Du bist nicht angemeldet.

redVellocet

Fortgeschrittener

  • »redVellocet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 251

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2014

Wohnort: Limbach-Oberfrohna

  • Private Nachricht senden

21

Freitag, 18. Januar 2019, 16:54

So, hab die Brühe heute gewechselt...4 Liter aus der Ablassschraube geholt, wieder aufgefüllt, und dann nochmal 6 Liter (3 Durchgänge je 2 Liter) über die Kühlerleitung gespült.
War höchste Zeit, rot war da nix mehr...schwarz/braun und penetranter Geruch. Mal schauen, wie es den Komplettwechsel verkraftet.

Ob der Ölstand stimmt hab ich übrigens keine Ahnung....der Peilstab ist der Witz schlechthin und ich hatte hier keine 100% ebene Fläche. Denke aber, dass noch etwas zu wenig drin ist, muss ich mich die Tage nochmal mit befassen. Hab jedenfalls erstmal so ziemlich wieder die Menge aufgefüllt, die vorher drin war.

redVellocet

Fortgeschrittener

  • »redVellocet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 251

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2014

Wohnort: Limbach-Oberfrohna

  • Private Nachricht senden

22

Donnerstag, 24. Januar 2019, 12:41

Kleines Update:

Habe heute testweise einen Schalter verbaut. DPDT On-On, Stellung 1 schaltet die TCU auf das Solenoid, Stellung 2 schaltet das Solenoid über einen 100Ohm Widerstand auf Masse und die TCU über einen 15Ohm 25w Leistungswiderstand auf Masse.
Die ganzen Pinouts im Netz sowie die Kabelfarben waren bei mir anders, zumal meine TCU 3 Stecker hat und nicht wie auf den meisten Bildern nur zwei. Ich glaube allerdings schon, dass ich das richtige Kabel erwischt habe...Pin 4 am weißen Stecker, weiß mit roter Linie. Mit FWD Sicherung 9.5V, ohne Sicherung je nach Gang und Drosselklappenstellung zwischen 0.3V und 6.5V. AT Lampe brennt auch nicht, egal in welcher Schalterstellung.

Nun die Problematik:
Bevor ich den Schalter verbaut habe, konnte man das Solenoid mit Zündung an und Motor aus entsprechend der Drosselklappenstellung arbeiten hören. Kann ich also davon ausgehen, dass das Solenoid selber funktioniert oder hört man lediglich die gepulste Ansteuerung, unabhängig von der Ventilstellung?
Lege ich meinen Schalter nämlich auf die "Sperrschaltung", passiert überhaupt nichts. Ich höre nichts, ich spüre nichts. Normalerweise sollte man die schließende Kupplung hören, oder (selbst wenn sie verschlissen ist)? Von Verspannungen merke ich auch nix, allerdings schneit es im Moment auch ein wenig.

Entweder ich habe das falsche Kabel erwischt, meine gelötete Schaltung hat nen Fehler (wobei da meiner Meinung nach die AT Lampe angehen sollte) oder aber es liegt ein mechanischer Defekt vor.