Du bist nicht angemeldet.

Chkapp

Anfänger

  • »Chkapp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 23. Juli 2014

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 23. Dezember 2020, 18:01

Forester XT 2014 (SJ) CVT ruckelt/ rubbelt/ rutscht bei Volllast

Hallo
Mein Forester XT 2014 SJ ruckelt/ rumpelt wenn das CVT bei Vollgas und Drehzahl ca. >3500 die Übersetzungs wechselt.
Während dem ruckeln steigt die Drehzahl leicht an.

Dies kommt vor bei Autobahn Auffahrten oder auch auf Bergstrecken.

Kennt das Verhalten jemand?

Habe aktuell noch eine Gebrauchtwagen Garantie laufen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Chkapp« (8. Januar 2021, 18:22)


Kette

Anfänger

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 11. August 2020

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 31. Dezember 2020, 20:29

Dann nutz diese, denn meiner ruckelt nicht, egal was ich anstelle
Forester SJ 2.0 XT Platinum Bj. 2013

wilhelm

Schüler

Beiträge: 77

Registrierungsdatum: 27. November 2013

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 1. Januar 2021, 01:10

Hallo,
mein Forester XT ist Bj. 12/2015, jetzt 77000 km gelaufen. Ich hatte 2x solch ein Ruckeln, würde es schon eher Richtung "Schlagen" bezeichnen.
Also heftige Schläge im Getriebe beim Anfahren, bergauf. Sofortiges Gaswegnehmen und laaangsames neues Gasgeben hat dem Spuk schlagartig ein Ende gemacht. Auf jeden Fall war der ganze Vorderwagen heftig am Ruckeln. War bei heißem Motor, ich habe es wie gesagt nur 2x in den 5 Jahren, die ich den Wagen habe, erlebt.
Meine Vermutung ist, dass die Rollenkette zwischen den Kegelscheiben "geflattert" hat. Durch die Hitze im Getriebe? Keine Ahnung.
Wenn das bei dir auch so selten wie bei mir vorkommt würde ich nichts machen lassen. Weiß man, ob nach dem Zusammenbau des Getriebes nicht was anderes Probleme macht? Sollte es aber zu häufig oder ständig sein, ja, dann sollte es nachgesehen werden (meine Meinung).

Gruß Wilhelm

Chkapp

Anfänger

  • »Chkapp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 23. Juli 2014

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 3. Januar 2021, 17:03

War nun einige Tage in den Bergen. Das Symptom tritt nun noch häufiger auf. Beladen und Bergauf gibts das ruckeln, schlagen schon bei 3000/3500U/min. Auch bei manuell gewählter Gangstufe.

War bereits in Kontakt mit dem Subaru Mechaniket meines Vertrauen. Der nimmt morgen Kontakt mit Subaru Schweiz auf im zu klären ob ein solches Verhalten bereits bekannt ist.

Versicherung werde ich natürlich nutzen, wenn es was zu tauschen gibt.

Chkapp

Anfänger

  • »Chkapp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 23. Juli 2014

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 8. Januar 2021, 18:20

Update: Subaru hat bestätigt, CVT muss gewechselt werden. Hoffe mal die Garantie-Versicherung übernimmt den Schaden ohne Probleme.

Hias

Fortgeschrittener

Beiträge: 451

Registrierungsdatum: 11. April 2010

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 8. Januar 2021, 18:50

Beim CVT vom Levorg ruckt es bei mir beim "Schalten" durch die virtuellen Gänge auch leicht, wobei dies von Anfang an so war und grundsätzlich wohl normal sein wird. Das ganze geht im Endeffekt ja gegen das Prinzip vom CVT.
Bleibt das Ruckeln dann bzw. tritt das Ruckeln immer auf, wenn du dich im genannten Drehzahlbereich bewegst?

Chkapp

Anfänger

  • »Chkapp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 23. Juli 2014

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 11. Januar 2021, 08:54

Das ruckeln ist ein Durchrutschen der Kette. Anscheinend sei der Öldruck das Problem. Bei zu hohem drehmoment beginnt die Kette zu rutschen. Tritt nicht immer auf, nur bei Abruf von hoher Leistung.
Sollte gemäss Subaru nicht so sein, dass da irgendwas rutscht.

Das Auto hat erst 66'000km auf dem Zähler.

Hias

Fortgeschrittener

Beiträge: 451

Registrierungsdatum: 11. April 2010

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 11. Januar 2021, 18:39

Alles klar. Dann hoffe ich, dass sich eine kulante bzw. Garantie-Lösung finden lässt. :)

Chkapp

Anfänger

  • »Chkapp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 23. Juli 2014

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 22. Januar 2021, 14:05

Kurzes Feedback falls für jemanden von interesse:
Garantie-Versicherung übernimmt den Schaden zu 100% exkl. CVT-Öl und 100.- Selbstbehalt.
Wird nun im Februar von einem Fachbetrieb mit Originalbauteilen instand gesetzt. Dafür gibt es dann neue 24 Monate oder 80'000km Garantie auf das CVT vom Fachbetrieb.

Mehr Details was genau defekt war kann ich allenfalls nach der Reparatur nachliefern.

walchi

Anfänger

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2020

Wohnort: Graz

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 22. Januar 2021, 15:31

richtig interessant, würde mich freuen wenn du berichten kannst was genau die ursache war falls sie was diagnostiziern können.
was genau meinst du mit garantie-versicherung? kenn ich ehrlich gesagt nicht^^, nur dass ich bescheid weiß falls ich in eine ähnliche situation komme.
mfg

Subi-Lu

Fortgeschrittener

Beiträge: 481

Registrierungsdatum: 6. Januar 2013

Wohnort: Urnshausen/Rhön Thüringen

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 22. Januar 2021, 20:55

Das freut mich für dich.Das ganze ist ziemlich teuer.
Ich hatte meinen XT mit 90000km gekauft.Mein Händler hatte ich zu dem Fahrzeug befragt.Er hatte gesehen das er auch schon ein neues Getriebe bekommen hat.Also kein Einzelfall.Der XT wurde oft zum Pferdehänger ziehen genutzt und war etwas verlebt und vernachlässigt.
Gruss Jörn!

RB199

SC+ Mitglied

Beiträge: 534

Registrierungsdatum: 9. September 2018

Wohnort: Offenbach

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 23. Januar 2021, 10:06

richtig interessant, würde mich freuen wenn du berichten kannst was genau die ursache war falls sie was diagnostiziern können.
was genau meinst du mit garantie-versicherung? kenn ich ehrlich gesagt nicht^^, nur dass ich bescheid weiß falls ich in eine ähnliche situation komme.
mfg


In Deutschland haben die Subarus aktuell 5 Jahre Garantie und man kann eine Garantie Verlängerung beim Subaruhändler abschließen. Diese Garantie Verlängerung ist eigentlich eine handelsübliche Gebrauchtwagengarantie bei einem Versicherer (welcher habe ich vergessen). Dazu müssen natürlich ein paar Bedingungen erfüllt sein (alle Service müssen z.B. gemacht worden sein, man muss es vor Ablauf der 5 Jahres Werksgarantie abschließen) und dann kann man wählen zwischen einer Verlängerung über weitere 1, 2, oder 3 Jahre (und natürlich auch gestaffelte Preise bezahlen). In dem Vertrag sind dann (wie bei einer Gebrauchtwagengarantieversicherung üblich) auch staffelungen und höchtgrenzen für Zuzahlung und Gesammtsummen drin, ist also keine Vollwertige Neuwagengarantie mehr.

Ob es dies oder vergleichbares auch in anderen Ländern gibt ist mir nicht bekannt, da gibt es ja zum Teil erhebliche Unterschiede
"Alles außer Allrad ist ein Kompromiss"- Walter Röhrl

walchi

Anfänger

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2020

Wohnort: Graz

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 23. Januar 2021, 11:59

super danke für di info, habe meinen levorg ja auch neulich erst aus D importiert weil bei uns in Ö noch weniger vorhanden sind ^^ wir haben auch nur 3 jahre bei uns aber nach absprache mit subaru österreich kann ich die 5jahre aus D automatisch mitnehmen weils aufs auto bezogen ist.
werde dann mal fragen wie das in meinem fall mit der verlängerung aussschaut.
mfg

RB199

SC+ Mitglied

Beiträge: 534

Registrierungsdatum: 9. September 2018

Wohnort: Offenbach

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 23. Januar 2021, 12:18

Wie weit wohnst Du von der Grenze weg? Vielleicht wäre es eine Option für die Garantieverlängerung nach Deutschland zu fahren? Ob dafür allerdings deutsche Stempel im Wartungsnachweis und(oder ein Deutscher Wohnsitz erforderlich wären weiss ich natürlich auch nicht.
Auch kenne ich die genauen Preise nicht mehr, beim Levor waren das glaub
250-300€ für 1 Jahr zusätzlich
400-500€ für 2 Jahre zusätzlich
650-700€ für 3 Jahre zusätzlich
Und es waren km Staffelungen für die Selbstbeteiligung sowie eine Begrenzung dabei.

Ob sich der Preis von fast 700€ (wenn ich das noch richtig im Kopf habe) für die 3 Jahre lohnen muss jeder für sich selber entschieden, ich persönlich habe mich dagegen entschieden da ich den Preis einerseits Grenzwertig empfinde, mir andererseits denke "Hey, das ist ein Subaru was soll da schon kaputt gehen" ;) und zuletzt aufgrund von Kurzarbeit und dem Jahreswechsel mit allen ausgaben die zum Jahreswechsel anstanden mir dieses Geld auch sparen wollte für eine Versicherung die ich wahrscheinlich und hoffentlich sowieso nie benötigen werde. 6 Monate früher wäre die Entscheidung aber vermutlich sogar anders gefallen...
"Alles außer Allrad ist ein Kompromiss"- Walter Röhrl