Du bist nicht angemeldet.

SubiBear

Fortgeschrittener

Beiträge: 456

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

41

Dienstag, 22. August 2017, 08:52

Moin Zusammen

@Runeflinger:
+1 :thumbsup:


Tesla Käufer sind aber schon eine spezielle Rasse Menschen. Mehr Sektenanhänger als Autofahrer! Denen macht es nichts aus wenn nach dem dritten Beschleunigen die Leistung gedrosselt wird. Die finden das innovativ.


...genauso isses.. :thumbdown: ... und diese Käufer stört weder eine gruselige Verarbeitungsqualität, die bei den Spaltmassen mehr an Schiffs- als an Automobilbau erinnert, noch das tolle Riesentablet zur Steuerung aller Funktionen, das gern mal unvermittelt aussteigt und nur durch rechts 'ranfahren, ausschalten und Neustart wieder zum Leben erweckt werden kann. :klatsch: Das Problem haben sie zumindest beim Model S bis heute nicht wirklich im Griff, aber das macht ja nix - ist lt. eines Tesla-Starverkäufers einer der u.g. "Erlebnisniederlassungen" eben Stand der Technik: vermutlich hat er früher beim VW-Konzern gearbeitet.... :lolaway:

Die Verkaufsniederlassung ist keine Niederlassung sondern ein minimalistischer, trendy Store. Die Lage des Stores ist i.d.R. nicht in Industriegebieten oder am Stadtrand sondern in bestern Innenstadtlage (z.B. in Hamburg in der Straße "Große Bleichen" direkt am Jungfernstieg, im Berlin am Kurfürstendamm), entsprechend wo die Kundschaft mit Geld gerne einkaufen geht. Meist ist ein Apple Store auch nicht weit entfernt ;)

...ein Schelm, wer da Parallelen bei der Klientel entdeckt, die sich auch gern in den "showroom" einer grünen amerikanischen Kaffeehauskette setzt und überteuerten, mittelmässigen Kaffee mit eiFon davor trinkt und auf trendy und auf Weltenretter macht :kotz:

Warum die Deutsche Automobilindustrie so wenig auf Elektro setzt ist klar, denn wir kaufen gern Verbrenner warum also was neues auf den Markt bringen. In Deutschland und Umgebung gibt es keine Fabrik die geeignete Akkus herstellt anders in Amerika und Asien. Der Import wäre aber auf dauer zu teuer.

Warum leckt sich ein Rüde die Eier? WEIL ER ES KANN!
Toyota hat ein funktionierendes, Serien H2-Auto mit 500km Reichweite am Start und VW und GM basteln bis heute an Lösungen, die nicht funktionieren. Da Toyota aber eben kein teutsches Unternehmen ist, fällt diese echte Innovation de facto in >95.x% der Berichterstattung zu alternativen Antrieben unter den Tisch und die Verbreitung von H2-Tankstellen wird nach allen Regeln der (Verwaltungs)kunst behindert, damit sie blos hier keinen Fuss in die Tür bekommen um im Alltag zu zeigen, dass es auch anders geht.

Mercedes hat doch Millionen in eine Zellenfabrik gesteckt und es dann wieder gelassen. Warum? Weil Panasonic (mit Hilfe der gekauften Sanyo-Patente) die Fertigungstechnik effizient beherrscht und deutsche Ingenieure eben nicht.
Die deutsche Autoindustrie wollte noch nie Geld für Patente ausgeben und diese weiterentwickeln (Stichwort Wankelmotor etc), sondern ihren uralten Sch.... immer weiter teuer mit einem besonderen und elitären Image und Schnickschnack verkaufen. Die letzten 15 Jahre haben sie doch nur noch dank gekaufter Presse und Betrug ihre Geschäfte gemacht und bisher wurde trotz immer wiederkehrender Kundenvera... der Mist mehrheitlich wieder von den Deutschen gekauft :klatsch: .... das wird die nächsten 20 Jahre aber nicht so weiter gehen - aber was will man von einem Volk erwarten, das mehrheitlich eine "uns-gehts-gut-weiter-so-Kanzlerin" wählt?
"Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen."
© Mark Twain

Ähnliche Themen