Du bist nicht angemeldet.

mue

Anfänger

  • »mue« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 18. März 2019

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 6. September 2019, 08:44

Ganzjahresreifen / Allwetterreifen

Hallo,

möchte meinen 2018er Outback gerne auf in Kürze Ganzjahresreifen stellen. Leider sind die von mir gefundenen Beiträge alle zu alt bzw passt das Kfz oder die Reifendimension nicht.
Es sollen 225/60/R18 werden da ich die ori. Felgen weiter nutzen möchte.

Wichtig wären für mich
gute Schneeeigenschaften (mit M&S sowie möglichst dem Bergsymbol)
leises Rollgeräusch (Komfort)

einigermaßen gute Regen und trocken Eigenschaften

Weniger wichtig
Verbrauch

Positive wie negative Erfahrungen gerade im Zusammenhang mit Modell & Reifengröße wären prima.


Danke.


Edit.
Mist, glaube ist im falschen Forum. Falls das so ist bitte verschieben.

Micska

Schüler

Beiträge: 115

Registrierungsdatum: 22. Februar 2018

Wohnort: Wetter (Ruhr)

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 6. September 2019, 10:12

Hallo,

ich fahre seit einem Jahr die Michelin Crossclimate SUV auf meinem XV ( auch 18 " )

Laufruhe ist Top, besser als die OEM Sommerreifen die drauf waren, auf Regen und Schnee gut, bei Eis auch beherrschbar. Wenig Verschließ.

den GoodYear gab es nicht in meiner Größe, mit dem Michelin bin ich voll zufrieden, werde ihn wieder nehmen.

Gruß
Micha

olliemaen

Fortgeschrittener

Beiträge: 196

Registrierungsdatum: 11. Januar 2017

Wohnort: Kreis Warendorf

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 6. September 2019, 10:16

Ich werde mir jetzt den Nexen N Blue 4Season für unseren E36 Spasswagen zulegen. Testmäßig und preislich ansprechend.
Viele Grüße!
Oliver

ulix81

Anfänger

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 21. Juli 2013

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 6. September 2019, 11:49

Wir fahren auf unserem Forester (215/65 R16) seit 170tkm Vredestein. Erst den Quatrac3, jetzt den Quatrac5.

Ich konnte keine nennenswerten Schwächen feststellen und bin viel im Wald unterwegs, auch im Winter. Was aber wohl für alle Reifen im Winter gilt: fährst Du zu schnell, hebst Du ab!

Die Vredestein halten irre lange. Die Quatrac3 habe ich 110tkm gefahren, dann stand der Winter vor der Türe und ich wollte höheres Profil haben. Sonst wären wohl nochmal 15-20t möglich gewesen. Allerdings fahre ich auch entspannt: auf der AB meist 130-140 und Landstraßenkurven werden ohne quietschende Reifen absolviert ;-)

SGForry

Schüler

Beiträge: 136

Registrierungsdatum: 20. November 2017

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 6. September 2019, 12:21

Zitat

Positive wie negative Erfahrungen gerade im Zusammenhang mit Modell & Reifengröße wären prima.

Modell: 2018 Outback
Reifengröße: 225/60-18

3 Antworten:
1x XV
1 x E36 !!!
1 x Forester

Euren Einsatz in allen Ehren, aber.....außer bei dem XV der zumindest die gleiche Felgengöße vorweist (eine Angabe der Reifengröße fehlt) , sind die Angaben der anderen beiden Fahrzeuge nicht wirklich zielführend und wertlos.
Je nach Reifengröße und Fahrzeugtyp benehmen sich die Reifen VÖLLIG anders, als auf dem vom Ersteller gefahrenen Outback. Gerade ein Vergleich mit einem HEckgetriebenen E36 ist hier völlig fehl am Platz.
Bspw. führt eine höhere Reifenflanke zu einem anderen Fahrgefühl und Fahrwerksreaktion als wie der 60er Querschnitt des Outback.
Eigenschaften wie Wasserverdrängung / Aquaplaning / usw. sind ebenfalls nicht vergleichbar. Je nach Reifendimesnion gibt es unterschiedliche Profiltiefen....usw...

Ich könnte jetzt ebenfalls anführen welchen GJR ich fahre, das hilft dem Themenersteller aber überhaupt nicht weiter, da anderer fahrzeugtyp (Forester SG) uind Reifendimension (215/65-16).


Jm2ct ;)
Ehemaliger VersuchsWagen Fahrer....never again!

IKR

Profi

Beiträge: 749

Registrierungsdatum: 14. April 2009

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 6. September 2019, 14:19

Wenn du mit deinem Outback im Winter häufiger verschneite Straßen oder sogar Passstraßen (so denn geöffnet) oder verschneite Feld- und Waldwege fahren willst/musst, kommen auch die heutigen modernen Ganzjahresreifen immer noch nicht an echte Winterreifen heran. Insbesondere bezogen auf Feld- und Waldwege sage ich das aufgrund eigener Beobachtungen, die ich im Jagdrevier bei anderen SUVs mit Ganzjahresreifen gemacht habe.
Treffen also die oben genannten Fahrten auch für dich häufiger zu, ist mein ganz dringender Rat: Kaufe echte Winterreifen. :!:

Dimce

Fortgeschrittener

Beiträge: 294

Registrierungsdatum: 11. März 2018

Wohnort: Bad Saarow

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 6. September 2019, 15:05

Fahre auf meinem Outback mit den originalen Felgen die BF Goodrich Urban Terrain und bin nach wie vor restlos begeistert. Schnee ging sehr gut letzten Winter (bergiges Balkan und auch off-road durch Schnee) und auch jetzt bei unseren Hitzeperioden hatte ich keine Einbrüche! Auch bei Nässe absolut nichts auszusetzen. Profil nach knapp 30.000 km noch sehr gut. Preislich auch interessant.
Halte sie für einen Geheimtipp. Baugleich mit Kleber Citilander und letzten Endes zu Michelin gehörend.
Einen Wunsch nach reinen Sommer- oder Winterpneus hatte ich nie verspürt.

... hatte mich für die 235er Breite entschieden. Da gab es mehr Auswahl und dürften laut Gutachten rauf

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dimce« (6. September 2019, 15:11)


Viper659

Schüler

Beiträge: 63

Registrierungsdatum: 16. November 2008

Wohnort: Meudt

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 6. September 2019, 19:21

Hallo
Ich fahre seit einem Jahr den Vredelstein Quadrac 5 auf meinem Outback Sport Baujahr 2018.
Meine Erfahrung mit diesem Reifen sind bisher sehr gut.
Er rollt leise ab und verhält sich auf trockenen und nassen Fahrbahnen gutmütig und spurstabil. Doch interessanter ist sein Verhalten im Schnee und Eis. Da wir im letzten Winter im Bayrischen Wald viel Schnee hatten, und ich als Skifahrer des öfteren in die Skigebiet gefahren bin, kann ich die Leistung des Reifen im Winter recht gut beurteilen. Auf losen Schnee ist der Grip sehr gut. Losfahren aus 40cm lockeren Schnee absolut problemlos. Auch auf fester Schneedecke hat er guten Grip, das Profil setzt sich nicht zu. Auf blanken Eis rutscht er natürlich weg. Da helfen eh nur Spikes oder Kette. Wenn der Schnee nur ein bisschen vereist ist kann man vorsichtig ohne größere Probleme fahren.
Einen Mehrverbrauch kann ich zum Dueler Sport nicht feststellen.
Also ich kann den Reifen empfehlen und würde ihn wieder kaufen.
Grüße aus dem Bayerischen Wald

Silver007

Fortgeschrittener

Beiträge: 317

Registrierungsdatum: 19. Mai 2015

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 6. September 2019, 20:07

Der Quadrac 5 hat bei vielen Tests ein "Schwach auf Schnee" erhalten.

Ehrlich: Ich kaufe mir doch nicht einen großen, teuren Allrad-Kombi - und dann fehlt das Geld für vernünftige Winterreifen. Wenn ich schon si ein gutes Allradsystem habe, will ich auf Glätte auch das möglich ausreizen. Ganzjahresreifen sind etwas für Flachländer, Klein- und Kompaktwagen.

Aber jeder wie er will...

Dimce

Fortgeschrittener

Beiträge: 294

Registrierungsdatum: 11. März 2018

Wohnort: Bad Saarow

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 6. September 2019, 21:56

Was für ein Quatsch schon wieder. Selber noch keine Erfahrungen gemacht aber mitreden wollen. Genau mein Humor.

Viper659

Schüler

Beiträge: 63

Registrierungsdatum: 16. November 2008

Wohnort: Meudt

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 6. September 2019, 23:41

Hallo
Es ging um Erfahrung Outback in Verbindung mit Allwetterreifen. Und ich habe mit dem Quadrac 5 in einem Schneereichen Winter im Bayrischen Wald (Arber region) sehr gute gemacht. Mein Glaube an Testberichte habe ich durch die VW Bild und der Audi Motor Sport komplett verloren. Denn Wer gut schmiert.....! Und wenn wir an Tests glauben würden dürften wir keinen Subaru fahren.
Grüße aus dem Bayerischen Mittelgebirge.

mue

Anfänger

  • »mue« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 18. März 2019

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 7. September 2019, 06:35

Hallo,

ich fahre seit einem Jahr die Michelin Crossclimate SUV auf meinem XV ( auch 18 " )

Laufruhe ist Top, besser als die OEM Sommerreifen die drauf waren, auf Regen und Schnee gut, bei Eis auch beherrschbar. Wenig Verschließ.

den GoodYear gab es nicht in meiner Größe, mit dem Michelin bin ich voll zufrieden, werde ihn wieder nehmen.

Gruß
Micha



Hallo Micska,

danke für deinen Beitrag. Habe mir die Info auf den Anbieterseiten angesehen.
Besonders gut gefällt mir das sehr leise Rollgeräusch. Werden diesen Reifen zumindest in die engere Auswahl nehmen.

mue

Anfänger

  • »mue« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 18. März 2019

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 7. September 2019, 06:39

Ich werde mir jetzt den Nexen N Blue 4Season für unseren E36 Spasswagen zulegen. Testmäßig und preislich ansprechend.


Hallo Olliemaen,

es geht schon um ein richtiges Auto ;)

mue

Anfänger

  • »mue« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 18. März 2019

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 7. September 2019, 06:42

Zitat

Positive wie negative Erfahrungen gerade im Zusammenhang mit Modell & Reifengröße wären prima.

Modell: 2018 Outback
Reifengröße: 225/60-18

3 Antworten:
1x XV
1 x E36 !!!
1 x Forester

Ich könnte jetzt ebenfalls anführen welchen GJR ich fahre, das hilft dem Themenersteller aber überhaupt nicht weiter, da anderer fahrzeugtyp (Forester SG) uind Reifendimension (215/65-16).


Jm2ct ;)


Danke SGForry, deswegen auch die gezielten Angaben. ^^

mue

Anfänger

  • »mue« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 18. März 2019

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 7. September 2019, 06:53

Hallo
Ich fahre seit einem Jahr den Vredelstein Quadrac 5 auf meinem Outback Sport Baujahr 2018.
Meine Erfahrung mit diesem Reifen sind bisher sehr gut.
Er rollt leise ab und verhält sich auf trockenen und nassen Fahrbahnen gutmütig und spurstabil. Doch interessanter ist sein Verhalten im Schnee und Eis. Da wir im letzten Winter im Bayrischen Wald viel Schnee hatten, und ich als Skifahrer des öfteren in die Skigebiet gefahren bin, kann ich die Leistung des Reifen im Winter recht gut beurteilen. Auf losen Schnee ist der Grip sehr gut. Losfahren aus 40cm lockeren Schnee absolut problemlos. Auch auf fester Schneedecke hat er guten Grip, das Profil setzt sich nicht zu. Auf blanken Eis rutscht er natürlich weg. Da helfen eh nur Spikes oder Kette. Wenn der Schnee nur ein bisschen vereist ist kann man vorsichtig ohne größere Probleme fahren.
Einen Mehrverbrauch kann ich zum Dueler Sport nicht feststellen.
Also ich kann den Reifen empfehlen und würde ihn wieder kaufen.
Grüße aus dem Bayerischen Wald


Danke Viper659,

zumindest entspricht das Kfz-Modell und wahrscheinlich die Reifendimension meiner. :) Auch diesen Reifen habe ich mir angesehen und verglichen mit den Werten von
Cross Climate SUV XL FSL
diese sind minimal etwas besser was Rollgeräusch und Regentauglichkeit angeht. Und ich denke diese Werte entsprechen schon der Realität. Auf Tests von werbeabhängigen Zeitschriften gebe ist auch selten etwas. Dann sollte es schon mind. von der Verbraucherzentrale sein.

mue

Anfänger

  • »mue« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 18. März 2019

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 7. September 2019, 07:03

Wenn du mit deinem Outback im Winter häufiger verschneite Straßen oder sogar Passstraßen (so denn geöffnet) oder verschneite Feld- und Waldwege fahren willst/musst, kommen auch die heutigen modernen Ganzjahresreifen immer noch nicht an echte Winterreifen heran. Insbesondere bezogen auf Feld- und Waldwege sage ich das aufgrund eigener Beobachtungen, die ich im Jagdrevier bei anderen SUVs mit Ganzjahresreifen gemacht habe.
Treffen also die oben genannten Fahrten auch für dich häufiger zu, ist mein ganz dringender Rat: Kaufe echte Winterreifen. :!:


Hallo IKR,

Passstraßen oder Alpine Gegend befahre ich für gewöhnlich nicht. Genau wie Feld/Waldwege. Es ist bei uns zwar bergig hier und hin und wieder fällt auch schon mal ziemlich viel Schnee (relativ).
Da ich aber auch in der glücklichen Lage bin nicht mehr zur Arbeit fahren zu müssen war ein Grund eben die Ganzjahresreifen.
Hatte vor dem OTB einen Forester von 2006 der ganzjährig auf WR unterwegs war. Der Forry wurde im Sommer auch nur mal zum Einkaufen (keine Ladekante) ;) und im Regen gefahren. Habe derzeit auch noch ein Cabrio für den Sommer (da dann nur auf SR).

IKR

Profi

Beiträge: 749

Registrierungsdatum: 14. April 2009

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

17

Samstag, 7. September 2019, 08:30

Wenn du mit deinem Outback im Winter häufiger verschneite Straßen oder sogar Passstraßen (so denn geöffnet) oder verschneite Feld- und Waldwege fahren willst/musst, kommen auch die heutigen modernen Ganzjahresreifen immer noch nicht an echte Winterreifen heran. Insbesondere bezogen auf Feld- und Waldwege sage ich das aufgrund eigener Beobachtungen, die ich im Jagdrevier bei anderen SUVs mit Ganzjahresreifen gemacht habe.
Treffen also die oben genannten Fahrten auch für dich häufiger zu, ist mein ganz dringender Rat: Kaufe echte Winterreifen. :!:


Hallo IKR,

Passstraßen oder Alpine Gegend befahre ich für gewöhnlich nicht. Genau wie Feld/Waldwege. Es ist bei uns zwar bergig hier und hin und wieder fällt auch schon mal ziemlich viel Schnee (relativ).
Da ich aber auch in der glücklichen Lage bin nicht mehr zur Arbeit fahren zu müssen war ein Grund eben die Ganzjahresreifen.
Hatte vor dem OTB einen Forester von 2006 der ganzjährig auf WR unterwegs war. Der Forry wurde im Sommer auch nur mal zum Einkaufen (keine Ladekante) ;) und im Regen gefahren. Habe derzeit auch noch ein Cabrio für den Sommer (da dann nur auf SR).


Diese Antwort lässt vermuten, dass du im Sommer mehr dein Cabrio und im Winter nur den Outback fährst.
Dann schließe ich mich Silver007 an und verstehe nicht, warum du für den Outback Ganzjahresreifen anschaffen willst.
In allen Reifentests, egal von wem durchgeführt, wird immer noch eindeutig festgestellt, dass Ganzjahresreifen nur ein Kompromiss sind und speziell im Winter auch nur sein können.
Du hast doch für den Sommer noch die Serienbereifung des Outbacks, die sicherlich noch nicht abgefahren ist und suchst nun für den Winter bessere Reifen. Und dann sollen es dafür Ganzjahresreifen sein? Das verstehe ich wie Silver007 auch nicht. Echte Winterreifen sind da immer noch besser und vor allem sicherer.
Ist dir der halbjährliche Reifenwechsel beim Outback zu aufwändig? Für die Fahrsicherheit ist mir persönlich solch ein Aufwand nie zu viel.
Wenn einer der beiden Reifensätze einmal abgefahren ist, könnte ich deine Wahl, Ganzjahresreifen zu kaufen, noch verstehen.
Aber beim Vorhandensein von noch voll funktionsfähigen Sommerreifen und dem Plan, für den Winter Ganzjahresreifen zu kaufen, sage ich auch wie Siver007:
"Aber jeder wie er will..." :hmmm:

Editiert: Einen solch langen Beitrag schreibt man besser am PC und nicht mit dem Smartphone. ^^

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »IKR« (7. September 2019, 08:44)


mue

Anfänger

  • »mue« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 18. März 2019

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 8. September 2019, 06:28


Ehrlich: Ich kaufe mir doch nicht einen großen, teuren Allrad-Kombi - und dann fehlt das Geld für vernünftige Winterreifen.

Aber jeder wie er will...


Hallo Silver007,

das Geld fehlt nicht für die WR, bezweifele sogar das diese wenn überhaupt (viel) teurer wären als GJR.
Primär geht es um etwas besseren Fahrkomfort. Und durch die etwas andere Profilierung sind WR naturgemäß lauter und etwas "rumpelliger".
Aber ich habe ja noch etwas Zeit darüber nachzudenken.
Und Erfahrungen/Infos anderer Outbacker :) können ja nicht schaden.

mue

Anfänger

  • »mue« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 18. März 2019

  • Private Nachricht senden

19

Sonntag, 8. September 2019, 06:46



Diese Antwort lässt vermuten, dass du im Sommer mehr dein Cabrio und im Winter nur den Outback fährst.
Dann schließe ich mich Silver007 an und verstehe nicht, warum du für den Outback Ganzjahresreifen anschaffen willst.
In allen Reifentests, egal von wem durchgeführt, wird immer noch eindeutig festgestellt, dass Ganzjahresreifen nur ein Kompromiss sind und speziell im Winter auch nur sein können.
Du hast doch für den Sommer noch die Serienbereifung des Outbacks, die sicherlich noch nicht abgefahren ist und suchst nun für den Winter bessere Reifen. Und dann sollen es dafür Ganzjahresreifen sein? Das verstehe ich wie Silver007 auch nicht. Echte Winterreifen sind da immer noch besser und vor allem sicherer.
Ist dir der halbjährliche Reifenwechsel beim Outback zu aufwändig? Für die Fahrsicherheit ist mir persönlich solch ein Aufwand nie zu viel.
Wenn einer der beiden Reifensätze einmal abgefahren ist, könnte ich deine Wahl, Ganzjahresreifen zu kaufen, noch verstehen.
Aber beim Vorhandensein von noch voll funktionsfähigen Sommerreifen und dem Plan, für den Winter Ganzjahresreifen zu kaufen, sage ich auch wie Siver007:
"Aber jeder wie er will..." :hmmm:

Editiert: Einen solch langen Beitrag schreibt man besser am PC und nicht mit dem Smartphone. ^^



Hallo IKR,

denke da liegt ein Missverständnis vor.
Ich möchte nicht zwischen den SR und den GJR wechseln sondern die SR komplett ersetzen.

Und ja, im Sommer fahre ich oft mit dem Cabrio (Bj. 2002) es ist auch fast ein vollständiger 4 Sitzer und bei offenem Verdeck passen auch 2-3 Getränkekisten rein. Im Urlaub dieses Jahr wahr ich in Bayern und der Schweiz und der Komfort und das Beladen ist naturgemäß beim OTB viel besser als bei einem 17J. alten Schweden ;) .
Fahre den SAAB (auf SR) aber auch im Winter bei bis zu -5°C offen wenn die Straße trocken (kein Salz) und der Himmel blau ist.
Werde aber mal meinen Freundlichen fragen welche WR er vorschlägt die für meine Wünsche (Rollgeräusche/Komfort/usw.) geeignet sind.

Aber allen schon mal danke die zur Meinungsbildung beigetragen haben.

Silver007

Fortgeschrittener

Beiträge: 317

Registrierungsdatum: 19. Mai 2015

  • Private Nachricht senden

20

Sonntag, 8. September 2019, 12:45

@mue,

Die Ganzjahresreifen sind deshalb natürlich billiger, weil Du dann nur ein Reifensatz brauchst.

Verstehe mich nicht falsch: Bei vielen Fahrzeugen in vielen Regionen sind Ganzjahresreifen inzwischen eine echte Option - zumal wir kaum noch echte Winter mit viel Schnee und Eis bei uns haben (zumindest in Norddeutschland). Aber sie bleiben nun einmal ein Kompromiss. Aus Sicherheitsgründen tendieren viele Ganzjahresreifen eher in Richtung Winterreifen. Das heißt, sie sind im Winter ganz brauchbar - im Sommer sind sie aber eigentlich zu weich. Mit etwas mehr untersteuern und etwas schlechteren Seitenführungskräften kann man da aber (bei eher unsportlichen Fahrzeugen) ganz gut leben.

Aber mann kann es drehen und wenden, wie man will: Selbst die besten Ganzjahresreifen kommen nicht an die Leistung von echten Winterreifen heran. Und wenn wir schon einen Outback mit einem besonders guten Allradsystem fahren, dann wollen wir doch im Winter auch mal das Maximum herausholen - oder nicht?

Ich bin mit unserem Outback im Winter in der Regel lange in Skandinavien unterwegs. Wir lassen unsere Hunde (Alaskan Malamutes) auch mal unter Realbedingungen am Schlitten laufen :-)
Im letzten Winter sind wir mit ein paar Freunden unterewegs gewesen, die eine Audi A6 Quattro BJ. 2017 hatten. Bereifung: Relativ frische GoodYear Vector Ganzjahresreifen. Meinem 2014er Outback
hatte ich zuvor einen Satz GoodYear Ultragrip gegönnt. Der Unterschied (zum Beispiel mit Hänger den Schneehügel hoch) war mehr als deutlich. So schlecht ist der Audi-Allrad dann doch nicht, dass es nur mechanische Unterschiede waren.

Also: Kauf Dir Ganzjahresreifen, wenn Du davon überzeugt bist. Für die meisten Situationen reicht es völlig. Aber gerade beim Outback ist es Potential verschenkt. Dafür habe ich mich nicht für einen Subaru entschieden. Mittelklassig kann ich auch mit einem Golf ;-)
Schönen Sonntag noch!

PS: Die Zeiten, in denen Winterreifen laut und unkomfortabel waren, sind lange vorbei. Ich merke kaum einen Unterschied, bei den neuen WR-Generationen!
Mein Tipp (gibt aber viele andere gute): Goodyear UltraGrip Performance Suv Gen-1