Du bist nicht angemeldet.

redVellocet

Fortgeschrittener

  • »redVellocet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 254

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2014

Wohnort: Limbach-Oberfrohna

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 9. Januar 2019, 22:26

Fahrverhalten 4EAT bei Schnee und Eis

Moin Moin,

Ich fahre diesen Winter über einen '99er Forester S Turbo mit Automatikgetriebe. Wie allgemein bekannt, haben die 4EAT Getriebe dieser Zeit keinen starren 50:50 Allradstrang, sondern geben im Normalfall lediglich bei Schlupf mehr Kraft an die Hinterräder. Es ist mein erster Subaru mit Automatik, entsprechend bin ich mir im Moment etwas unsicher, ob hier alles wirklich funktioniert wie es soll...

Folgende Problematik:
Die Hinterachse wird erst mit einiger Verzögerung zugeschaltet, es vergehen zum Teil mehrere Sekunden mit durchdrehender Vorderachse, bevor - je nach Last - mit einem vernehmbaren "Klonk" das Kupplungspaket geschlossen wird, die Hinterräder Drehmoment bekommen und Vortrieb entsteht.
Mir ist dies zuvor schon bei nasser Fahrbahn des öfteren aufgefallen. Trete ich ihn in den Kickdown, das Getriebe schaltet mit Volllast in den 1./2. Gang, so habe ich penetranten Wheelspin an den Vorderrädern (habe einen TD04 mit erhöhtem Ladedruck verbaut).
Bei der aktuellen Wetterlage hier in Erzgebirgsnähe wird die Angelegenheit umso deutlicher. Beim Abbiegen verhält er sich prinzipiell eigentlich nicht anders, als ich das erwartet hätte: zunächst Untersteuern, bleibt man leicht auf dem Gas stehen, wird die Hinterachse zugeschaltet und das Heck dreht ein. Bis dahin alles gut. Anders sieht's beim Anfahren und Beschleunigen aus. Kleines Beispiel heute: Straßenränder nicht geräumt und mit Schnee zugeschoben, habe eine brauchbare Lücke gefunden und wollte rückwärts (ohne Lenkeinschlag) Einparken. Vorderräder drehen sofort durch, Null Vortrieb. Ich muss locker 2-3 Sekunden im Gas stehen bleiben, bevor mit einem deutlichen "Klonk" die Hinterachse zugeschalten wird und ich vom Fleck komme.

Nun meine Frage: Hat jemand selbst den Vergleich zum Handschalter und diesbezüglich Erfahrung mit der Automatik? Ist das normal für die alten 4EAT Getriebe? Brauchen die wirklich so lange, um die Kupplung zu schließen? Oder haben Duty C Solenoid oder Kupplungspaket einen Treffer weg?

Beiträge: 798

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2010

Wohnort: Roth

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 9. Januar 2019, 23:20

Ich hab einen Sauger von 2003. Die Beteiligung der Hinterachse ost übet die Jahre offensiver geworden, leichte Unterschiede sind also zu erwarten.

Grundsätzlich wird die Hinterachse aber im Stand, sobald D oder R gewählt ist, beteiligt. Solenoid C wird da bei mir ohne Gas, im Stand, ca 70% angesteuert.
Was du schilderst, klingt als nicht normal. Ist ja kein Honda CHR

Der Grundsatz bei der 4eat ist umgedreht wie bei VW Haldex. Subaru beteiligt die Hinterachse ohne Schlupf, präventiv, recht großzügig, bis davon auszugehen ist, das sie nicht gebraucht wird. Selbst dann bleibt die AWD Kupplung leicht geschlossen. Wenn der Turbo natürlich massiv Mehrleistung hat, die auch regelmäßig genutzt wurde, kann die Kupplung auch fertig sein.

Ich würde mir zuerst das ATF anschauen und ggf 2x tauschen. Da darf ruhig moderne Synthetische ATF rein. Muss kein Dexron3 sein.

Ich hab trotzdem Solenoid C über einen Schalter laufen, so dass ich die Kupplung manuel 100% schließen kann. Macht ihn auf geschlossener Schneedecke berechenbarer. Bei Nässe bringt die 100% Sperre aber nur Nachteile.

Beiträge: 798

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2010

Wohnort: Roth

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 9. Januar 2019, 23:26

Nachtrag: ATF Stand wird bei warmen Getriebe und laufendem Motor gemessen. Zu wenig ATF kann sich auch so ähnlich äußern.

redVellocet

Fortgeschrittener

  • »redVellocet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 254

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2014

Wohnort: Limbach-Oberfrohna

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 10. Januar 2019, 04:20

ATF ist bereits unterwegs zu mir, 10 Liter, hoffe das reicht zum doppelt ablassen, sollten ja nur etwa 4 Liter rauskommen.

Die verzögerte Hinterachszuschalten bestand bereits mit dem TF035.

Problem ist auch, dass in den US Foren jeder was anderes schreibt. Angeblich wird in Gang 1 und 2 die Kupplung bereits nach hinten geschlossen, nur einen Nachweis dafür hat keiner. Den zusätzlichen Schalter zum Ansteuern des Duty C Solenoid wollte ich mir auch schon nachrüsten, vielleicht tu ich es ja noch.

Das Problem scheinen übrigens mehrere zu haben, nur wirklich eine Lösung nicht. Bei einem hat ein neues Solenoid geholfen.

Nomad

Profi

Beiträge: 1 038

Registrierungsdatum: 8. August 2011

Wohnort: Stuttgart

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 10. Januar 2019, 11:10

Das mit Kupplung voll zu im 1, 2 und R habe ich auch oft gelesen, aber keine eindeutigen Nachweise gefunden. Müsste man mal in den Werkstatthandbüchern stöbern oder im Zweifel mit dem Oszi die Duty Cycle vom Duty C Solenoid messen in den verschiedenen Fahrstufen.

Praktischerweise war ich gestern in Bad Grönenbach und Oberstdorf unterwegs mit meinem Forry, da war alles zugeschneit. Hab den hauptsächlich in 3 oder D bewegt und ein wenig rumgespielt (Karren war voll, Frau hätte angefangen zu motzen :P ) und er hat sich recht kontrollierbar bewegen lassen. Quasi überhaupt nicht untersteuert, aber ein paar mal den Boppes kommen lassen. Und bei viel Gas auf festgefahrener Schneedecke haben wie gewollt alle vier Räder durchgedreht. Mit eingeschaltetem *HOLD hat er sich verhalten wie auf Schienen, wobei ich immer noch nicht genau verstehe, was diese Funktion genau macht. Ich weiß nur, dass sich das Verhalten vom Fahrzeug merklich geändert hat.

Was natürlich sein kann, ist dass mein Forry als STi ein etwas anders abgestimmtes Getriebe hat als die "normalen" Forester. Aber hierzu habe ich nichts im Netz gefunden.

Dirk124

Fortgeschrittener

Beiträge: 365

Registrierungsdatum: 15. Januar 2008

Wohnort: Wolfenbüttel

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 10. Januar 2019, 14:00

. Mit eingeschaltetem *HOLD hat er sich verhalten wie auf Schienen, wobei ich immer noch nicht genau verstehe, was diese Funktion genau macht. Ich weiß nur, dass sich das Verhalten vom Fahrzeug merklich geändert hat.


Ganz einfach, bei "Hold" wird im 2. Gang statt im ersten angefahren. Das ist alles.

Dirk124

Fortgeschrittener

Beiträge: 365

Registrierungsdatum: 15. Januar 2008

Wohnort: Wolfenbüttel

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 10. Januar 2019, 14:03

Die Hinterachse wird erst mit einiger Verzögerung zugeschaltet, es vergehen zum Teil mehrere Sekunden mit durchdrehender Vorderachse, bevor - je nach Last - mit einem vernehmbaren "Klonk" das Kupplungspaket geschlossen wird, die Hinterräder Drehmoment bekommen und Vortrieb entsteht.


Wir hatten auch auch den 99ger Turbo Automatik.
Diesen Effekt habe ich nicht beobachtet
Ganz im Gegenteil: Fuhren wir auf Schnee um eine Kurve und ich gab Gas, dann fuhr er genauso wie auf Schienen weiter.
Und wenn, dann rutschte er seitlich.

Dirk

vl125

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 441

Registrierungsdatum: 7. September 2010

Wohnort: Lübeck

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 10. Januar 2019, 15:55

Was vielleicht noch was für dich wäre Mod: 4eat per Knopfdruck sperren

redVellocet

Fortgeschrittener

  • »redVellocet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 254

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2014

Wohnort: Limbach-Oberfrohna

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 10. Januar 2019, 18:04

Naja, der Zusatzschalter ist eben in dem Fall auch eher eine Behelfslösung und nichts für den Dauerbetrieb, gerade wenn der Schnee wieder weg ist.
Ich werde denke erstmal den ATF Tausch anpeilen, schaden kann's jedenfalls nicht.

Beiträge: 798

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2010

Wohnort: Roth

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 10. Januar 2019, 18:45

Das Solenoid C kannstbdu sogar hören. Zündung an, Motor Aus, D schalten.
Getriebe macht rrrrrrr. Das ist die PWM vom Solenoid C.
Gibst du jetzt Gas, hörst du sogar die Änderung.

Mit FreeSSM kann man das auch Live Anzeigen.

redVellocet

Fortgeschrittener

  • »redVellocet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 254

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2014

Wohnort: Limbach-Oberfrohna

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 12. Januar 2019, 12:10

Müsste ich Mal beobachten...

Hat schon jemand von euch den Trick mit der Ölkühlerleitung versucht, um alles ATF auf Einmal zu spülen?

Dirk124

Fortgeschrittener

Beiträge: 365

Registrierungsdatum: 15. Januar 2008

Wohnort: Wolfenbüttel

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 13. Januar 2019, 12:00

Hallo,
ich möchte noch ergänzen, dass wir zum Schluss, bevor wir den Subi verkauften, auch den Klonk hatten. was nervig war.
Den gab's auch auf gerader nasser Straße beim starken Beschleunigen.
Retrospektiv gesehen war das bestimmt die Zuschaltung der Hinterachse.
Der Käufer, dem wir das auch mitteilten, wollte das Problem mit Hilfe einer Getriebespülung beheben.

Dirk

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dirk124« (13. Januar 2019, 18:06)


Beiträge: 798

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2010

Wohnort: Roth

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 13. Januar 2019, 12:37


Hat schon jemand von euch den Trick mit der Ölkühlerleitung versucht, um alles ATF auf Einmal zu spülen?


Nein. 8 Liter ATF vom allerfeinsten gibt's Da für 30€. Beispiel-Händler

Wechseln man 2x 4 Liter hat man 75% frische ATF.

Um da auf 95% zu kommen, mache ich mir den Stress nicht.

Dirk124

Fortgeschrittener

Beiträge: 365

Registrierungsdatum: 15. Januar 2008

Wohnort: Wolfenbüttel

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 13. Januar 2019, 18:02

Nein. 8 Liter ATF vom allerfeinsten gibt's Da für 30€. Beispiel-Händler

Wechseln man 2x 4 Liter hat man 75% frische ATF.


Das ist wirklich ein super Preis.
Allerdings das mit dem "Allerfeinsten" möchte ich relativieren.
Das Allerfeinste wäre es, wenn es wirklich nach Mercedes MB236.14 wäre.

https://bevo.mercedes-benz.com/bevolisten/236.14_de.html

ES STEHT ABER NICHT AUF DER LISTE. D.h. die Werbung mit der guten MB-Spezifikation ist ein Fake.
Damit ist die Firma Mannol nämlich schon für mich erledigt. Wer mit einer nicht vorhandenen Spezifikation wirbt, ist einfach nicht seriös.

Das preiswerteste MB236.14, was ich gefunden hatte, ist das Fuchs Titan ATF 4134.
Fuchs Titan ATF 4134

Habe gerade hier

Fuchs ATF 4134

8 Liter für 44,- Euronen bestellt.

Viele Grüße

Dirk

RB199

Schüler

Beiträge: 88

Registrierungsdatum: 9. September 2018

Wohnort: Offenbach

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 13. Januar 2019, 18:24

Die Werbung mit der MB_Spezifikation ist kein fake, da steht nicht das es diese Spezifikation hat!
Bei den Spezifikationen genau auf die Wortwahl achten, "entspricht der Spezifikation/Freigabe" heisst genausowenig wie so manch eine andere Formulierung das es die Spezifikationzertifiziert hat sondern nur das der Hersteller der Meinung ist das es diese bekommen würde wenn er lust darauf hätte die teure Spezifikation machen zu lassen.

Bei einem Hersteller wie Mannol kann man durchaus schon darauf vertrauen das diese Angaben stimmen, würde er diese Spezifikation zertifizieren lassen würde das Öl sicher mehr kosten (und vermutlich hat er ein Öl mit derselben Formulierung in einer anderen Flasche zu einem deutlich höheren Preis im Angebot)

redVellocet

Fortgeschrittener

  • »redVellocet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 254

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2014

Wohnort: Limbach-Oberfrohna

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 14. Januar 2019, 06:44

Richtig, "entspricht". Hab nämlich auch Mannol da, allerdings das Dexron III. Die Freigaben sind mir im Endeffekt ziemlich egal, solange es die Spezifikationen an sich erfüllt.

Und mit 2 Mal knapp 4 Litern kommt man eben nur auf etwa 65%, nicht 75%...knapp über die Hälfte. Gefällt mir eigentlich nicht so Recht.

Dirk124

Fortgeschrittener

Beiträge: 365

Registrierungsdatum: 15. Januar 2008

Wohnort: Wolfenbüttel

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 14. Januar 2019, 07:46

Und mit 2 Mal knapp 4 Litern kommt man eben nur auf etwa 65%, nicht 75%...knapp über die Hälfte. Gefällt mir eigentlich nicht so Recht.


Für welche Modell gilt das denn, dass man nicht alles ablassen kann?

Dann bleibt nur noch eine Getriebespülung über:

https://www.automatikoelwechselsystem.de/home.html

Dirk

redVellocet

Fortgeschrittener

  • »redVellocet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 254

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2014

Wohnort: Limbach-Oberfrohna

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 14. Januar 2019, 08:32

Für Alle...Ablassen kann man nur das, was in der Ölwanne ist. Das sind nur etwa 4 von 9.5 Litern. Der Rest verbleibt im Wandler usw.
Daher wechseln Manche zunächst das ATF in der Wanne, ziehen dann den Ölkühler-Auslass Schlauch ab und lassen durch kurzes Starten des Motors schrittweise den Rest ab (dazwischen immer wieder die angenommene Menge nachfüllen).
Da der Ölkühler die letzte Station im Kreislauf vor der Ölwanne ist, kommt hier auch wirklich erst die noch verbleibende Flüssigkeit raus. Hätte mich halt interessiert, ob das von hier schon jemand probiert hat.

RB199

Schüler

Beiträge: 88

Registrierungsdatum: 9. September 2018

Wohnort: Offenbach

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 14. Januar 2019, 15:10

Die Spülung nach demselben Prinzip wie Tim Eckard gibt es mittlerweile auch von anderen Firmen die das über einen Gerät machen. Mittlerweile bieten das die meisten freien Werkstätten an, zumindest bei mir in der Gegend. Allerdings gibt es da gewaltige Kostenunterschiede, also auf jeden Fall etwas rumfragen! Aber nicht erschrecken, selbst bei den günstigen wird eine 2 oder 3 vor dem dreistelligen Betrag stehen, wenn man allerdings bedenkt das die damit mehrere stunden beschäftigt sind und auch das bei der Spülung eine zweistellige Literzahl durchlaufen ist das schon gerechtfertigt...

kampfruderer

Fortgeschrittener

Beiträge: 408

Registrierungsdatum: 11. März 2014

Wohnort: Stade

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 14. Januar 2019, 15:29

@redVellocet: Solltest du mal nach Berlin müssen, könnte ich dir http://www.agsautomatik.de/ empfehlen. Dort war ich mit meinem Legacy BM/BR. Die spülen nach der Methode "Kreislauf am Ölkühler unterbrechen".
Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Limbach-Oberfrohna ... das steht auch für Heliradio ... ich freue mich regelmäßig an einem RK88 aus dem Hause