Du bist nicht angemeldet.

josedan03

Fömi im Impreza GT Club

  • »josedan03« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 409

Registrierungsdatum: 18. Februar 2003

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 5. September 2016, 16:50

EYESIGHT ver.3 im Levorg

Hi Zusammen,

da ich gespannt auf mein neues Auto warte, habe ich mir gedacht mal diesen Tröt zu eröffnen, um Erfahrungen mit EyeSight ver.3 zu teilen ....

Was mich besonders interessieren würde, wie sind eure Erfahrungen mit dem aktiven Spurhalteassi. funktioniert das gut, bewegt sich das Lenkrad sichtbar wie von Geisterhand oder nicht ?

Gruß
Daniel
"Lieber hochschwanger als niederträchtig."

Richard David Precht

Beiträge: 66

Registrierungsdatum: 6. Januar 2016

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 5. September 2016, 18:35

Da die ersten 2017er Modelle erst vor wenigen Tagen bei den Händlern eingetroffen sein dürften und soweit ich weiß vorher noch kein anderes Modell den aktiven Spurhalteassistent hatte, dürfte es noch nicht wirklich viele Erfahrungen damit geben. Sollte dennoch jemand das ganze schon getestet haben, würde ich mich auch sehr über Berichte freuen. Habe mich auf jeden Fall schon für eine Probefahrt im 2017er Levorg vormerken lassen und werde dabei EyeSight ausgiebig testen.

josedan03

Fömi im Impreza GT Club

  • »josedan03« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 409

Registrierungsdatum: 18. Februar 2003

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 6. September 2016, 06:56

Genau kann man ja dann als Sammler hier weiter nutzten ;)
"Lieber hochschwanger als niederträchtig."

Richard David Precht

highforest

Schüler

Beiträge: 93

Registrierungsdatum: 28. August 2006

Wohnort: Nordwest-Schweiz

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 3. Oktober 2016, 14:58

Hätte eine Frage zur Tempomatbedienung (mit oder ohne Eyesight):

Gibt es eine Einstellungsmöglichkeit, wo man statt +/- 1 km/h gleich +/- 5 oder 10 km/h einstellen kann?
Beim Outback Eyesight ist es ja so: leicht gegen plus oder minus klicken = +/- 1 km/h, über den Widerstand klicken = +/- 5 km/h. Wie ist das beim Levorg? Gibt es das hier auch?

(Ich bin zur Zeit BMW gewohnt, da ist es leicht gedrückt +/- 1 km/h und über den Widerstand gedrückt +/- 10 km/h (inkl. massivem automatischem Bremseinsatz wenn man schnell 20 oder 30 km/h mit 2-3 x klicken runterregelt). Das ist echter Luxus. Aber leider habe ich keine Abstandsregelung.)

rEVOlution

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 1 046

Registrierungsdatum: 27. November 2001

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 3. Oktober 2016, 21:39

Ich bin den Levorg mit Eyesight Probe gefahren. Der Tempomat kann in 5 km/h Schritten verstellt werden. Das hat mir sehr gut gefallen. Ob 1 km/h Schritte möglich sind weiss ich jetzt nicht mehr.

Der Spurhalteassistent lenkt sichtbar und reklamiert optisch und akustisch beim Verlassen der Spur. Wenn man vorher den Blinker setzt bleibt das System ruhig.

Eine interessante Situation ergab sich, als ich mit eingeschaltetem adaptivem Tempomat einem Fahrzeug durch einen Kreisel gefolgt bin. Der Tempomat war auf 80 km/h eingestellt. Das Fahrzeug bog mit ca. 30 km/h in den Kreisel ein und beschleunigte beim Verlassen des Kreisels. Ich fuhr in den Kreisverkehr ein und der Levorg beschleunigte ohne Verzögerung sofort wieder als das vorfahrende Fahrzeug den Kreisverkehr verliess und auch beschleunigte. Wusste gar nicht das man da so schnell durchfahren konnte. 8|

Mir gefällt das System sehr gut. Man gewinnt schnell Vertrauen und fährt dann entspannt.
aktuell:
MY96 EDM Impreza GT 2.0 Kombi
MY96 JDM Impreza WRX STI V2 Type RA V-Limited (26/555)
MY04 JDM Impreza WRX STI Spec C Type RA
MY04 JDM Legacy Spec.B WR-Limited

Primotenente

Fortgeschrittener

Beiträge: 311

Registrierungsdatum: 17. Juli 2010

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 3. Oktober 2016, 22:23

Kann man diesen Spurhalteassistenten ausschalten?

Ist das System immer aktiv, oder muss man es einschalten?
Kann man Teile davon ein- resp. ausschalten oder nur alles zusammen?

Beiträge: 66

Registrierungsdatum: 6. Januar 2016

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 4. Oktober 2016, 08:35

Ich hätte auch noch eine Frage zur Abstandsregelung: Funktioniert diese nur in einem gewissen Geschwindigkeitsbereich oder arbeitet das System bei jeder Geschwindigkeit? Hatte kürzlich einen Mini mit optischem Abstandsregelsystem, das ging nur von 20 bis 140 km/h, was ich nicht optimal fand. Da hat man schon so ein System und kann es weder im Stadtverkehr noch bei höheren Autobahngeschwindigkeiten wirklich nutzen.

josedan03

Fömi im Impreza GT Club

  • »josedan03« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 409

Registrierungsdatum: 18. Februar 2003

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 4. Oktober 2016, 20:08

@Primot

Man kann den Spurhalteassi und das Antikollisionsystem getrennt abschalten, ab Start ist immer alles on... :)

Bin auch sehr zufrieden mit dem System!
"Lieber hochschwanger als niederträchtig."

Richard David Precht

Levorg2017

Anfänger

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2016

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 9. Oktober 2016, 20:53

Die Abstandsregelung funktioniert bis 180 km/h und man muss einmal über 30km/h gewesen sein, damit man das System starten kann.
Dann geht das System bis zum Stillstand. Beim anfahren muss man dann nur einmal leicht das Gaspedal berühren und das Fahrzeug folgt dem Fahrzeug vor einem.

10

Montag, 10. Oktober 2016, 02:42

Die Abstandsregelung funktioniert bis 180 km/h und man muss einmal über 30km/h gewesen sein, damit man das System starten kann.
Dann geht das System bis zum Stillstand. Beim anfahren muss man dann nur einmal leicht das Gaspedal berühren und das Fahrzeug folgt dem Fahrzeug vor einem.

:) @Levorg2017: aha, interessant. Aber ich stelle es mir anfangs schon recht gewöhnungsbedürftig vor, wenn das eigene Auto dem Vordermann im Abstand folgt... wie ist das Fahren so mit Eye-Sight aus Deiner Erfahrung heraus? Was ist gut, was ist nicht so toll / verbesserungswürdig? Würd mich mal interessieren. Mein Subi hat sowas ja nicht und ich konnte auch bis dato noch keinen Subaru mit Eye-Sight ausprobieren / probefahren. :)
"...drehen Sie den Zündschlüssel, schauen Sie, wie die Nadel des Drehzahlmessers zum Leben erwacht, und erleben Sie den Klang des SUBARU BOXER-Motors. Sie spüren das leistungsfähige Triebwerk und freuen sich auf eine entspannte Fahrt..." :thumbsup:

(treffendes Zitat aus einem Subaru-Prospekt)

Beiträge: 66

Registrierungsdatum: 6. Januar 2016

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 10. Oktober 2016, 08:49

Die Abstandsregelung funktioniert bis 180 km/h und man muss einmal über 30km/h gewesen sein, damit man das System starten kann.
Dann geht das System bis zum Stillstand. Beim anfahren muss man dann nur einmal leicht das Gaspedal berühren und das Fahrzeug folgt dem Fahrzeug vor einem.
Das hört sich schonmal gut an. Dann wird es wohl doch ein 2017er werden müssen bei mir. Genau so hab ich mir das vorgestellt, um besonders im Stadtverkehr und im morgendlichen Berufsverkehr entlastet zu werden. Bei Geschwindigkeiten von über 180 km/h verlasse ich mich lieber auf kein System mehr, wobei ich morgens auf der A5 froh sein kann, wenn ich mal schneller als 100 fahren kann.

Noch warte ich auf Mitteilung vom Händler, dass er endlich nen Vorführer mit EyeSight auf dem Hof stehen hat. Nach dem Test stelle ich auch keine Fragen mehr dazu (oder gerade umso mehr). Bin mal gespannt, ob der aktive Spurhalteassistent genauso nervt wie im Mazda 6. Bei sportlicher Gangart auf der Landstraße, wo schonmal ne Kurve etwas geschnitten wird, muss man ständig gegen das System kämpfen, was jeden Fahrspaß im Keim erstickt. Zum Glück weiß ich beim Subaru schon vor der Testfahrt, wo der Schalter zum Deaktivieren ist.

josedan03

Fömi im Impreza GT Club

  • »josedan03« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 409

Registrierungsdatum: 18. Februar 2003

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 10. Oktober 2016, 20:16

Also kurz Feedback von mir nochmal zum System:

die adaptive Abstandregelung funktioniert perfekt, sowie alle Alarm Funktionen.

Der aktive Spurassi. funktioniert auch, er könnte aber früher mit dem Lenkeingriff beginnen um die Spur zu halten. So pendelt er etwas hin und her und kommt insgesamt zu weit aus der Spur, vielleicht Einstellungssache?
:)
"Lieber hochschwanger als niederträchtig."

Richard David Precht

Rs4quattro

Fortgeschrittener

Beiträge: 202

Registrierungsdatum: 26. November 2015

Wohnort: Bermatingen

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 10. Oktober 2016, 21:57

Also ich hab das Eyesight im Outback getestet. Bin traurig das ichs im Levorg nicht hab. Ist sehr angenehm und das komische Gefühl, ob es denn auch wirklich funktioniert, ist sehr schnell verflogen, da es wirklich tadellos funktioniert. Ist echt relaxt wenn man im Verkehr mitschwimmt!

pro

AK-Schweiz

Beiträge: 4 044

Registrierungsdatum: 15. März 2005

Wohnort: Aarau

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 10. Oktober 2016, 22:47

Bremst es denn im Stadtverkehr automatisch bis zum Stillstand ab (Rotlicht) und fährt dann alleine wieder an?
Ich kenn bisher nur Distronic im Benz, auf der Autobahn perfekt aber in der Stadt macht das keinen Sinn.
Romania, thank you for having us. And can we stay forever?

Levorg2017

Anfänger

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2016

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 11. Oktober 2016, 00:17

Bremst es denn im Stadtverkehr automatisch bis zum Stillstand ab (Rotlicht) und fährt dann alleine wieder an?
Ich kenn bisher nur Distronic im Benz, auf der Autobahn perfekt aber in der Stadt macht das keinen Sinn.

Nein, das System reagiert nicht auf Ampeln, nur auf Fahrzeuge vor einem und folgt nur dem Fahrzeug bis zum Stillstand.

Levorg2017

Anfänger

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2016

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 11. Oktober 2016, 00:24

Die Abstandsregelung funktioniert bis 180 km/h und man muss einmal über 30km/h gewesen sein, damit man das System starten kann.
Dann geht das System bis zum Stillstand. Beim anfahren muss man dann nur einmal leicht das Gaspedal berühren und das Fahrzeug folgt dem Fahrzeug vor einem.

:) @Levorg2017: aha, interessant. Aber ich stelle es mir anfangs schon recht gewöhnungsbedürftig vor, wenn das eigene Auto dem Vordermann im Abstand folgt... wie ist das Fahren so mit Eye-Sight aus Deiner Erfahrung heraus? Was ist gut, was ist nicht so toll / verbesserungswürdig? Würd mich mal interessieren. Mein Subi hat sowas ja nicht und ich konnte auch bis dato noch keinen Subaru mit Eye-Sight ausprobieren / probefahren. :)

Also nach 10 km Eingewöhnungsphase gewöhnt man sich sehr schnell dran. Ist eigentlich auch nichts anderes als bei Tesla. Man kann einstellen wieviel Abstand man zum Vordermann haben möchte, in 3 verschiendenen Stufen.
Verbesserungen sehe ich bis jetzt keine, außer dass ich gerne mehr autonome Funktionen hätte.

17

Dienstag, 11. Oktober 2016, 01:32

Danke für die interessanten Ausführungen zum Eye-Sight von Subaru.

Spannend, was mit Technik / Elektronik heutzutage alles möglich ist und eingesetzt wird.
"...drehen Sie den Zündschlüssel, schauen Sie, wie die Nadel des Drehzahlmessers zum Leben erwacht, und erleben Sie den Klang des SUBARU BOXER-Motors. Sie spüren das leistungsfähige Triebwerk und freuen sich auf eine entspannte Fahrt..." :thumbsup:

(treffendes Zitat aus einem Subaru-Prospekt)

josedan03

Fömi im Impreza GT Club

  • »josedan03« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 409

Registrierungsdatum: 18. Februar 2003

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 14. November 2016, 12:04

Um noch ein Feedback zu geben:

Einzig die aktive Spurhaltefunktion schein mir verbesserungswürdig, da Sie zu spät greift und letztlich das Auto nicht in der Mitte der Spurt hält, sondern ehre von liks nach rechts hin und her pendelt und die Spur verliert.

Gibt's da noch weitere Erfahrungen?

Möglicherweise kann die Funktion noch besser eingestellt oder justiert werden?
"Lieber hochschwanger als niederträchtig."

Richard David Precht

richu

Anfänger

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 27. Mai 2011

Wohnort: Olten

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 22. November 2016, 14:49

Autobahn
Ist der Tempomat eingeschaltet, können wie bereits gesagt 3 unterschiedliche
Stufen eingestellt werden. Auf der Stufe, bei welchem das Auto die meiste Nähe
zum Vorfahrer sucht, beträgt der Abstand bei 120 km/h ca. 50-60m.

- Drückt sich ein Fahrzeug aus der rechten Spur vor den Levorg, reagiert er
relativ spät und bremst nicht so sanft, wie ich mir das erwünschen würde.
Schliesslich erkennt das System das Fahrzeug auf der rechten Spur beim einbiegen, stuft es
aber erst spät als Hindernis ein.

- Beschleunigt ein vorfahrendes Fahrzeug, dauert es einen langen Moment, bis
der Levorg die Geschwindigkeit anpasst, bzw. bis die Distanz des definierten
Abstandes wieder so ist, wie sie sollte.
(Was ich gerade nicht weiss ist, ob es
einen Unterschied macht, ob ich im "I"- oder "S-Mode"
fahre)

Innerorts
Ein vorfahrendes Fahrzeug zeigt frühzeitig an, dass es rechts in eine
Seitenstrasse abbiegen will. Sagen wir nach 100m verlangsamt das Fahrzeug die
Geschwindigkeit, um die Kurve zu kriegen. Ich als Fahrer sehe, dass ich langsam
genug bin, um ohne Ausweichmanöver weiterfahren zu können. Eye-Sight erkennt
den Vorfahrer allerdings als Hindernis und bremst ziemlich abrupt. (kein
Tempomat eingeschaltet)

Klar, dass ist der Sinn dieses Systems, trotzdem bin ich der Meinung, dass es
erkennen sollte, dass der Vorfahrer abbiegt und es nicht bremsen muss, weil es
auf der Strasse genug Platz gibt.

Ansonsten bin ich extrem zufrieden und bin froh, habe ich mich für das Eyesight
entschieden.

Beiträge: 66

Registrierungsdatum: 6. Januar 2016

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 22. November 2016, 16:24

Der aktive Spurassi. funktioniert auch, er könnte aber früher mit dem Lenkeingriff beginnen um die Spur zu halten. So pendelt er etwas hin und her und kommt insgesamt zu weit aus der Spur, vielleicht Einstellungssache?
:)
Du hast dabei aber schon noch die Hände am Lenkrad und lässt das Auto nicht alles alleine machen? Dafür sind solche Systeme nämlich eigentlich nicht ausgelegt, sie sollen nur eingreifen, wenn es mal kritisch wird. Fährst ja "nur" nen Subaru und keinen Tesla.