Du bist nicht angemeldet.

Retikulum

SC+ Mitglied

Beiträge: 1 291

Registrierungsdatum: 3. März 2010

  • Private Nachricht senden

61

Montag, 30. Oktober 2017, 16:28

...kann ich nicht nachvollziehen. Hatte mir erst unlängst die Angebote von Subaru angeschaut und die verglichen mit einer passenden Felge von Ronal plus Schrader EZ2.0 Ventilen plus Reifen meiner Wahl und kam trotzdem auf einen besseren Preis.


Das freut mich für dich. Ich habe mich auch umgesehen und hatte auch was günstigeres, das sah allerdings auch zum :kotz: aus. Zudem waren es 17"ler, der Levorg Sport darf aber nur 18"ler fahren. Steht so in der Anleitung und wurde von meinem Reifenhändler als auch vom Freundlichen so bestätigt. Und in 18" wird es nochmal schwieriger. Ja Ronal kenne ich, sind bei mir aus der Gegend, will ich aber nicht fahren. Und mal ehrlich, ich kauf mir doch kein 36K€ Auto um dann bei dem wichtigsten was mich mit der Strasse verbindet zu sparen.

Zur Garantie: habe schon geahnt das das den ein oder anderem aufstösst, aber hier sollte man zuerst mal Gewährleistung nicht mit Garantie verwechseln. Was dir der Hersteller an Garantie gibt liegt in seinem Ermessen. Ich hatte den Fall vor einigen Jahren, günstige Felge gekauft, Schlagloch ungünstig erwischt dadurch war die Spur verstellt sowie die Felge hatte einen Höhenschlag. Ergebnis: Der Freundliche hat abgewunken und der Reifenhändler hat sich totgelacht. Im Endeffekt habe ich knappt 500Eur aus eigener Tasche gezahlt. Ein Kollege ist mit seinem BMW übrings durch das gleich Schlagloch gefahren, bei ihm war nix an der Felge.
Günstige Felgen sind in Hinblick auf Festigkeit und Steifigkeit kein bisschen schlechter als Originalfelgen (die sind ja auch nur zugekauft) aber bei dynamischen Belastungen wie Schlaglöchern oder seitlich angefahrenen Bordsteinen sieht es anders aus.

Beiträge: 890

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

62

Mittwoch, 1. November 2017, 09:15

Moin @Retikulum

über Geschmack lässt sich bekanntermassen nicht streiten - natürlich müssen Dir die Felgen von Ronal nicht gefallen und Du musst sie auch nicht fahren; ich persönlich finde die Serienfelgen des Levorg nicht gerade dolle.
Ja Ronal kenne ich, sind bei mir aus der Gegend, will ich aber nicht fahren. Und mal ehrlich, ich kauf mir doch kein 36K€ Auto um dann bei dem wichtigsten was mich mit der Strasse verbindet zu sparen.

Deine generalisierenden Schlussfolgerungen kann ich aus der täglichen Praxis nicht bestätigen (abgesehen davon, dass im Zweifelsfall das Gummi drumherum der wesentlich wichtigere Teil ist, der das FZ mit der Strasse verbindet und da spare ich ganz sicher nicht): wir haben über viele Jahre mit original Ronal Felgen gute Erfahrungen gemacht und wenn es wirklich mal zu einem Oberflächen/Materialproblem kam, wurde auch nach Jahren kulant reagiert: da können sich manche PKW-Hersteller bei "Ihren" Felgen (die z.T. ja auch bei Ronal gefertigt werden) aber öfter eine Scheibe abschneiden. Da heisst es i.d.R. immer "falsche Behandlung" und dann ist der Keks für sie gegessen...

Und: ein Levorg ist ein ganz normales Mittelklasse-Auto, kein Lusxuschlitten für 100K : dann könntest Du mit so einem Spruch über Ronal auch ernstgenommen werden, dass sie Deinen Anforderungen nicht genügen.... :lolaway:

Günstige Felgen sind in Hinblick auf Festigkeit und Steifigkeit kein bisschen schlechter als Originalfelgen (die sind ja auch nur zugekauft) aber bei dynamischen Belastungen wie Schlaglöchern oder seitlich angefahrenen Bordsteinen sieht es anders aus.
Ich wüsste nicht, was ausser dem nicht Jedem gefallenden Design an Ronal qualitativ auszusetzen wäre. Ronal beliefert viele grosse PKW Hersteller, deren "Original-Felgen" dann schnell das Doppelte und mehr von dem kosten, was eine vergleichbare unter ihrem Namen kostet und werden auf den selben, eigenen Produktionslinien gefertigt. Ronal ist keine "Kaufbude" wie viele fremdgefertigte Billigmarken, wie sie gerade von den grossen Reifenketten und Internetanbietern angeboten werden, die schon ohne Reifen drauf nicht vernünftig rund laufen und oft auch keine gute Oberflächenverarbeitung aufweisen.

Abgesehen davon, dass es so gut wie unmöglich ist, dass zwei Fahrer in genau der gleichen Art und Weise durch ein und das selbe Schlagloch fahren (exakt gleiche Gescheindigkeit, Lenkwinkel, gleiches Höhe/Breiteverhältnis des Reifens) hat Dein Beispiel eher Unterhaltungswert als dass sich daraus generelle Eigenschaften zu dem von mir vorgeschlagenen Hersteller ableiten liessen. Umgekehrt ist Deine Aussage

Günstige Felgen sind in Hinblick auf Festigkeit und Steifigkeit kein bisschen schlechter als Originalfelgen
generell so auch nicht richtig - dazu gab und gibt es etliche Prüfberichte, dass das so sein kann - aber nicht muss.

Zur Garantie: habe schon geahnt das das den ein oder anderem aufstösst, aber hier sollte man zuerst mal Gewährleistung nicht mit Garantie verwechseln. Was dir der Hersteller an Garantie gibt liegt in seinem Ermessen. Ich hatte den Fall vor einigen Jahren, günstige Felge gekauft.....

Vielen Dank, für den Hinweis: der Unterschied ist mir schon geläufig. Entgegen der landläufigen Meinung ist in Deinem geschilderten Fall der Ansprechpartner im Schadenfall dann Derjenige, der Dir die Felge verkauft und montiert hat und nicht der Verkäufer des PKW... und ich gehe auch eher davon aus, dass in Deinem Fall es sich eben um so eine von mir oben beschriebene "Billig-Felge" gehandelt hat: da kann sowas schon mal passieren. Und ja, wer dann eine echte Billigheimer-Felge gekauft hat, kann auch erwarten, dass der Verkäufer / Lieferant / Hersteller versuchen wird, wenn irgendwie möglich sich aus der Sache 'rauszuziehen und :frown: zu machen.
"Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen."
© Mark Twain

uWEB

Anfänger

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 21. November 2016

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

63

Montag, 5. Februar 2018, 10:07

Hat mir heute der Subaru-Support geschickt:

Frage:
Eine Bitte oder Anmerkung habe ich noch.
Jedes Mal beim Wechsel von Winter- und Sommerreifen muss man in die Werkstatt und das System neu einrichten.
Im Jahre 2018 finde ich das sehr umständlich! Jedes 5€ - Handy hat mehr Speicher! Mein alter Dodge Baujahr 2006 konnte sich schon mehr als 4 Sensor-IDs merken.
Das sollte doch auch für Subaru möglich sein?
Vielleicht lässt sich das ja bei neuen Modellen einrichten oder sogar per Software-Update bei den „Alten“ .

MfG


---
Antwort:

vielen Dank für Ihre weitere Anfrage.

Das Reifendrucküberwachungssystem Ihres Fahrzeugs besitzt derzeit nur vier Speicherplätze – für die vier Sensoren eines Radsatzes. Dies bedeutet, dass bei einem Räderwechsel die Sensoren eines zweiten Radsatzes neu angelernt werden müssen. Dies ist zwar auch bei vielen anderen Fahrzeugmodellen verschiedener Marken üblich, wir haben aber erkannt, dass diese Beschränkung für unsere Kunden beim Räderwechsel nicht ideal ist.

Daher haben wir uns dazu entschlossen, klonbare TPMS Ventile unseren Kunden anzubieten. Damit entfällt dann das wiederholte Anlernen. Diese sind bei Ihrem SUBARU-Partner erhältlich. Er kann die klonbare TPMS-Sensoren an Ihren Winterräder montieren. Setzen Sie sich bitte mit Ihrem SUBARU-Partner in Verbindung, der Ihnen weitere Auskünfte geben kann.


Mit freundlichen Grüßen
i. A. Kurt Müller
Technische Kundenbetreuung

Beiträge: 890

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

64

Montag, 5. Februar 2018, 10:47

@uWEB:

ganz ehrlich: ich weiss nicht, wo Dein Problem ist :confused: [ausser klagen auf (mittel)hohem Niveau]

Es steht doch alles in der Antwort von Subaru drin - und der Rest in diesem thread.
Also: entweder vor dem Winterräderlauf schlau machen (wie mehrfach von mir drauf hingewiesen und beschrieben) und sich keine "normalen" TPMS im Winterradsatz zum vermeintlich "günstigen" Preis andrehen lassen, sondern klonbare von Schrader.
Oder wenn Dich das so abnervt, ID's vom Hämdler auslesen lassen, klonbare Schraders kaufen und auswechseln (ja, klar, gibts nicht für lau) und dann hast Du mit dem Thema nichts mehr zu tun.

DAS ist die Lösung. Punkt. Ende.

Was meinst Du, wieviel andere noch viel profanere Dinge bei anderen Herstellern seit Jahren nicht gemacht werden, obwohl es ein Leichtes wäre? Und: was meinst Du, wieviele FZ anderer Hersteller wir schon in der Werkstatt hatten, wo zwar acht Slots vorhanden waren, aber dafür auf einmal ganz andere Dinge nicht mehr gingen incl. Totalverweigerung des Systems.
Da ist es mir bei Subaru so echt lieber - zumal es ja eine echte Lösung gibt.
"Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen."
© Mark Twain

fware

Schüler

Beiträge: 141

Registrierungsdatum: 6. Februar 2017

  • Private Nachricht senden

65

Montag, 5. Februar 2018, 13:26

Lösung

zumal es ja eine echte Lösung gibt.


Eine echte Lösung wäre wenn die ECU die ID's selber lernen würde (Wie beim Dacia Duster und vielen U.S. Autos)
Dann wäre auch ein Umstellen der Räder (gleichmäßige Abnutzung / Profiltiefe) kein Problem mehr.

Aber, wenn der Händler am Auto nur 2% verdient braucht er jede Servicearbeit zum Überleben.

uWEB

Anfänger

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 21. November 2016

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

66

Montag, 5. Februar 2018, 14:59

fware, genau!

als ich meine Winterräder gekauft hatte, kannte ich diese Option noch nicht. Vielleicht gab es die auch noch gar nicht offiziell.
Nacher ist man immer schlauer :-|
Habe mir jetzt das ATEQ QUICKSET TPMS RESET TOOL geholt.

Übrigens das hat mir mein Autohaus angeboten:

PreisNr. Bezeichnung Rab. % Betrag
4x TPMS - Transmitter ersetzen 2Stunde 85,71 6 161,13WT0004R Summe Arbeitswert 161,13
SU28103FJ010 TPMS Reifendrucksensor+ 4Stück 87,08 6 327,42S
Bonuskartenrabatt berücksichtigt Summe Artikel 327,42
161,13Summe Arbeitswerte 327,42Summe Artikel
EUR 19% MWSt
488,55 92,82488,55
Total
Total EUR inkl. MWSt 581,37

IKR

Fortgeschrittener

Beiträge: 527

Registrierungsdatum: 14. April 2009

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

67

Montag, 5. Februar 2018, 21:44

@ uWEB

Durch googeln kommt man pro Stück zu Preisen für die von SubiBear empfohlenen klonbaren Schrader Sensoren zwischen 35 und 43 €, für 4 Stück also höchstens 172 €. einschl. MwSt.

Wenn ich die Rechnung deines Autohauses richtig gelesen und verstanden habe, wollen die für 4 nicht klonbare Sensoren 327,42 € haben ohne MwSt.

Außerdem soll das Programmieren und Einbauen der vier Sensoren 161,13 € ohne MwSt kosten, also ca. 40 € pro Sensor. Dieser Arbeitspreis von 40 € pro Sensor ist meiner Meinung nach genauso überzogen wie der Preis für die vier Sensoren.

Gesamter Preis einschl MwSt. soll dann 581,87 €. betragen.

Ganz ehrlich, nach diesem Mondpreis wäre ich bei dem Autohaus zum letzten Mal gewesen, denn das lässt befürchten, dass die bei anderen Arbeiten ähnlich überzogene Preise in Rechnung stellen könnten!

Beiträge: 890

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

68

Dienstag, 6. Februar 2018, 08:55

Moin Zusammen
Eine echte Lösung wäre wenn die ECU die ID's selber lernen würde (Wie beim Dacia Duster und vielen U.S. Autos)
Na, wenn das dann mit der bekannten Präzision und Langlebigkeit eines Dacia ausgeführt ist, ist mir die Subi-Lösung aber deutlich lieber... 8)

Aber, wenn der Händler am Auto nur 2% verdient braucht er jede Servicearbeit zum Überleben.

Tja, wenn ich das Angebot DIESES Händlers sehe (siehe unten) dann hat er bei seiner Preispolitik echte Ambitionen, angeblichen Deutschen "Premium"Herstellern im "Service" Konkurrenz zu machen.... :thumbdown: zum Glück gibt es etliche Subaru-Händler (und auch freie Reifenhändler) die solche Mondpreise nicht machen...
...als ich meine Winterräder gekauft hatte, kannte ich diese Option noch nicht. Vielleicht gab es die auch noch gar nicht offiziell.
Nacher ist man immer schlauer :-|
...sicher? WANN war das denn? Und: nur fragenden Menschen kann geholfen werden 8) Dass DER Händler (siehe unten) lieber erstmal seine Bestände verkauft und seine Kunden über den Tisch zieht, wie Du in Deinem KVA eindrucksvoll beweist, ist wohl offensichtlich:

4x TPMS - Transmitter ersetzen 2Stunde 85,71 6 161,13WT0004R Summe Arbeitswert 161,13
SU28103FJ010 TPMS Reifendrucksensor+ 4Stück 87,08 6 327,42S
Bonuskartenrabatt berücksichtigt Summe Artikel 327,42
161,13Summe Arbeitswerte 327,42Summe Artikel
Das ist gügn*! :rotekarte:

Nur mal so zum Vergleich, das würden wir berechnen:

8 AW á 7,69 €
4 Schrader EZ Sensor 2.0 á 36,80 €
...den Rest kannst Du Dir dann ausrechnen.

Und: wenn durch ein Irrtum / Versehen / was auch immer ...sich herausstellen würde, dass zum Zeitpunkt des Verkaufs der Winterräder an unseren Kunden EZ Sensor 2.0 verfügbar gewesen wären, dann würden wir für die Umrüstung nur den Mehrpreis der Sensoren berechnen, sofern der Kunde das nicht erst nach mehr als einem Jahr reklamiert.... Und selbst dann würden wir bei der Berechnung der AW kulant sein.


Ganz ehrlich: wenn geklärt ist, wann die Winterräder gekauft wurden (siehe oben) und das AH trotzdem ernsthaft die Preise aufruft, die Du nennst, würde ich genau ein Gespräch mit dem Chef führen und bei fortgesetzter Uneinsichtigkeit hätten die mich das letzte Mal dort gesehen..... :nixwieweg: :tschuess:
---
* geht überhaupt gar nicht! :cursing:
"Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen."
© Mark Twain

knie

Schüler

Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 23. August 2017

Wohnort: Eisenhüttenstadt

  • Private Nachricht senden

69

Mittwoch, 9. Mai 2018, 08:30

Wie empfindlich sind die Sensoren i.d.R. ?

Habe gestern (bei ca. 30°C) meinen Levorg abgeholt und heute morgen (ca. 12°C) zeigte er mir direkt "Reifendruck zu niedrig" an. Werde nach der Arbeit mal den Luftdruck überprüfen, weis ja nicht welcher Reifen zu wenig haben soll... Einstellung steht auf TPMS1.
Subaru Levorg GT-C MY17

Beiträge: 890

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

70

Mittwoch, 9. Mai 2018, 09:57

@knie:

i.d.R. sind die Sensoren - bzw. die Elektronik im FZ die die Daten auswertet - nur dahingehend "empfindlich" wenn es zu einem raschen Druckabfall kommt.
Harmloses Beispiel: Du setzt einen Reifendruckprüfer an und hast keine ruhige Hand: dann macht es Zzzzt und schon hast Du 0.3bar weniger Fülldruck. Wenn Du danach so losfährst ohne Nachfüllen kann es gut sein, dass die gelbe Warnleuchte angeht.

Ich vermute der Monteur beim Händler hat den Fehler gemacht den Fülldruck zu prüfen als die Reifen kuschelig warm waren - der Rest ist Physik... und ja, zumindest ein Schrauber sollte wissen, dass er Fülldrücke nur an wirklich kalten Reifen prüft :whistling: - der Luft im Reifen ist es nämlich egal, ob sie durchs Fahren oder durch Sonneneinstrahlung erwärmt wird :zwinker:
"Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen."
© Mark Twain

knie

Schüler

Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 23. August 2017

Wohnort: Eisenhüttenstadt

  • Private Nachricht senden

71

Mittwoch, 9. Mai 2018, 13:10

@SubiBear Joa, Physik halt.

Das mit dem TPMS habe ich eben nachbessern lassen, es waren nur ca. 2.2 bar auf allen vier Rädern drauf und lt. Hinweisschild hätten es ca. 2.5 bar sein müssen. Gestern war es wärmer und daher wohl auch nicht aufgefallen.
Der Händler kam eben kurz mit seinem Werkstattwagen zu mir auf Arbeit und hat die relativ kalten Reifen (Auto steht seit ca. 5 Stunden) auf 2.5 bar gebracht, netter Service!

Im Herbst gibt er mir dann noch zu den Winterrädern passende Sensoren zum klonen dazu, dann brauch ich nicht immer per OBD umprogrammieren lassen.
Subaru Levorg GT-C MY17

Beiträge: 890

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

72

Mittwoch, 9. Mai 2018, 13:19

@knie: .... :thumbsup: ...dann sollten jetzt alle Unklarheiten beseitigt sein... allzeit gute Fahrt!
"Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen."
© Mark Twain

knie

Schüler

Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 23. August 2017

Wohnort: Eisenhüttenstadt

  • Private Nachricht senden

73

Dienstag, 11. September 2018, 14:09

Spricht was gegen die folgende Sensoren: Schrader EZ-Sensor 2.0 Clamp-in 10°
Würde ich gerne für meinen Levorg bestellen.

Hintergrund:
Habe am Freitag die aktuelle Liste mit den Winterkompletträdern vom Subaru Händler bekommen, die Auswahl und Preise gefallen mir nicht und werde mir selber welche besorgen.
Der Felgenhersteller (Borbet) hat mir die Verwendung in deren Produkten bestätigt.
Subaru Levorg GT-C MY17

fware

Schüler

Beiträge: 141

Registrierungsdatum: 6. Februar 2017

  • Private Nachricht senden

74

Mittwoch, 12. September 2018, 14:09

Schrader EZ-Sensor 2.0 Clamp-in 10°

Die EZ müssen für die Nutzung in/an den Fahrzeugen entsprechend programmiert werden. Out of the Box laufen die nicht !

Wenn Dein Reifenhändler das macht sollte es keine Probleme geben.
Natürlich müssen die Daten/ID dann auch in die ECU des Subaru programmiert werden.

Beiträge: 890

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

75

Mittwoch, 12. September 2018, 14:28

Moin Zusammen


Habe am Freitag die aktuelle Liste mit den Winterkompletträdern vom Subaru Händler bekommen, die Auswahl und Preise gefallen mir nicht und werde mir selber welche besorgen.

...durchaus nachvollziehbar, besonders was die darauf angebotenen Decken angeht :nixwieweg: - angeblich sollen die "originalen" Subaru WR 2018/19 mit klonbaren Schraders ausgestattet sein, aber da kann ich Jedem nur dringend raten, das vor dem Kauf zu verifizieren und sich bestätigen zu lassen, damit Man(n) nicht zu jedem Wechsel Sommer/Winter/Sommer zum Händler muss, da ja i.d.R. nur vier Slots bei Subaru vorhanden sind - bin mir gerade nicht sicher, wie es beim MY2018 Outback ist..


Natürlich müssen die Daten/ID dann auch in die ECU des Subaru programmiert werden.
genau DAS müssen sie ja eben nicht, weil die EZ-sensor 2.0 klonbare Sensoren sind.

Der Freundliche muss die vier IDs Deiner "Werksfelgen" auslesen und Dir geben. Damit gehst Du dann zum Reifenhändler Deiner Wahl, der mit seinem Programmer die Teile anlernt.,

Grundsätzlich würde ich die Teile immer über einen Reifenhändler beziehen unter der Massgabe dass die Sensoren dann an meinem FZ mit den Felgeb, die er mir verkauft auch funktionieren.
In den meisten Fällen wo es nicht klappt, liegt ein Anlern-Fehler vor, der Mechaniker macht was falsch oder der Sensor war der Falsche oder ist defekt.
Ergo: es gibt erst Kohle nach einer Probefahrt - und wenn die Teile nicht funzen sollten, hat der Händler die an der Backe.
Zu Borbet-Felgen habe ich so meine eigenen Erfahrungswerte - aber Jedem das Seine und Man(n) kann ja auch mal Glück haben :zwinker:

Nachtrag:

Zitat

Naja, man kann die ja lt. Schrader mit jedem RDKS Tool programmieren.
Nein, das stimmt so nicht.. es gibt gerade im Falle Subaru Geräte wo es nicht geht oder Fehler generiert werden:.mit ATEQ VT56 und aktueller Software funzt es.

Zitat

@SubiBear

lt. der mit vorliegenden Liste (direkt von Subaru) steht dort eindeutig "klonbar" bei den enthaltenen Sensoren.

Was hast du für "Erfahrungen" mit Borbet gemacht? Material oder Optik das Problem, oder der Support? Wurde gut beraten und habe per Mail die Bestätigung für genau diese Sensoren. Will für Winterfelgenr keine
Unsummen ausgeben, aber auch keine 70€ Alutec Teile haben.
  • ja, aber es ist ja keineswegs ausgeschlossen, dass da ein Händler noch welche aus dem letzten Jahr liegen hat - und da waren zumindest einige noch mit den Standard-Schrader 3064 bestückt - und die sind nicht klonbar :frown:
  • Optik ist immer Geschmacksfrage, da halte ich mich raus. Wir haben Borbet aus dem Sortiment genommen wegen:
  • a) wiederholt minderwertiger Oberflächenbehandlung - Reklamationen wurden von Borbet regelmässig als unbegründet oder "unsachgemässe Behandlung" abgeleht, auch bei Kunden die nicht die Bordsteine "rasieren" und auch im Winter ihr FZ regelmässig waschen und wirklich pfleglch damit umgehen.
  • b) Problemen mit Rundlauf - zusätzlich sind die Plastik-Adapterringe ein Krampf :cursing:
  • Alutec muss es wirklich nicht sein. Wir fahren mit Ronal sehr gut: da gibt es auch ordentliche und günstige (aber nicht billige) Felgen von guter Qualität, die sie selber produzieren: sehr niedrige Reklamationsqoute und wenn begründet, findet sich da meist auch eine annehmbare Lösung, selbst nach dem zweiten Jahr. Und ja, ich weiss: das Design gefällt nicht Jedem: sind wir wieder bei Punkt 2 ;)
a) und b) machen nur Verdruss, unnötige Arbeit und verärgern Kunden: wollen wir nicht :frown:
"Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen."
© Mark Twain

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »SubiBear« (12. September 2018, 14:50)


knie

Schüler

Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 23. August 2017

Wohnort: Eisenhüttenstadt

  • Private Nachricht senden

76

Mittwoch, 12. September 2018, 14:29

Naja, man kann die ja lt. Schrader mit jedem RDKS Tool programmieren.
Würde vorher meinen Subaru Händler befragen, da er dann die Räder montieren und wechseln soll. Wenn ich schon keine Kompletträder bei ihm kaufe, dann darf er wenigstens für diesen Service seine Brötchen verdienen.

@SubiBear
lt. der mit vorliegenden Liste (direkt von Subaru) steht dort eindeutig "klonbar" bei den enthaltenen Sensoren.
Was hast du für "Erfahrungen" mit Borbet gemacht? Material oder Optik das Problem, oder der Support? Wurde gut beraten und habe per Mail die Bestätigung für genau diese Sensoren. Will für Winterfelgenr keine Unsummen ausgeben, aber auch keine 70€ Alutec Teile haben.
Subaru Levorg GT-C MY17

mafre

Anfänger

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 29. Juli 2018

Wohnort: Bad Belzig

  • Private Nachricht senden

77

Mittwoch, 12. September 2018, 14:47

@knie

könntest du mir die Liste zukommen lassen?

Danke

Honda

Anfänger

Beiträge: 38

Registrierungsdatum: 3. März 2015

  • Private Nachricht senden

78

Mittwoch, 12. September 2018, 20:56

@ SubiBear dein Beitrag in 75 ist sehr hilfreich.


Ich bin ja selbst gezwungen für meinen neuen Outback Winterlatschen zukaufen und habe gemischte Gefühle da in meiner Umgebung die Auswahl an
Reifendiensten nicht so groß ist.

Der einzige Anbieter ist hier Pneuhage und können mir angeblich nur Dezent Felgen mit uni Cub Clamp-in Sensoren anbieten. Das Angebot ist mit Klonen!

Bestellt ist und im Oktober kommen die Räder ans Auto, dann werd ich Probefahren & wenns nicht geht, gibt es kein Geld.

Deine Empfehlungen zu Felgen & Sensoren kann die Werkstatt angeblich nicht bewerkstelligen.


SubiBear...Danke nochmals auch für deine PN.

fware

Schüler

Beiträge: 141

Registrierungsdatum: 6. Februar 2017

  • Private Nachricht senden

79

Donnerstag, 13. September 2018, 09:39

Der Freundliche muss die vier IDs Deiner "Werksfelgen" auslesen und Dir geben. Damit gehst Du dann zum Reifenhändler Deiner Wahl, der mit seinem Programmer die Teile anlernt.,

Kann der Reifenhändler auch, wenn er die Schrader porgrammiert.
Beim VT56 ist ja eh per Pozess - alte auslesen - auf neuen Übertragen vorgesehen. Erspart Tippfehler.

Und ja, wenn man Clonen kann ist's gut. Aber kruz nicht aufgepasst und schon hat der Sensor seine eigene ID und die kann man ja nachher nicht mehr ändern. Ebenso wie die Anpassung ans Fahrzeug.
Also einmal Subaru, immer Subaru (oder hat sich da was geändert ?).

Das Problem mit dem hinterlegten Druckprofil im TPMS/RDKS Steuergerät und den Montageorten bleibt aber immer, Egal ob Clone oder nicht. Dazu gabs ja genügend posts.

Beiträge: 890

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

80

Donnerstag, 13. September 2018, 13:51

Moin Zusammen
....und habe gemischte Gefühle...
die habe ich auch wenn ich das lese... :eek:

Deine Empfehlungen zu Felgen & Sensoren kann die Werkstatt angeblich nicht bewerkstelligen.

Wo, bitte, soll denn das Problem liegen :?: Schaut mir mehr nach einem Werkstattleiter aus, der keinen Bock hat, sich gründlich in die Materie einzuarbeiten und ggf. einen neuen Programmer zu kaufen bzw. ein update: da ist es natürlich einfacher und bringt mehr Kohle ein, den Lagerbestand abzuverkaufen und den Kunden zweimal im Jahr zum Reifenwechsel in die Werkstatt kommen zu lassen und zu kassieren :cursing: - du wärst nicht der erste und nicht der letzte von dem ich sowas höre...

Kann der Reifenhändler auch, wenn er die Schrader porgrammiert.
Beim VT56 ist ja eh per Pozess - alte auslesen - auf neuen Übertragen vorgesehen. Erspart Tippfehler.

Vom Prinzip: ja! Habe aber schon Anderes erlebt und dann schiebt der Reifenhändler die Schuld gern auf "diese Japan-Exoten". Daher meine Empfehlung: wenn Man(n) den Ausruck der IDs dabei hat gibts keine doofen Ausreden mehr, wenn das Klonen nicht klappt: dann bleibt der schwarze Peter genau da, wo er hingehört :pleased:

Und ja, wenn man Clonen kann ist's gut. Aber kruz nicht aufgepasst und schon hat der Sensor seine eigene ID und die kann man ja nachher nicht mehr ändern.

Genau! Man(n) beachte Deinen Bedingungssatz! Eigentlich ist das mit den Schraders und dem ATEQ keine Raketenwissenschaft: Man(n) muss nur kapiert haben wie es funktioniert und gewissenhaft die einzelnen Schritte abarbeiten - damit scheinen anno 2018 aber wohl eine ganze Menge Monteure überfordert zu sein....
Wenn der Monteur die falsche ID überträgt, dann kommen eben genau die Probleme, von denen hier in den Posts geschrieben wird, "dass es auch mit den Schrader-Ventilen nicht funzt" bzw. die gelbe Lampe aufleuchtet. Deshalb kann ich da gerade bei unbekanntem Händler nur die alte "Krümelmonster-Methode" : 'keine Arme - keine Kekse!" empfehlen. Wenns nicht klappt hat der Händler die Kosten an der Backe :cool_1:
Ich kenne bisher nur einen Fall wo es mit den Schrader-EZ's nicht funktioniert hat - da war eines definitiv schon defekt als es aus der Schachtel kam; das kann natürlich mal passieren.

Das Problem mit dem hinterlegten Druckprofil im TPMS/RDKS Steuergerät und den Montageorten bleibt aber immer, Egal ob Clone oder nicht. Dazu gabs ja genügend posts.
Theroretisch ja. Ich hab die Felgen innen markiert und tausche die regelmässig auch vorn <> hinten. Solange ich den Taster im Handschuhfach nicht anfasse: bisher keine Probleme bei meinen OB, da programmier ich nix um. Bei den OB ab MY2018 stimmt dann natürlich evtl die Druckanzeige im Display nicht mit der Montagelage überein : aber wer braucht sowas? Ich nicht... :cool:
"Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen."
© Mark Twain