahrung habe ich mit den 225er noch nicht. Allerdings kommt mir das Lenkverhalten mit den 225er leichter vor. Also angenehmer :D

Alain

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 4 882

Registrierungsdatum: 7. April 2006

Wohnort: Kt. Bern/Schweiz

  • Private Nachricht senden

50

Montag, 19. Oktober 2015, 10:31

:lolaway: also schwammiger in dem Fall. :gg: :nixwieweg:

Gruss Alain
Das Leben ist viel zur kurz, um ein serienmässiges Auto zu fahren!

JERK

Fortgeschrittener

Beiträge: 303

Registrierungsdatum: 3. September 2004

Wohnort: Thüringen

  • Private Nachricht senden

51

Montag, 19. Oktober 2015, 15:06

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
:lolaway: also schwammiger in dem Fall. :gg: :nixwieweg:

Gruss Alain


Also meiner fährt sich top :thumbup:


WRX STI V1

Fortgeschrittener

  • »WRX STI V1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 296

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

  • Private Nachricht senden

52

Montag, 19. Oktober 2015, 21:34

Angenehmer heisst komfortabler? Mit Angenehm kann ich gerade nix anfangen bitte definiere. :gg:

Gruss Alain


Grüße :tschuess:

Also Schnee- / Eiserfahrung habe ich mit den 225er noch nicht. Allerdings kommt mir das Lenkverhalten mit den 225er leichter vor. Also angenehmer :D
Noch leichter? Klar, bei weniger breiten Reifen dreht's sich leichter, aber die Lenkung ist doch ohnehin schon viel zu leichtgängig - speziell bei höherer Geschwindigkeit! ;(

Okay, Winterreifen sind weicher als Sommerreifen, was die m.E. zu harte Fahrwerksabstimmung kaschiert, aber das hängt von der Flankenhöhe ab und nicht von der Breite.

Viele Grüße
Chris

Baumschubser

Super Moderator

Beiträge: 6 280

Registrierungsdatum: 28. Mai 2007

Wohnort: Haldensleben

  • Private Nachricht senden

53

Montag, 19. Oktober 2015, 23:29

Noch leichter? Klar, bei weniger breiten Reifen dreht's sich leichter, aber die Lenkung ist doch ohnehin schon viel zu leichtgängig

@WRX STI V1:
Er hat doch noch einen 2013er WRX STI und keinen 2015er! Vielleicht sieht es da noch etwas anders aus?


Gruß
Stephan

JERK

Fortgeschrittener

Beiträge: 303

Registrierungsdatum: 3. September 2004

Wohnort: Thüringen

  • Private Nachricht senden

54

Dienstag, 20. Oktober 2015, 05:47

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Guten Morgen :tschuess:

Also zunächst.....

1.) bei den von mir geposteten Felgen, handelt es sich um die Zubehörfelge von SD (Hersteller ist FONDMETAL und nicht OZ)!
2.) ICH empfinde das "Kurbeln" beim Rangieren im Parkhaus usw. als angenehmer!
3.) ICH finde das man (Mann) auf dem Teppich bleiben sollte, was den Vergleich von 225er vs. 245er Reifen betrifft.
4.) ICH habe diesen Post erstellt, da passende Felgen für den "V1" sowie den "G3" (Post eines Users) gesucht wurden. Dies habe ich, anhand der Auflistung der Reifenkombination sowie der Bilder getan.

MfG

WRX STI V1

Fortgeschrittener

  • »WRX STI V1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 296

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

  • Private Nachricht senden

55

Dienstag, 20. Oktober 2015, 07:21

Er hat doch noch einen 2013er WRX STI und keinen 2015er! Vielleicht sieht es da noch etwas anders aus?
Mist, stimmt! Ich dachte, das Fahrwerk ist im wesentlichen identisch. Aber tatsächlich hat sich die Lenkübersetzung geändert von rund 15:1 zu 13:1.

Viele Grüße
Chris

56

Dienstag, 20. Oktober 2015, 13:14

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Von 15:1 zu 13:1 um es genau zu erläutern. Ebenfalls ist das Fahrwerk wie auch die Stabis härter bzw. dicker und der MY15 kommt mit zusätzlichen Verstrebungen ab Werk wo beim MY11 im Aftermarket zu finden waren.
Grundsätzlich doch eine Verbesserungen gegenüber dem Vorgänger was das Fahrverhalten angeht.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »GT-Power« (20. Oktober 2015, 17:53)


GearMac

Anfänger

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2012

  • Private Nachricht senden

57

Dienstag, 20. Oktober 2015, 16:53




Conti TS850P 245/40/18 auf Ultraleggera 8x18, die Felgen vom alten Auto übernommen.
Teilegutachten von OZ gibt relativ frisch, das macht es jetzt schön unproblematisch.

Bin noch am grübeln ob ich die Felgen im OZ-Gold aufarbeiten lasse, aber mittlerweile könnte ich mich auch damit anfreunden einfach nur die abgeranzten Nabendeckel zu erneuern. :)

WRX STI V1

Fortgeschrittener

  • »WRX STI V1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 296

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

  • Private Nachricht senden

58

Freitag, 13. November 2015, 22:35

So, nun sind endlich die Conti TS850 in der Größe 245/40R18 drauf. Damit wäre dieser Thread zu Ende.

Zu Ende? Noch nicht ganz! Den Ärger beim Reifentausch mit dem RDKS will ich Euch nicht vorenthalten, weil er in Zukunft wohl häufiger auftreten dürfte: Obwohl ich die Winterreifen auf die Serienfelgen mit schon eingebauten RDKS-Sensoren aufziehen ließ (neue Felgen kommen ja erst im Dezember/Januar), ging auf der Rückfahrt vom Reifenhändler die RDKS-Warnlampe an. Beim ersten Nachbesserungstermin stellte man fest, daß bei der Ummontage ein RDKS-Sensor beschädigt wurde. Dieser wurde dann kostenfrei ersetzt. Die Lampe verlosch aber auch nach längerer Strecke nicht. Beim zweiten Nachbesserungstermin wurden dann die Sensoren neu angelernt. Und siehe da: Nach wenigen hundert Metern ging dann endlich wieder die RDKS-Warnleuchte wieder aus.

Super Sache, so'n RDKS! Ich bin vollends begeistert! :cursing: :cursing: :cursing:

Zum Fahrverhalten der Winterreifen: Es fühlt sich zwar irgendwie direkt nach dem Wechsel ein bißchen komisch an, aber das Fahrverhalten ist nicht so eklatant schlechter wie bei meinen vorherigen Fahrzeugen, bei denen ich immer schmälere Winterreifen mit höherer Flanke (sprich Felgen mit einer Nummer kleinerem Durhmesser) verwendete.

Viele Grüße
Chris

WRX STI V1

Fortgeschrittener

  • »WRX STI V1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 296

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

  • Private Nachricht senden

59

Mittwoch, 4. Mai 2016, 09:16

Das Thema RDKS hatte leider noch ein Nachspiel, welches ich Euch nicht vorenthalten will, damit ihr weniger Ärger habt:

Letzte Woche ließ ich die abmontierten Sommerreifen auf die neuen Felgen montieren und wies auch nochmal auf die Problematik hin, daß ich beim Wechsel Sommer -> Winter gleich dreimal vorfahren mußte (s.o.), bis die RDKS-Lampe wieder ausging und daß man doch bitte sicherstellen solle, daß die Sensoren richtig angelernt werden. Montiert wurden bei Vergölst Nachrüstsensoren mit Stahlventil, die ca. 40 € pro Stück kosteten (+ Mehrschweinsteuer). In Summe mußte ich ziemlich genau 250 € für die Sensoren plus Reifenmontage löhnen (incl. Mehrschweinsteuer). Trotz positiv beantworteter Abfrage vor Abfahrt, ob die Sensoren richtig angelernt wurden, ging nach ca. 12 km schon wieder diese scheiß RDKS-Warnleuchte an. Arrrghh! :cursing:

Also am nächsten Tag wieder hin. Dann wurden die IDs der Sensoren ausgelesen und über den OBD-Stecker in das RDKS-Steuergerät eingetragen. Im Gespräch erwähnte der Reifenmonteur, daß er das bei der Montage nicht gemacht hatte, sondern nur (vermeintlich) mit dem RDKS-Taster "auf den 2. Reifensatz umgeschaltet hatte". Keine Ahnung, wie es die IDs der neuen Sensoren (Anm.: Die IDs wurden nicht geklont) es nach seiner Meinung ohne ANlernen in das RDKS-System schaffen sollen. ;( Nach ca. 1-2 km Fahrt mit mehr als 40 km/h ging dann endlich diese blöde Leuchte wieder aus. Dank der ATEQ-Büchse, mit der ich die IDs aus dem RDKS-Steuergerät auslesen und eintragen kann, hab' ich nun glücklicherweise Ruhe, bis ich neue Reifen brauche.

Learning bzw. Tipp für Euch: Stellt Euch daneben und stellt sicher, daß wirklich die IDs mit dem Tester ausgelesen und danach ins RDKS-System eingetragen werden.

Viele Grüße
Chris

P.S.: Gibt's inzwischen schon Fake-Elektronik, die man irgendwo ins Auto einbauen kann und die ordnungsgemäße Reifendrücke ans RDKS-Steuergerät meldet? Das wäre für mich die beste Lösung, um den ganzen RDKS-Wahnsinn zu umgehen. Nach angeblich 5-7 Jahren sind die Batterien der Sensoren nämlich leer und man braucht neue - wohlgemerkt Sensoren, nicht Batterien, denn die kann man nicht wechseln.

Patrick S.

Anfänger

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2010

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

60

Freitag, 7. Oktober 2016, 10:18

WRX STI 2016 Winterfelgen / Reifen

Hallo zusammen,

Ich habe Ende September meinen neuen WRX STI 2016 erhalten. Da der Winter langsam aber sicher naht, benötige ich noch Winterfelgen sowie Reifen. Wisst Ihr welche Felgen- Reifen Kombi zugelassen ist und welche Kombi Subaru empfiehlt / anbietet?

Besten Dank schon im Voraus für Eure Hilfe!

Gruss

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen