Du bist nicht angemeldet.

mue

Anfänger

  • »mue« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 18. März 2019

  • Private Nachricht senden

21

Montag, 9. September 2019, 07:26

@mue,

Die Ganzjahresreifen sind deshalb natürlich billiger, weil Du dann nur ein Reifensatz brauchst.


Da hat aber dein Milchmädchen gerechnet :) . Natürlich halten zwei Reifensätze auch doppelt solange. Vermutlich durch optimierte Gummimischungen für SR & WR auf die Temp. abgestimmt sogar länger. Anführen kann man da nur noch den zweiten Felgensatz.

Zitat


Verstehe mich nicht falsch: ........


Mache ich bestimmt nicht, wenn ich in einem Forum frage möchte ich eine möglichst große Anzahl an Erfahrungen, Meinungen und Urteilen von Nutzern. Da treffe ich natürlich auf unterschiedliche Antworten.

Zitat


Selbst die besten Ganzjahresreifen kommen nicht an die Leistung von echten Winterreifen heran.


Natürlich nicht.

Zitat


So schlecht ist der Audi-Allrad dann doch nicht, dass es nur mechanische Unterschiede waren.


Na ja, er ist schon schlechter :D
https://www.youtube.com/watch?v=hbqio0l0ins
zwar etwas älter .....

Zitat


Dafür habe ich mich nicht für einen Subaru entschieden. Mittelklassig kann ich auch mit einem Golf ;-)


Meine Entscheidung war:
keine Ladekante, Automatik, Allrad, seit 17J. mein Händler von dem auch mein SAAB stammt, Subaru da mein Forry 10J. lang fast problemlos lief, ein sehr gutes Angebot für den 3 Mon. alten OTB & sehr gutes Rückkaufangebot für den Forester, kein Auto vom betrügerischen deutschen Konsortium :D ..........

Aber noch einmal Danke für eure Infos.

p.s. habe mir "deine" Reifenwahl mal angesehen und bin diese Woche sowieso in der Nähe meines Händler. Mal schauen was er für ein Angebot macht.

Matt1982

Anfänger

Beiträge: 45

Registrierungsdatum: 14. Juni 2015

  • Private Nachricht senden

22

Montag, 9. September 2019, 10:04

Ich habe die Michelin CrossClimate auf meinem Putback Bj. 2018.

Ich lebe im Zentrum Deutschlands im Flachland. Fahre 2-3 mal im Jahr in die Alpen zum Skifahren.

Warum Ganzjahresreifen von Michelin? Hier im Flachland super. Für 2-3 mal im Jahr in die Berge reicht es locker.

Ich war Im Januar in der Schweiz in Engelberg. Auf dem Hinweg geht es eine Passtraße hoch. Vornweg 2 Holländer, danach 2 Einheimische. Die Einheimischen überholten, ich hinterher. Dann kam der Pass. Er war schön weiss. Auf der Geraden konnte ich mit den Einheimischen mithalten. In den Kurven rutschte der Subaru über die Vorderräder. Ob das am Subaru oder an den Michelin lag weiß ich nicht.

Für mich die Zusammenfassung ist, dass du überall hinkommst, wo FWD oder RWD scheitert. Allerdings will ich auch keine Rennen im Schnee gewinnen, sondern habe es nur mal probiert und für den normalen Einsatz reicht es locker.

PS: Ich hatte einfach keine Lust auf Reifenwechsel und werde alle 4 Jahre die Michelin austauschen gegen Neue...

neu2003

SC+ Mitglied

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 17. Mai 2011

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

23

Montag, 9. September 2019, 10:56

Hallo,

ich fahre seit einem Jahr die Michelin Crossclimate SUV auf meinem XV ( auch 18 " )

Laufruhe ist Top, besser als die OEM Sommerreifen die drauf waren, auf Regen und Schnee gut, bei Eis auch beherrschbar. Wenig Verschließ.

den GoodYear gab es nicht in meiner Größe, mit dem Michelin bin ich voll zufrieden, werde ihn wieder nehmen.

Gruß
Micha

Das kann ich voll unterschreiben. Fahre den gleichen Michelin CrossClimate in 225/60 R17 auf meinem Outback Bj. 2012.
Leise ist er, das ist mir auch aufgefallen.
Mit Michelin machen wir seit >10 Jahren nur beste Erfahrungen (als Vielfahrer).

PS: Hatte früher auch getrennte Sommer-/Winterreifen mit verschiedenen Formaten. Wir haben nun alles einheitlich in 17 Zoll, damit wir bei beiden Autos (Forester/Outback) immer ein passendes 17 Zoll Reserverad einsatzfertig in der Mulde dabei haben.
18 Zoll sieht besser aus, passte beim Bj. 2012 aber nicht mehr in die Mulde.

mue

Anfänger

  • »mue« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 18. März 2019

  • Private Nachricht senden

24

Montag, 2. Dezember 2019, 07:11

Kurze Rückmeldung möchte ich geben.

Habe mich nach Überlegungen nun doch für Komplett-WR entschieden. Ein Subaruhändler in der Nähe hatte zufällig den in Frage kommenden Reifen fertig auf einer Felge vorrätig so das direkt gewechselt werden konnte.
Es ist ein Goodyear 225/65 R17 106H Ultra Grip Performance SUV G1 XL geworden auf einer schw. OXXO Felge die auch von Subaru/OXXO mit ABE ausgestattet ist. Die ersten Eindrücke bisher sind positiv bezogen auf die Rollgeräusche was mir als 2. Punkt persönlich wichtig war nach den als gut getesteten Schneeeigenschaften. Die konnten bisher mangels Masse nicht getestet werden.

Dabei ist mir bisher aufgefallen, das gehört zwar nicht direkt hier hin, das Bodenwellen jetzt deutlich weniger Probleme machen als vorher. Bezogen auf das "durchschlagen" beim überfahren. Will sagen das möglicherweise der höhere Querschnitt dafür verantwortlich sein könnte und es gar nicht das FW ist sondern das Rad welches eben das Geräusch erzeugt.
Müsste mal elluiert werden ob es bei den einzelnen Problemen Räder sind die /60 oder weniger haben bzw /65 oder höher weniger Probleme bereiten.
Zumindest mein persönliches Empfinden ist derzeit so.

eckhard

SC+ Mitglied

Beiträge: 288

Registrierungsdatum: 24. Juli 2016

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

25

Montag, 2. Dezember 2019, 10:37

Moin
Ich hatte ja das Model 16/17 und seid März diesen Jahres den 19er Outback, Beide mit Reifen der Größe 245/45 R20.
Bei keinen der Outback,s habe ich das Problem gehabt, das das Fahrwerk durchschlägt. Vielleicht liegt es ja doch nur an der Fahrweise, obwohl ich selber immer sehr zügig unterwegs bin, auch manchmal auf schlechteren Straßen.

Dimce

Fortgeschrittener

Beiträge: 294

Registrierungsdatum: 11. März 2018

Wohnort: Bad Saarow

  • Private Nachricht senden

26

Montag, 2. Dezember 2019, 22:38

Ja, mit höheren Querschnitten könnte ich mir sicher mehr Komfort verschaffen und das Durchschlagen abmildern. Aber bevor ich da experimentiere setze ich lieber gleich auf den Outback 2020. Laut diversen Videos soll das Durchschlagen wohl nicht mehr das Thema sein. Auf bestimmten Straßen kann ich nicht mal mit dem übrigen Verkehr normal mitfließen. Selbst wenn er nicht durchschlägt, er schaukelt einfach zuviel.
Das schlimmste Fahrwerk, welches ich die letzten Jahrzehnte gefahren habe. Versaut mir immer wieder die sonstige Freude an dem Fahrzeug.