Du bist nicht angemeldet.

lopinus

Fömi im Impreza GT Club

  • »lopinus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 629

Registrierungsdatum: 23. April 2002

Wohnort: Düsseldorf

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 28. Juli 2020, 16:51

Kein Levorg mehr in Europa

Hallo zusammen,

Mitsubishi hat den sukzessiven Rückzug vom europäischen Markt angekündigt:

https://autonotizen.de/neuigkeiten/mitsu…de-neue-modelle
https://www.auto-motor-und-sport.de/verk…geschaeft-ende/

Im ersten Artikel heißt es, dass auch der neue Subaru Levorg nicht mehr nach Deutschland kommen wird - Subaru also für die Mitsubishi-Händler wohl keine Alternative darstellen dürfte.

Ich fürchte, von Subaru werden wir bald Ähnliches hören. Die leistungsstarken Modelle sind schon weg, und es werden auch keine mehr nachkommen. Wie auch, angesichts der selbst für Massenhersteller wie VW existenzgefährdenden Auflagen der Kleptokraten in Brüssel und Berlin. Allein den deutschen Herstellern drohen Strafzahlungen von über 50 Milliarden (!) Euro.

https://www.energiezukunft.eu/mobilitaet…-euro-bussgeld/

Planwirtschaft wirkt! Immer.

tnp

Club Vorstand

Beiträge: 2 660

Registrierungsdatum: 7. September 2007

Wohnort: Stallikon, ZH

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 28. Juli 2020, 17:27

Ja, den Space Star und den L200 wird es noch geben, der Rest ist erledigt. Das Mitsubishi zu PSA/Nissan gehört hat sicher auch nicht geholfen - das ist die intern offizelle Begründung.
So sehe ich als Clubmitglied aus.
Dies ist meine Vorstands-/Moderatorenstimme.

RB199

SC+ Mitglied

Beiträge: 384

Registrierungsdatum: 9. September 2018

Wohnort: Offenbach

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 28. Juli 2020, 17:54

Dabei war doch der Outlander auch hier in Deutschland recht erfolgreich und auch ein sehr interessantes Fahrzeug...
Sehr schade, aber ich teile die Einschätzung das dies auch noch andere Fahrzeughersteller betreffen könnte und im Falle von Subaru bleibt abzuwarten was die Kooperation mit Toyota bringt...
"Alles außer Allrad ist ein Kompromiss"- Walter Röhrl

Runeflinger

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 4 228

Registrierungsdatum: 9. Mai 2008

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 28. Juli 2020, 18:26

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Kleptokraten in Brüssel oder Berlin


Geht es auch ohne die Politikerbeschimpfungen in Threads, die nicht bei drei auf den Bäumen sind? Schließlich kann sich Mutti von den Strafzahlungen keine Schuhsammlung wie Imelda Marcos kaufen und auch von dem Niveau Russlands und der Türkei sind wir nun wirklich noch mit Abstand entfernt...


Schade mit Mitsubishi. Mit dem PHEV-Antrieb waren sie sehr modern und mit dem Kleinwagen erfolgreich, auch wenn Mitsubishi sich schon weit von dem früheren Vollsortiment entfernt hatte (Mittelklasse, Oberklasse, Sportwagen, Bus...)
"Der [WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius
- Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C
- Trailer + Gepäck: JDM '04 Forester STI
- Youngtimer: XT, '92 Brumby, '87 Mitsubishi Galant
- Nichtsubaru-Alltag: '18 Suzuki Swift Sport +
'90 Mitsubishi Galant EXE

merant

Fortgeschrittener

Beiträge: 273

Registrierungsdatum: 31. Juli 2005

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 28. Juli 2020, 19:12

Soso, nachdem Rückzug von Infiniti/Nissan jetzt auch Mitsubishi... Na wenn das kein Trend ist...

RB199

SC+ Mitglied

Beiträge: 384

Registrierungsdatum: 9. September 2018

Wohnort: Offenbach

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 28. Juli 2020, 20:32

Soso, nachdem Rückzug von Infiniti/Nissan jetzt auch Mitsubishi... Na wenn das kein Trend ist...


Klar ist das ein Trend...
Bei der Politik bzw den politischen Vorgaben aufgrund der Umwelt/Klimagedanken (manche mögen das auch Hysterie nennen) kein Wunder das Fahrzeughersteller die eher im oberen Verbrauchssegment angesiedelt sind und/oder nicht das riesen Budget haben sich lieber auf "einfachere" Märkte beschränken wollen. Das es dabei allerdings Mitsubishi trifft wundert mich dann doch etwas, eigentlich verbindet man Mitsubishi ja nicht nur mit riesen Geländefahrzeugen und Nutzfahrzeugen sondern auch mit funktionierenden Hybrid sowie Elektrofahrzeuge. Subaru würde da eigentlich eher in das Profil passen, aber die werden sich den Allerwertesten über Toyota retten (in deren Flottenverbrauch mit reinrutschen und den eigenen über die Toyotoa Hybridtechnik reduzieren), ob das auf Dauer ausreichend ist wird sich zeigen...
Aus dem Gedankengang heraus würde es mich aber irgendwann auch fast nicht mehr wundern wenn selbst Mercedes und Porsche irgendwann nur noch fürs Ausland produzieren wenn Tempo 130 auf den Autobahnen kommt dann hält auch kein "tested on german Autobahn" mehr die Hersteller hier, da zieht Porsche vielleicht besser auf die Isle of Men um...
"Alles außer Allrad ist ein Kompromiss"- Walter Röhrl

kampfruderer

Fortgeschrittener

Beiträge: 525

Registrierungsdatum: 11. März 2014

Wohnort: Stade

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 29. Juli 2020, 08:33

hmmm mit Mitsubishi finde ich auch schade. Da wurde doch gerade erst ein neues, m.E. sehr gut gemachtes Modell vorgestellt (Space Star).
So langsam habe ich die Befürchtung, daß man bald nur noch deutsche oder französische Konzernmarken kaufen kann (oder als Konsequenz aus dem Elend Fahrrad fährt).

fware

SC+ Mitglied

Beiträge: 258

Registrierungsdatum: 6. Februar 2017

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 29. Juli 2020, 09:22

Das Mitsubishi zu PSA/Nissan gehört

Sorry ist aber Renault/Nissan.

PSA (mit Opel) geht mit Fiat (FCA) zusammen, wenn die Kartellbenörden das Erlauben.

tnp

Club Vorstand

Beiträge: 2 660

Registrierungsdatum: 7. September 2007

Wohnort: Stallikon, ZH

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 29. Juli 2020, 18:44

Ja, ist mir schon vorgeworfen worden wie das denn sein kann, dass ich nicht weiss was wir verkaufen. :thumbdown:

Zur Strafe hab ich jetzt schon wieder Pikett. :S
So sehe ich als Clubmitglied aus.
Dies ist meine Vorstands-/Moderatorenstimme.

Hias

Fortgeschrittener

Beiträge: 401

Registrierungsdatum: 11. April 2010

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 29. Juli 2020, 18:45

Den Artikel habe ich auch gelesen, wobei mir die Aussage "kein Levorg mehr in Europa" so noch nicht untergekommen ist. Dass er als 1.8l Modell vermutlich nicht kommen wird ist klar und damit früher oder später vermutlich für 1-2 Jahre aus dem Programm fliegen könnte, ist auch nicht unwahrscheinlich. Mit dem neuen 1.5l, welcher nach dem offiziellen Launch noch eingeführt werden soll, sehe ich aber wieder gute Chancen, dass wir ihn doch wieder in Europa bekommen können.

Auf einer News-Seite wurde weiters geschrieben, dass Subaru den neuen kleinen Turbo auch in anderen Modellen verwenden möchte.
Das war aber alles nur mit Google-Übersetzung, also bleiben es weiterhin nur Gerüchte und Spekulationen. :D

tnp

Club Vorstand

Beiträge: 2 660

Registrierungsdatum: 7. September 2007

Wohnort: Stallikon, ZH

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 29. Juli 2020, 18:46

Sobald ich was erzählen darf werdet ihr es erfahren.
So sehe ich als Clubmitglied aus.
Dies ist meine Vorstands-/Moderatorenstimme.

Der Beitrag von »Thomau« (Donnerstag, 30. Juli 2020, 17:05) wurde aus folgendem Grund vom Benutzer »tnp« gelöscht: ot (Donnerstag, 30. Juli 2020, 17:13).

Der Beitrag von »Gladstone« (Samstag, 1. August 2020, 08:02) wurde aus folgendem Grund vom Benutzer »tnp« gelöscht: OT (Samstag, 1. August 2020, 14:55).

Jan_DS

Fortgeschrittener

Beiträge: 187

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2011

Wohnort: Bamberg

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 2. August 2020, 10:47

Sobald ich was erzählen darf werdet ihr es erfahren.

Bitte mach das!

Der neue Levorg mit der Global Plattform und dem 1.8 Turbo wäre endlich ein möglicher Nachfolger zu meinem Legacy Spec b (gewesen) :frown: