Du bist nicht angemeldet.

juliusb

Anfänger

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 8. April 2017

  • Private Nachricht senden

81

Montag, 30. April 2018, 20:03

Hier noch ein Video zum Intelligent Boxer:

https://www.youtube.com/watch?v=e87Si8gXgbE

Cooles Video, danke für den Link!

LG Julius

juliusb

Anfänger

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 8. April 2017

  • Private Nachricht senden

82

Montag, 30. April 2018, 20:15

Der neue Forester soll auf der Plattform des Ascent gebaut werden.
Wäre für mich ein geniales Auto. Endlich würde der Forester größer und schwerer werden! Ich behalte mein neues mögliches Traumauto schon mal im Visier.

Bin ganz Deiner Meinung, größer und schwerer wäre beim Forester für manche Anwendungsfälle sehr vorteilhaft, z.B. fürs Anhänger ziehen.

Würdest Du bitte einen Link zu Deiner Bezugsquelle einstellen?

Wobei es ja im Netz doch einige Berichte gibt, wonach die stufenlose Automatik eher empfindlich wäre, und nicht ideal sei für (schwerere) Anhänger. Für mich persönlich wäre der neue Forester also nur dann interessant, wenn er wie der SJ auch mit Handschalter und echtem permanentem Allrad kommen würde. Auch wenn man dann mit der Kupplung vorsichtig umgehen muss, und ggf. nach dem ersten Verschleiss eine verstärkte Version einbauen müsste, wäre diese Variante IMHO die in Summe bessere. Auch wenn ATs fürs Anhängerfahren nervenschonender wären.

Wenn es ihn nur mehr mit CVT und dem hang-on Allrad gäbe, wäre er für mich, und sicher einige andere, die einen zuverlässigen Zugwagen mit stets optimaler Traktion für den Wohnwagen und somit "lupenreinen" Subaru suchen, deutlich weniger interessant.

Und auch ohne WoWa ist für mich ein Subaru, der eines seiner wichtigsten Alleinstellungsmerkmale (=Permanentallrad) beraubt ist, einfach kein attraktiver Subaru mehr.

Es bleibt also wie gehabt spannend zu erfahren, welche Versionen es in die EU schaffen.

LG Julius

fware

Schüler

Beiträge: 121

Registrierungsdatum: 6. Februar 2017

  • Private Nachricht senden

83

Dienstag, 1. Mai 2018, 10:54

Falls es wirklich so kommen wird, daß Subaru den Diesel abdreht, wären das traurige Nachrichten

War gestern beim Händler und da gabs die Antwort.

"Was als Diesel in Bremen steht kann man noch kaufen, Euro 6d (Temp) Diesel wird es von Subaru in Deutschland nicht mehr geben."

Swiss

Profi

  • »Swiss« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 681

Registrierungsdatum: 28. September 2004

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

84

Dienstag, 1. Mai 2018, 20:49

Der neue Forester soll auf der Plattform des Ascent gebaut werden. Wäre für mich ein geniales Auto. Endlich würde der Forester größer und schwerer werden! Ich behalte mein neues mögliches Traumauto schon mal im Visier.


Alle neuen Modelle stehen auf der neuen Global-Plattform (Impreza, XV, Ascent, Forester). Die ist aber beim Forester viel kürzer als beim Ascent. Schwerer als der aktuelle Forester wird der neue bestimmt nicht. Der Unterbau entspricht eher dem des XV. Siehe Radstand.

Wuhi

Anfänger

Beiträge: 44

Registrierungsdatum: 16. Februar 2014

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

85

Freitag, 18. Mai 2018, 13:23

Hallo,

jetztz in Japan zwei Motoren für Forester zu haben.
Neben 2,5 DIT 184PS/239Nm gibt es dort . . .

2,0 DIT 145ps/188Nm mit e-Motorchen 13,6PS/65Nm

so genannte Mild-Hybrid und heisst e-BOXER!

Schöne Grüße,
Wuhi

Schwelb

Anfänger

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2017

Wohnort: Stade

  • Private Nachricht senden

86

Freitag, 18. Mai 2018, 22:34

Weiß nicht warum einige immer noch denken das Subaru beim CVT einen Hang On Allrad trieb einsetzt. Das Ding hat eine im Öl laufenfende Lammellenkupplung weniger als 30/70 bzw 70/30 (Forester) 20/80 bzw 80/20 Outback) Kraftverteilung geht nicht und Standart 50/50. Den Rest regelt die Elektronik. Nennt sich wohl Automatisch-permanenter Allradantrieb Kann man irgendwo auf der Subaru HP lesen. Der neue wird da auch nicht anders sein. Das was Subaru da anbietet ist immer noch besser als das was andere im Programm haben. Klar gegen elektronische vollsperrbare Differentiale kann man mit Bremseneingriff nicht an stinken. Aber die wenigsten fahren Hardcore Gelände. Dafür ist zuviel Luxus im Auto.
Am Öl hat es nicht gelegen! War keins drin!
Menschen die langsam fahren sind häßlich und haben ansteckende Krankheiten (Ayrton Senna)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Schwelb« (18. Mai 2018, 23:17)


Swiss

Profi

  • »Swiss« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 681

Registrierungsdatum: 28. September 2004

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

87

Sonntag, 20. Mai 2018, 23:03

Aber im Gegensatz zu einem Differential verspannt das immer mehr oder weniger und fahrdynamisch ist das übell.

fuchsi

SC+ Mitglied

Beiträge: 215

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2017

Wohnort: Gevelsberg

  • Private Nachricht senden

88

Samstag, 2. Juni 2018, 06:56

Gestern beim Freundlichen gewesen und mit meinem Verkäufer gesprochen. War ja da zum Ölwechsel auf 5W30.

Sein Information zum neuen Forester sind noch sehr wage, meinte aber das vor Mitte 2019 nicht in Deutschland zum neuen Forry passiert.

PS: Hat einen neuen STI im Showroom stehen in dark grey.
Auch 3-Zylinder machen Spaß (Triumph Trophy 1200SE) Spritverbrauch [url]https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/890340.html[/url]

SRX

Profi

Beiträge: 835

Registrierungsdatum: 15. September 2002

Wohnort: Indonesien

  • Private Nachricht senden

89

Donnerstag, 5. Juli 2018, 09:40

Review vom neuen Forester.

7,4 Liter pro 100 Kilometer ist ziemlich gleich an die 7,3 Liter vom Outback 2.5i.
Wo ist denn den Fortschritt?


5,6 Liter soll den neuen Hybrid verbrauchen.
Weit vom 2 Liter die mancher Konkurrent für Ihren Plug-in Hybrid Modelle angibt.

Beiträge: 101

Registrierungsdatum: 6. Januar 2016

  • Private Nachricht senden

90

Donnerstag, 5. Juli 2018, 10:53

Weit vom 2 Liter die mancher Konkurrent für Ihren Plug-in Hybrid Modelle angibt.
Das liegt an der vollkommen realitätsfremden Berechnung der Normverbräuche solcher Plug-In-Hybride. Es wird grundsätzlich davon ausgegangen, dass ersteinmal die maximale elektrische Reichweite zzgl. 25 km (man läd ja zwischendurch mal auf) nur mit Strom gefahren wird. Danach erst arbeitet der Verbrenner. Dadurch sind diese Norm-Verbrauchswerte vollkommen für die Tonne. Wer nicht alle paar Kilometer eine Ladesäule aufsucht, wird die nie erreichen.

Beiträge: 595

Registrierungsdatum: 10. Februar 2010

Wohnort: Landkreis Bautzen/Kamenz

  • Private Nachricht senden

91

Donnerstag, 5. Juli 2018, 11:01

Weit vom 2 Liter die mancher Konkurrent für Ihren Plug-in Hybrid Modelle angibt.
Das liegt an der vollkommen realitätsfremden Berechnung der Normverbräuche solcher Plug-In-Hybride. Es wird grundsätzlich davon ausgegangen, dass ersteinmal die maximale elektrische Reichweite zzgl. 25 km (man läd ja zwischendurch mal auf) nur mit Strom gefahren wird. Danach erst arbeitet der Verbrenner. Dadurch sind diese Norm-Verbrauchswerte vollkommen für die Tonne. Wer nicht alle paar Kilometer eine Ladesäule aufsucht, wird die nie erreichen.

Nun ja, zumindest der Hyundai Ioniq meines Kumpels erreicht locker die Werksangabe von 3,9 L/100 Km, aber natürlich fast nur Landstraße und Stadtverkehr.

Beiträge: 101

Registrierungsdatum: 6. Januar 2016

  • Private Nachricht senden

92

Donnerstag, 5. Juli 2018, 13:28

Den Hyundai Ioniq gibt es ja als Plug-In und als "normalen" Hybriden. Für die normale Hybride gilt die gleiche Norm wie für andere Pkw auch, nur für den Plug-In nicht (der lt. Homepage auch mit 1,1 l + 9,4 kWh angegeben ist).

Messier45

SC+ Mitglied

Beiträge: 156

Registrierungsdatum: 16. Juli 2017

Wohnort: Dessau-Rosslau

  • Private Nachricht senden

93

Donnerstag, 5. Juli 2018, 14:55

In welchem Universum vergleicht man einen Forester mit einem Hüundai Ionic ? Wenn es mal einen Forester mit Vril-Antrieb gibt, verzichte ich auf meinen BD. So lange boxe ich mich noch durch.
Mit dem Forester ist man nie auf dem Holzweg

Silver007

Fortgeschrittener

Beiträge: 215

Registrierungsdatum: 19. Mai 2015

  • Private Nachricht senden

94

Donnerstag, 5. Juli 2018, 16:23

Na warten wir erstman ab, mit welcher Maschine der neue Forester überhaupt nach Deutschland kommt. Vielleicht gibt es wieder nur eine abgespeckte 2.0er-Version und nicht den 2.5er....

fuchsi

SC+ Mitglied

Beiträge: 215

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2017

Wohnort: Gevelsberg

  • Private Nachricht senden

95

Freitag, 13. Juli 2018, 12:06

Hier etwas zur Ausrichtung von Subaru
https://www.auto-motor-und-sport.de/news…ektrifizierung/
Auch 3-Zylinder machen Spaß (Triumph Trophy 1200SE) Spritverbrauch [url]https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/890340.html[/url]

Albjäger

Anfänger

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 8. Mai 2018

Wohnort: Schwäbische Alb

  • Private Nachricht senden

96

Freitag, 13. Juli 2018, 21:39

Und mich würde interessieren, wie weit Subaru derzeit noch weg ist von den zukünftigen Abgaszielen analog dieses Artikels:

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/co2-grenzwerte-so-weit-sind-die-autohersteller-von-ihren-zielwerten-entfernt-a-1217873.html


PS: Bitte Copy & Paste, die direkte Verlinkung scheint mit meinem Tablet nicht zu funktionieren :S

Die Kooperation mit Toyota lässt ja wenigstens hoffen.....
Fakt ist wohl, ohne Elektroantriebe (eine logistische wie umwelttechnische Totgeburt meiner persönlichen Ansicht nach) läuft dann nichts mehr.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Albjäger« (13. Juli 2018, 21:44)