Du bist nicht angemeldet.

Beiträge: 1 099

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

81

Freitag, 13. Juli 2018, 12:19

Wenn Du das Geld übrig und Lust auf den STI hast, kauf ihn Dir zum Spaß und ohne jeden Gedanken an ein eventuelles Geschäft in 30 Jahren!
@Hessmann: +1 :thumbsup:

...allein schon aus diesen Gründen
Mit dem Ziel der Wertsteigerung dürftest Du den STI am besten gar nicht fahren (geschweige denn im "Fun-Modus"!) und müsstest Du ihn professionell einmotten und in Schuss halten. Alleine die Kosten dafür würden eine eventuelle Wertsteigerung wohl mehr als auffressen
Noch dazu weiß keiner, wie sich die Sammlerszene in Zukunft entwickeln wird. Stichwort Elektromobilität, sinkendes Interesse der Jugend an Autos im Allgemeinen und dem Erhalt von Oldtimern im Speziellen, Inflation, usw.
...hinzu kommt noch, dass der fahrfähige Erhalt jeder "neuen" Generation Oltimer immer schwieriger wird, weil diese FZ keinen Meter ohne funktionierende Elektronik fahren können: ist ja jetzt schon ein Abenteuer eine "Spät-1980er-ECU" instand gesetzt zu bekommen :verrueckt: - und im Vergleich zu heute war das eher Duplo® als Lego® -Technik. Und sich alle relevanten Teile redundant hinzulegen ist nicht nur ein teures Unterfangen und braucht Platz; es ist keineswegs sicher, dass so eine elektronische Komponente nach 20 Jahre Dornröschenschlaf noch zum Leben zu erwecken ist...
Ob, wo und zu welchem Preis es in 30 Jahren noch die nötigen Betriebsstoffe für "Normal-Menschen" zu kaufen gibt lass' ich mal ganz aussen vor: das Jahrhundert der Verbrenner nähert sich nun mal dem definitiven Ende - ohne dazu irgendeiner Ideologie anhängen zu müssen.

Knuffy

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 191

Registrierungsdatum: 23. Februar 2014

Wohnort: Dormagen

  • Private Nachricht senden

82

Samstag, 14. Juli 2018, 10:10

Zitat von »Hessmann«



Wenn Du das Geld übrig und Lust auf den STI hast, kauf ihn Dir zum Spaß und ohne jeden Gedanken an ein eventuelles Geschäft in 30 Jahren!
@Hessmann: +1


+1 :thumbup:
Gruß Oli :zunge:

lopinus

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 621

Registrierungsdatum: 23. April 2002

Wohnort: Düsseldorf

  • Private Nachricht senden

83

Dienstag, 17. September 2019, 07:57

Hierzu ein Update: Seit 2014 war bei Subaru in Zusammenarbeit mit zwei renommierten deutschen und japanischen Zulieferern die Entwicklung einer High-Power-Version des neuen 2.4 DIT in Arbeit (Zielleistung: 360 PS). Dieser wird voraussichtlich im neuen WRX STI zum Einsatz kommen, der bald (möglicherweise auf der Tokyo Motor Show Ende Oktober) (Vor-)Premiere feiert. Allerdings nur in den USA; in Japan wird es wohl bei einem (modernen) 2-Liter-Aggregat bleiben.

Allerdings halte ich, ohne von Subaru nähere Informationen zu besitzen, den Traum eines neuen WRX STI in Europa angesichts der Klimahysterie der letzten Monate nun für ausgeträumt. Es ist nicht ausgeschlossen, daß dies bald darauf die Marke Subaru insgesamt betrifft, oder jedenfalls alles, was wir bisher von Subaru kannten. Ein Outback 2.4 Turbo auf deutschen Straßen wird in diesem Zusammenhang ebenfalls ein frommer Wunsch bleiben.

Europa, insbesondere aber Deutschland, wird innerhalb kürzester Zeit von undemokratischer Politik und NGO's der Todesstoß als freies Land bzw. freier Zusammenschluß von Staaten mit starker und gesunder Wirtschaft versetzt, mutwillig. Wer kluge Analysen dazu lesen möchte, findet u. a. hier Material:

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/o…ird-abgebrannt/

https://amzn.to/2IhRZDN

Daß eine solche Entwicklung, die an den Hexenwahn des Spätmittelalters erinnert, so wenige Jahrzehnte nach 1989 wieder möglich ist, macht mich fassungslos. Aber der Sozialismus stirbt eben nie, er erscheint immer wieder in neuer Verkleidung (siehe exemplarisch Roland Baader, "Kreide für den Wolf").

Fahrt also Eure wunderbaren Autos noch solange, wie die Obrigkeit es Euch erlaubt. Und macht Euch, aller Pro-EU-Propaganda zum Trotz, bewußt, daß der Souverän, also wir, dabei nicht mitzureden hat. Ab Mai 2022 werden übrigens in der EU nach aktuellem Diskussionsstand nur noch Fahrzeuge zugelassen, die selbsttätig die Tempolimits einhalten - neben ca. 30 anderen elektronischen Überwachungssystemen, die dann Pflicht sind. Und es werden angesichts der neuen Flotten-Abgasvorgaben überwiegend teure Kleinwagen sein, die ihre eigenen Fahrer erziehen. Bye bye WRX STI, bye bye Freiheit!

http://www.lessentiel.lu/de/wirtschaft/s…toppen-14715337

Nomad

Profi

Beiträge: 1 127

Registrierungsdatum: 8. August 2011

Wohnort: Stuttgart

  • Private Nachricht senden

84

Dienstag, 17. September 2019, 09:09

Auch wenn es sehr schade um den WRX STi ist: Können wir das mit der Politik bitte hier weglassen? Es nervt langsam.

lopinus

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 621

Registrierungsdatum: 23. April 2002

Wohnort: Düsseldorf

  • Private Nachricht senden

85

Dienstag, 17. September 2019, 11:10

Zum Thema:

https://ec.europa.eu/clima/policies/tran…ehicles/cars_en

"From 2021, phased in from 2020, the EU fleet-wide average emission target for new cars will be 95 g CO2/km. This emission level corresponds to a fuel consumption of around 4.1 l/100 km of petrol or 3.6 l/100 km of diesel."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lopinus« (17. September 2019, 11:55)


Da Adde

SC+ Mitglied

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 28. Februar 2016

  • Private Nachricht senden

86

Dienstag, 17. September 2019, 12:41

Erschreckende Aussichten

Wenn nur die Hälfte aus dem Artikel Eintritt, dann sollte man schon über eine Auswanderung denken. Ganz schön erschreckend was die "Super EU" sich für gequirlte scheiße ausdenkt und Deutschland nur klein bei gibt oder es regungslos hin nimmt und nichts dagegen unternimmt! :thumbdown: :eek: :cursing:!
Legacy 2010 Bl/BP Rip 239 tkm

Resor77

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 504

Registrierungsdatum: 9. November 2014

Wohnort: Bonn

  • Private Nachricht senden

87

Dienstag, 17. September 2019, 13:40

Wenn nur die Hälfte aus dem Artikel Eintritt, dann sollte man schon über eine Auswanderung denken. Ganz schön erschreckend was die "Super EU" sich für gequirlte scheiße ausdenkt und Deutschland nur klein bei gibt oder es regungslos hin nimmt und nichts dagegen unternimmt! :thumbdown: :eek: :cursing:!


Wohin möchtest du den Auswandern? :)
Dir bleiben nicht so viele Länder mit westlichem Standard übrig :D
Zieh doch nach Afrika oder Asien, aber selbst in China wird langsam umgedacht. Die haben nämlich auch erkannt das der Smog in Ihren Städten gefährlich ist und wo dieser herkommt. ;)

Ich wäre ja immer noch für eine Abwandlung des japanischen Systems, nur wer einen Parkplatz hat, kann auch ein Auto zulassen.
Kein Parkplatz = kein Auto 8o


BTT:
Selbst mit dem neuen Motor wäre der STI nicht mehr Konkurrenzfähig.
Andere Hersteller sind da deutlich weiter was Sportliche Limousinen angeht. (zB Kia Stinger)
Heute reicht es halt nicht mehr eine sportliche Limo mit AWD anzubieten mit mittelmäßiger Ausstattung bei durchschnittlichem Preis.

Vielleicht verstehen die Japaner bei Subaru das in ein paar Jahren und wagen sich an etwas neues, sportliches, mit Turbo. Bis dahin genießt einfach die Zeit mit euren STIs :tschuess:

EDIT: Bevor jetzt gleich wieder die "Puristen" anfangen rum zuschreien das Handschaltung das non-plus-ultra ist, von den paar Puristen kann eine Marke aber nicht überleben! ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Resor77« (17. September 2019, 13:51)


MarcoMarx

Anfänger

Beiträge: 29

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2014

  • Private Nachricht senden

88

Donnerstag, 7. November 2019, 15:48

Ich finde es halt einfach schade, dass man den WRX STi jetzt so sang und klanglos einstampft.
Insbesondere mit dem Argument, dass der Schadstoffausstoss zu hoch sei.

Andere Hersteller werfen gerade Fahrzeuge auf dem Markt, die sicher nicht weniger Schadstoffe in die Umwelt blasen.
Aber vielleicht haben die eine bessere Software Abteilung :D :D :D :D

Insgesamt halte ich die Modellpolitik von Subaru gerade für etwas seltsam. Leider musste ich deshalb für meinen Impreza XV Diesel
bei einem anderen Hersteller nach Ersatz suchen. Schade, ich war von diesem Auto begeistert.

MrWeedster

Schüler

Beiträge: 107

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2009

Wohnort: b-town

  • Private Nachricht senden

89

Donnerstag, 7. November 2019, 16:08

Wohin möchtest du den Auswandern?
Dir bleiben nicht so viele Länder mit westlichem Standard übrig [...]


Es bleibt langfristig fuer Freiheitsliebende wohl nur die USA uebrig.