Du bist nicht angemeldet.

Beiträge: 912

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

22

Mittwoch, 28. März 2018, 15:50

Moin Zusammen
:D "Remote Engine Start" - das verstehen die Amis unter Standheizung. Einfach den Motor aus der Ferne starten und Innenraumtemperatur vorgeben und Sitzheizung anmachen.
Warmlaufenlassen verboten? What?

Yepp, gibts da ja auch schon seit Jahren auch für andere Modelle wie z.B. den Outback.... was erwartest Du für einen Bewusstsein in einem Land, dass einen Mann zum Präsidenten wählt, der von "clean coal" schwadroniert :?: Wenn's wärmer wird: einfach die Aircondition ein Grad kälter stellen! 8o
"Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen."
© Mark Twain

Silver007

Fortgeschrittener

Beiträge: 234

Registrierungsdatum: 19. Mai 2015

  • Private Nachricht senden

23

Mittwoch, 28. März 2018, 19:17

Haha - Treffer versenkt :D

kjm63

Anfänger

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 13. März 2018

  • Private Nachricht senden

24

Mittwoch, 28. März 2018, 21:18

Hier gibt's ein Video von der Präsentation auf der NY Auto Show:
https://www.youtube.com/watch?v=VO67j77QMVc

Mehr Details hier:
https://www.prnewswire.com/news-releases…-300621054.html

Bekommt in USA einen 2.5l Direkteinspritzer. Die Tage des Saugers sind wohl gezählt...

Schwelb

Anfänger

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2017

Wohnort: Stade

  • Private Nachricht senden

25

Mittwoch, 28. März 2018, 21:21

Na ein Glück,
eben auf der Seite der Automesse New York geguckt.
Der Forester 2019 sieht aus wie ein besseres Facelift. Da brauch ich mir keine Sorgen machen das mein 2018er bei Auslieferung schon alt aussieht. :-)
In den USA wird der Forester mit einem 2.5 l 4 Zylinder Boxer mit 182 PS angetrieben der nochmal sparsamer sein soll als der aktuelle 2,5 er.
Ich glaube nicht das der 2.5er Direkekteinspritzer ein Turbo ist. Das wird wohl ein Sauger bleiben bei der Leistung.

ich habe hier geguckt: https://www.prnewswire.com/news-releases…-300621054.html

Der 2.0l DIT aus dem XT schaft wohl die nächste Abgashürde nicht und scheint in Deutschland nicht mehr bestellbar zu sein.
Ich bin gespannt mit welchen Motoren der neue Forester nach Deutschland kommt.

Grüße
Christian
Am Öl hat es nicht gelegen! War keins drin!
Menschen die langsam fahren sind häßlich und haben ansteckende Krankheiten (Ayrton Senna)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schwelb« (29. März 2018, 06:56)


Thömu

Profi

Beiträge: 735

Registrierungsdatum: 31. Mai 2008

Wohnort: CH

  • Private Nachricht senden

26

Donnerstag, 29. März 2018, 06:28

Ich glaube, der neue Forester (SK?) wird es, vor allem im wichtigen US-Markt, schwer haben gegen den ebenfalls neu vorgestellten RAV4. Der RAV wird immer mehr zum Forester und der Subaru immer mehr zum Försterchen. Da muss Subaru auf der technischen Seite gewaltig nachlegen.

Silver007

Fortgeschrittener

Beiträge: 234

Registrierungsdatum: 19. Mai 2015

  • Private Nachricht senden

27

Donnerstag, 29. März 2018, 07:18

Muss ich auch sagen. Der neue Rav4 sieht gut aus - und die haben den Hybrid.

Hier übrigens noch ein Video vom Forester:
https://www.youtube.com/watch?v=Pv28ompTbWM

grundigboy

Schüler

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 2. März 2010

Wohnort: Deggendorf

  • Private Nachricht senden

28

Freitag, 30. März 2018, 01:17

Der neue Forester bekommt einen Direkteinspritzer mit 2,5 l und 182 PS. Das ist quasi die gleiche Überarbeitung des 2,5 l-Benziners wie beim 2l des Impreza und XV. Wenn man die Innenausstattung anschaut, hat Subaru einfach das Innenleben vom Impreza/XV genommen un noch ein paar Gimmicks mehr eingebaut (Gesichts- und Müdikeitserkennung, 3stufige Sitzheizung, Sitzheizung hinten,...). Man munkelt, dass evtl. der 2,4l-Turbomotor des Ascent auch für den Forri kommt. Ich finden aber den 2,5l-Motor nicht schlecht, wenn der ähnlich spontan und laufruhig wie der 2l-FSI ist bzw. lebendiger.

VG

fuchsi

SC+ Mitglied

Beiträge: 240

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2017

Wohnort: 58285 Gevelsberg

  • Private Nachricht senden

29

Freitag, 30. März 2018, 08:15

Ich finde den neuen Forry als Weiterentwicklung des SJ, aktuelle Technik auf der neuen Globalen Subaru Plattform.gut.
Das Äussere Design nur behutsam angepasst. Nur 1 cm mehr Aussenmaß.
Innenraum moderner gestaltet mit Farbakzente.
Man erkennt Ihn sofort als Forester wieder.
Schauen wir mal was für Motoren dann nach D, Europa kommen.
Auch 3-Zylinder machen Spaß (Triumph Trophy 1200SE) Spritverbrauch [url]https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/890340.html[/url]

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »fuchsi« (1. April 2018, 06:47)


Silver007

Fortgeschrittener

Beiträge: 234

Registrierungsdatum: 19. Mai 2015

  • Private Nachricht senden

30

Samstag, 31. März 2018, 14:02

Ja, warten wir mal ab. 2.5er Motor in Deutschland - das wäre zu schön, um wahr zu sein. Hoffentlich machen die das!

merant

Fortgeschrittener

Beiträge: 228

Registrierungsdatum: 31. Juli 2005

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

31

Samstag, 31. März 2018, 15:27

Der 2,0 DI mit 156 PS im neuen XV/Impreza ist ja der Nachfolger des alten 2,0i. Da es nebst dem Turbo bisher nur den 2,0 im EU-Forester gab, könnte es ja gut sein, dass dieser dann halt analog XV einfach den neuen 2,0 DI bekommt. Aber wie gesagt: Abwarten...

SRX

Profi

Beiträge: 841

Registrierungsdatum: 15. September 2002

Wohnort: Indonesien

  • Private Nachricht senden

32

Montag, 2. April 2018, 00:48

Den 2.5 Liter nach Europa für den Forester?

Soll mal wieder ein 2.0 Liter sein, und statt ein 200 PS 2.0 DIT den 156 PS aus den Impreza/XV.

Vielleicht bekommen wir in den Video rund den 9:10 Minuten angeküdigten
Plug-in Hybrid.

Beiträge: 609

Registrierungsdatum: 10. Februar 2010

Wohnort: Landkreis Bautzen/Kamenz

  • Private Nachricht senden

33

Dienstag, 3. April 2018, 17:01

Der 2.0 aus dem XV ist schon im Impreza/XV eine lahme Krücke, was soll der erst im Forester oder gar im OB? Das ist alles nur noch ein Trauerspiel. Soll sich Subaru doch endlich vom europäischen Markt zurückziehen, das wird nichts mehr.

Gruß, Tino

Ha.Ha.Ha.

Schüler

Beiträge: 84

Registrierungsdatum: 28. Februar 2018

  • Private Nachricht senden

34

Dienstag, 3. April 2018, 17:56

"das wird nichts mehr".........................glaub´ich nicht! Das wird sogar immer besser werden.

merant

Fortgeschrittener

Beiträge: 228

Registrierungsdatum: 31. Juli 2005

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

35

Dienstag, 3. April 2018, 18:36

Der 2.0 aus dem XV ist schon im Impreza/XV eine lahme Krücke
Der Impreza hat 9.4 sec von 0 auf 100. Ich weiss ja nicht, welche Vorstellungen gewisse Leute von lahm haben, aber das ist doch durchaus sportlich für einen normalen Kompakten mit Automatik... Aber für manche ist ja alles unter 300 PS lahm. Ja, die sollen sich woanders umsehen ?(

Beiträge: 609

Registrierungsdatum: 10. Februar 2010

Wohnort: Landkreis Bautzen/Kamenz

  • Private Nachricht senden

36

Dienstag, 3. April 2018, 19:23

Der 2.0 aus dem XV ist schon im Impreza/XV eine lahme Krücke
Der Impreza hat 9.4 sec von 0 auf 100. Ich weiss ja nicht, welche Vorstellungen gewisse Leute von lahm haben, aber das ist doch durchaus sportlich für einen normalen Kompakten mit Automatik... Aber für manche ist ja alles unter 300 PS lahm. Ja, die sollen sich woanders umsehen ?(


Der Impreza hat 9.4 sec von 0 auf 100. Ich weiss ja nicht, welche Vorstellungen gewisse Leute von Sportlich haben... :thumbsup:

Sportlich ist das wirklich nicht - noch nicht mal im Ansatz. Muss er auch nicht, es würden schon ein paar Drehmomentreserven beim Überholen genügen. Aber offensichtlich verabschiedet sich Subaru von all seinen "sportlichen" Tugenden der Vergangenheit. Damit verliert die Marke ihr ureigenes Identifikationsmerkmal - wenn die Leute auf der Straße Subaru hören, kommt mit Sicherheit als Antwort - Rallye-Weltmeister. Aber DAS war einmal...

Schade

4x4-Driver

Schüler

Beiträge: 165

Registrierungsdatum: 12. Januar 2015

Wohnort: Freevalley

  • Private Nachricht senden

37

Dienstag, 3. April 2018, 21:38

Forester XT?? - Ob nun 2,5er oder 2,0 Saugbenziner, die ich im Übrigen beide nicht schlecht finde, hoffe ich dennoch auf einen Nachfolge-XT!!

Es wurde in NY für den US-Markt zwar kein neuer XT angekündigt, aber ich glaube mich zu erinnern, Fotos vom getarnten (Erlkönig-)Forester gesehen zu haben, der hinten eine doppelflutige Abgasanlage hatte. Also so, wie der bisherige XT's. Zudem sieht man eine linke Auspuff-Aussparung im unteren Bereich der Schürze beim neuen 2019er Fori, auch wenn diese beim 2,5er US-Modell unbelegt ist…
Von daher: Die Hoffnung stirbt zuletzt…

Grüße

Baumschubser

Super Moderator

Beiträge: 6 287

Registrierungsdatum: 28. Mai 2007

Wohnort: Haldensleben

  • Private Nachricht senden

38

Dienstag, 3. April 2018, 23:47

hoffe ich dennoch auf einen Nachfolge-XT!!

Es wurde in NY für den US-Markt zwar kein neuer XT angekündigt, aber ich glaube mich zu erinnern, Fotos vom getarnten (Erlkönig-)Forester gesehen zu haben, der hinten eine doppelflutige Abgasanlage hatte. Also so, wie der bisherige XT's. Zudem sieht man eine linke Auspuff-Aussparung im unteren Bereich der Schürze beim neuen 2019er Fori, auch wenn diese beim 2,5er US-Modell unbelegt ist…
Von daher: Die Hoffnung stirbt zuletzt…

Es gibt ja beim kommenden Forester in den USA erstmalig eine Ausstattungslinie "Sport". Das ist bestimmt der Tatsache geschuldet, dass der XT (derzeit) nicht im Programm ist. Der bekommt ja auch das SI-Drive mit den Modi "Intelligent" und "Sport Sharp" (statt "nur" "Sport" bei den anderen Modellen) - dies war auch beim bisherigen XT so.

Vielleicht bekommt er dann auch die zweiflutige Abgasanlage...?

Ob es zu einem späteren Zeitpunkt dann doch wieder einen Forester XT geben wird und mit welchem Motor (eventuell den Motor aus dem Ascent? ) kann man nur spekulieren und abwarten.


Gruß
Stephan

Bitburki

Schüler

Beiträge: 108

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2013

  • Private Nachricht senden

39

Donnerstag, 5. April 2018, 07:29

Neuer Forester 2019

Servus,

hier die ersten Details zum neuen Forester!

http://www.auto-news.de/auto/news/anzeig…ellung_id_41634

Er kommt bereits dieses Jahr in die USA.


Was mich extrem stört als Geländefahrer: Das es keine Handbremse mehr gibt (nur noch elektrisch)! Ich habe hierdurch schon ein paar Kollisionen verhindern können wenn die Kiste mal nur noch gerade aus gerutscht ist. Desweiteren frag ich mich ob es überhaupt noch Handschalter gibt? Ich sehe hier nur Infos auf Automatikgetriebe. Hat hier jemand mehr Infos?




Silver007

Fortgeschrittener

Beiträge: 234

Registrierungsdatum: 19. Mai 2015

  • Private Nachricht senden

40

Donnerstag, 5. April 2018, 09:57

Has achst Du im Gelände mit der Handbremse? Verstehe ich nicht ganz...
Wenn er rutscht, obwohl Du auf der Bremse stehst, hilft Dir auch die Handbremse nüscht.