Du bist nicht angemeldet.

Dustin781

Fortgeschrittener

Beiträge: 304

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2007

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

41

Mittwoch, 18. Juni 2008, 21:50

Hey Fluo,

ich hoffe Du machst eine Bilder Geschichte, die Du nach dem Umbau hier in Forum stellst...?

Wäre ja schön wenn man dazu mal eine Anleitung hat... :-)

gruß,

Dustin781

fluo

Fortgeschrittener

Beiträge: 291

Registrierungsdatum: 19. März 2007

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

42

Donnerstag, 19. Juni 2008, 11:26

Hallo,

jo ich bin dabei alles mit Fotoapparat zu knipsen ;-).
Obwohl mein Automatik noch sehr gut in Schuss war und wirklich sauber geschaltet hatte (verbrauch 9-11 l). irgendwie fand ichs langweilig und nu brauch ichs nicht mehr und liegt in der ecke =) .

Also der Umbau wär für mich als Laien gar nicht möglich gewesen ohne der Hilfe von SoViX. Er gibt mir da genaue Anleitung zum Umbau. Wenn ich fertig bin, schreib ich aber nochmal alles hier rein.


Grüße

fluo

Fortgeschrittener

Beiträge: 291

Registrierungsdatum: 19. März 2007

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

43

Donnerstag, 19. Juni 2008, 13:19

Hallo SVX'ler!

Wir sind beim Umbau wieder ins Stocken gekommen. Diesmal ist es die Elektronik. Am SVX Automatikgetriebe sind 2 große Stecker angebracht mit einigen Pins. Weiss einer von euch die Belegung davon? (oder kann nachschauen?) Ich brauch eigentlich nur Rückfahrscheinwerfer und Tachosignal. Wäre sehr dankbar! Im Auto gibts noch eine TCU (Transmission Control Unit). Ich glaube das es eines der Kästchen unter dem Lenkrad ist, nur welches? Denn das muss ich ausbauen .


Viele Grüße :)

SVXTim

Fortgeschrittener

Beiträge: 205

Registrierungsdatum: 30. Mai 2002

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

44

Donnerstag, 19. Juni 2008, 23:41

Hi fluo,

ich würde die TCU 'drin lassen. Damit erhältst Du Dir die Funktion des Tempomat und hast keine Probleme mit der Tachoansteuerung. Die TCU dürfte bei fehlendem Automatikgetriebe ausser Einträgen im Fehlerspeicher keine Probleme machen - also keinen negativen Einfluss auf die Motorsteuerung (ECU) verursachen. Du müsstest den Tachogeber des Schaltgetriebes an die TCU als Geschwindigkeitssensor 1 anschliessen, dann sollte es bereits funktionieren. Ich würde denken dass der Geber vom Schaltgetr. der gleiche wie beim Automatikgetriebe ist (warum sollten die was neues erfinden...) und die Impulse pro Umdrehung gleich sind - dass müsste passen...

Wegen der Schaltung / Plan muss ich mal nachsehen - vielleicht morgen.

Den Kontakt für den Rückfahrscheinwerfer kannst du am Stecker des Sperrschalters (am Getriebe, wird vom Wählhebel betätigt) anschliessen - w.o. Plan muss ich nachsehen...

Tschüss erstmal...

fluo

Fortgeschrittener

Beiträge: 291

Registrierungsdatum: 19. März 2007

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

45

Freitag, 20. Juni 2008, 01:23

Hallo Tim,

Schonmal Vielen Dank!
Ja den Tempomat würde ich gern weiter nutzen, da dieser noch Top in Schuss ist. Das Automatikgetriebe hat 2 große Stecker mit einigen Pins (ich glaub mehr wie 5 Pins). Das Schaltgetriebe vom Legacy besitzt 2 Stecker welche dreipolig sind (glaub ich). Davon ist einer Tacho und der andere Rückfahrscheinwerfer . Die Impulse müssten passen


Viele Grüße

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fluo« (20. Juni 2008, 01:25)


SVXTim

Fortgeschrittener

Beiträge: 205

Registrierungsdatum: 30. Mai 2002

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

46

Freitag, 20. Juni 2008, 23:43

Hallo fluo,

sieh mal hier:

Schaltung

Damit müsstes Du es schaffen, das andere Getriebe anzuschliessen.

Die eigentliche TCU sitzt wie die ECU unterm Armaturenbrett, leicht links unterm Tacho. Die TCU sitzt hinter der ECU. Man erkennt die zwei 'Bemmenbüchsen' an den breiten Steckerleisten. Aber Du lässt sie ja drin...

Versuch doch noch die passenden Gegenstücke zu den Steckern des Schaltgetriebes zu bekommen. Wenn Du aus 'nem alten Legacy die Stecker vom Kabelbaum bekommst, könntest Du die Kontakte der SVX-Stecker dort hinein verpflanzen. Wäre die sauberste Lösung...

Viel Erfolg!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SVXTim« (20. Juni 2008, 23:46)


fluo

Fortgeschrittener

Beiträge: 291

Registrierungsdatum: 19. März 2007

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

47

Samstag, 21. Juni 2008, 09:19

Hallo Tim,

Danke für den Schaltplan. Ich werde es mit dem Geschw. sensor 1 mal testen. Muss man sonst noch was überbrücken? Denn ich habe die Zündung angeschalten, als ich das Getriebe draußen hatte. Es leuchtet nur noch die Servolampe, alle anderen deaktiviert.

Grüße

SVXTim

Fortgeschrittener

Beiträge: 205

Registrierungsdatum: 30. Mai 2002

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

48

Dienstag, 24. Juni 2008, 23:59

Hi,

meines Wissens gibt's keine Schaltung die verhindert, dass der Motor ohne angeschlossenes Getriebe nicht will...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SVXTim« (25. Juni 2008, 00:03)


fluo

Fortgeschrittener

Beiträge: 291

Registrierungsdatum: 19. März 2007

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

49

Donnerstag, 26. Juni 2008, 20:30

Hallo,

ok dann kann es nur an den abestöpselten lambda sonden liegen. habe nun alle kabel vom svx getriebe zuordnen können. nun brauch ich nur noch die belegung vom legacy turbo getriebe und dann kann ich es auch einbauen . am legacy getriebe gibts auch kabel, wo man zwischen fwd oder 4wd wählen kann.

grüße

fluo

Fortgeschrittener

Beiträge: 291

Registrierungsdatum: 19. März 2007

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

50

Mittwoch, 23. Juli 2008, 13:14

Hallo,

da beim Umbau vom Automatik auf Schaltgetriebe auch die Übersetzung des hinteren Diffs. geändert werden muss, wollte ich euch mal fragen, ob man das selbst machen könnte? Also ich würde das Diff. vom Legacy mit dem vom SVX kombinieren, da beim Legacy die seitlichen Antriebswellen anders sind. Beim SVX werden sie ins Diff. gesteckt, beim Legacy schaut am Diff. eine Verzahnung raus.

Nun meine Fragen:

hat jemand schonmal ein Differential ausseinander genommen?
worauf muss man besonders achten?

was würde einfacher werden :

Antriebsenden vom SVX Diff. ins Legacy Diff. einbauen , oder Tellerrad vom Legacy ins SVX Diff. einbauen?

kennt jemand eine Firma in D, die sich auf Differentialarbeiten spezialisiert hat?


Viele Grüße

SVXTim

Fortgeschrittener

Beiträge: 205

Registrierungsdatum: 30. Mai 2002

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

51

Donnerstag, 24. Juli 2008, 22:02

Hi Fluo,

die Diffs sind völlig verschieden (beim SVX hat's 'ne Viscosperre) , da dürfte nichts untereinander passen.

Sieh Dir mal die inneren Gelenktöpfe an. Vielleicht passen die Gleitstücke der SVX-Wellen in die Töpfe vom Legacy-Diff. Da kannst Du das Diff zu lassen und tauschst nur die Antriebswellen ...

fluo

Fortgeschrittener

Beiträge: 291

Registrierungsdatum: 19. März 2007

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

52

Donnerstag, 24. Juli 2008, 22:14

Hallo Tim,

danke für deine antwort!
genauso wollte ich es auch machen, gehen diese gleitstücke raus, indem man die 5 oder mehr schrauben um die seitlichen antriebsenden abschraubt?

viele grüße

fluo

Fortgeschrittener

Beiträge: 291

Registrierungsdatum: 19. März 2007

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

53

Sonntag, 17. August 2008, 00:27

Hallo Leute,

SVX ist nun auf Schaltgetriebe umgebaut :D . Muss nur noch den Geschw. sensor vom Automatikgetriebe abbauen und ans Legacy Getriebe anbringen und noch den Rückfahrsensor ankoppeln.
Sind noch einige Elektrikprobleme, die ich noch irgendwie lösen muss (Check Engine leuchtet wegen Getriebe und der Motor springt seitdem sehr schwer an, wenn er kalt ist.)

Hab gleich ein ACT Sportschwungrad und verstärkte Kupplung verbaut. Der SVX reagiert nun spontaner und verbraucht deutlich weniger Sprit.


Dennoch kann ichs eigentlich keinem empfehlen, es selbst vorzunehmen. War mit meinem Kumpel nun so gut wie jeden Tag insgesamt 8 Wochen am Umbau beschäftigt. Einige male wollten wir schon Kapitulieren. Es war einfach nur ätzend und wie schon einige Vorgänger hier beschrieben haben, gab es ein paar beinah unlösbare Probleme. Das Differential musste mit Legacy Diff. kombiniert werden und die Kardanwelle verlängert werden.

Das Auto ist nun komplett anders in der Fahrweise etc.


Falls Interesse besteht, kann ich ein paar Bilder machen oder ein Video online stellen.


Grüße

rayka

Schüler

Beiträge: 84

Registrierungsdatum: 21. September 2004

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

54

Sonntag, 17. August 2008, 13:30

Hi Fluo....

Gratuliere das du es geschafft hast....Bilder oder ein video wäre nicht schlecht....als anreiz oder eben total den Gedanken zum Umbau verwerfen.

Grüße
Rayka

fluo

Fortgeschrittener

Beiträge: 291

Registrierungsdatum: 19. März 2007

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

55

Sonntag, 17. August 2008, 20:45

Hi,

werde morgen mal paar Bilder und ein Video bereitstellen. Wie gesagt, der aufwand ist enorm riesig und es gibt nach dem Umbau einige Pros und Kons. Ein Kontra wäre z.B. , dass es kein Cruiser mehr ist. Das Auto fährt sich rauher und strammer (Tempomat geht auch nicht mehr und durch das Schaltgetriebe vibriert er mehr) , dafür hast du ein spritziges Auto, was weitaus besser geht als zuvor.


Habe seit dem Umbau ein Problem mit dem Starten. Wenn der Motor kalt ist, brauch ich gute 2 - 3 Minuten beim starten, wenn er dann kommt geht er beim ersten Ruck auch wieder aus. Nur wenn ich Vollgas gebe und weiter zünden lass, geht er mit stottern langsam an. Sobald er aber einmal läuft und ich ihn wieder aus mache, geht er im Nu wieder an. Hat einer eine Idee, was dies verursacht?


Grüße

cweber

Profi

Beiträge: 775

Registrierungsdatum: 5. Mai 2003

Wohnort: Friedberg

  • Private Nachricht senden

56

Montag, 18. August 2008, 17:12

Zitat

Habe seit dem Umbau ein Problem mit dem Starten. Wenn der Motor kalt ist, brauch ich gute 2 - 3 Minuten beim starten, wenn er dann kommt geht er beim ersten Ruck auch wieder aus. Nur wenn ich Vollgas gebe und weiter zünden lass, geht er mit stottern langsam an. Sobald er aber einmal läuft und ich ihn wieder aus mache, geht er im Nu wieder an. Hat einer eine Idee, was dies verursacht?


Würde mal Fehlercodes auslesen.

Gruß
Christian

fluo

Fortgeschrittener

Beiträge: 291

Registrierungsdatum: 19. März 2007

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

57

Montag, 18. August 2008, 22:32

Hallo,

Gute Idee, habe ich gar nicht dran gedacht. Werde morgen mal schauen.


Grüße

fluo

Fortgeschrittener

Beiträge: 291

Registrierungsdatum: 19. März 2007

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

58

Donnerstag, 21. August 2008, 18:24

Hi Leute,



habe seit dem Umbau starke Vibrationen auch nach Räderwechsel. Ursache : Mittellager Kardanwelle.

Nun habe ich schon 3 Kardanwellen verbaut gehabt, bei jeder das selbe. Erste SVX Kardanwelle war das Kreuzgelenk defekt. Als es dann gebaut wurde, hatte sich die Unwucht auf das Mittellager gezogen. Also blieb die Unwucht. Dann habe ich mir vom Schrottplatz eine SVX Welle gekauft, wieder eine Unwucht drin und wieder war es das Mittellager. Nun habe ich mir beim Umbau die Legacy Welle genommen und verlängern lassen (sehr teuer) , aber auch bei dieser Welle (die ich gebraucht erstanden hatte) scheint dieses Mittellager auch defekt zu sein. Gibt es denn keine Möglichkeit das Mittellager einzeln zu tauschen ? oder kann man das Problem auch selbst lösen? Denn nochmal eine Welle kaufen und verlängern lassen, will ich nicht nochmal.


Grüße

SoViX

Anfänger

Beiträge: 33

Registrierungsdatum: 25. November 2007

Wohnort: Harz

  • Private Nachricht senden

59

Donnerstag, 4. September 2008, 13:36

hi fluo
bei mir gab es erst auch vibrationen,bis ich das zwischenstück nochmal drehen lassen hab.
wenn du beim verlängern der welle nicht auf ner drehbank schweißt,dann wird sie nie richtig gerade.
könnte am verlängern liegen.wer macht es denn für dich?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SoViX« (4. September 2008, 13:39)


fluo

Fortgeschrittener

Beiträge: 291

Registrierungsdatum: 19. März 2007

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

60

Freitag, 5. September 2008, 17:36

hiho,

wurde vom gelenkwellenwerk verlängert. habe die legacy welle genommen. naja, warscheinlich liegts auch am getriebe halter. ist nämlich nur ein stück stahl, also keine gummi lagerung mehr und das getriebe ist zu weit oben (mittlerweile ist der halter schon wieder locker) . hast du noch eine konkrete anleitung für den selbstbau getriebehalter? irgendwie ging das bei uns nicht so richtig.


grüße