Du bist nicht angemeldet.

Beiträge: 745

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2010

Wohnort: Roth

  • Private Nachricht senden

21

Mittwoch, 12. September 2018, 16:19

wir haben vor 3 Jahren einen Panda mit 162.000km verkauft, und dafür einen Prius II mit 156.000km angeschafft.
(Wegen der Reparaturkosten)
Die Rep. Liste vom Panda war grob: El. Lenkung, Ventilspiel, Klimaverdampfer, Radlager, Stoßdämpfer, Auspuff (Endschalldämpfer), 3x Bremsen, und Spurstangenköpfe, oder Querlenkerbuchsen, weis nicht mehr.
Meine Frau ist den aber 30.000km im Jahr gefahren. Also ehr Landstraße als Stadt.

Der Prius hatte unter gleichen Bedingungen von 156.000 bis aktuell 240.000km genau folgende Reparaturen : 1x Scheinwerferbirnen, 12V-Batterie (vorsichtshalber wegen Alter ersetzt) nicht mal Bremsen waren zu machen.
Allerdings waren beide Autos nie bei einem Service, den mache ich selber und konsultiere die Werkstatt wenn nötig.
> War beim Prius noch nicht nötig. auf immerhin 90.000 km.

Unser Forester (2003), 230.000km ist aber bis auf 2 Radlager genauso Werkstatt-Scheu. Nur braucht der halt ab und an einen Zahnriemen.

Subiklaus

Fortgeschrittener

Beiträge: 187

Registrierungsdatum: 18. November 2008

Wohnort: Nienburg

  • Private Nachricht senden

22

Mittwoch, 12. September 2018, 16:39

Ich hätte da auch eher Vertrauen zu einem Suzuki Ignis, der die gleiche Größe eines Panda hat und zudem noch einen (wenn auch etwas schlappen) 90 PS-Sauger.

Gt-Cube

Profi

Beiträge: 841

Registrierungsdatum: 10. April 2015

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

23

Mittwoch, 12. September 2018, 18:23

@FrankenFrank: :thumbsup: so was wollen Leute lesen in Foren!

Beiträge: 975

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

24

Donnerstag, 13. September 2018, 13:55

Moin Zusammen
:thumbsup: so was wollen Leute lesen in Foren!
...ich kann nur das in posts #21/22 bestätigen... das Schlimme ist nur: Fehlerhaft In fast Allen Teilen ist damit wahrlich nicht allein... und bei Suzu kommt es ganz klar drauf an, wo die Kiste zusammengeschweisst wurde ;)
"Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen."
© Mark Twain

Subiklaus

Fortgeschrittener

Beiträge: 187

Registrierungsdatum: 18. November 2008

Wohnort: Nienburg

  • Private Nachricht senden

25

Donnerstag, 13. September 2018, 17:46

Hauptsächlich in Ungarn. Wer Motoren und Getriebe zusammenschraubt, weiß ich nicht. Hält aber trotzdem alles ganz zuverlässig.

Beiträge: 975

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

26

Donnerstag, 13. September 2018, 18:37

Hält aber trotzdem alles ganz zuverlässig.

...günstiger, langlebiger, zuverlässiger und mit weniger Nerv als nen Fiat, Skoda oder Dacia nach etwas mehr Laufleistung allemal - aber das ist ja auch meist nicht allzu schwer :pleased:

Bei den in Japan produzierten Typen kann ich nicht klagen...ausser halt bei langer Haltedauer und Wintereinsatz mit viel Salz: Rost! :traurig: - aber dagegen kann Man(n) ja präventiv was tun, wenn das FZ noch jung ist: eine entsprechende Konservierung macht sich nach meiner Erfahrung selbst dann bezahlt, wenn Du die Kiste nach fünf Jahren wieder verkaufst....
"Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen."
© Mark Twain

Outlander

Fortgeschrittener

  • »Outlander« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 373

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

  • Private Nachricht senden

27

Freitag, 14. September 2018, 07:01

Moin
Mein Italienischer Arbeitskollege schwört auf Fiat,seine Frau fährt einen Panda und ein andere Kollege seine Mutter fährt einen panda seit 8 Jahren ohne Probleme,die Verschleißteile sind günstig und kann man selbst wechseln da die Technik einfach sein soll.

Mein Quad Kollege hat den Suzuki Ignis, für seine Frau gekauft und hat knappe 15K dafür ausgeben,Fiat ist meiner Meinung nach ein gutes Auto,das Platzangebot ist für eine Familie sehr gut,meine Nachbarn haben einen einen Toyota Aigo oder wie der heißt,das ist ein sehr kleines Fahrzeug :) ich bin über den panda erfreut und hab Spaß damit zu fahren,Familienausflüge im Umkreis werden mit den panda gemacht 6 Liter auf 100 KM sind top,der Franzose hatte um die 9 Liter und der Outback hat leider auch mehr ..

Wir werden sehen was auf uns zukommt,erstmal haben wir 3 Jahre Ruhe und wenn wir Lust haben können wir glaub in 3 Jahren einen neuen Wagen Ordern und den panda zurückgeben,falls der lieb ist darf er bleiben.

Die Cross Version ist perfekt,schön hoch und wirklich Gelände fähig,leider ohne Allrad ansonsten identisch mit dem 4x4 panda.


Meine Frau hat in 8 Jahre 70000 km gefahren,das sollte der panda mit links schaffen und das Geld ist meiner Meinung nach gut angelegt,die Ausstattung ist mit Klimaautomatik usw.gut bestückt die Kiste denke ich geht schnell weg falls der Fall der Fälle kommt..er passt perfekt vor das Haus,unser Fuhrpark ist somit gut platziert ;)

Wir werden sehen was der Italiener mitbringt



Silver007

Fortgeschrittener

Beiträge: 263

Registrierungsdatum: 19. Mai 2015

  • Private Nachricht senden

28

Freitag, 14. September 2018, 16:12

Goldig, der Kleine. Lass Dich nicht schocken von Horrormeldungen über Fiat-Qualität. Wir haben 3 Pandas im Familienumfeld. Rostvorsorge ist überhaupt kein Thema mehr und die Maschinchen laufen zuverläsig, wenn man ab und zu ein Auge auf das Öl hat.

Dass bei über 100.000km irgendwann mehr kaputt geht als bei Toyota, Subaru und Co. - na klar. Aber vergessen wir den Preis nicht! Und die Ersatzteilpreise erst. Da träumt ein Subaru-Fahrer davon...

Also cool blieben: Fahrzeug innerhalb allgemeiner Toleranz :D

Beiträge: 975

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

29

Freitag, 14. September 2018, 16:27

Moin Zusammen
Dass bei über 100.000km irgendwann mehr kaputt geht als bei Toyota, Subaru und Co. - na klar. Aber vergessen wir den Preis nicht! Und die Ersatzteilpreise erst. Da träumt ein Subaru-Fahrer davon...
also bei den von mir seinerzeit genannten FZ sind Ersatzteilpreise kein ernsthaftes Problem: und das günstigste Ersatzteil ist immer das, welches nicht benötigt wird -und da brauchts bei FIAT keine 100Tkm - es zählt für mich nicht nur der Materialpreis sondern auch die (Arbeits)Zeit :pleased:

Interessant finde ich für meinen Teil nur, dass die absolute Mehrheit, die mir erzählt wie zuverlässig, problemlos und mängelfrei ihr FZ ist, dann keine Zeit mehr für eine halbstündige Probefahrt und einmal auf Bremsenprüfstand und Bühne mit mir hat.... :nixwieweg:

Ansonsten: jeder wie er mag - ich bin raus :tschuess:
"Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen."
© Mark Twain