Du bist nicht angemeldet.

hoersturz

Anfänger

  • »hoersturz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2016

Wohnort: Landsberg

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 9. Juli 2018, 08:55

Ladekontrollleuchte leuchtet heller mit angezogener Handbremse

Hallihallo,

Wie in der Überschrift zu lesen, hab ich ein komisches Phänomen an meinem Forester SG 2.5 XT.

Ich habe heute Morgen während der Fahrt gesehen das meine Ladekontrollleuchte ganz leicht glimmt.
Ok, Lima oder Regler vermutlich...
Dann aber festgestellt das die Ladekontrollleuchte viel heller leuchtet, wenn ich die Handbremse anziehe.
Also wenn die Handbremskontrollleuchte auch aufleuchtet.

Hatte das schon mal jemand?
Ich kann mir keinen Reim darauf machen.
Mein Bauchgefühl sagt mir, irgend ein Masseproblem. Aber wo?

Wenn ich abends wieder zuhause bin messe ich mal die Batterie und Ladespannung.
Wo könnte ich zuerst mit der Fehlersuche beginnen um einigermaßen zielführend zu einem Ergebnis zu kommen?

Grüße
Klaus
„Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen.
Kannst du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus.“ (Siddhartha Gautama)
„Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute;
seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.“ (George Bernard Shaw)

ampel2

SC+ Mitglied

Beiträge: 1 920

Registrierungsdatum: 18. September 2002

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 9. Juli 2018, 11:33

ich denke als erstes Bordspannung prüfen (Motor im Leerlauf)

- direkt über der Batterie (sollten so um 14V anliegen)
- Batterie Pluspol zu Motorgehäuse (sollte genauso sein)
- Batterie Minuspol zu Motorgehäuse (sollte gegen 0V gehen)
- Motorgehäuse zu Ladeausgang Lima (großer Anschluss unter der roten Gummikappe an der Lima)

das ganze dann mal mit vielen Verbrauchern (Licht, Heckheizung, Sitzheizung) um zu sehen wie stark die Spannungsabfälle unter Last sind.

Der Gedanke Masseproblem ist schon schlüssig, es kann aber auch sein, dass die Landespannung schwankt / zusammenbricht.

Deswegen fahre ich immer mit einer Bordspannungsanzeige Siehe auch hier:Hilfe !! meine Bordspannung schwankt laufendem Motor sporadisch zwischen 12,2V und 14,7V - direkt nach der 30tKm Durchsicht
Gruß Gerald

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !!! :rolleyes: "Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten."

ampel2

SC+ Mitglied

Beiträge: 1 920

Registrierungsdatum: 18. September 2002

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 9. Juli 2018, 11:35

ich sehe gerade, dein Forri ist von 2005, da gab es noch kein Batteriemanagement, sollten also immer zwischen 14,4V +-0,3V anliegen.
Gruß Gerald

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !!! :rolleyes: "Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten."

hoersturz

Anfänger

  • »hoersturz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2016

Wohnort: Landsberg

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 9. Juli 2018, 21:00

Hallo,

jetzt habe ich mal nachgemessen.

Batterie hat 12,7 Volt
Bei Zündung an 12,4 Volt
Nach Motorstart steigt die Spannung auf 14,42 Volt
und im Motorleerlauf leicht schwankend um 14,4 Volt
Spannung zwischen Lima plus und Motorgehäuse 14,42 Volt


Spannungsverlust ohne zusätzliche Verbraucher:
zwischen Motorgehäuse und Batterie Minus 0,01 Volt
zwischen Lima plus und Batterie plus 0,02 Volt


Spannungsverlust mit Licht, Heckscheibenheizung, Gebläse
zwischen Batterie minus und Masse an der Karrosse 0,12 Volt
zwischen Motorgehäuse und Batterie minus 0,02 Volt
zwischen Lima plus und Batterie 0,10 Volt
Spannung zwischen Lima plus und Motorgehäuse 14,13 Volt

Ist für mich alles im grünen Bereich. :)
Leider habe ich kein Zangenamperemeter um den Ladestrom zu messen, bei den Spannungen vermute ich aber ausreichend Ladestrom.


Der Vorbesitzer hat etwas an der Elektrik angeschlossen. Zwei Bordinstrumente mit Beleuchtung die auf Zündung gehen.
Anstatt Nebelscheinwerfer, LED Tagfahrscheinwerfer mit Steuergerät die nach Fahrzeug abstellen noch etwas nachleuchten (follow home Funktion).
Da werde ich mich noch etwas schlau machen und diese Elektroinstallation nachverfolgen. Aber da komme ich frühestens am Wochenende dazu.

Ich bin eben nur erstaunt wie die Handbremskontrollleuchte (vermutlich Led) soviel Auswirkung haben kann, das die Ladekontrollleuchte zu glimmen beginnt. Fehler im Armaturenträger?

Kann mir jemand sagen wie die Belegung der pins an dem dreipoligen Stecker der Lima ist?



Grüße
Klaus
„Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen.
Kannst du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus.“ (Siddhartha Gautama)
„Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute;
seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.“ (George Bernard Shaw)

ampel2

SC+ Mitglied

Beiträge: 1 920

Registrierungsdatum: 18. September 2002

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 9. Juli 2018, 23:02

hier findest zu Service Hnadbücher http://jdmfsm.info/Auto/Japan/Subaru/Forester/2005/

Der Fehler scheint im Armaturenbereich bzw. den Umbauten zu liegen, die Bordspannungsbasis stimmt.
Gruß Gerald

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !!! :rolleyes: "Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten."

hoersturz

Anfänger

  • »hoersturz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2016

Wohnort: Landsberg

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 10. Juli 2018, 05:46

Herzlichen Dank Gerald!
Den Link zum Service Manual kannte ich noch nicht.

Ich sehe schon, das wird etwas zeitaufwändiger... ;(
Ich bin ja kein Kfz-Elektriker sondern nur Hobbybastler.


Grüße
Klaus
„Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen.
Kannst du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus.“ (Siddhartha Gautama)
„Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute;
seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.“ (George Bernard Shaw)

wolf 67

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 171

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2012

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 10. Juli 2018, 07:10

leg doch mal seperat eine zusätliche Masse an den Armaturenträger bzw. einen zentralen Massepunkt in der Nähe !

Beiträge: 2 138

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Wohnort: Zeuthen

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 10. Juli 2018, 10:20

Genau das würde ich auch überprüfen, die Massepunkte unterm Armaturenbrett.

Gab

Profi

Beiträge: 888

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2005

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 10. Juli 2018, 10:35

Nene, schmeiß erstmal den ganzen LED Polter raus und dann läuft das wieder.

hoersturz

Anfänger

  • »hoersturz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2016

Wohnort: Landsberg

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 12. Juli 2018, 08:40

Erst mal Danke für Eure Tips.
Wie gesagt komm ich erst am WE dazu nach dem Rechten zu sehen.
Ich gebe Bescheid...


Grüße
Klaus
„Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen.
Kannst du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus.“ (Siddhartha Gautama)
„Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute;
seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.“ (George Bernard Shaw)

hoersturz

Anfänger

  • »hoersturz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2016

Wohnort: Landsberg

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 15. Juli 2018, 06:59

Hallo,

ich hab den Fehler gefunden :D

Es lag an den Einbauten des Vorbesitzers.
Ich habe mal die zusätzlichen Einbauten genauer angesehen und dann festgestellt das aus dem mit Gewebeband umwickelten Kabelstrang, der von der Lima weggeht, am Ende ein Kabel weiterführt durch die Schottwand zum Fahrzeuginnnenraum.
Dann mal das Gewebeband abgemacht und gesehen, Das Kabel ist zusätzlich an einem der Kabel des Dreipoligen Steckers angelötet.
Das Gewebeband ist nicht original, darunter kam die originale Kunststoffumhüllung zum Vorschein.

Dieses Kabel geht zusammen mit einem dickeren Kabel das an Batterie+ angeklemmt ist, durch den Fahrzeuginnenraum bis zum Kofferraum und verschwindet hinter der rechten Kofferraumverkleidung.
Dort ist das kleine Steuergerät für die Lichtelektrik der AHK.
Daneben ein Relais, dort ist es an der Spule angeschlossen. Das dickere Kabel am Schaltkontakt.

Eigentlich pfiffig.
Erst wenn die Lima Strom liefert schaltet das Relais und gibt Strom auf Kontakt 10 der AHK-Dose.
Der ungeschaltete Kontakt des Batterie+ Kabels geht direkt auf Kontakt 9 der AHK-Dose.
Ich habe jetzt die Spule des Relais an die Stromversorgung der Buchse in der rechten Kofferraumverkleidung angeschlossen und der Fehler ist weg. :rolleyes:
Die Buchse in der rechten Kofferraumverkleidung geht ja nur wenn der Zündschlüssel auf die erste Stellung gedreht wird, also Zweck erfüllt.

Mein Gott war das eine Friemelei und viel zu zerlegen um das blöde Kabel zu verfolgen. :wacko:

Nochmal vielen Dank an alle die mir mit Tips beiseite gestanden sind. :)



Grüße
Klaus
„Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen.
Kannst du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus.“ (Siddhartha Gautama)
„Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute;
seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.“ (George Bernard Shaw)

Ähnliche Themen