Du bist nicht angemeldet.

sm4rty

Anfänger

  • »sm4rty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2019

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 14. Oktober 2019, 13:48

MKL leuchtet / blinkt sporadisch und Criuse blinkt dauerhaft / Leerlauf schwankt

Hallöchen,
ich bin ganz neu, habe mich schon viel durchgelesen aber irgendwie bringt mich das alles nicht so richtig weiter.
Ich besitze seit letztem Montag einen Subaru Legacy 2007

Als ich ihn probefuhr war alles tippitoppi. Dann war ich kurz in der Werkstatt, da ein Rückruf des Benzinpumpenkabelbaums ansteht. Da haben wir auch ne verölte Servopumpe entdeckt. Mal kurz mit Bremsenreiniger sauber gemacht und seitdem leuchtet die MKL.

Das gute Stück ging mir auch schon an der Kreuzung im Leerlauf einfach aus.

Weiterhin ist der Leerlauf instabil und schwankt irgendwo zwischen 800 und 0.
Auf Benzin, sowie auf Gas.

Fehlerauslesen brachte LMM - Aber wsl nur, weil ich ihn testhalber mal abgesteckt hatte, um zu sehen ob der überhaupt was tut. Ja tut er, das Auto ist ohne fast abgestorben.
Dann hatte ich noch Fehlzündung Zylinder 1.


Es handelt sich um einen Ecomatic, die Probleme bestehen allerdings auch im Benzinbetrieb.

Habt ihr einen Hinweis, wie ich weitergehen könnte?

Legator

Fortgeschrittener

Beiträge: 295

Registrierungsdatum: 30. Mai 2018

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 14. Oktober 2019, 14:37

Hallo und willkommen,

Wie schon in vielen Threads erwähnt, lohnt sich bei diesem Fahrzeug (leider) die Anschaffung eines eigenen Auslesegeräts/Software, damit man nicht jedes mal in die Werkstatt muss. Vlt. hast du das ja schon...
Zuerst musst du rausfinden, ob dieses seltsame Fahrverhalten einen OBD-Fehler verursacht oder nicht. Dazu hier einige grundsätzliche Infos zur On-Board-Diagnosis (OBD II) dieses Fahrzeuges. Die Motorkontrollleuchte (also ein abgelegter Fehler) kann sich auf drei Arten bemerkbar machen:
  1. MKL blinkt und geht wieder aus; CRUISE blinkt --> sporadischer Fehler wurde abgelegt; Tempomat deaktiviert - nach Motorneustart geht Tempomat wieder (CRUISE blinkt nicht mehr)
  2. MKL blinkt kurz und leuchtet dann dauerhaft; CRUISE blinkt --> nicht sporadischer Fehler abgelegt, MKL bleibt ab jetzt immer an; Tempomat bleibt deaktiviert
  3. MKL leuchtet dauerhaft und blinkt wiederholt; CRUISE blinkt --> Fehler abgelegt und tritt aber immer wieder erneut auf (ab hier am besten nicht mehr weiter fahren)
Also: Fehler nochmal alle löschen und abwarten, ob durch "normales" Fahren (so gut wie's eben geht) wieder ein Fehler kommt. Dann auslesen und dann kanns weiter gehen. Mit dem Besprühen der Servopumpe hat das ganze sehr wahrscheinlich nix zu tun.
P.S. Sage uns noch welche Motorisierung du hast, also 2.0R (165 PS oder 150 PS) oder 2.5 (165PS oder 173 PS).

sm4rty

Anfänger

  • »sm4rty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2019

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 14. Oktober 2019, 14:49

Das Lesegerät befindet sich grad in der Zustellung. - Bin ja ein fleißiger Forist und habe mich durch vieles durchgewühlt und mit ein ELM 327 bestellt. Muss dann noch die Torque Pro Äpp besorgen und dann feuer frei.

Ich hab den 2.0r mit 165 Ponys. Aber die sind zur Zeit sehr sehr hungrig 14L LPG auf 100km.

diablo

Fortgeschrittener

Beiträge: 335

Registrierungsdatum: 25. November 2013

Wohnort: Osthessen

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 14. Oktober 2019, 14:53

Hi. Welcher Motor und wieviele km hat er runter?
Bei 105 tkm muss beim 2.0R z. B. Bei Gasbetrieb das Ventilspiel kontrolliert werden. Wurde das schon erledigt?
Fehler Zylinder Bank 1 könnten die Zündkerzen sein, die müssen bei 105 tkm auch erstmalig raus.
Bei meinem ging bei exakt 105 tkm die Motor Kontrolle an, auch Fehler Zylinderbank. Waren damals tatsache die Kerzen, nach dem Wechsel war Ruhe.
Gruß Mario

sm4rty

Anfänger

  • »sm4rty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2019

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 14. Oktober 2019, 14:56

Motor ist der 2.0L 165PS Motor.
Er hat 234T Km abgeritten. Die Kerzen wurden angeblich vor 30T Km getauscht.
Ob das Ventilspiel korrigiert wurde, kann ich leider nicht sagen. Morgen geht das Wägelchen zum Kabelbaumaustausch, da werd ich das gleich mal mit anbringen.

€dit: Ich hab ihn mit der MKL Leuchte auch schon knapp 500km gescheucht, wenn ich fahre, ist alles subbi, nur im Leerlauf macht er die Probleme.

Ob er Leistungsverlust hat, kann ich leider nicht sagen, da ich ihn nie schnell gefahren habe, als die MKL noch aus war.
Versuche ihn aber nicht im oberen Lastbereich zu bewegen, hab etwas bedenken, dass er das Gemisch vllt zu mager oder fett macht und ich mir den Motor wegblase.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sm4rty« (14. Oktober 2019, 15:13)


obaqua

Fortgeschrittener

Beiträge: 240

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2006

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 14. Oktober 2019, 15:25

Das mit dem Ausgehen im Leerlauf (gerne beim Anfahren an Ampeln) hatte ich bei meinem OBK Ecomatic von 2007 auch hin und wieder. Ein Lösung gab es dafür nicht. Meine Werkstatt hat mir dann die Leerlaufdrehzahl erhöt, was es etwas besser machte.

racerat

Fortgeschrittener

Beiträge: 408

Registrierungsdatum: 6. Juni 2003

Wohnort: Italien

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 14. Oktober 2019, 22:38

Das kann vieles sein. Von ganz harmlos wie, da der Kabelbaum angefasst wurde, wurde also die Batterie abgeklemmt, deshalb muss er sich nun das Standgas erneut anlernen; kombiniert bei dieser km Leistung mit einer etwas verdreckten Drosselklappe, bishin zu einerdefekten Lambdasonde; und ganz zum Schluss steht auch noch das Ventilspiel im Raum.... warum wohl wird eine Karre mit einer derartigen km Leistung verkauft...
Aber man soll nie vom schlimmsten ausgehen, man fängt bei den einfachen Sachen an

sm4rty

Anfänger

  • »sm4rty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2019

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 14. Oktober 2019, 23:08

eben hoerte die cruise anzeige auf zu blinken, die MKL blieb an.
aber der Tempomat liess sich ploetzlich aktivieren!

dann hab ich das Auto abgestellt und 30 Minuten spaeter wieder gestartet.
Zack MKL war auch aus und blieb auch die 80km autobahnfahrt lang aus und der Tempomat lief problemlos.

seltsames wägelchen.

Beiträge: 2 484

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Wohnort: Zeuthen

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 15. Oktober 2019, 08:19

Du hast Fehlzündungen auf Zylinder 1 und die Servopumpe (die direkt vor Zylinder 1 liegt) mit Bremsenreiniger geduscht. Da würd ich mir mal die Zündanlage genauer anschauen. Der 2,0/165PS hat doch die Zündspulen auf den Kerzen, die wird ev. unter Haarrissen leiden.

Ratatoesk

Schüler

Beiträge: 101

Registrierungsdatum: 12. Februar 2019

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 15. Oktober 2019, 08:38

Wie bereits vorher erwähnt gibt es "sporadische" und "dauerhafte" Fehler.


Beim sporadischen Fehler wird dieser kurzzeitig abgelegt, meines Wissens aber unter bestimmten Konditionen wieder gelöscht bez nicht mehr aktiv im Cockpit angezeigt.

-Batterie ne Weile abgeklemmt
-5-6 Mal gestartet (habs nicht gezählt)
-50 km gefahren

Als mir damals die LPG Anlage bei meinem 2007er Leggy 3.0 neu eingestellt wurde, hat der auch einen Fehler geschossen (Gemisch zu fett). Haben wir vor Ort natürlich ausgelesen und resettet.

Später habe ich dann einmal schlechtes LPG getankt. Keine Ahnung was da "drin" war, aber der Filter hatte sich zugesetzt. Ergebnis : Gemisch zu mager. Nach Austausch des Filters und einigen Malen neu starten wars dann auch weg.

In beiden Fällen war es aber wie von Dir beschrieben. MKL und "Cruise" sind an, und SI Drive ist deaktiviert und Leistung ist auf "Schonfahrt" gedrosselt.



Kurze Frage zum Leerlauf : Sind die 800 ab "Anlassen", oder hast Du 800 wenn der Motor warm ist? Bei meinem habe ich ab Start so ca 1150 rpm Leerlauf, und sobald der Motor warm ist, regelt er auf ca 850 runter. Meist schaltet ab dem Zeitpunkt dann auch die LPG Anlage zu.

Aber ich glaube eine nun saubere Servopumpe wird keinen Fehler im Speicher ablegen. ;-) Edit : Es sei denn Kartoffelbreis Hinweis trifft zu. Das wäre auch ein ziemlich guter Ansatz. Bei so Sachen nutze ich daher gerne "Wischtücher", Bremsenreiniger und Gummi/PVC vertragen sich so gar nicht dauerhaft *g*


Was aus meiner Sicht beim 2007er jedoch relativ "unterschiedlich/stark" ausgeprägt ist, sind die Lernwerte des Motors/Steuerung. Zwecks Austausch des Airbags Beifahrerseite, wurde mir ja auch ne Weile die Batterie abgeklemmt. Als ich meinen Wagen dann wieder bekam, hat er sich nicht mehr wie mein wagen angefühlt. Beschleunigung, Lastwechsel, Ansprechverhalten etc schienen völlig anders, weil das Steuergerät resettet war. Allerdings, nach so ca 200 km, hatte sich das Steuergerät wieder an meinen Fahrstil angepasst, und da war dann alles wieder gut. Auch der Leerlauf war davon betroffen! An den ersten Ampeln war er gefühlt irgendwie unruhig.


Verbrauch :
14 l auf 100 km, bei von Dir beschriebener ruhiger, besonnener Fahrweise? Hm, hab da keine Vergleichswerte für den 2.0 R. Mein 3.0R frisst auf 100 km so ca 9,6- 9,8 l Super oder 13 l LPG. So über den Daumen. Wobei das die tatsächlichen Nachtankwerte sind. Das Steuergerät für den Verbrauch springt leider irgendwie immer hin und her, denn das errechnet den Verbrauch erstmal, checkt dann irgendwann den verbliebenen Tankinhalt, gleicht das ab und fängt dann das rumspinnen an, weil die Werte gar nicht zusammenpassen.

Zündkerzen :
Ich würde bei der Fehlersuche erstmal bei den einfachen Dingen anfangen. Die Zündkerzen wurden gewechselt? Vllt gibt es da ja einen Beleg? dann könntest Du sehen, welche es sind/waren. Gerade die LPG Leggys stehen so überhaupt nicht auf "Noname" Zündkerzen. Und beim H6 musst Du schon Frauen oder Landtierarzt sein, um an die ranzukommen (Ich entschuldige mich vorab für Bilder die nun vor eurem Inneren Auge entstanden sind *g*) Und wenn Du da auf Bank 1 nen Aussetzer hast, und er im Leerlauf in der Warmlaufphase zu niedrig ist, kann er schon mal das Schütteln anfangen. Vllt auch noch nicht ganz perfekt ausgekuppelt, dann stirbt er Dir ab. Ich glaube im Forum gibt es mehrere Beiträge zu LPG und Zündkerzen. Die Suchfunktion dürfte Dir da weiterhelfen.

Additiv :
Wie sieht es bei Dir mit der LPG Addivierung aus? Du sagtest Du fährst ihn ruhig und besonnen. Ist prinzipiell ein guter Ansatz. Aber sofern Du da irgend eine Nuckelpinne im Motorraum hast, die Dir in Tropfen die Ansaugbrücke vollrotzt, kann sich da schonmal was absetzen. Ab und zu will so ein Boxer auch mal "durchgeblasen" werden (Natürlich nur, wenn sicher gestellt ist, dass kein schwerwiegender Defekt besteht und die Mischung stimmt!)

Ventilspiel :
Mhm, ist so eine Geschichte. Hörst Du erstmal kaum, siehst Du nicht. Erstes Anzeichen bei mir, war ein etwas unruhigerer Leerlauf, auf LPG und Benzin. Allerdings hat der 6er auch keine gehärteten Ventilsitze. Ob zu hohes Ventilspiel den Leerlauf so unruhig macht dass er abstirbt, kann ich Dir leider nicht sagen. Aber ich gehe davon aus, dass das Nachstellen des Ventilspiels beim 2007er Leggy in den meisten Fällen der Verkaufsgrund für das Fahrzeug ist. Zumindest war es bei allen 2007er Leggys die ich mir ansah so. Den H6 hab ich dann dennoch gekauft. Konnte nicht anders *g*


Noch als kleiner Tipp für die Zukunft. Ich glaube der Höhenflug des LPG ist hier in Deutschland (im Gegensatz zu den Niederlanden) vorbei. Selbst wenn Deine LPG Anlage im Moment keine Zicken macht, kann es durchaus sein, dass Du da früher oder später was hast. Verdampfermembran, Injektoren.... muss nicht, kann aber, und dann brauchst Du eine Werkstatt die an LPG überhaupt rangeht, das verbaute LPG System kennt, und überhaupt willens ist da was zu machen. Wenn Du Dir da im Vorfeld schon was suchst, sparst Du Dir im Fall der Fälle viel Ärger, weil Du nur die Addresse/Nummer raussuchen musst. Hast Du dagegen Zugzwang, und bekommst dann bei Nachfrage nur Absagen, erhöht das den Stresslevel sehr intensiv. Der Betrieb der LPG Anlage steht und fällt mit der Einstellung. Wenn Du da eine Werkstatt hast die das gut kann, bist Du sorgenfrei, wenn nicht, hast Du Ärger am laufenden Band und immer wieder Zicken.



Und zum Abschluss : Herzlichen Glückwunsch zum Erwerb eines supertollen Autos, ich hoffe Du wirst noch lange Freude daran haben. Spätestens wenn wir diesen Winter vllt mal wirklich Eis und Schnee bekommen, wirst Du die Vorzüge des 2007er Leggys erkennen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ratatoesk« (15. Oktober 2019, 08:43)


sm4rty

Anfänger

  • »sm4rty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2019

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 15. Oktober 2019, 10:04

LPG technisch bin ich gut versorgt in Triptis.
Fahre seit 10 Jahren nur LPG, erst eine Prins VSI im Superb 1.8T
Seit 2 Jahren eine BRC im VW T3 (WBX)

LPG war die Kaufentscheidung für den Subaru. Hatte bisher nie Probleme mit LPG und hab den Superb gute 100TKM damit bewegt.

Also für Umrüstungen kann ich das Autogascenter Peper in Taucha oder Autogas Triptis empfehlen. Erstere haben meinem Superb umgerüstet und die Anlage lief komplett fehlerfrei und letztere haben meinen T3 geflickt, den ich mit bescheiden laufender Anlage gekauft habe.

Die 14L waren glaube ich nicht ruhig und besonnen, sondern zwischen 140 und 160 km/h. Aber etwas viel empfinde ich es dennoch, denn selbst mein T3 frisst bei 120km/h, was der Höchstgeschwindigkeit entspricht, da es ein 4 Gang Syncro ist, "nur" 15L, hat aber den CW Wert einer Mittelgroßen Eichenholzschrankwand.

Beiträge: 2 484

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Wohnort: Zeuthen

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 15. Oktober 2019, 11:57

Nee, der T3 hat einen überraschend guten CW-Wert aber dazu noch eine gigantische Stirnfläche. Ich hab den mit der BRC Just Junior (Venturi auf einem 2E) mit 12-16L LPG bewegt. Der ging mit dem 5G Getriebe (2WD) auch echte 160km/h. Spaß gemacht hat das aber nicht wirklich.
Mit dem 2,5er im Outback hab ich bei echten GPS 130km/h einen Verbrauch um die 10L LPG auf 100km. In der Stadt max. 12L /100km.

obaqua

Fortgeschrittener

Beiträge: 240

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2006

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 15. Oktober 2019, 13:36

Habe noch mal meinen alten Thread zum Thema Gasannahme unter LPG recherchiert. Hier ist der Link: Klick Vielleicht hilfts ja.

Draco

SC+ Mitglied

Beiträge: 249

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

Wohnort: Landkreis - Lippe

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 15. Oktober 2019, 21:23

Zum Thema Gas beim 2.0R (2006), kann ich von meinem Impreza berichten, dass er bei mir im Schnitt bei 10,5-11L liegt, bei dezent sportlicher Fahrweise über Dorf und Landstraße bei 30km je Arbeitsweg. Als ich noch nach Hannover lange 40km Bundesstraße mit 110 konstant gefahren bin, waren es ganz knapp 10, minimal drunter.
Aus den kalten Zustand heraus, liegt die Leerlaufdrehzahl bei mindestens 1200 U/Min (mindestans 25°C draussen) und fast 2000 U/Min (unter -10°C draussen). Pendelt sich noch dann nach einiger Zeit, wenn er warm ist, gemütlich herunter.
Die Drehzahl im Stand, wenn er aus der Inspektion kommt (Batterie war abgeklemmt...) liegt original bei rund 400 U/Min ... daher ist bei mir im Kundenregister derweil eingetragen, dass diese vor Abgabe erhöht wird. Ich weiss nicht genau was für ein Zahlenwert das ist, ob U/Min oder milli-Ampere etc., aber der Wert wird bei mir auf +225 für´s Standgas gesetzt. Dann liegt er real bei rund 750-800 U/Min bei Betriebstemperatur.

Um die LPG-Anlage soweit komplett ausschließen zu können, würde ich folgendes empfehlen: Batterie einmal abklemmen, für einen Steuergerät-Reset und nach dem wieder anklemmen, erstmal nur rein auf Benzin fahren (50km würde ich persönlich empfehlen). Dann hat die Regeleinheit genug Zeit sich einmal richtig ein zu messen. Wenn das Problem mit dem unruhigen Leerlauf dann immer noch besteht, erstmal das Standgas etwas herauf setzen und schauen ob er dann ruhiger wird. Sonst LMM / Lambda-Sonde überprüfen... Die Lambda hat meiner derweil die 2te drin schon (bei allerdings nun bald 270.000km ^^ )
Dieser Beitrag ist 100% umweltfreundlich, weil er aus recycelten Buchstaben und Wörtern von gelöschten E-Mails erstellt wurde und daher voll digital abbaubar ist!

-Franz-

Fortgeschrittener

Beiträge: 398

Registrierungsdatum: 22. Juli 2013

Wohnort: Erzgebirge

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 15. Oktober 2019, 23:46

Zum Thema ausgehen im Standgas fällt mir die Drosselklappe noch ein.
War bei mir mal stark verschmutzt und sorgte dann im Leerlauf auch mal für absterben des Motors.
Bei deiner Laufleistung wäre das vielleicht auch noch ein Punkt.

sm4rty

Anfänger

  • »sm4rty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2019

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 23. Oktober 2019, 10:01

Ich bin der Sache jetzt etwas näher gekommen. Das Problem ist wieder aufgetreten. Aber es scheint doch nur im Gasbetrieb aufzutreten, im Benzinbetrieb konnte ich kein Fehlverhalten feststellen.

Ich hoffe inständig, dass es keinen Injektor gehimmelt hat....
Ansonsten werd ich wohl mal versuchen den Injektor zu öffnen und zu reinigen. Gibt es Ersatzinjektoren?
Welche würden sich eigenen? Gibt es Injektoren von Fremdherstellern die man nehmen könnte?

Hab aus den ganzen Threads hier schon rausgefunden, dass es wohl alte und neue gibt. Bei den alten muss immer der komplette Satz getauscht werden, bei den neueren kann man scheinbar einzelne kaufen?
Wie finde ich raus ob ich alte oder neue habe?
Meine sehen aus wie Bolzen / Zylinder, die ins Alu geschraubt sind.

Gab

Profi

Beiträge: 1 198

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2005

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 23. Oktober 2019, 11:09

Das sind die neuen die einzeln tauschbar sind: https://www.lpgparts24.de/GSI-auf-GFI-In…ASABEgLYhfD_BwE

Und das sind die alten: http://www.lpg.be/GFIControlerSystems.php


Dein Problem kommt denk ich eher vom Ventilspiel. Das einfach mal prüfen lassen.....
Und die Injektoren von Zylinder 1 mal mit Zyl 3 oder so tauschen und schauen ob der Fehler mit dem Injektor wandert, oder am Zylinder bleibt

sm4rty

Anfänger

  • »sm4rty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2019

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 23. Oktober 2019, 12:58

dann werde ich am Sonntag mal die Düse tauschen, von 1 auf 2 oder auf 3, je nachdem, wo ich besser rankomme.....
Ist alles schon sehr sehr eng.

Eine Frage vorweg, kann ich den Gasschlauch einfach abmachen (bissl Restgas kommt wahrscheinlich) oder gibt das Probleme?

sm4rty

Anfänger

  • »sm4rty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2019

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 8. November 2019, 14:36

So, Fehler gefunden, Injektor defekt.
Hab jetzt ein Angebot, entweder ein BRC / Zavoli Frontkit einbauen zu lassen, oder auf die neuen Teleflex Düsen umzubauen.
Alternativ kann ich noch versuchen auf eigene Faust einen Ersatzinjektor zu bekommen.

Was würdet ihr raten?