Du bist nicht angemeldet.

Drach

Anfänger

  • »Drach« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 1. März 2010

Wohnort: Wohratal

  • Private Nachricht senden

21

Freitag, 23. März 2018, 19:58

Hallo, der sehr nette Subaru Händler riet mir noch zu einem Test. Ich sollte bei getretener Bremse einmal Vollgas geben. Wenn sich dann die Drehzahl im Bereich zwischen 2500 und 3000 Umdrehungen hält wäre es wohl nicht so schlecht. Meiner hat etwa 2500 Umdrehungen.
Vielleicht habe ich ja Glück und die Spülung hat Erfolg. Viele Grüße Torsten

Boiled_frog

SC+ Mitglied

Beiträge: 88

Registrierungsdatum: 22. Juni 2017

  • Private Nachricht senden

22

Donnerstag, 24. Januar 2019, 09:50

Was @daddy: da schreibt , kann ich nur bestätigen. Bei der Zündung nur das beste Material also NGK oder Denso Kerzen und originale Zündleitungen/Zündtrafo verwenden. Bestellen oder einen Preisvergleich bzw. eine Preisfindung kann man bei den Teileprofis vornehmen. Die Ersatzteilnummer findet ma bei Opposedforces oder Subaru Fast online, hier die dt. Übersetzung.


Hallo,
da ich bei meinem Legacy 2005 2.0i Schalter 138PS ebenfalls ein Ruckeln im Standgas habe und irgendwie das Gefühl habe, dass ein Zylinder nicht richtig läuft, möchte ich neue originale Zündkabel und Zündtrafo verbauen. Die Zündkerzen habe ich vor 10000km gewechselt. In der Betriebsanleitung stehen für den 2.0 die CHAMPION: RC10YC4 drin. Das hat so Bestand oder? Weil hier gesagt wurde, dass die nichts seien. Oder war das auf den anderen Motor bezogen.

In Bezug auf Subaru Fast Online - ich habe den Google Übersetzer bemüht, bin aber unsicher, ob ich den richtigen Motor ausgewählt habe. Auf dieser Seite hier: Hier . Ist es das der Motor in der Zeile? 03.2005 - ... W 203 4W 5mt 20I N / S ?

Wäre für Hilfe dankbar.
Florian
Subaru Legacy 2.0i 2005 137PS Schalter (seit 2015) - 190tkm
Subaru Legacy 3.0 Spec. B. 2005 (seit 2018) - 220tkm

daddy

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 7 010

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2008

Wohnort: Landkreis Plön -Schleswig-Holstein-

  • Private Nachricht senden

23

Donnerstag, 24. Januar 2019, 20:23

Hej, wenn hier von bekannt-guten Zündkerzen für Subis gesprochen wird, dann werden in der Regel NGK-Kerzen gemeint (die auch werksmäßig verbaut werden). In Deinem Falle @Boiled_frog: sind es m.M. (unverändert)
die NGK BKRE6ES-11. Natürlich sind auch teurere Iridium-Kerzen von NGK oder gar Platin-Kerzen möglich (aber nicht notwendig).

EJ20_Hawk

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 592

Registrierungsdatum: 8. Januar 2016

Wohnort: östl. Ruhrgebiet

  • Private Nachricht senden

24

Donnerstag, 24. Januar 2019, 22:13

Merkwürdigerweise spuckt opposedforces.com für den Motor wirklich die Champions aus. :S
Ich würde wie @daddy: trotzdem mal die passende NGK-Variante audprobieren.

drischnie

SIGTC Arbeitskreis Teile

Beiträge: 8 419

Registrierungsdatum: 28. November 2001

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

25

Freitag, 25. Januar 2019, 00:28

die Champion RC10YC4 sind die richtigen für den 138PS 2.0er Legacy, auch werksseitig

Boiled_frog

SC+ Mitglied

Beiträge: 88

Registrierungsdatum: 22. Juni 2017

  • Private Nachricht senden

26

Freitag, 25. Januar 2019, 07:18

Morgen,

nochmal für mich langsam verstehenden: Ist es ratsam Kerzen von NGK zu verwenden, obwohl werkseitig Champions verwendet werden. Ich habe diese vor 10000km gewechselt. Im Werkstatthandbuch steht, dass man diese beim 2.0 alle 30.000km wechseln sollte während man beim 2.5 mit NGK Kerzen alle 100.000km wechselt.

Noch eine Bitte: Kann mir jemand bei opposedforces die Teilenummern für die zu meinem Motor passenden Zündkabel und die Zündspule nennen? Ich probiere diese Seite mit verschiedenen Browsern und Betriebssystemen, mit und ohne Adblocker - es geht einfach nicht. Und auf der Seite subaru.epcdata.ru finde ich meinen Motor nicht, sodass ich jetzt wahrscheinlich die falschen Kabel bestellt habe.
Auf der Zündspule im Auto steht 22435AA020. Bei Teileprofis kostet die 400€! Kann man da eine Alternative verwenden?

Viele Grüße,
Florian
Subaru Legacy 2.0i 2005 137PS Schalter (seit 2015) - 190tkm
Subaru Legacy 3.0 Spec. B. 2005 (seit 2018) - 220tkm

drischnie

SIGTC Arbeitskreis Teile

Beiträge: 8 419

Registrierungsdatum: 28. November 2001

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

27

Freitag, 25. Januar 2019, 10:43

Spule: 22435AA020

Zündkabel:

Zylinder 1: 22451AA890
Zylinder 2 und 4: 22451AA710
Zylinder 3: 22451AA661

Boiled_frog

SC+ Mitglied

Beiträge: 88

Registrierungsdatum: 22. Juni 2017

  • Private Nachricht senden

28

Freitag, 25. Januar 2019, 11:48

Danke,
die Spule ist mir mit 400€ tatsächlich zu teuer um auf verdacht zu wechseln. Jetzt probiere ich zunächst mal die Kabel (und hoffe, dass damit der Fehler behoben ist)
Viele Grüße, Florian
Subaru Legacy 2.0i 2005 137PS Schalter (seit 2015) - 190tkm
Subaru Legacy 3.0 Spec. B. 2005 (seit 2018) - 220tkm

ampel2

SC+ Mitglied

Beiträge: 2 092

Registrierungsdatum: 18. September 2002

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

29

Samstag, 26. Januar 2019, 00:34

400 € ?????

https://de.aliexpress.com/item/22435-AA0…/687925418.html 40€

https://www.amazon.com/HZTWFC-Ignition-2…C/dp/B07DQCT3KH 48€

Aber die Zündspule sollte man einfach prüfen können (im Dunkeln)!

1. alle Zündkabel anziehen
2. Motorhaube auf
3. alles Dunkel
4. den Wagen starten (am besten ohen Kerzen drinn)

Dann müssen richtig kräftige Funkenstrecken aus allen Zündkabelanschlüssen auf den Motorblock schießen !

Außer Isolationsproblemen (Risse, Feuchtigkeit) und vergammelte Kontakte gibt es kaum Fehlerquellen.
Gruß Gerald

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !!! :rolleyes: "Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten."

Drach

Anfänger

  • »Drach« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 1. März 2010

Wohnort: Wohratal

  • Private Nachricht senden

30

Samstag, 26. Januar 2019, 07:37

Hallo, ich möchte auch mal meine Erfahrungen mit den Vibrationen vom Automatikgetriebe erzählen. Bei meinem Legacy BL/BP 137 PS kamen die Vibrationen vom Automatikgetriebe. Nach langer Suche habe ich zum Schluss ein gebrauchtes Getriebe eingebaut. Seit dem lief der Subaru wieder wie ein Schweizer Uhrwerk.
Die check engine Lampe brannte zum Schluss auch.

Grüße Torsten

Beiträge: 802

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2010

Wohnort: Roth

  • Private Nachricht senden

31

Montag, 4. Februar 2019, 13:56

wir haben seit 24.Januar einen neuen Patienten in diesem Thread. nur so, für alle die's beim Lesen nicht gemerkt haben.
Der Ursprüngliche Fragesteller fährt Bestimmt jetzt 1.4 TSD mit DSG....

Zum "Neuen" Problem:
Wenn meiner im Stand "Schüttelt" ist Schritt 1: Stockdunklen Fleck suchen. So, dass man nach dem Aussteigen, wegen der Blendung vom Tacho einen Augenblick braucht um die Motorhaube sehen zu können. Dann ist's Dunkel genug.
In dieses Schwarze Loch fährt man mit warmen Motor, lässt ihn laufen, und schaut in die Schwärze unter der Motorhaube. Dort schaut man sich die Zündkabel an. :hmmm: (Das was bläulich leuchtet, das sind Sie)
Dabei sieht man, om ein Kabel defekt ist.

Ist das ohne Befund, Stelle ich Ventile ein. (LPG) dabei kann ich dann auch Zündkerzen Tauschen/Anschauen.
Ich fahre im 125PS auch die Iridium-KErzen. Ist mir lieber als Jährlich (30.000km IST Jährlich bei mir) zu tauschen.

Um Die Zündkabel hab ich Wellrohr gemacht. Seit dem ist Ruhe. Keine Marderzähnchen mehr.

Die Zündspule kann man beim :D bestimmt auch mal quer-tauschen, aber japanische Zündspulen sollten eigentlich das ewige Leben genießen.

Nochmal Vorsicht: die Zündkabel reagieren GANZ allergisch auf Zug. Die haben an der Kerzenseite einen Griff. daran kann man ziehen. Sonst nirgends. Die Sind auch nicht immer richtig auf die Kerze geschnappt. Zum einrasten muss man manchmal sehr "Nachdrücklich" werden. ...und das an einer Stelle, wo KinderHÄNDE gut hin kommen, KinderARME aber zu kurz sind. :thumbsup:

Boiled_frog

SC+ Mitglied

Beiträge: 88

Registrierungsdatum: 22. Juni 2017

  • Private Nachricht senden

32

Montag, 4. Februar 2019, 22:48

wir haben seit 24.Januar einen neuen Patienten in diesem Thread. nur so, für alle die's beim Lesen nicht gemerkt haben.

Ich war mir auch nicht sicher, ob ich ein neues Thema aufmachen sollte. Ich wusste nicht, wie das in diesem Forum normalerweise gehandhabt wird. Ich hoffe das war i.O.

Abschließend (hoffentlich) ist zu sagen, dass ich heute alle Zündkabel gegen neue originale getauscht habe. Dabei ist bei einem Kabel direkt das ganze Innenleben an der Zündkerze hängen geblieben. Ich habe kurz bammel bekommen, ob ich das einfach raus bekomme. Ging mit einer kleinen Zange aber dann auf Anhieb. Das Kabel war also definitiv hin. Und ich habe ganz sicher an der dafür vorgesehenen Stelle gezogen.
Der Unterschied zu vorher ist deutlich spürbar, Viel besserer Durchzug und ruhigerer Motorlauf. Noch nicht vibrationsfrei, aber ich habe auch keinen Vergleich, wie das bei dem Motor normal aussieht.
Nun habe ich noch ordentliche Vibrationen am Lenkrad ab 120kmh, aber dazu an anderer Stelle mehr. Ich bin neulich in einen Schneehaufen gedriftet und habe mir dabei vermutlich irgendwas verbogen.
Vielen Dank hier erstmal.

Zitat

Ist das ohne Befund, Stelle ich Ventile ein. (LPG) dabei kann ich dann auch Zündkerzen Tauschen/Anschauen.
Ich fahre im 125PS auch die Iridium-KErzen. Ist mir lieber als Jährlich (30.000km IST Jährlich bei mir) zu tauschen.

Ventile einstellen muss ich mir mal zeigen lassen. Dann mache ich das auch mal selbst. Die Iridium -Kerzen kommen dann auch beim nächsten Wechsel rein. 30000km sind bei mir auch jährlich ;-)

Viele Grüße,
Florian
Subaru Legacy 2.0i 2005 137PS Schalter (seit 2015) - 190tkm
Subaru Legacy 3.0 Spec. B. 2005 (seit 2018) - 220tkm

ampel2

SC+ Mitglied

Beiträge: 2 092

Registrierungsdatum: 18. September 2002

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

33

Montag, 4. Februar 2019, 23:25

Zitat

Nun habe ich noch ordentliche Vibrationen am Lenkrad ab 120kmh, aber dazu an anderer Stelle mehr. Ich bin neulich in einen Schneehaufen gedriftet und habe mir dabei vermutlich irgendwas verbogen.


Das ist ein typisches Zeichen für Unwucht ! Schaue Dir mal die Felgen an, ob dor Eisklupen festgefroren sind.

Falls das beim Bremsen auftritt, kann es auch das berüchtigte "Bremsenrubbeln" sein.
Gruß Gerald

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !!! :rolleyes: "Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten."

Boiled_frog

SC+ Mitglied

Beiträge: 88

Registrierungsdatum: 22. Juni 2017

  • Private Nachricht senden

34

Montag, 18. Februar 2019, 18:08

Hallo, ich mal wieder (soll ich eigentlich einen eigenen Beitrag erstellen, da ich ja nicht der Themenersteller bin)

kann es sein, dass das Bremsenrubbeln (das ich definitiv habe) auch für eine Vibration im Lenkrad und (deutlich spürbar) auch im Schaltknauf verantwortlich ist? Wenn ich auf die Kupplung steige ist das Vibrieren im Schaltknauf weg.
Leider hat die Zündkabelsache nicht geholfen. Bzw. der Durchzug ist wesentlich besser, weswegen ich dachte, das Problem sei behoben.
Die Bremsen wollte ich eigentlich erst mit dem Wechsel auf Sommerreifen machen, da Upgrade auf WRX-Sättel in demnach größere Felge.

Grüße, Flo
Subaru Legacy 2.0i 2005 137PS Schalter (seit 2015) - 190tkm
Subaru Legacy 3.0 Spec. B. 2005 (seit 2018) - 220tkm

Drach

Anfänger

  • »Drach« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 1. März 2010

Wohnort: Wohratal

  • Private Nachricht senden

35

Montag, 18. Februar 2019, 20:21

Hallo, ich fahre immer noch den Subaru. Also kein TSI mit DSG Getriebe. Also ich habe das Automatikgetriebe gegen ein gebrauchtes Getriebe getauscht . Jetzt ca. 20000 km gefahren und nahezu keine Vibrationen mehr am Lenkrad. Der Tausch dauerte ca. 7 Stunden und bezahlt habe ich 800 Euro.

Grüße Torsten