Du bist nicht angemeldet.

White Hatch

Mitglied im GT-Club

  • »White Hatch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 102

Registrierungsdatum: 1. August 2017

Wohnort: köln

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 15. Januar 2018, 18:00

Domstreben

Hallo Leute

Beschäftige mich schon seit längerem mit dem Einbau von Domstreben vorne und hinten.Den letzten Beitrag dazu den ich gefunden habe war von 2012.
Darin war zu lesen das der Einbau mit Standard Fahrwerk nicht viel bringt.Bin damit aber unterwegs.Aber 5 Jahre vom letzten Beitrag bis Heute ist ne lange Zeit.
Die Frage ob Stahl,Alu oder Stahl/Alu am besten für den normalen Gebrauch,ohne Rennstrecke sind,oder nur vorne reicht oder vorne und hinten die bessere
Option ist wäre,ist doch sicher eine Aufgabe für unsere vielen Spezialisten.Alain hatte mir für hinten die unterm Teppich versteckten von HKS empfohlen.Habe die
im Netz leider nicht finden können.Da fällt mir noch etwas ein. Moosgummi oder ähnlichen zwischen Dom und Domstrebenauflage legen um Schäden ( Rost ) zu vermeiden
weil Metall auf Metall reibt.


Fragen,Fragen,Fragen


Hoffe auf lebhaftes Interesse

Gruß Dieter

Fugi

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 196

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2003

Wohnort: Solingen

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 15. Januar 2018, 20:29

Ich dachte immer die Streben bringen erst was bei hohen Kurvengeschwindigkeiten (also Rennstrecke), aber ich lerne gerne dazu :popkorn:

White Hatch

Mitglied im GT-Club

  • »White Hatch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 102

Registrierungsdatum: 1. August 2017

Wohnort: köln

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 15. Januar 2018, 20:58

Hi Matthias

Wie Du sicher weißt gibt,s in der Eifel, in Richtung Rennstrecke, auch sehr schnelle Kurven. und Serpentinen.

Alain

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 4 855

Registrierungsdatum: 7. April 2006

Wohnort: Kt. Bern/Schweiz

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 15. Januar 2018, 20:59

https://www.japanparts.com/parts/detail/20610

http://www.kansaisv.co.jp/parts/public_s…t&model=parts_3

Hier die Links ich gebe zu nicht einfach zu finden.

Die Domstreben bringen durchaus viel.

Nix Moosgummi.

Gruss Alain
Das Leben ist viel zur kurz, um ein serienmässiges Auto zu fahren!

Fugi

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 196

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2003

Wohnort: Solingen

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 15. Januar 2018, 21:16

@White Hatch: Dieter ich glaube dann kannst du mir mal eine Lehrstunde mit Domstrebe auf dem Weg zur Rennstrecke geben :D

Beiträge: 94

Registrierungsdatum: 6. Januar 2016

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 16. Januar 2018, 11:41

Hatte bei meinem vorherigen Fahrzeug (kein Subaru) auch eine Domstrebe vorne verbaut. Bei zügiger Landstraßenfahrt war eine deutliche Verbesserung spürbar, der ganze Vorderbau war deutlich steifer und lag stabiler. Ob es jetzt allerdings eine tatsächliche Erhöhung der möglichen Kurvengeschwindigkeiten gebracht hat, kann ich nicht beurteilen, aber allein wegen des besseren Fahrgefühls hat es sich schon gelohnt. War damals eine einfache Alu-Strebe, nix besonderes.

White Hatch

Mitglied im GT-Club

  • »White Hatch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 102

Registrierungsdatum: 1. August 2017

Wohnort: köln

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 16. Januar 2018, 16:10

@White Hatch: Dieter ich glaube dann kannst du mir mal eine Lehrstunde mit Domstrebe auf dem Weg zur Rennstrecke geben :D
Hi Matthias. Ich weiß ja nicht wie Du meine Nachricht interpretierst, aber eine Lehrstunde kann und will ich sicher nicht geben. Habe ja noch keine verbaut.Aber für eine Lehrstunde von Dir ist nix einzuwenden.
Oder Deine Erfahrung mit mir und den wissbegierigen im Forum teilen.Auch spricht von meiner Seite aus nix dagegen mal mit Gleichgesinnten zum Ring zu düsen und das zu einem Event zu machen wie im es
Norden,Süden und Qsten schon lange fester Bestandteil der Subi-Gemeinschaft ist.Können zusammen ja etwas auf die Beine stellen.

White Hatch

Mitglied im GT-Club

  • »White Hatch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 102

Registrierungsdatum: 1. August 2017

Wohnort: köln

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 16. Januar 2018, 16:22


https://www.japanparts.com/parts/detail/20610

http://www.kansaisv.co.jp/parts/public_s…t&model=parts_3

Hier die Links ich gebe zu nicht einfach zu finden.

Die Domstreben bringen durchaus viel.

Nix Moosgummi.

Gruss Alain
Danke Alain.Die für hinten hatte ich auch schon gefunden.Aber ob die zum Hatch passen ist nicht ersichtlich.Vom Moosgummi hat Sohnemann auch dringend abgeraten.


9

Dienstag, 16. Januar 2018, 16:32

Ich habe für die VA eine aus Alu von "Megan Racing" verbaut die eigentlich für den Hatch STI gedacht ist - passt :D und hat ne tolle Qualität. Die gab es mal zu einem fairen Kurs im Netz. :)
Desweiteren hatte ich tatsächlich ab Auto Nummer 1 im Jahr 1999 IMMER eine VA Domstrebe verbaut gehabt und das auch in den meisten Fällen von der Steifigkeit her bemerkt.

da Commanda out ^^
Subaru Impreza 2.5 WRX Wagon MY07 -----> 07/2011 - 07/2015
Subaru Legacy 3.0R spec.B Wagon MY07 ---> 07/2015 - ???????
-----------------------

racerat

Fortgeschrittener

Beiträge: 266

Registrierungsdatum: 6. Juni 2003

Wohnort: Italien

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 16. Januar 2018, 16:50

Entgegen meiner Vorredner ist meine Meinung bezüglich Domstreben dass sie im "Normalfall" gar nichts bringen. Können sie auch nicht. Jeder der sich die Achskonstruktion mal richtig angeschaut hat versteht auch warum.... Vielleicht bei Fahrzeugen welche vor 20/25Jahren gebaut wurden, also ohne untere Hilfsrahmen, wo Motor, Getriebe oder untere Fahrwerksteile direkt an die Karosse geschraubt wurden, da machte es Sinn. Bei diesen Fahrzeugen konnte man, wenn man im Stand lenkte, sehen wie die Spaltmasse an der Motorhaube und den Kotflügeln wanderten. Heutzutage ist dies konstruktionsbedingt nicht mehr möglich.
Der einzige Punkt wo sich noch was bewegen kann ist bei den Domlagern aus Gummi. Doch auch dieser Effekt ist gering da eine Bewegung dort oben über den Hebelweg bis hinunter zur Auflagefläche des Reifens sehr gering ist.
Wenn du eine wirklich nachvollziehbere Besserung haben willst dann empfehle ich folgende Änderungen (in dieser Reihenfolge):
- alle Gummis gegen Polyurethan tauschen
- Upside Down Dämpfer
- Uniball Domlager
- Polyurethan gegen Uniball tauschen
- und natürlich echte Rennreifen....
- wen all das gemacht ist kann auch noch eine Domstrebe rein.

alles andere ist " für die Fisch " und eher für den Berich Manta Tuning, mit Fuchsschwanz, in die Stiefel pinkeln .... usw :thumbsup:


Gruss RaceRat

Alain

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 4 855

Registrierungsdatum: 7. April 2006

Wohnort: Kt. Bern/Schweiz

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 16. Januar 2018, 16:53

Subaru ist so butterweich da bringt jede Strebe etwas ;) nix Mantatuning. btw. mich musst du nicht fragen ich habe keine Ahnung, mein Auto ist auch völlig Serie :whistling: *ironieon* :D

Gruss Alain
Das Leben ist viel zur kurz, um ein serienmässiges Auto zu fahren!

Fugi

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 196

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2003

Wohnort: Solingen

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 16. Januar 2018, 20:24

@White Hatch: Ich meinte auch lediglich das ich mich gerne bei einer Probefahrt auf dem Beifahrersitz eines besseren belehren lasse das eine Domstrebe etwas bringt. :)

Gt-Cube

Profi

Beiträge: 699

Registrierungsdatum: 10. April 2015

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 16. Januar 2018, 20:54

Ich stelle immer wieder fest wie schlau Subaru ihre Auto baut und wie gut sie früher vom Rennsport gelernt haben!
Als Beispiel sie haben eine Carbondomstrebe für einige Gc8 eingebaut das sind große Herstellungskosten und man macht das nicht für Show und shine!
Subaru hat zb. beim Newage viel Versteifungsarbeit geleistet warum sollte man den weichten GC8 dann nicht auch versteifen?

Ich überlege mir auch eine hintere Domstrebe zuzulegen weil die Serien Rücksitzbank die ich raus gehauen hab :D ist nicht umsonst so schwer sie versteift auch ein wenig!
Fils drunter legen würde ich nicht, ich würde sogar eher Reibscheiben drunter legen damit die Domstrebe sich weniger bewegt. Rosten tut im Innenraum nichts außer du baust deinen Subi in ein Aquarium um XD.

wolf 67

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 153

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2012

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 17. Januar 2018, 11:32

@ racerat dann meß mal vorne am Federdom von der linken zur rechten Seite an den Stehbolzen den Abstand ! Denn heb vorne mittig die Kiste hoch und miß nochmal ,wenn Du dann immer noch der Meinung bist eine Strebe bringt nichts ,hast Du ein besonderes Auto oder kannst nicht messen ;) !

Gruß Wolfgang

SvenS

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 26. November 2001

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 17. Januar 2018, 13:40

@racerat ich muss auch deiner Aussage widersprechen. Gerade bei den Modellen zwischen 2008 und 2011 war die Torsionsfestigkeit im vorderen Bereich ein Thema.
Folge: Probleme mit dem zielgenauen Einlenken bei schneller Fahrt auf kurvigen und holprigen Straßen. Wurde auch in jedem anständigen Test an diesem Fahrzeug bemängelt.
Ich fahre selber einen 08-STI und konnte mittels Domstrebe das Einlenkverhalten verbessern. Es wurde merklich besser.

Ich gebe dir Recht, dass die Dimension der Verbesserung bei neueren Fahrzeugen eine andere ist.
Der Einbau einer Domstrebe wirkt sich bei älter Fahrzeugen, aus den genannten Gründen, wesentlich prägnanter aus.

Nicht umsonst hat Subaru ab Modelljahr 2015 die Torsionsfestigkeit gegenüber dem Vorgänger um 40 Prozent und die Biegesteifigkeit um 30 Prozent erhöht. Auch schon mit Modelljahr 2012
erfolgte an dieser Stelle eine Verbesserung.

Eine gute Quelle für Domstreben ist Wiechers Sport.
http://www.wiechers-sport.de/

Sehr gute Produkte und im Rennsport stark vertreten.

16

Mittwoch, 17. Januar 2018, 16:03

Ich stelle mal die Frage an diejenigen, die eine Domstrebe befürworten.

Woher soll eine verbesserte Festigkeit oder Steifigkeit (gibts das Wort überhaupt ?) kommen, wenn man zwei labbrige Teile (linke und rechte Domlager) mittels 6 Muttern ohne einen dritten festen Fixpunkt verbindet ?
Warum sind Domstreben so schei$$ebillig gegenüber echten Fahrwerksteilen (die tatsächlich was bringen) ?

Ich für meinen Fall habe vierstellig in ein vernünftiges Fahrwerkssetup meines STi08 investiert und mir die Domstreben gespart - korrigiere erspart.
Mag sein, dass der (serien)-STi08 der weichgespülteste STi von allen ist, aber meine persönliche Meinung zu Domstreben ist - billiges Blingbling-Tuning, das wenn überhaupt nur marginal und kaum spürbar etwas bringt.

Wer Zielgenauigkeit und Transparenz + Feedback will, sollte zu einem gescheiten Gewindefahrwerk inkl. Abstimmung greifen und ggfs Stabis ändern. Aber Domstreben.... :augenroll:
Ahoi

Alain

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 4 855

Registrierungsdatum: 7. April 2006

Wohnort: Kt. Bern/Schweiz

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 17. Januar 2018, 16:24

Du liegst da leider auch falsch ;) Logischerweise wäre ein zusätzlicher Punkt noch besser ;) übrigens die hintere von HKS wird mehrfach verschraubt. Am 08 er bringt jede Strebe was und ist spürbar.

Gruss Alain
Das Leben ist viel zur kurz, um ein serienmässiges Auto zu fahren!

Jonsku

Fortgeschrittener

Beiträge: 291

Registrierungsdatum: 18. Mai 2015

Wohnort: Grube

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 17. Januar 2018, 17:19

Natürlich bringen Domstreben was. Warum sollte Subaru sowas sonst serienmässig verbauen?
Sicher nicht wegen einem "Blingbling-Effekt", sondern um die Verwindung der Karosserie bei Kurvenfahrten zu minimieren.

White Hatch

Mitglied im GT-Club

  • »White Hatch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 102

Registrierungsdatum: 1. August 2017

Wohnort: köln

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 17. Januar 2018, 17:34


@White Hatch: Ich meinte auch lediglich das ich mich gerne bei einer Probefahrt auf dem Beifahrersitz eines besseren belehren lasse das eine Domstrebe etwas bringt.
Dazu müßten wir erst mal ausgiebig ohne und nach dem Einbau mit Domstreben testen.Und jemand mit ins Boot nehmen der das besser beurteilen kann.Kennst Du so jemanden.?


SvenS

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 26. November 2001

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 17. Januar 2018, 17:48

@Schall & Rauch In einem einzigen Punkt bin ich bei dir...
Ein besseres Fahrwerk bringt natürlich mehr als eine Domstrebe. Ist aber auch ein anderer Kostenfaktor.
Und wenn du dir die Domstreben von Wiechers anschaust, ist dort nix mit blingbling. Sehen ziemlich dröge aus.
Sollen aber sehr gut sein (wenig Gewicht - hohe Festigkeit).

Musst mal zu einem VLN oder besserr noch RCN Rennen auf der Nordschleife fahren. Bei der RCN starten seriennahe Fahrzeuge.
Unterhalte dich mit denen über den Sinn oder Unsinn einer Domstrebe. Wirst eine einheitliche Meinung bekommen.

Und die Jungs wissen wovon sie reden.

Ähnliche Themen