Du bist nicht angemeldet.

Micska

Schüler

  • »Micska« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 102

Registrierungsdatum: 22. Februar 2018

Wohnort: Wetter (Ruhr)

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 29. April 2018, 09:26

Erfahrungen mit Michelin CrossClimate?

Guten morgen,

Hat jemand Erfahrungen mit dem Michelin crossclimate suv ?

Gruß Michael

JI111

Anfänger

Beiträge: 38

Registrierungsdatum: 5. Januar 2011

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 29. April 2018, 23:28

Hallo,

habe den Crossclimate auf dem Impreza, Trocken und Nass finde ich ihn sehr gut, bei Schnee nicht so, Vortrieb ist OK, aber Bremsweg ist ziemlich lang.
Werde ihn trotzdem auf unseren Outback drauf machen wenn der aktuelle Reifen (Nokian Winter) runter ist, da leiser und sparsamer.
Glaube nicht, dass sich SUV-Profil sehr unterscheidet.

Ulli

Profi

Beiträge: 702

Registrierungsdatum: 14. Januar 2002

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 30. April 2018, 15:46

Hallo,

der Michelin CrossClimate hat als Neureifen eine Profiltiefe von nur 6,5 mm, bei meinen Goodyear Vector 4Seasons Gen-2 waren es 9mm, dies sollte man beim Reifenkauf beachen.
Außerdem ist sind die Ganzjahresreifen von Goodyear seit vielen Jahren immer unter den besten Allwetterreifen.

http://www.autobild.de/bilder/ganzjahres…8885.html#bild1

Gruß Ulli

Allrad lässt sich durch nichts ersetzen, außer durch ALLRAD!

Beiträge: 1 086

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 30. April 2018, 18:02

Moin Zusammen

der Michelin CrossClimate hat als Neureifen eine Profiltiefe von nur 6,5 mm, bei meinen Goodyear Vector 4Seasons Gen-2 waren es 9mm, dies sollte man beim Reifenkauf beachen.
aus welcher Quelle schöpfst Du dieses Wissen? Wäre mir neu: bitte nenne mir mal die entsprechende Dimension bei der Du das nachgemessen hast.

Michelin hat üblicherweise um die 8 mm

Was Man(n) beim Kauf auch beachten sollte: wieviel km braucht es, bis wir auf 3-4mm 'runter sind :?: ....und da sind Michelin für ihre lange Haltbarkeit und auch dann noch gute Performance durchaus bekannt :zwinker:


Ich hab auf meinem Outback MICHELIN Latitude Tour HP - 225/60 R18 - der Import wurde wegen der tollen EU-Schneeflocken-Verordnung ab diesem Jahr eingestellt, obwohl es in USA (nein, nicht in den Südstaaten) ein sehr beliebter und verlässlicher Ganzjahres-Reifen auch bei leichtem Schnee ist. Kann ich voll und ganz bestätigen.
Was den Verschleiss angeht: bei mir ca. 1mm pro 20TKM - vorausgesetzt, dass bei jeder Wartung (alle 15 TKM) die Räder achsweise getauscht werden. Und nein, ich trage den Outback nicht um die Kurven, er wird öfter auch gut beladen gefahren, aber ich bin mit dem FZ auch nicht als Kurvenräuber unterwegs.... von daher ist meine Anwendung vermutlich geringfügig anders als die des Fragestellers.... :zwinker:

Nur wenn's im Winter in die Berge geht, schraub ich meine MICHELIN Latitude Alpin LA2 - 225/60 R18 drauf, denn ein REINER Winterreifen ist im Grenzbereich nun mal besser.

Um dem Fragesteller eine Antwort zu geben: sofern Du keine Tiefschnee-Reifen brauchst, kann ich im Rahmen der Möglichkeiten eines Alljahresreifens nichts Negatives zum CrossClimate bisher sagen auf den FZ auf denen ich ihn gefahren hatte.

Micska

Schüler

  • »Micska« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 102

Registrierungsdatum: 22. Februar 2018

Wohnort: Wetter (Ruhr)

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 30. April 2018, 18:31

Ich denke, das ich den Reifen dann probieren werde...Wir haben in unserer Gegend ( Wetter Ruhr) leider kaum noch Schnee...
Die Tests lesen sich auch gut, und leiser als die OEM Reifen von Bridgestone sind die Michelin auch noch.

Hätte dann im Herbst einen Satz Sommerreifen mit ca 5000-6000km Laufleistung abzugeben ;-)

redtshirt

Anfänger

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2015

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 30. April 2018, 18:45

Michelingeht stark in die Offensive. Bei Auto Bild hatten sie einen Test von Ganzjahresreifen, Sommerreifen und Winterreifen. Volles Profil, 6mm, 4mm und 2mm. Über die gesamte Lebensdauer des Reifens war der Michelin Cross Climate der beste Reifen. Daher werde ich vielleicht in 1-2 Jahren bei meinem alten Subi umsteigen. In den letzten 9 Jahren 95.000km zurückgelegt und nach 6 Jahren die Reifen getauscht. Profil war noch gut aber ausgehärtet.

Dimce

Fortgeschrittener

Beiträge: 256

Registrierungsdatum: 11. März 2018

Wohnort: Bad Saarow

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 30. April 2018, 21:57

Bei mir werden auch Ganzjahresreifen raufkommen. Denke mal die GoodYear oder Nokian.
Zum CrossClimate ist mehrfach schon erwähnt worden, dass seine Abstimmung eher Richtung Nass/Trocken ist und an gute Sommerreifen rankommt. Schnee soll jetzt nicht so die Stärke sein.

Beiträge: 1 086

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 1. Mai 2018, 13:31

Moin Zusammen
Michelin geht stark in die Offensive.
nach meinen Infos ist Michelin derzeit der Hersteller, der am Intensivsten dieses Thema beackert: der Vorstand hatte vorletztes Jahr die Weiterentwicklung dieses Segments start forciert weil eben eigene Untersuchungen gezeigt haben, dass sehr viele Fahrer zwar einen Winterreifen benötigen, aber eher zum Fahren auf geräumten Strassen und nicht im Tiefschnee und im Gebirge.
Und genau für diese Kunden ist der CrossClimate gemacht: er soll und kann nicht die Winterreifen komplett ersetzen.

Zum CrossClimate ist mehrfach schon erwähnt worden, dass seine Abstimmung eher Richtung Nass/Trocken ist und an gute Sommerreifen rankommt. Schnee soll jetzt nicht so die Stärke sein.
...siehe oben! Ich kenne keinen Ganzjahresreifen, der z.B. einen Latitude Alpin schlägt -- es kommt wirklich auf die Aufgabenstellung an. Wenn ich wirkich täglich auf das FZ angewiesen bin und das z.B. auch noch abseits geräumter Strassen oder im Gebirge kann ich Niemandem dazu raten irgendeinen Ganzjahresreifen zu montieren, sondern immer klassisch Winter/Sommer im Wechsel.

Beiträge: 798

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2010

Wohnort: Roth

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 10. Dezember 2018, 14:48

Ich würde noch den Kleber Citilander und den BFGoodrich Urban Terrain T/A in die Runde werfen. Beide Reifen unterscheiden sich nur im Aufdruck.
Das zwar keine Michelin, kommen aber aus dem selben Werk wie auch die Michelin-Reifen. Das wundert wenig, beide Marken gehören Michelin.
Der Citilander hat ein asymetrisches Profi, ist also nicht laufrichtungs-gebunden. (Tausch über kreuz möglich)
Außerdem mag ich das Profilbild vom Cross-Climate nicht am Forester.

Irgendwo hat er auch mal einen Test gegen seinen großen Bruder gewonnen. Kann auch sein, das das die PKW-Versionen (Quadraxer2) waren.

Subjektiv fährt der Reifen sehr gut.

Dimce

Fortgeschrittener

Beiträge: 256

Registrierungsdatum: 11. März 2018

Wohnort: Bad Saarow

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 10. Dezember 2018, 17:07

Ich habe seit einiger Zeit die Urban Terrain drauf und bin bisher wirklich positiv überrascht. Ich gehe durchaus mal zügiger ums Eck, der tiefe Schwerpunkt verleitet einfach dazu.

Beiträge: 1 086

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 17. Dezember 2018, 14:48

Moin Zusammen
@FrankenFrank: generell gilt: nur weil ein Produkt aus der selben Fabrik kommt muss das keine Rückschlüsse auf die Qualität zulassen - bestes Beispiel sind Raffinerien und allgemein Produkte der chemischen und Metallwaren-Industrie ;)

Ja, bei den beiden von Dir genannten Reifen handelt es sich um "alte" (nicht mehr taufrische) Michelin-Profile.

Und ja. in diesem Fall ist das ein ganz anständiger Deal nach der Gleichung: geringerer Preis = mehr Kompromiss. Aber trotzdem ein ganz guter.
Es kommt ja auch immer auf den konkreten Einsatz an und ob man z.B. das FZ in einem Jahr veräussern will: dann bekommst Du keinen € (oder SFR) mehr, weil da Michelin drauf sind

Micska

Schüler

  • »Micska« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 102

Registrierungsdatum: 22. Februar 2018

Wohnort: Wetter (Ruhr)

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 1. Februar 2019, 07:51

Guten Morgen,



jetzt hatten wir die letzten Tage Schnee und Eis und ich konnte die Michelin CrossClimate SUV mal etwas testen.



Bergauf bei Schnee und Eis super, bergab bei Schnee gut, Bremsweg auch OK. Auf Eis bergab wirds etwas rutschig... aber das ist bei den meisten Reifen so. Da hat aber der X-Mode des XV geholfen und man kommt auch bei Eis, oder Eis unter der Schneedecke sicher bergab.

Sicher ist es kein Reifen für alpine Gegend, aber da sind in A,I und CH ja sowieso Winterreifen ggf mit Ketten Pflicht.



Icb bin mit dem Reifen zufrieden.

Gruß

Micha

Beiträge: 2 312

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Wohnort: Zeuthen

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 1. Februar 2019, 09:24

Ich hab die CrossClimate jetzt seit 4 Wochen auf dem Outback (205/60/16), was ich bisher bestätigen kann: sehr guter Rundlauf, sehr leise, sparsamer als meine alten Winterreifen, sehr gute Haftung nass, trocken und auf bereifter Fahrbahn. Schnee hatten wir noch nicht mehr als 3cm, demnächst geht's aber in die Alpen, mal schauen, wie er sich da schlägt. Auffällig für mich, an den Felgen sind kaum Wuchtgewichte, das hab ich bei anderen Marken schon anders gesehen.

Beiträge: 1 086

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 1. Februar 2019, 09:47

Moin Zusammen
...sehr guter Rundlauf, sehr leise, sparsamer als meine alten Winterreifen, sehr gute Haftung nass, trocken und auf bereifter Fahrbahn. Schnee hatten wir noch nicht mehr als 3cm, demnächst geht's aber in die Alpen, mal schauen, wie er sich da schlägt. Auffällig für mich, an den Felgen sind kaum Wuchtgewichte, das hab ich bei anderen Marken schon anders gesehen.

+1 :thumbup: ..sag ich doch! :D ...danke für Deinen Bericht. Und nein, dass bei Michelins in Regelfall deutlich weniger Gewichte braucht, sofern die Felge was taugt, ist schon seit über 30 Jahren so und hat sich zum Glück noch nicht geändert.
Allzeit gute und sichere Fahrt und ein langes Reifenleben ;)

Flugger

Anfänger

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 5. November 2018

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 14. März 2019, 11:46

ich hatte die Cross Climate auch an meinem vorherigen Fahrzeug aufziehen lassen (VW Touran), haben sich da auch schon bewährt.
Habe beim Dicken jetzt auch schon bei der Bestellung darauf geachtet, dass der Reifen auch wieder drauf kommt.
Auch da das gleiche "Fahrgefühl", leise, komfortabel, kein Untersteuern. Mit Schnee ist es ja rar gewesen in Norddeutschland diesen Winter, daher keinen Test von mir dazu...
Aber als Flachländer ohne Ambitionen zum Skiurlaub ist der Reifen "für mich" perfekt!

Beiträge: 2 312

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Wohnort: Zeuthen

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 14. März 2019, 13:16

Schnee hatte ich reichlich im Winterurlaub. Nur auf recht tiefem sulzigem Schnee war ein leichtes Untersteuern in Kurven zu erfahren. Auch beim Einlenkverhalten waren Unterschiede spürbar, der Wagen brauchte etwas mehr Nachdruck beim einlenken. Andere Karren sind da gar nicht mehr gefahren, in Ö waren verschiedene Pässe und die Brennerautobahn gesperrt.
Zum Vergleich muß man noch berücksichtigen, daß der 2005er Outback mit der 4-Gang AT recht frontlastig ausgelegt ist. Probleme mit Traktion oder Bremse gabs nie.
Wenn jetzt noch die Lebensdauer paßt und davon gehe ich bei Michelin mal aus, gibts von mir eine klare Empfehlung für den CrossClimate.