Du bist nicht angemeldet.

kjm63

Anfänger

  • »kjm63« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 13. März 2018

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 13. März 2018, 20:07

Nachfolger Legacy BE/BH

Hallo,
nachdem ich hier schon längere Zeit mitlese und schon viel von den Posts profitiert habe (besten Dank den Schreibern!), habe ich mich jetzt auch mal angemeldet.

Seit 16 Jahren fahre ich einen Legacy 2.0 BE/BH (225 Tkm), jetzt steht ein Nachfolger an.

Zunächst hatte ich den Levorg auf dem Schirm, der hat in etwa die gleichen Abmessungen wie der Legacy von 2002, das hätte mir von der Größe her gereicht. Aber dann gab es doch ein paar Punkte, die mich davon abgebracht haben:
- geringe Bodenfreiheit (fahre doch öfters über Feldwege, wenn's mit dem Hund rausgeht, da schrappt der Legacy schon manchmal am Boden)
- schlechte Rundumsicht
- tiefe Sitzposition (wie bei meinem Legacy, man wird nicht jünger...)
- Direkteinspritzer (Abgas), außerdem bin ich kein Freund von downgesizeten Turbomotoren
- Verbrauch

Daher wird es jetzt (auch nach Rücksprache mit meinen Bandscheiben) doch ein Outback. Ich hatte den Wechsel eigentlich schon letztes Jahr geplant, dann aber doch noch auf das 2018er Modell gewartet. Sind zwar eher kleinere Verbesserungen, aber ein paar Kleinigkeiten haben mich am 2017er gestört:
- Totwinkelwarner jetzt nicht mehr im Spiegelglas, sondern seitlich in den Außenspiegeln (sieht man besser, wenn man's schon hat)
- Android Auto
Gut finde ich auch die side view Kamera beim 2018er, schont die Alufelge am Randstein.

Der Umstieg vom Schalter auf Lineartronic wird mir nicht schwer fallen. Hatte schon mehrfach Ersatzwagen damit, wenn der Legacy in der Wartung war. Da meine Werkstatt doch etwas weiter entfernt ist, konnte ich immer ausgiebig probefahren (> 100 km). War immer begeistert, wenn ich einen Wagen mit CVT hatte (war selbst vom 1.6er Impreza positiv überrascht). Ich bin von meiner Fahrweise allerdings auch eher ein 'Gleiter'.

Mitte bis Ende April soll jetzt der Outback kommen. Hoffentlich gefällt meiner Frau das Crimson Red, das konnten wir noch nicht in natura sehen. (Bei mir ist's nicht so wichtig, hab eh eine Farbschwäche.)

Viele Grüße ins Forum!

ampel2

SC+ Mitglied

Beiträge: 1 787

Registrierungsdatum: 18. September 2002

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 14. März 2018, 09:27

Hallo @kjm63: Willkommen im Forum als "Aktiver" :-)

Also m.E ist der Outback zur Zeit wiklich das beste was Subaru zu bieten hat. Wenn die Dimensionen in Bezug auf Fahrzeuggröße und Finanzen passen, nur zu.
Er wird wenn Du beim Fahrstil "Gleiten" bleibst, die ähnliche Verbrauchswerte wie der alte Legacy ermöglichen.

Das leidige Thema Rundumsicht ist eine absolute Unart, bei der Subaru nun auch mitmacht. Design vor Funktion !
Schaue mal nach hinten schräg aus einem XV raus, du siehst nichts. Mein Levorg ist dort auch schon sehr bescheiden, obwohl man offensichtlich versucht hat die Kunststoffe im Innenraum aus der Sichtachse zu bekommen.

So wie beim Legacy BE/BH geht es nicht mehr, selbst der neue Forester und Outback kommen da nicht rann.
Gruß Gerald

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !!! :rolleyes: "Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten."

kjm63

Anfänger

  • »kjm63« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 13. März 2018

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 14. März 2018, 21:50

@ampel2:

Ja, Glas scheint in den letzten Jahren extrem teuer geworden zu sein, da müssen die Hersteller sparen....
Bei meinem Legacy BE/BH oberhalb der Gürtellinie nur Glas, lediglich durch ein Paar schmale Säulen unterbrochen, nicht mal Fensterrahmen (schade, dass es sowas heute nich mehr gibt).

Ich hoffe doch, dass der OBK etwas weniger verbraucht als der Legacy: Auf Langstrecken sind beim Legacy 9 Liter drin (mein Rekord liegt bei 8,5 l), bei Kurzstrecke sind über 10 l normal. Ich habe noch den Original-Prospekt gefunden: der Verbrauch innerorts ist dort mit 13,1 l angegeben (außerorts 7,5; kombiniert 9,6).

ampel2

SC+ Mitglied

Beiträge: 1 787

Registrierungsdatum: 18. September 2002

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 15. März 2018, 10:15

Ich habe auch knapp 16 Jahre einen Legacy BE/BH 2,5GX als Schalter gefahren (Norm Verbrauch 13,4/7,6/9,7 - also garnicht so viel anders als der 2,0L)

Über die 210Tkm hatte ich einen Durchschnitt von 10,9L, wobei ich in den letzten Jahren den Legacy viel in der Stadt einsetzte, da der OBK M07 der Reisewagen für Urlaub etc. wurde.
Der Legacy wurde schon gut getreten und hatte keine Probleme die angegebene Höchstgeschwindigkeit von 203km/h um 10 zu überschreiten (GPS !!). Kurz gesagt der Motor lief sau gut und sehr spritzig !
Mein minimaler Wert lag bei 7,9l auf eine Tankfüllung.

Wenn ich sehe dass du mit dem Legacy bei Langstrecke um die 9L liegst, könnte es klappen mit dem neuen OBK etwas weniger zu erreichen.

0,5L wären schon sehr,sehr gut, immerhin ist der Wagen viel schwerer (ca. 200kg) und erreicht bestimmt nicht den Cw-Wert des Legacy von 0,31 mit noch deutlich größerer Stirnfläche!

Mit dem neuen Levorg liege ich bei 11,32L und dass auch nur, weil ich es etwas gemütlicher angehen lasse als mit dem Legacy ! https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/887862.html
Gruß Gerald

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !!! :rolleyes: "Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten."