Du bist nicht angemeldet.

confluctus

Anfänger

  • »confluctus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 11. Januar 2014

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 1. August 2020, 14:25

Probleme mit neuen Forester eBoxer

Hallo zusammen,

ich habe leider ein Problem mit dem neuen Forster eBoxer schon am 2. Tag:
Gestern bekommen, heute reagiert die Elektronik nicht mehr, bis auf ab un dazu ein lautes Piepsen aus dem Kofferraum.
Kein zusperren mehr möglich, kein Anlassen nichts, total tot.

Hat wer einen Tipp was ich machen kann?

Herzlichen Dank und viele Grüße

confluctus

larsi

Anfänger

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 1. Februar 2016

Wohnort: Oberhessen

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 1. August 2020, 14:40

Hallo,
ohne nun weitere Informationen für eine Fehlereingrenzung zu haben, eine Gegenfrage.
Hast Du evtl. aus Freude über das neue Fahrzeug, irgendwas getan oder auch nicht getan, was über Nacht zu einer Entlladung der Batterie geführt hat?
Gruß
A.

confluctus

Anfänger

  • »confluctus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 11. Januar 2014

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 1. August 2020, 14:43

Hallo,
gute Frage, grundsätzlich bin ich mir keiner Schuld bewusst. Was hätte ich machen können, was die Batterie tatsächlich nur über Nacht so leert.
Das Licht kann ich ausschließen.........

Aber herzlichen Dank schon mal für die Antwort

Viele Grüße

confluctus

confluctus

Anfänger

  • »confluctus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 11. Januar 2014

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 1. August 2020, 14:44

Nachtrag:
Wenn die Batterie leer wäre, dürfte eigentlich auch die manuelle Innenbeleuchtung nicht mehr funktionieren.

WRX2009

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2009

Wohnort: Essen

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 1. August 2020, 15:19

@confluctus: Wenn die Batterie nicht leer ist ( was du jetzt hier nicht bestätigt hast...) könnte das auch an Funk- Fremdsendern ( andere Fahrzeuge in der Nähe / Garagentorfernbedienung etc.) in der Umgebung liegen. Hatten wir auch bereits 2x beim Neuwagen, dass dieser am ersten Tag nach dem Abstellen in der Tiefgarage am nächsten Morgen keinen Mucks mehr machte. Dann muss das Steuergerät erstmal lernen, welcher der vielen Sender in der Umgebung nicht zuständig ist. In diesem Fall hilft in der Regel das manuelle Starten mit dem Notschlüsselverfahren und dann sollte sich das Problem nach 1-2 Tagen erledigt haben. Ansonsten würde ich mit der Werkstatt und dem Subaru-Service Kontakt aufnehmen.
8)

larsi

Anfänger

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 1. Februar 2016

Wohnort: Oberhessen

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 1. August 2020, 16:29

Häufig ist die Batterie nahezu komplett entladen, jedoch leuchtet die Innenbeleuchtung. Das ist trügerisch. Hatten wir letzt erst nach einem Werkstattbesuch an dem die Mechaniker die Kofferraumbeleuchtung angelassen hatten und am nächsten Tag nahezu allen Funktionen tot waren. Mein Schwiegervater hat gegenüber seiner Garage eine Umspannstation, da sind häufiger bei seinem Forester SH die fernbedienbaren Funktionen außer Betrieb. Hatte ich dann auch öfter wenn ich dortzu Besuch war.
Ich würde erst einmal den Ladezustand der Batterie kontrollieren (Multimeter ist ausreichend), evtl. mit einer anderen Batterie überbrücken. Wenn dann immer noch nix geht den Notstart wie von WRX 2009 beschrieben und die Sache beobachten. Evtl. dann direkt zu Subaru ist ja in Gewährleistung.
Ich hatte mit meiner vorhin offen gestellten Frage etwas anderes gemeint. Wir hatten es schon zweimal, dass neue Autos von Verwandten und Freunden "begutachtet" wurden und am Ende des Tages irgendjemand von denen die durchgeschlichen sind, eine Innenbeleuchtung oder ähnliches angelassen hatte, was dann am nächsten Tag zum Totalausfall geführt hat. Man kann ja die Augen nicht überall haben.

Gruß
A.

drkingschultz

Fortgeschrittener

Beiträge: 410

Registrierungsdatum: 8. März 2016

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 1. August 2020, 18:06

Vielleicht war die Tür nicht richtig zu? Die Ausstigesbeleuchtung leuchtet nämlich immer weiter, bis die Batterie am Ende ist. Die Innen- und Kofferraumbeleuchtung geht nach einer gewissen zeit aus. Außer sie wurde manuell eingeschaltet. Zumindest war es beim alten Forester so.

Ich würde den Subaru-Pannendienst anrufen. Ist ja ein nagelneues Auto, warum willst du da selber rumprobieren?

confluctus

Anfänger

  • »confluctus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 11. Januar 2014

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 1. August 2020, 21:47

Hallo zusammen,

ich möchte noch berichten, wie es weiter gegangen ist.
Wir haben dann den Subaru Pannendienst angerufen (wie oben auch schon angemerkt). Der Herr am anderen Ende der Leitung, war zwar freundlich und wollte was organisieren, aber selbst viele Stunden später ist nichts passiert. Er hat auch nicht den Eindruck vermittelt, dass er das Problem so richtig verstanden hat.
Das war auf gut Deutsch ein Schuss in den Ofen, da haben wir bis jetzt nichts mehr von gehört.
Wir haben dann den ADAC angerufen, der gut 90 Minuten später dann auch da war. Und der hatte ganz schnell den richtigen Riecher. Und siehe da: Die Batterie war tatsächlich leer (bis auf eine Restspannung von 1,2 Volt).
Es gab eine kurze Starthilfe und nochmal eine Einweisung, warum das wahrscheinlich doch selbst verursacht war. Er glaubte nicht an ein brennendes Licht o.ä., er schob das überwiegend auf die gestrigen abendlichen Programmierungen mit nur eingeschalteter Zündung, aber ohne laufenden Motor. Und zum Ausschalten gestern habe es wohl noch gereicht, aber dann war Schluss in der Batterie. Kurz und gut, es gab Starthilfe und ich habe die Batterie dann mit einer einstündigen Fahrt durch die Landschaft wieder aufgeladen.
Für das Licht, das ich getestet hatte schien der Saft aus der 2. kleinen Batterie gekommen zu sein..... (ich wusste nicht mal, dass da eine zweite kleine drin ist).

Geärgert hat es mich nur, weil es letztendlich doch selbst verursacht war. Ist halt mein erstes Auto mit keyless und die Eigenheiten bin ich noch nicht gewohnt (wobei die erste Lektion habe ich heute schmerzlich gelernt).

Viele Grüße

confluctus

PJW

Anfänger

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 26. Juli 2020

Wohnort: Kreis Viersen

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 1. August 2020, 22:07

Nur ein kleiner Hinweis:
Der Forester E-Boxer hat 2 Batterien. (Tatsächlich sogar3, wenn man die vom Hybridantrieb mitzählt.)
Eine der Batterien dient zum Starten, die andere ist für die Elektrik zuständig.

Gruß
Peter

larsi

Anfänger

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 1. Februar 2016

Wohnort: Oberhessen

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 1. August 2020, 22:10

Freut mich, dass wieder alles im grünen Bereich ist.
Jedoch musst Du es beim Programmieren ziemlich doll und lange getrieben haben. Es braucht schon viel Hingabe bis mann eine fast neue Batterie platt gemacht hat.
Ach so, lade die Batterie noch mal nach, damit sie komplett voll ist.
Gruß
A.

drkingschultz

Fortgeschrittener

Beiträge: 410

Registrierungsdatum: 8. März 2016

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 1. August 2020, 22:32

Naja, wer weiss, wie "voll" die Batterie wirklich war. Das Auto kam mit dem Schiff, stand dann im Hafen, kam dann zum Händler. Da wurde es aufbereitet, auslieferungsfertig gemacht. Wahrscheinlich auch noch Software aufgespielt/aktualisiert. Dann noch ein paar Mal auf dem Firmengelände rangiert. Dann nach Hause gefahren und wieder ein bisschen mit dem neuen Auto gespielt.

Wenn also schon ein bisschen Entladung durch den Transport dabei war, dann die Entladung in der Werkstatt durchs Programmieren und Rangieren plus die Spielerei zuhause.....schon ists leer.

Ist aber, wenn es so war, ein Armutszeugnis vom Händler. Da würde ich erwarten, dass das Auto verkaufsfertig gemacht wird und dazu gehört auch eine vollgeladene Batterie. Ebenso beschämend ist der Pannenservice von Subaru. Da würde ich Theater machen und mich beschweren. Du hattest jetzt wahrscheinlich genug Zeit und Ruhe, aber man kann ja auch mal irgendwo liegenbleiben oder nicht ewig Zeit haben. Ich hätte mich da auch nicht mit technischen Details und Mutmaßungen aufgehalten. Ich hätte denen gesagt, Auto ist einen Tag alt, springt nicht an, schickt wen vorbei. Aber wahrscheinlich hätte ich zunächst versucht, jemanden im Autohaus an die Leitung zu kriegen. Eigentlich sind Subaruhändler ja sehr kundenorientiert.

Möglich wäre natürlich auch, dass deine Batterie "einen weg" hat. Auch da kann es mal zu einem Produktionsfehler kommen. Sollte es wieder auftreten, würde ich auf einen Austausch bestehen.

Ratatoesk

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 191

Registrierungsdatum: 12. Februar 2019

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 2. August 2020, 05:29

Wie viele Schlüssel hast Du, und wo waren sie über Nacht gelagert?

Selbst beim MY07 OBK ist das Keyless schon so, dass die Innenraumbeleuchtung angeht, wenn Du in der Nähe des Wagens bist. Ich würde das auf ca 2-2,5 Meter schätzen, je nach Zustand der Batterie in der Fernbedienung :


1) Hänge ich den Schlüssel an das Schlüsselbrett in der Garage, wie ich es früher immer tat, reicht der Abstand nicht aus, damit er in den Winterschlaf geht, die Innenraumbeleuchtung bleibt an, auch wenn er abgeschlossen ist. (erste Tiefentladung der Batterie )
2) liegt der zweite Schlüssel im Handschuhfach und man versucht abzuschliessen, dann piepst es nur aus dem Kofferraum. Auch hierbei geht der Wagen NICHT in den Winterschlaf (zweite Tiefentladung der Batterie, was sie dann getötet hat :-D )

Wobei man hier sagen muss, dass er wohl irgendwann ein "Notprogramm" gefahren hat. Sprich die Batterie war nicht völlig leer (bisschen Saft war noch drauf) aber da sie alt war hat es dann zum Anlassen nicht mehr gereicht. Denke Deine sollte ja noch "jungfräulich" sein, daher wundert es mich etwas, dass bei Dir alles tot war.


Lange Rede, kurzer Sinn, die Keyless Dinger sind, wenn man unbedacht handelt, schonmal Gift für die Batterie. Vielleicht waren die Schlüssel beim Transport mit dem Schiff im Wagen, und er krebste eh schon am "unteren Minimum" herum, und das programmieren/herumspielen gab ihr dann den Rest?

Ich vermute eine unglückliche Verkettung von Umständen. Erstmal das machen, was beim Subaru Freude macht : Fahren. Und dann mal im Auge behalten, wie sich die Batterie entwickelt.

Solltest Du dann doch bemerken, dass der Akku nicht mehr so ganz fit ist, würde ich, da ja beim Händler erworben, auf einen zeitnahen Austausch drängen.

Überall geht mal was schief, ich würde, am besten, das direkte Gespräch mit dem Händler suchen. Meiner Erfahrung nach sind die Subaru Händler/Werkstätten wirklich auf Kundenzufriedenheit getrimmt. (Zumindest meiner) Da findet sich sicher eine Lösung wenn man ruhig und besonnen interagiert.

Suby58

Anfänger

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 2. August 2020

Wohnort: Köln

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 2. August 2020, 16:06

Keyless go! Um dem vorzubeugen,das die Innenraumbeleuchtung angeht und das der Wagen vor allen Dingen nicht gestohlen wird;https://www.amazon.de/VONETTI-Premium-Al…ct_sims?ie=UTF8
Das Teil hatte ich schon bei meinem Honda! Hatte mehrere Etuis probiert,aber nicht alle funktionieren dauerhaft! Dieses hilft,habs für beide Schlüssel!

IKR

Profi

Beiträge: 795

Registrierungsdatum: 14. April 2009

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 3. August 2020, 13:44

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Für mich ist ein Auto mit Keyless Go Funktion, die sich nicht separat abschalten lässt, ein " No Go"!
Wenn ich den Unsicherheitsfaktor und die in diesem Thema beschriebene eventuelle Folge einer leeren Batterie zu dem vermeintlichen Vorteil, direkt beim Eintreffen am Auto dieses bereits geöffnet vorzufinden, in Relation zueinander betrachte, verzichte ich liebend gerne auf das Keyless Go zumal alle Autos heutzutage eine Funkfernbedienung haben, die ich durch ein ganz einfaches Drücken auf den Autoschlüssel aktiviere. Ist es wirklich zu viel zusätzliche Aktivität, dann noch ohne Keyless Go den Zündschlüssel einzustecken und zum Starten zu drehen, statt dafür nur auf einen Knopf zu drücken?
Noch einmal: Für mich ist Keyless Go eine angeblich so moderne Funktion, die angesichts ihrer insbesondere die Sicherheit betreffenden Nachteile völlig überflüssig ist! :frown:

Suby58

Anfänger

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 2. August 2020

Wohnort: Köln

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 3. August 2020, 15:57

Hi IKR! Klar,Keyless Go ist nicht wirklich ausgereift! Da bin ich voll bei Dir! Aber bei so mancher wunschausstattung ist Keyless einfach dabei!Und dann steht man vor dem Dilemma Wunschaustattung/ keyless oder nicht! Hab mich für die Wunschausstattung entschieden und mit dem Alukästchen versucht,das beste drauss zu machen!

Hias

Fortgeschrittener

Beiträge: 401

Registrierungsdatum: 11. April 2010

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 3. August 2020, 20:07

Auch wenn es OT ist, aber Keyless Go lässt sich deaktivieren!

Anleitung:
- Codezugang muss einmalig aktiviert werden (https://www.youtube.com/watch?v=nLBgLoY6FQI)
- Auto mit Knopf an Tür zusperren
- bei noch geöffneter Fahrertür am Schlüssel Sperr- und Kofferraumknopf gemeinsam gedrückt halten bis das Fahrzeug lang piepst
- Tür mit gezogenem Griff zuwerfen.

Offroader1992

Anfänger

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 29. April 2017

  • Private Nachricht senden

17

Gestern, 08:56

@Hias
Die Funkschlüssel lassen sich auch einfacher abschalten. Einfach auf dem Schlüssel den Subaruknopf gerückt halten und zweimal den Schliessknopf drücken und schon funkt der Schlüssel nicht mehr musst das Auto erst wieder per Knopfdruck öffnen bevor Keyless Go wieder funktioniert. So ist es zumindest bei meinem XV E-Boxer also denke ich wird es beim Forester nicht anders sein.

Bracco

Anfänger

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 19. August 2017

Wohnort: Niederlande

  • Private Nachricht senden

18

Gestern, 15:26

Auch schon erlebt. Im Kofferraum hatte der Hund mit dem Kopf die Leuchtschalter verschoben 8o

Hias

Fortgeschrittener

Beiträge: 401

Registrierungsdatum: 11. April 2010

  • Private Nachricht senden

19

Gestern, 15:30

@offroader1992
Danke für den Tipp, muss ich mal ausprobieren. :D
Ich hatte den Codezugang damals aktiviert um den Schlüssel im Auto zu versperren.

Dimce

Fortgeschrittener

Beiträge: 335

Registrierungsdatum: 11. März 2018

Wohnort: Reichenwalde

  • Private Nachricht senden

20

Gestern, 16:56

Ich deaktiviere den Schlüssel zuhause immer. Etwas was bei vielen anderen Herstellern nicht geht.
Schließen gedrückt halten und zweimal Subaru Taste und dann blinkt es viermal. Schnell gemacht. Hilft auch beim Einkaufen, da kann keiner ein Signal abgreifen weil nichts gesendet wird. ;)

Ähnliche Themen