Du bist nicht angemeldet.

kds70

Anfänger

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 14. August 2016

Wohnort: Münchwald

  • Private Nachricht senden

41

Sonntag, 21. Mai 2017, 14:42

Nun, wenn ich mir das so hochrechne dann werde ich bei 140.000 km auch in etwa bei 70% Aschebeladung sein.

Meiner hat nun 57.000 km und 23% Asche ... und fängt schon wieder an öfters regenerieren zu wollen. In der kälteren Herbst- / Winterzeit hat er sich echt gut benommen und ich bin so 800 bis 1200 km weit gekommen bis er das nächste Mal regenerierte.

Aber was solls; wer weiß ob ich mit dem Euro5 Diesel überhaupt noch so lange fahren darf bis der DPF voll ist (innerstädtische Fahrverbote?!)
---> Impreza XV 2.0d, Ez. 04/2011

keinnahe

Schüler

Beiträge: 63

Registrierungsdatum: 13. Mai 2017

  • Private Nachricht senden

42

Freitag, 26. Mai 2017, 17:33

Mein Partyfilter geht jetzt zum reinigen dür insgesammt 350 Flocken

wenn es noch jemanden interessiert, ein Schlauch war nicht richtig befestigt und hat etwas rausgeblasen, daher kein 100% korrektes gemisch und mehr Partikel
Injektor 4 hat etwas größere abweichungen als die anderen, abel laut Meister noch alles im i.O. bereich
sind doch noch die ersten Injektoren, da hat mein vorbesitzer wohl nicht ganz die wahrheit gesagt.

wenn mein Auto schonmal in der Werkstatt steht machen wir gleich mal noch n KD, auch wenn erst in ca.5000km fällig und noch Klima befüllen, ist beides in den 350€ nich drinn, das ist dur der Partyfilter.

was muss das muss

keinnahe

Schüler

Beiträge: 63

Registrierungsdatum: 13. Mai 2017

  • Private Nachricht senden

43

Mittwoch, 7. Juni 2017, 18:48

Das Auto ist Fertig und die Werkstatt wird von mir nieh wieder besucht (hab ein bleibenden aber nicht guten Eindruck hinterlassen)

Es funktioniert alles zu meiner Zufriedenheit, aber die haben mich ganz schön hängen lassen und mein Auto einfach nicht fertig bekommen, zwei mal den Abholthermien verschoben (hatte mir extra freigenommen) und am Ende war alles doppelt so teuer wie am Anfang geschätzt, und der Klima service ist komplett vergessen worden (aber auch nicht berechnet)
und man zahlt dann ne Rechnung mit knapp 800€ und die haben sich noch nichtmal die Mühe gemacht die Rücksitzbank wider hochzuklappen (dort lag 2 wochen lang der Unterbodenschutz (ohne plastikfolie, also Kofferraum demendsprechend dreckig)(Sitzfolie, Lenkradschutz und Folie im Fußraub waren im Auto)), oder Den Dreck von der Windschutzscheibe zu wischen.
Die Werkstatt hat sich sogar die Probefahrt gespart, nach Tageskilometerzähler etwa 100m bewegt :thumbdown:
Die Druckleitung (Differenzdruck) wurde beim ausbau beschädigt und musste erneuert werden 53€
Fehlercodes auslesen als extrapunkt auf der Rechnung mit 35€ (gehört normal dazu zum Partyfilter aus/einbauen (meine Meinung))
und n paar kleinichkeiten Dichtungen, Öl, ...
+ Märchensteuer auf alles.
für alle die Es interessiert, ich hab nachgefragt, wohin der Filter geschickt wurde.
http://www.russfilterreinigung.de/de/
Der gereinigte Filter sah fast aus wie neu, daher kann ich mich darüber schonmal nicht beschwähren

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »keinnahe« (7. Juni 2017, 18:54)


Beiträge: 653

Registrierungsdatum: 17. September 2015

  • Private Nachricht senden

44

Mittwoch, 7. Juni 2017, 23:38

eine rechnung darf nicht doppelt so teuer sein wie der kostenvoranschlag! da gibt es rechtsprechungen dazu.
ich würde zur kfz-schlichtungsstelle gehen, um die situation zu klären und evtl. ein teil der kosten wieder zu bekommen.

keinnahe

Schüler

Beiträge: 63

Registrierungsdatum: 13. Mai 2017

  • Private Nachricht senden

45

Donnerstag, 8. Juni 2017, 06:24

das Problem ist, dass ich kein Kostenvoranschlag gemacht habe, sondern nur Eine Schätzung (Mündlich)

Beiträge: 788

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

46

Donnerstag, 8. Juni 2017, 07:58

Moin
@keinnahe:

das Problem ist, dass ich kein Kostenvoranschlag gemacht habe, sondern nur Eine Schätzung (Mündlich)

...das ist dann in der Tat sehr dumm gelaufen.... :wacko:


Die Werkstatt hat sich sogar die Probefahrt gespart, nach Tageskilometerzähler etwa 100m bewegt :thumbdown:
Die Druckleitung (Differenzdruck) wurde beim ausbau beschädigt und musste erneuert werden 53€
Fehlercodes auslesen als extrapunkt auf der Rechnung mit 35€ (gehört normal dazu zum Partyfilter aus/einbauen (meine Meinung)
a) sowas geht gar nicht :!: :thumbdown:
b) kann passieren; ist sicherlich ärgerlich, aber Du kannst auch nicht erwarten, dass sie Dir das Teil schenken
c) sehe ich auch so: im Rahmen einer solch umfangreichen Arbeit das Auslesen extra zu berechen ist Abzocke auf dem Niveau angeblicher deutscher "Premium Marken"

In der Summe wäre ich da auch :cursing: geworden - und ob ich die Rechnung so komplett bezahlt hätte steht auf einem anderen Blatt

Ich drück Dir die Daumen, dass jetzt alles wieder so läuft wie es soll und Du keine Probleme mehr hast - und ja auch diesen Post schliesse ich mit dem gut gemeinten Rat, zukünftig nur noch Aral Ultimate bzw. Total Excellium Diesel zu tanken damit weniger Russ anfällt.
"Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen."
© Mark Twain

Beiträge: 653

Registrierungsdatum: 17. September 2015

  • Private Nachricht senden

47

Donnerstag, 8. Juni 2017, 12:06

das Problem ist, dass ich kein Kostenvoranschlag gemacht habe, sondern nur Eine Schätzung (Mündlich)
sollte trotzdem bindend sein!
http://www.focus.de/finanzen/recht/verbr…id_1075747.html
ich würde zur schlichtungsstelle, kostet ja nichts und evtl. bekommst du etwas wieder.

keinnahe

Schüler

Beiträge: 63

Registrierungsdatum: 13. Mai 2017

  • Private Nachricht senden

48

Donnerstag, 8. Juni 2017, 20:54

Es geht mir nicht um das Geld, wenn alles so funktioniert wie es soll ist es mir das Wert. Mich hats nur total "angekotzt" wie der Meister sich verhalten hat, (so richtig ne "Leck mich doch am Arsch" einstellung), der Mechaniker, der sich um mein Auto gekümmert hat, hat ein sehr guten Eindruck hinterlassen (muss auch mal erwähnt werden)
denn, wozu hinterlasse ich meine Telefonnummer, wenn ich keine so wichtigen Infos bekomme, wie zum Beispiel, es dauert leider länger wie geplant, oder beim ausbau wurde eine Leitung beschädigt und muss ersetzt werden. Ich mein ja nur, ich hab bei denen angerufen ein Tag nachdem mein Auto fertig sein sollte und hab vom Meister dann gesagt bekommen "es dauert länger, dar Partikelfilter wurde noch nicht zurückgeschickt" und auf meine Frage ob alles gut sei, hat er mir kein Statusupdate gegeben (z.B. "Eine Druckleitung wurde beim Ausbau beschädigt und muss erneuert werden, kosten ca.60€."), nur ein "alles OK", dabei muss er zu dem Zeitpunkt etwas gewusst haben.

Mein Ergebnis:
Arbeit der Werkstatt: kann mich nicht beschwähren, läuft alles wie es soll
Arbeit im Büro/des Meisters: schlimmer geht immer, mir fallen nunmal nur keine Beispiele ein, wie das noch schlechter gehen hätte können
Planung: ;( Fettes Minus
Informationen: :cursing: Fehlanzeige
Rechnung: :?: Wirft Fragen auf
Höflichkeit: :frown:
UND bevor ein Fahrzeug an den Kunden gegeben wird MUSS eine Probefahrt durchgeführt werden (Aufgabe des Meisters) um sicherzustellen ob alles gut ist, man stelle sich vor, der Kunde fährt vom Hof und Alle Wahrnlichter gehen an, nebenbei Bemerkt
, genau das ist während ich gewartet hab einem Kunden dort passiert, der dort eine Stoßstange bekommen hat (hab nicht alles mitbekommen und nicht genau welche Lämpchen angingen (wahren auf jedenfall mehrere, eins davon RDKS dann noch irgendwas Temperatur), der Streit ging dann außer Höhrweite) :thumbsup: bin wohl nicht der einzige, der an dem Tag gerne dem Meister eine gezwiebelt hätte.
Serviceheft übrigens nicht ausgefüllt (auch etwas, was das Büro machen sollte) :!:

Beiträge: 788

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

49

Freitag, 9. Juni 2017, 07:13

....geht gar nicht!

Moin!

@keinnahe:

ich stimme Dir absolut zu: so ein Verhalten geht überhaupt gar nicht! :thumbdown: Die würden von mir auch keinen zweiten Auftrag bekommen.
So ein Verhalten kenne ich zu gut von "Kettenläden" verschiedener Marken, die in ihren teuren Glastempeln residieren, nix nötig haben aber dafür jeden Pups auf die Rechnung stellen, selbst wenn er gar nicht kontrolliert wurde. Ist wohl auch ein Grund, warum wir uns vor Aufträgen zeitweise kaum retten können, weil es glücklicherweise noch genug Kunden wie Dich gibt, die geerdet sind und sich so ein Verhalten nicht bieten lassen. Ich kann da nur raten: weitersagen!
[Was ich schlimm finde: die meisten Innungsmeister wissen genau um diese Betriebe in ihrem Bezirk, aber machen :whistling: wenn Du sie drauf ansprichst :cursing: ]

Wie schon gesagt: hoffe, dass wenigstens jetzt alles so läuft wie es soll :tschuess:
"Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen."
© Mark Twain

Beiträge: 653

Registrierungsdatum: 17. September 2015

  • Private Nachricht senden

50

Freitag, 9. Juni 2017, 11:01

(z.B. "Eine Druckleitung wurde beim Ausbau beschädigt und muss erneuert werden, kosten ca.60€."), nur ein "alles OK", dabei muss er zu dem Zeitpunkt etwas gewusst haben.


UNGLAUBLICH!! ab zur schlichtungsstelle oder anwalt!
da ist einiges schiefgelaufen und wenn sich keine kunde offiziell beschwert, wird sich auch nichts ändern!
und wo kommen wir hin, wenn der kunde für den fehler, den der mechaniker beim ausbauen macht (druckleitung) auch noch bezahlen muss! geht gar nicht!
und zu viel geld hast du sicherlich nicht, ansonsten würde ich mich gerne anbieten als potenziell beschenkter.

keinnahe

Schüler

Beiträge: 63

Registrierungsdatum: 13. Mai 2017

  • Private Nachricht senden

51

Freitag, 9. Juni 2017, 20:57

Ich hätte eigendlich alles selber machen können, hatte nur die Probleme, wohin mit meinem Auto, wenn der Partyfilter weg ist und das größere Problem, hab nicht die Möglichkeit mit dem Anlehrnen des Filters, daher dachte ich mir "lass halt dies eine mahl machen, anstelle von selber machen" und Zack "Scheiße wars".
@quadahrer:
hab mich vor Ort sicherlich zu genüge beschwährt und hab kein Bock die wider zu sehen
Zu fiel Geld hab ich sicherlich nicht, hab allerdings genügend Rücklagen um mich von sowas nicht aus der Bahn werfen zu lassen
für den Fall, dass wir uns mal über den Weg laufen, dann kann ich dich ja mal ins "Gasthaus zur goldenen Möwe" einladen, als beschenker falle ich leider aus

keinnahe

Schüler

Beiträge: 63

Registrierungsdatum: 13. Mai 2017

  • Private Nachricht senden

52

Donnerstag, 15. Juni 2017, 05:46

bin jetzt auf dem gereinigtem Filter die ersten 700km gefahren, bis dato noch keine regeneration gespührt, läuft alles wie es soll und daher bin ich auch zufrieden, nur zu denen in die Werkstatt geh ich nichtmehr.

marv

Anfänger

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2011

Wohnort: österreich tirol

  • Private Nachricht senden

53

Freitag, 23. Juni 2017, 16:07

Partikelfilter reinigen

Hallo!
nachdem ich bei meinem Impreza auch die Probleme mit der zu häufigen Regeneration habe und auch eine zu hohe Ölverdünnung bin ich auch am überlegen diesen selbst auszubauen und zu reinigen. hat das schon jemand in eigen regie gemacht und hat es Wirkung gezeigt? Mittelchen zum reinigen gibt es ja viele denn komplett entfernen ohne geeignete Software geht ja nicht sonst schlagen ja sie Sensoren Alarm. könnte man eigentlich die Sensoren austricksen und einfach ein Loch von rechts nach links durch den Filter bohren damit ein teil ausgeworfen wird von der Belagerung und es dann so bleibt?
danke

keinnahe

Schüler

Beiträge: 63

Registrierungsdatum: 13. Mai 2017

  • Private Nachricht senden

54

Freitag, 23. Juni 2017, 17:29

das Gute sück ausbauen, reinigen bzw. reinigen lassen ist kein Problem, nur im Anschluss muss man mit dem Tester die Werte zurücksetzen/neu anlehrnen oder wie man es auch immer nennen möchte.
das gesammte ding raushauen geht auch, es gibt genügend die das schon gemacht haben, muss halt rauscodiert werden, im sinne von Legal usw. wurde hier schon genug gesagt hab da keine Lust weiter drauf einzugehen, lass es einfach ist besser so

hatte meinFilter reinigen lassen, bis auf die Probleme mit der Werkstatt ist alles gut gelaufen und bin zufrieden
hier nochmal etwas Lesestoff
wer musste schon mal den Partikelfilter tauschen oder von Asche befreien?

man darf auch gerne mehr zum Fahrzeug schreiben, z.B. km, Fahrprofiel, BJ, Euro4/5 usw.

über die Pläne selber zu reinigen würde ich gerne mehr erfahren, interessiert mich, was man so an ideen hat

marv

Anfänger

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2011

Wohnort: österreich tirol

  • Private Nachricht senden

55

Freitag, 23. Juni 2017, 17:49

muss man es sofort zurücksetzen lassen oder kann man einige zeit auch so herumfahren! die Sensoren müssten ja erkennen wie er belagert ist oder nicht? ich brauche ja den wagen jeden tag um auch arbeit zu kommen und in den nächsten zwei Wochen sehe ich keine Chance einem Subihändler zu besuchen.

steffl1

Fortgeschrittener

Beiträge: 457

Registrierungsdatum: 2. August 2009

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

56

Freitag, 23. Juni 2017, 17:52

Leuchtet bei dir den die DPF Lampe?
Denn ein reinigen des DPF wird an den häufigen Regenerationen nichts ändern fürchte Ich.
Das ist ein reines Subaru Software Problem.
MY14 Subaru XV 2.0D
MY16 Ford Focus RS MK3 Mountune 380

marv

Anfänger

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2011

Wohnort: österreich tirol

  • Private Nachricht senden

57

Freitag, 23. Juni 2017, 18:21

ja sie leuchtete! dann blinkt sie wieder eine zeit lang usw, die Ölverdünung macht mir sorgen denn es wird immer mehr am Messstab.

keinnahe

Schüler

Beiträge: 63

Registrierungsdatum: 13. Mai 2017

  • Private Nachricht senden

58

Freitag, 23. Juni 2017, 21:17

hast du schon nachgeschaut bzw. nachschauenlassen, warum so oft regeneriert wirt, nur denPartyfilter reinigen ohne nach dem Grund dafür zu suchen ist ja recht "sinnbefreit"
es kann, um mal was teures zu nennen, an einem/oder mehreren defektem/defekten Injektor/en liegen, oder an einem defekten Turboschlauch, oder oder oder....

marv

Anfänger

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2011

Wohnort: österreich tirol

  • Private Nachricht senden

59

Freitag, 23. Juni 2017, 21:49

Meine Werkstatt des Vertrauens hat bis jetzt nichts gefunden. Leider

Beiträge: 788

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

60

Montag, 26. Juni 2017, 20:18

Entfernung von ASCHE mit Flüssigkeiten....

@marv: Dazu wurde in der Tat schon sehr viel in den letzten Monaten geschrieben..... :s_forensuche: :!:
bin ich auch am überlegen diesen selbst auszubauen und zu reinigen. hat das schon jemand in eigen regie gemacht und hat es Wirkung gezeigt? Mittelchen zum reinigen gibt es ja viele denn komplett entfernen ohne geeignete Software geht ja nicht sonst schlagen ja sie Sensoren Alarm. könnte man eigentlich die Sensoren austricksen und einfach ein Loch von rechts nach links durch den Filter bohren damit ein teil ausgeworfen wird von der Belagerung und es dann so bleibt?

das gesammte ding raushauen geht auch, es gibt genügend die das schon gemacht haben, muss halt rauscodiert werden, im sinne von Legal usw. wurde hier schon genug gesagt hab da keine Lust weiter drauf einzugehen, lass es einfach ist besser so
z.B. :
Partikelfilter tauschen oder von Asche befreien / reinigen?

Partikelfilter tauschen oder von Asche befreien / reinigen?

Mehr sag ich dazu auch nicht mehr - von "Reinigung in Eigenregie" von Asche mit irgendwelchen Flüssigkeiten rate ich dringend ab.
http://www.dpf-info.de/reinigung-mit-fluessigkeiten.html

Ausbauen und z.B. hier hinschicken oder Termin vereinbaren und mit dem Auto selber hinfahren :
http://www.go-helo.de/dpf-reinigung-nrw.html
http://www.dpf-info.de/dieselpartikelfil…enerierung.html
Du gehst kein Risko ausser den Versandkosten ein, da es auf die Reinigung eine Garantie gibt: http://www.dpf-info.de/die-helo-garantie-kopie.html .
"Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen."
© Mark Twain