Du bist nicht angemeldet.

Runeflinger

Mitglied im GT-Club

  • »Runeflinger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 786

Registrierungsdatum: 9. Mai 2008

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

101

Mittwoch, 13. Februar 2019, 14:39

Danke @EJ20_Hawk: für das ausführliche Update. :roffl:

Da hab ich mich bei einigen Deiner Erwähnungen doch gleich wieder in den Kleinen reinversetzt gefühlt. Z.B. beim "Nähmaschinen-Anlasser": jaa, genau, ich hab es noch im Ohr... :)

Ein paar Anmerkungen:

@Schaltung: Genauso. Ich fand es in der linken Schaltgasse auch zum Kuscheln mit dem Bein. Ich bin nicht mehr sicher, ob das eine Folge des Getriebetauschs war, den ich bei Kauf habe durchführen lassen, oder schon immer. hat sich jedenfalls in meinem Besitz nicht verändert. Im übrigen bin ich auch meist im 2. angefahren, auch weil der Wechsel vom 1. in den 2. recht hakelig war.

@Elektrik: Innenbeleuchtung hat bei mir funktioniert, entweder da ist tatsächlich Daddy mit seinem Radioausbau Ursache, oder ich weiß auch nicht. Oder vielleicht nur die Birne in der einzigen Innenraumleuchte? ZV: die ist ja auch nachgerüstet. Die elektrishe Nachrüstung bei einer hinteren Tür habe ich auf dem Gewissen. Irgendwas war mal bei einer Tür (Kein Einrasten im Schloß), und dann habe ich da die Mechanik wieder hingekriegt oder nur angeschaut aber dabei ist der angeklebte Elektromotorkram der ZV verlustig gegangen...
Wischerintervall: Das war bei mir auch schon, wenn auch nicht auf halber Strecke sondern nur ca. 5cm über Pausenposition. Da nach kurzer Gedenkpause der Intervall immer noch tat hab ich mir da keine großen Gedanken drüber gemacht.
Sorry, die ganzen weiteren Sachen fallen erst wieder ein, wenn jemand davon erzählt - sonst hätte ich auch schon früher davon berichtet...

Bühne: Aufpassen, für manche Bühnen ist der Radstand tatsächlich zu klein :)

Ein schleifendes Lager war mir jedenfalls nicht aufgefallen...

Durchschnittsverbrauch war glaube ich höher bei mir, eher 5,5l. Aber das war Kurzstrecke mit Hälfte Bundesstraße. Viel Glück beim Kaltstart: max. 3000rpm ist ne Herausforderung, wenn man außerorts oder mit dem nichtexistenten Drehmoment Steigungen fahren muss :Lolschild: Bei der Kieler Kanalbrücke auf meinem Arbeitsweg schlicht nicht möglich.
Der [WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius
- Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C
- Trailer + Gepäck: JDM '04 Forester STI
- Youngtimer: '86 XT, '92 AUDM Brumby,
- Nichtsubaru-Alltag: '18 Suzuki Swift Sport +
'90 Mitsubishi Galant EXE

daddy

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 6 962

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2008

Wohnort: Landkreis Plön -Schleswig-Holstein-

  • Private Nachricht senden

102

Mittwoch, 13. Februar 2019, 17:24

@EJ20_Hawk: und @Runeflinger: Schön, euch beiden Plaudertaschen so zuzu"lesen". Weiter so, dann ist bald die 10 000-er Zugriffs-Marke Geschichte. Aber nicht bei "im-2.ten-Anfahren" den nächsten "Kupplung stinkt Thread"
in die Welt setzen. Wie sagte doch weiland mein Vater zu mir bezüglich unseres ersten 1947 Brezel-Käfer mit 24,5 PS: "Der Erste ist nur zum Anfahren"! Das geht so sutsche, dass der Hintermann/die Hinterfrau vor Schreck
deutlich auf Abstand geht nach gerade-so-verhindertem Auffahren. :zwinker:

Runeflinger

Mitglied im GT-Club

  • »Runeflinger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 786

Registrierungsdatum: 9. Mai 2008

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

103

Mittwoch, 13. Februar 2019, 18:21

In diesem Zusammenhang fällt mir gerade ein:

Die Kupplung wurde beim Getriebetausch mitgewechselt, als ich ihn gekauft hab. Insofern sollte sie auch noch einige Male Anfahren im 2. Gang aushalten...
Der [WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius
- Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C
- Trailer + Gepäck: JDM '04 Forester STI
- Youngtimer: '86 XT, '92 AUDM Brumby,
- Nichtsubaru-Alltag: '18 Suzuki Swift Sport +
'90 Mitsubishi Galant EXE

Sammy2802

Fortgeschrittener

Beiträge: 255

Registrierungsdatum: 1. April 2009

Wohnort: Kroppach, WW

  • Private Nachricht senden

104

Donnerstag, 14. Februar 2019, 09:14

Genauso...

Zitat

Ich überlege hier ernsthaft, ob ich den Schalthebel um die Hälfte einkürze, dann würde man den Ersten quasi in die Kniekehle schalten und den Zweiten unter den Oberschenkel. :lolaway:


Genau so musste ich das mit dem ersten Auto das ich regelmäßig fahren durfte auch machen, klappte super.
War ein Fiat Panda, der alte mit den Gartenklappstühlen als Sitze.
Aber er hatte nen Short Shifter... :P :thumbup:

EJ20_Hawk

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 534

Registrierungsdatum: 8. Januar 2016

Wohnort: östl. Ruhrgebiet

  • Private Nachricht senden

105

Donnerstag, 14. Februar 2019, 12:14

Ich bin nicht mehr sicher, ob das eine Folge des Getriebetauschs war, den ich bei Kauf habe durchführen lassen, oder schon immer.
Ist da denn ein identisches Getriebe eingebaut worden? Oder war das zweifelhaft?


Irgendwas war mal bei einer Tür (Kein Einrasten im Schloß), und dann habe ich da die Mechanik wieder hingekriegt oder nur angeschaut aber dabei ist der angeklebte Elektromotorkram der ZV verlustig gegangen...
Definiere "verlustig gegangen"! :D Ist das Teil schlicht und einfach nicht mehr existent oder vielleicht nur in die Tür gefallen? Sollte ja eigentlich verkabelt gewesen sein... :gruebel:


Wischerintervall: Das war bei mir auch schon, wenn auch nicht auf halber Strecke sondern nur ca. 5cm über Pausenposition. Da nach kurzer Gedenkpause der Intervall immer noch tat hab ich mir da keine großen Gedanken drüber gemacht.
Exakt so war es anfangs auf der Rückfahrt bei mir auch: der Wischer hebt sich um ein paar Zentimeter und vollzieht dann ein, zwei Sekunden später den kompletten Zyklus. Dann stoppte er allerdings plötzlich auf halber Scheibenhöhe und lief nur willkührlich weiter. Ich bin dann lieber mit permanentem Wischereinsatz weitergefahren, weil ich bei dem Schiedwedder keinen Ausfall riskieren wollte.


Viel Glück beim Kaltstart: max. 3000rpm ist ne Herausforderung, wenn man außerorts oder mit dem nichtexistenten Drehmoment Steigungen fahren muss :Lolschild:
"Nichtexistent"??? Da reißen 53 Nm an den Rädern! Drei-und-fünzig!!! :lolaway:


"Der Erste ist nur zum Anfahren"!
Stimmt schon, aber der Erste ist wohl eher darauf ausgelegt, dass man mit dem Auto auch mit dem zulässigen Gesamtgewicht von 1100 kg am Berg anfahren kann. Man muss die Kupplung nicht großartig schleifen lassen, um im Zweiten anzufahren, das fühlt sich eigentlich sehr stimmig an.


Genau so musste ich das mit dem ersten Auto das ich regelmäßig fahren durfte auch machen, klappte super.
Wenn ich den Schalthebel nur kürze, müsste ich mich beim Schalten immer etwas nach vorne beugen. Was ich eigentlich für nicht so schlimm halte, da man ja schon so früh im höchsten Gang fahren kann.
Ich werde das noch genauer austesten, aber am besten wäre es wohl, den Schalthebel in der unteren Hälte zu durchtrennen und ihn um 45° nach hinten (und evtl auch etwas zur Beifahrerseite) geneigt wieder anzuschweißen und die obere Hälfte noch etwas einzukürzen. Mal schauen, wie ich das löse.


Nachher werde ich das Auto wieder etwas bewegen können und höre mir das vermeintlich defekte Lager nochmal an, heute ist es freundlich und trocken. Dann mache ich auch mal ein, zwei Fotos. :)

Runeflinger

Mitglied im GT-Club

  • »Runeflinger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 786

Registrierungsdatum: 9. Mai 2008

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

106

Donnerstag, 14. Februar 2019, 12:57

Ist da denn ein identisches Getriebe eingebaut worden? Oder war das zweifelhaft?


Der Vorbesitzer hatte eines rumliegen, Quelle und Teilenr. unbekannt. Da ich aber von keinem anderen Vivio-getriebe weiß, dass so kurz übersetzzt ist wie die in Europa, habe ich keinen Grund, an der Richtigkeit zu zweifeln. Grund war, dass das Getriebe bei Probefahrt schon deutliche Geräusche gemacht hat, da hat Dennis das gegen Kostenerstattung noch von einem Kollegen auf Arbeit tauschen lassen - udn ich habe noch ne Kupplung beigesteuert wenn es eh schon offen ist. Insofern hast Du wie gesagt sogar noch ne junge Kupplung gewonnen im Paket...
Ob der Hebel bei den 10 Minuten Probefahrt mal anders war? Keine Ahnung mehr.

Definiere "verlustig gegangen"! Ist das Teil schlicht und einfach nicht mehr existent oder vielleicht nur in die Tür gefallen? Sollte ja eigentlich verkabelt gewesen sein...

Nur aus Erinnerung: Die nachgerüstete Motormechanik hat sich von der Hebermechanik getrennt, ob mit Bruch oder ohne weiß ich nicht, aber ich hätte es nicht mehr drangekriegt. Dann hab ich das glaub ich weggekloppt.

Dann stoppte er allerdings plötzlich auf halber Scheibenhöhe und lief nur willkührlich weiter. Ich bin dann lieber mit permanentem Wischereinsatz weitergefahren, weil ich bei dem Schiedwedder keinen Ausfall riskieren wollte.
Halbe Scheibenhöhe war bei mir - wenn überhaupt - nur Ausnahme. Die 5cm kamen öfter vor (aber auch nicht immer).

Nachher werde ich das Auto wieder etwas bewegen können und höre mir das vermeintlich defekte Lager nochmal an, heute ist es freundlich und trocken. Dann mache ich auch mal ein, zwei Fotos.


Ich drücke die Daumen! :)
Der [WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius
- Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C
- Trailer + Gepäck: JDM '04 Forester STI
- Youngtimer: '86 XT, '92 AUDM Brumby,
- Nichtsubaru-Alltag: '18 Suzuki Swift Sport +
'90 Mitsubishi Galant EXE

Knuffy

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 171

Registrierungsdatum: 23. Februar 2014

Wohnort: Dormagen

  • Private Nachricht senden

107

Donnerstag, 14. Februar 2019, 18:53

Yep, der Foren-Vivio hat ein neues Zuhause! :gump:
Morgen übernehme ich den Kleinen aus @daddy:s kundigen Händen und hole ihn aus dem hohen Norden ins Ruhrgebiet.

Der Vivio ist recht schräg und ungewöhnlich, sowas mag ich sehr und das war neben der Tatsache, dass es ein Subaru ist, ausschlaggebend den Wagen zu kaufen.
Ich habe um die Jahrtausendwende mal für fünf Jahre einen smart gefahren und weiß daher solch ein kleines Auto in urbaner Umgebung sehr zu schätzen!
Für die alltägliche Nutzung wie Arbeit, Freizeit und Einkauf brauch ich einfach nicht mehr Auto und auch wenn mal eine längere Strecke zu fahren ist, macht mir das wenig aus, da ich schon seit Jahren (oder gar Jahrzehnten :augenroll: :gruebel: ) nur mit um die 100 km/h auf der Autobahn unterwegs bin. Auch im STi. :)

Ich hoffe, dass der Vivio relativ problemlos neuen TÜV bekommt und mich dann zumindest in den nächsten zwei Jahren zuverlässig an mein Ziel bringt. Was danach kommt, wird die Zeit zeigen. Allerdings wäre er in zwei Jahren nur noch sechs Jahre vom H-Kennzeichen entfernt :rolleyes: . Mal abwarten, wie sich das alles entwickelt und auch, welche Basis er wirklich hat.

Den entsprechenden Thread werde ich auf jeden Fall fortführen und euch auf dem Laufenden halten, wie es der Knutschkugel zukünftig ergeht. :tschuess:


Au Mann, au Mann, .....das freut mich aber. :thumbup:
Herzlichen Glückwunsch.
Ich hatte auch schon mit dem Gadanken gespielt, nur damit er im Club bleibt und nicht "untergeht". :D

Außerdem besteht ja nun die Möglichkeit den kleinen mal zu besuchen, oder bei einem Treffen zu begutachten.
Ach ich freu mich. :gump:
Gruß Oli :zunge:

daddy

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 6 962

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2008

Wohnort: Landkreis Plön -Schleswig-Holstein-

  • Private Nachricht senden

108

Freitag, 15. Februar 2019, 08:48

ber Nacht mit rund 80 Zugriffen die 10 000-er Marke geknackt. :!: Sehe ich als :respekt: für das Autochen. :klatsch:

EJ20_Hawk

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 534

Registrierungsdatum: 8. Januar 2016

Wohnort: östl. Ruhrgebiet

  • Private Nachricht senden

109

Gestern, 01:20

@Knuffy:
Bei deinem Nick wäre der Vivio genau das richtige für dich gewesen! :gg:
Meine Kaufmotive waren ganz ähnlich wie bei dir, so ne kleine Knuddelkugel kann man doch nicht einfach so der Schrottpresse überlassen! :traurig: :frown: Aber mich rührt z.B. auch ein Film wie Wall-E, da war der Kauf wohl unausweichlich. :zwinker:



Kleines Update:

Ich habe mich heute wenigstens mal eine Stunde dem Kleinen gewidmet, aber wirklich viel geschafft habe ich nicht. :traurig:

Der Keilriemen war sehr locker, obwohl er kaum Geräusche produziert hat. Also spannen. Die Lichtmaschine hat das typische Langloch mit einer Klemmschraube, die sich auch noch ganz gut erreichen und lösen lies. Verdrehen lies sich die Lichtmaschine dadurch aber noch lang nicht. Also die untere Befestigung lösen. Denkste, total fest. :pinch: Und nur total beschissen mit ner kleinen Knarre oder kurzem Schlüssel zu erreichen, weil wenig Platz ist. Nach Einsatz von Rostlöser ging es dann endlich und der Riemen hat wieder eine vernünftige Spannung. Sah übrigens noch gut aus.

Den Rostlöser habe ich auch schon großzügig über die Befestigungsschrauben des Wischermotors verteilt, damit ich den demnächst mal genauer unter die Lupe nehmen kann.

Sonst sieht es im Motorraum eigentlich in Anbetracht des Alters verhältnismäßig gut aus, allerdings habe ich noch nicht von untern geschaut.
Einzig ein nachträglich gezogenes rotes Kabel, das vom Pluspol der Batterie in den Innenraum führt, aber von der Batterie abgeklemmt ist, macht mich etwas stutzig, denn ich wüsste spontan nicht, wofür das dienen soll, denn die einzigen nachgerüsteten Verbraucher waren meines Wissen die Zentralverriegelung und das Radio, und die funktionieren zumindest teilweise. Gab es da vielleicht noch eine Endstufe oder war das vielleicht eine aktive Bassrolle, @Runeflinger:?

Apropos Radio: ich habe es kurz wieder angeschlossen und es funktioniert auch, allerdings kommt da kein Piep aus den Türboxen. Entweder habe ich da die falschen Cinch der nicht mehr existenten Bassbox angeschlossen und die Stecker der Türboxen übersehen oder da ist sonstwas im Argen. Muss ich mir nochmal genauer anschauen.

Das Innenlicht gibt mir auch Rätsel auf. Ich hatte damit gerechnet, dass ich an allen vier Türen einen Kontaktschalter fürs Innenlicht finde, aber die gibt es nur an den vorderen Türen. Trotzdem geht das innenlicht an, wenn ich die hintere Tür schließe! Wotzefak...!? 8| ?(
Auch das Thema muss ich vertagen. Dafür werde ich mir wohl Hilfe von einem Freund holen, ich kenne mich mit Elektrik nicht wirklich gut aus. :augenroll:

Zwei Sachen sind mir noch aufgefallen: ein Steinschlag auf der rechten Seite der Windschutzscheibe und dass das Lenkrad nicht ganz gerade, sondern etwas nach links steht. Die Reifen schauen allerdings gut aus. Könnt ihr etwas dazu sagen, wie lange das schon so ist, @Runeflinger: und @daddy:? Bei den Unterlagen hatte ich ein Vermessungsprotokoll aus 2016 (?) gefunden, ist da evtl. nicht ganz sauber gearbeitet worden?

Das mahlende Geräusch kann ich immer noch nicht genau einschätzen. Ich bilde mir ein, dass das von hinteren linken Radlager kommt. Allerdings ist sowas beim Fahren immer schlecht auszumachen. Kaum dreht man den Kopf etwas, hört sich das schon wieder anders an. Wenn ich ihn mal hochhebe, weiß ich mehr.

Hier noch ein paar aktuelle Fotos:

index.php?page=Attachment&attachmentID=5784 index.php?page=Attachment&attachmentID=5785


index.php?page=Attachment&attachmentID=5786 index.php?page=Attachment&attachmentID=5787

Runeflinger

Mitglied im GT-Club

  • »Runeflinger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 786

Registrierungsdatum: 9. Mai 2008

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

110

Gestern, 17:48

Hi,

es gab mal eine Bassbox, die das verfügbare Kofferraumvolumen von "2 Wasserkisten" auf "2 Wasserflaschen" reduzierte und die Klapperkiste zu dem Wagen mit dem weitaus besten Musikklang in meinem Fuhrpark machte...

Die wurde unter daddy's Herrschaft ausgebaut von einem Bekannten (?) von daddy, Sorgfalt unbekannt. Davor kam allerdings aus den Boxen nur noch ein "Fump" bei Anlassen, da lag also mal was im Argen, evtl. durch Ausbau verschlimmert.

Zum kuriosen Innenlicht kann ich nichts sagen...
Zu Steinschlag und Lenkradstand erinnere ich nichts, aber ja, nach dem Querlenkerwechsel hab ich den Wagen brav vermessen / einstellen lassen von meiner Stammwerkstatt, die arbeiten meist odentlich, auch wenn es immer Ausreißer geben kann.

Danke für die Bilder! Vorne ist in meinen Augen weiterhin die Schokoladenseite...
Der [WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius
- Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C
- Trailer + Gepäck: JDM '04 Forester STI
- Youngtimer: '86 XT, '92 AUDM Brumby,
- Nichtsubaru-Alltag: '18 Suzuki Swift Sport +
'90 Mitsubishi Galant EXE