Du bist nicht angemeldet.

bonidinimon

Schüler

  • »bonidinimon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 138

Registrierungsdatum: 27. Februar 2017

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 24. Juni 2017, 16:27

Subaru Levorg 2018

In einer japanischen Broschüre ist ein Bild vom 2018er refresh zu sehen, welches im Juli oder August erscheinen soll.
Anscheinend läuft der Chromstreifen jetzt durch das Nummernschild hinten durch. Viel mehr neues sieht man auf den Bildern aber (noch) nicht.

https://practicalmotoring.com.au/car-new…aru-levorg-way/

Gibt es schon weitere Neuigkeiten zum 2018er Modelljahr?

MKTheOne

Schüler

Beiträge: 111

Registrierungsdatum: 1. Juni 2016

Wohnort: Frankfurt a.M.

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 27. Juni 2017, 15:59

Viel optisch verändern tut sich ja nicht... Am Spoiler ist zusätzlich eine Chromspange. Im Interieur gibt's ein neues Navi und Klimaeinheit. Ansonsten halt viele teure Assistenzsysteme.

Hier kann man einen Einblick erhalten.

https://www.subaru.jp/eyesight_ta/#touringassist

MAD_LE

Fortgeschrittener

Beiträge: 208

Registrierungsdatum: 3. November 2014

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 27. Juni 2017, 16:44

Fraglich ob das Navi auch zu uns kommt. Meines Erachtens gibt es dieses Navi schon länger in Japan. Kann es sein, dass deren Innenraum (Armatur) schon immer leicht anders als die europäische Version aus sah?

Grolsch30

Schüler

Beiträge: 57

Registrierungsdatum: 17. Mai 2011

Wohnort: Celle

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 27. Juni 2017, 17:34

Ja in Japan haben die den Panasonic navi verbaut was ich auch besser finde (optisch), als das was hier in DE verbaut wird. Möchte gern wissen wiso und warum?


Sent from my iPhone using Tapatalk Pro

Turbo only

Fortgeschrittener

Beiträge: 207

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2015

Wohnort: Oberbayern

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 27. Juni 2017, 17:40

Fraglich ob das Navi auch zu uns kommt.
... wie auch der DIT 2.0 Motor, das LED TFL in der Chromleiste über den Neblern, das bessere Audiosystem ... usw... ;(
(alles was schön ist und Spaß macht kommt leider nicht nach Europa :D )
Abwarten, bin so auch zufrieden ^^

highforest

Schüler

Beiträge: 101

Registrierungsdatum: 28. August 2006

Wohnort: Nordwest-Schweiz

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 28. Juni 2017, 10:21

Dieses Navi und diese Klimabedienung sieht einiges besser und hochwertiger aus als das was wir hier haben zur Zeit.

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr

@Turbo only: Ja was schön und spassig ist kommt nicht nach Europa. Ist ein Teufelskreis. Weil in Europa zu wenige Leute Subaru kaufen gelten wir als Nischenmarkt und für einen Nischenmarkt gibt's keine tollen Produkte. Wer keine tollen Produkte hat kommt aber nicht aus der Nische raus. Da bräuchte es Mut und Geld. Siehe Alfa Romeo, die mit Giulia und Stelvio aus dem Mauerblümchendasein in den Massenmarkt eingetreten sind und darum auch coole Autos anbieten können (Giulia QV, Giulia Veloce etc.). Dafür bräuchte Subaru in Europa (oder mindestens in der Schweiz) in jeder Modellreihe einen starken Diesel (z.B. 2.0 mit 200PS) und einen sehr starken Benziner (z.B. 2.0 mit 280 - 300PS). Dann wären sie wieder zurück im Bereich wo sie ernstgenommen werden. Hochwertiges Interieur à la Legacy 4 wäre dann der nächste Schritt.
Mir fehlen konkret ein Outback und ein Levorg mit 250-300 PS, ohne die Bubi-Lufthutze auf der Haube, aber mit Automatik, EyeSight und hochwertigem Interieur (Outback ist nicht schlecht). So mit feinen beigen Ledersitzen, Holzverzierungen, verchromten Knöpfen die sauber rasten, Sitzkühlung und Massagesitz (wie bei Opel), einem Bediensystem à la iDrive (wie bei BMW) und ohne Touchscreen (immer mit Fingerabdrücken ist einfach nicht edel) etc.
Aber wahrscheinlich kommt das nie mehr. Subaru geht den Weg von Mitsubishi: Geländewagen und Sportwagen. Fertig. Dann fallen wegen den Emmissionswerten die Sportwagen weg (was ich nicht verstehe, die Europäer schaffens ja auch). Und dann bleiben günstige robuste Geländeautos übrig. Die sind zwar supertoll für die die es brauchen. Das ist aber nichts für mich.

Früher gab es für mich 3 Marken, die in Frage kamen: Prosche (haha zu teuer), BMW (fahre ich jetzt) und Subaru (fuhr ich früher, fährt die ganze Familie). Subaru verblasst langsam. Dafür kommen Alfa Romeo und Jaguar in die engere Auswahl.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »highforest« (28. Juni 2017, 12:33)


Gladstone

Fortgeschrittener

Beiträge: 211

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2012

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 28. Juni 2017, 16:25

Nunja, die "Bubi-Lufthutze" ist eben Subarutypisch. Und ich bin zu Subaru, wegen robusten, günstigen Allradautos. Schnickschnack können die anderen auch, zuverlässige Autos zu bauen - dieses Handwerk ist scheinbar verloren gegangen. Und gerade das gescholtene Mitsubishi findet ja langsam wieder in Spur zurück, mit Werten, die einst für Subaru galten. Galt im übrigen auch einst für Evo und WRX - mit kompromissloser Technik und kleinem Budget kleine Raketen fabrizieren. Die im Gegensatz zur weit teureren Konkurrenz voll alltagstauglich und keine Sonntagskutschen waren/sind.

SubiBear

Fortgeschrittener

Beiträge: 560

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 29. Juni 2017, 08:37

Moin Zusammen
Und ich bin zu Subaru, wegen robusten, günstigen Allradautos. Schnickschnack können die anderen auch, zuverlässige Autos zu bauen - dieses Handwerk ist scheinbar verloren gegangen.
Ich sehe das aus zwei Jahrzehnten Werkstatterfahrung mit Japanern ähnlich wie @Gladstone: es geht auch ums Preis/Leistungsverhältnis und darum, nicht jeden Schnickschnack optional für teures Geld anzubieten, sondern ein zuverlässiges, sinnvoll ausgestattetes und sicheres Fahrzeug zu einem akzeptablen Komplettpreis.
Ja klar: ich wünschte mir auch die eine oder andere Subi-Variante hier in Europa, geht mir mit Toyo nicht anders. Aber die Japaner sind nicht doof und wissen, dass sie Dank eines von vorne bis hinten korrupten "Fach"presse plus dem grössten Deutschen Automobil"club" hier keinen Blumentopf gewinnen können, egal wie gut ihre Autos sind. Denn letztendlich entscheidet der Kunde, was auf die Märkte kommt und gerade der Deutsche glaubt da seit Jahrzehnten gern, was die o.g. Organe publizieren. Wenn es mehr von Denjenigen gäbe gibt, die sich gerade von der VW-Gruppe und BeeEmmTroubleYou nicht mehr verar$$$en lassen würden, wäre auch die Nachfrage grösser. Gerade in Deutschland wird ein Kfz mehrheitlich immer noch nach Image und z.T. völlig an den Haaren herbeigezogenen "Argumenten" gekauft - nicht auf Grund technischen Wissens und wirtschaftlicher Überlegungen.

Ich kann z.B. dieses ewige Gezeter wegen der angeblich schlechten Verarbeitung bei den aktuellen Subarus nicht mehr hören; guckt Euch mal vorurteilsfrei um: Skoda und Seat sowieso, aber auch VW - das sind genauso "Plastikwüsten" im Interieur - nur anders designed. Die Kunststoffe sind qualitativ keinen Deut besser, haben z.T. sogar deutlich grössere Spaltmasse, sind noch kratzempfindlicher und machen auch gerne mal "Musik, gerade wenn sie auch nur einmal auseinandergenommen werden mussten. Ich kenne keine aktuellen Subis, die klappern oder quietschen... und wenn sie es tun, kann man das abstellen oder es steckt ein schlecht reparierter Unfall dahinter. Und: ein Outback z.B. hat eine deutlich wertigere Innenraumanmutung und eine Motor mit einer ganz anderen Klasse an Laufkultur als ein Tiguan und ist fürs gleiche Geld deutlich besser mit zuverlässiger Technik ausgestattet, aber ich weiss, dass Man(n) sowas in D nicht laut sagen darf :D - ganz ähnlich sehe ich das beim direkten Vergleich Levorg vs. Seat Leon X-Perience, Skoda Octavia Combi, Golf Variant Alltrack.

Es sind immer wieder die gleichen Mythen und Phrasen die seit Jahrzenten gegen die Japaner aus der Kiste geholt werden: De Facto kann jedes deutsche "Premium"Produkt gegen eine Lexus einpacken: sowohl was die Verarbeitungsqualität, als auch Langlebigkeit, als auch Zuverlässigleit angeht: interessiert aber 99.x% der Leute in Deutschland nicht, die ein Luxus-Fahrzeug kaufen.
Um zum Levorg zurückzukommen: für den Preis, den er kostet mit der Vollausstattung und Verarbeitung braucht er sich definitiv nicht gegen Wettbewerber auf dem deutschen Markt in der selben Leistungs-Klasse zu verstecken. Hinzu kommen noch die deutlich niedrigeren Werkstattkosten und Reparaturen.
Teuer kann Jeder, aber ich gehöre zu den "Normalverdienern" - und da ist ein "Volks"wagen schon lange kein Wagen mehr fürs Volk.... :frown:
"Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen."
© Mark Twain

MAD_LE

Fortgeschrittener

Beiträge: 208

Registrierungsdatum: 3. November 2014

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 29. Juni 2017, 08:39

:thumbsup:

Sammy2802

Fortgeschrittener

Beiträge: 237

Registrierungsdatum: 1. April 2009

Wohnort: Kroppach, WW

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 29. Juni 2017, 09:14

Exakt auf dem Punkt, so sind auch meine Erfahrungen aus dem Metier.

micha123

Anfänger

Beiträge: 30

Registrierungsdatum: 18. August 2016

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 29. Juni 2017, 18:16

Hallo zusammen!
Ich stimme highforest zu, mir geht es auch so das Subaru mich mit der aktuellen Modelpolitik als Kunde eher verkrault als bindet.
Wie schon von highforest geschrieben kommen die tollen Sachen nicht zu uns und ich komme mir zunehmend wie ein B-Kunde vor.
Ich finde auch das der 2.0d zu wenig Durchzug hat und das ein 2 Liter Beziner mit > 250 ps fehlt.
Von 6-Zylindern ganz zu schweigen.
Was mich auch zunehmend stört sind die ganzen Assistenzsysteme mit denen man bei Subaru jetzt zwangsbeglückt wird.
Will ich nicht, brauche ich nicht und bezahlen will ich die auch nicht.

Im Moment sieht es so aus, dass mein 04/2014 Outback 2.0d mein erster und letzter Subaru war.
Subaru hat im Moment einfach nichts im Angebot was bei mir für Begeisterung sorgen würde.
Aber mal sehen was noch kommt - bis ich einen neuen Wagen kaufe sind ja noch ein paar Monate Zeit.

Gruß Micha

bonidinimon

Schüler

  • »bonidinimon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 138

Registrierungsdatum: 27. Februar 2017

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 2. Juli 2017, 12:30

Hier der Levorg 2018 im Video (auf japanisch), jedoch geht's da primär um das verbesserte Eyesight-System "Touring Assist": https://www.youtube.com/watch?v=vSduCiIdrVI
Ebenfalls auf Youtube habe ich ein Video (auch auf japanisch) gefunden, das Eyesight im neuen Levorg mit den Assistenzfunktionen in einem Mercedes-Benz vergleicht: https://www.youtube.com/watch?v=lM2M3lL53y0 (das Navi haben sie mit einem Foto abgeklebt, warum das :D)
Mehr zu Touring Assist: https://www.subaru.co.jp/press/news-en/2017_06_19_4287/

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »bonidinimon« (2. Juli 2017, 12:45)


Retikulum

SC+ Mitglied

Beiträge: 1 260

Registrierungsdatum: 3. März 2010

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 2. Juli 2017, 23:58

Wird 2018 noch eine neue Farbe geben. Ein dunkles Grau. Je nachdem wie man schaut hat es einen Stich ins Blaugrüne.

Wenn Du mich fragst, finde ich es sieht aus wie die raue Nordsee im Herbst (ob damit jetzt jemand was anfangen kann :confused: )

SubiBear

Fortgeschrittener

Beiträge: 560

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 3. Juli 2017, 08:02

@Retikulum:
Wenn Du mich fragst, finde ich es sieht aus wie die raue Nordsee im Herbst (ob damit jetzt jemand was anfangen kann :confused: )
DAS habe ich mich noch viel mehr bei der neue 2017er Outback-Farbe "Oak brown pearl" :eek: gefragt.... :confused:
"Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen."
© Mark Twain

Retikulum

SC+ Mitglied

Beiträge: 1 260

Registrierungsdatum: 3. März 2010

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 3. Juli 2017, 11:05

Es kann sogar sein, dass das die Farbe ist :D

Edit: Nö eher doch nicht wenn ich die Bilder so seh

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Retikulum« (3. Juli 2017, 23:37)


bonidinimon

Schüler

  • »bonidinimon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 138

Registrierungsdatum: 27. Februar 2017

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 3. Juli 2017, 19:34

In Japan läuft auch schon das erste Werbevideo für den neuen Levorg:
https://www.youtube.com/watch?v=QuSJCNT_Sf8

Baumschubser

Super Moderator

Beiträge: 6 118

Registrierungsdatum: 28. Mai 2007

Wohnort: Haldensleben

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 3. Juli 2017, 19:53

Wird 2018 noch eine neue Farbe geben. Ein dunkles Grau. Je nachdem wie man schaut hat es einen Stich ins Blaugrüne.

Und wie heißt diese Farbe?
Und vor allem:
noch dunkler als DARK grey metallic? :nocheck:



Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
@Retikulum:
Wenn Du mich fragst, finde ich es sieht aus wie die raue Nordsee im Herbst (ob damit jetzt jemand was anfangen kann :confused: )
DAS habe ich mich noch viel mehr bei der neue 2017er Outback-Farbe "Oak brown pearl" :eek: gefragt.... :confused:

Was soll man sich unter Oak brown pearl nicht vorstellen können?
Oak = Eiche
Also muss sich die Vorstellungskraft nur die Farbe von frischem Eichen-Kernholz vor Augen halten, das ganze dann in Perleffektlack:



Da habe ich mit der Farbe Tungsten schon eher ein Problem... :confused: :hmmm:



Gruß
Stephan

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Baumschubser« (3. Juli 2017, 23:56) aus folgendem Grund: dunkelgraue Frage hinzu gefügt


Retikulum

SC+ Mitglied

Beiträge: 1 260

Registrierungsdatum: 3. März 2010

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 3. Juli 2017, 23:37

Ich hatte die Farbkarte im Autohaus in der Hand, den Namen hab ich mir leider nicht gemerkt. (Obwohl er draufstand :whistling: )

SubiBear

Fortgeschrittener

Beiträge: 560

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 4. Juli 2017, 08:41

Moin @Baumschubser:
Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Zitat von »SubiBear«
@Retikulum:

Zitat von »Retikulum«
Wenn Du mich fragst, finde ich es sieht aus wie die raue Nordsee im Herbst (ob damit jetzt jemand was anfangen kann :confused: )

DAS habe ich mich noch viel mehr bei der neue 2017er Outback-Farbe "Oak brown pearl" :eek: gefragt.... :confused:


Was soll man sich unter Oak brown pearl nicht vorstellen können?
Oak = Eiche
Also muss sich die Vorstellungskraft nur die Farbe von frischem Eichen-Kernholz vor Augen halten, das ganze dann in Perleffektlack:
:frown: ...ich denke, da haben wir wohl aneinander vorbei geredet / gedacht 8o

Oak brown pearl habe ich sogar schon live und in 3-D beim Händler gesehen: ka...braune Autos finde ich einfach nur fürchterlich :thumbdown: (und damit bin ich nicht alleine): SO meinte ich das mit "was kann man damit anfangen" 8)
[Aber wenn VW, Volvo, BeeEmmTroubleYou,.... dieses k...braun im Angebot haben, MUSS Subaru die natürlich auch anbieten ;) ]

Tungsten Metallic nennt ein befreundeter Händler immer "Nikotin-Zahnbelag-Metallic" :D - bei beiden "Farben" müsste mir ein Händler schon einen fast fünfstelligen Nachlass geben, damit ich die nehmen würde (aber nur, um dem Wagen sofort zum Lackierer zu bringen)... :frown:

Insgesamt finde ich die aktuelle Farbpalette für meinen Geschmack zu domniert von allen Varianten von grau und schwarz - muss da immer an Loriot denken "Bleigrau, Aschgrau, Asphatgrau, lebendiges Betongrau... :lolaway: )
"Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen."
© Mark Twain

Thömu

Profi

Beiträge: 698

Registrierungsdatum: 31. Mai 2008

Wohnort: CH

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 4. Juli 2017, 08:46

Um mit der allgemeinen Einfalt mit zu schwimmen gibt es ja noch "Albanien-Schwarz" :evil:

Ähnliche Themen