Du bist nicht angemeldet.

matze383

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 2 021

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2001

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

21

Dienstag, 16. Oktober 2018, 20:46

Der gemessene Lambdawert bei der AU sollte seit neuestem wieder im Endrohr mittels eines externen AU-Messgerätes ermittelt worden sein.
enjoy the flight !

Nanopixel

Fortgeschrittener

  • »Nanopixel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 195

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2012

  • Private Nachricht senden

22

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 08:17

Achso?
Ich dachte da würde bei neueren Autos nur ein Lesegerät angeschlossen zum Auslesen der Werte für die AU?

matze383

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 2 021

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2001

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

23

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 08:37

Dank der Dieselmanipulationen wieder eingeführt ... Endrohrmessung ab 1. Januar wieder generell Pflicht
enjoy the flight !

SGForry

Schüler

Beiträge: 117

Registrierungsdatum: 20. November 2017

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

24

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 08:45

Zitat

Achso?
Ich dachte da würde bei neueren Autos nur ein Lesegerät angeschlossen zum Auslesen der Werte für die AU?

Das war letztes Jahr noch so, Mit vielem Dank an VW(!!!!) wurde diese Regelung wieder gekippt und es muss wieder eine AU zusätzlich durchgeführt werden.

Ab 1. Januar 2018 wird bei der Abgasuntersuchung für alle Fahrzeuge eine Endrohrmessung Pflicht.

Ablauf:
Als nächster Schritt wird das Fahrzeug vor dem Starten des Motors an den Abgastester angeschlossen. Dieser benötigt ein Drehzahlsignal, welches er über den Drehzahlsensor erhält. Ein entsprechender Temperaturfühler wird für die Messung der Öltemperatur verwendet. Weiterhin benötigt der Abgastester eine Sonde, um die einzelnen Stoffe im Abgas zu messen. Diese wird am Ende der Abgasanlage nach Kalibrierung eingeführt, um so den genauen Wert des Abgases nach der Reinigung zu ermitteln.

-> Wenn du die Peripherie geprüft hast (Luftfilter, Temperatursensor,...) dann tausche die VorkAt Sonde. Danach sollte die AU kein Problem mehr sein.

EDIT: Matze war schneller :D
Ehemaliger VersuchsWagen Fahrer....never again!

Nanopixel

Fortgeschrittener

  • »Nanopixel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 195

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2012

  • Private Nachricht senden

25

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 12:11

Würde das mit dem Wechsel der VorKat Sonde gern ausprobieren. Wenn ich allerdings hier im Forum so lese was manche beim Entfernen der festgegammelten Sonde für Probleme haben kommt mir das Grausen.
Hatte schon ein ähnliches Erlebnis bei einem Astra H, Sonde ließ sich ums Verrecken nicht entfernen, irgendwann war der Sechskant rund und ich musste das gesamte Bauteil austauschen - in diesem Fall zum Glück nur das Flexrohr, also nicht so teuer...
Austausch der Sonden bei Subaru beträgt der Materialpreis allein schon 500€
Selber machen birgt das Risiko, dass es scheitert - oder dass ich durch das Gewürge noch selbst den Kat zerstöre, wenn er es jetzt noch nicht ist.

Schwere Entscheidung......

daddy

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 6 853

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2008

Wohnort: Landkreis Plön -Schleswig-Holstein-

  • Private Nachricht senden

26

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 12:36

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
unter Verweis auf die Posts 7/11/12 ergibt sich bei mir die Frage, ob es sich doch nicht -wie angenommen- um den 125 PS Motor handelt. Deshalb nachgeguckt im Profil: Fahrzeug genannt als 158 PS Variante.
Dann hat sich die Fragestellung der prüfung des Ventilspiels tatsächlich erledigt.

Beiträge: 2 160

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Wohnort: Zeuthen

  • Private Nachricht senden

27

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 12:36

Ich hab an meinen Subarus die Vorkatsonden auch schon gewechselt, ging immer problemlos. Stecker lösen, Ringschlüssel (mit Sechskant) übers Kabel fädeln und los.

Nanopixel

Fortgeschrittener

  • »Nanopixel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 195

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2012

  • Private Nachricht senden

28

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 13:24

Ja ist der 158PS Motor. Was heißt das, die Frage hat sich erledigt? Also doch alle 105.000km?

Kartoffelbrei:Baust du den KAT und die gesamte Auspuffanlage dazu aus? Die gibt doch sicher nach, wenn man da Gewalt ausübt um die Sonde zu lösen..?

Beiträge: 2 160

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Wohnort: Zeuthen

  • Private Nachricht senden

29

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 14:10

Nee, natürlich nicht. Gewechselt wird im eingebauten Zustand.

Beiträge: 875

Registrierungsdatum: 25. November 2013

  • Private Nachricht senden

30

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 16:24

Ich hab an meinen Subarus die Vorkatsonden auch schon gewechselt, ging immer problemlos. Stecker lösen, Ringschlüssel (mit Sechskant) übers Kabel fädeln und los.


Habe ich letztens am Spec. B auch versucht. Ergebnis war, dass ich fast am Schlüssel hang (mit Verlängerung) und die Sonde drehte sich nicht.

Habe bei Werkstatt angerufen und gefragt, was ich machen soll. Die sagten, erst bei komplett kaltem KAT probieren, wenn es nicht geht, dann den KAT heiß fahren und nochmals probieren. Ergebnis: Weder im warmen noch im kalten Zustand gehem die Sonden ab. KEINE der VIER!

Bin dann zu der Werkstatt gefahren, aber die kriegten die Sonden auch nicht raus. Sie sagten, wenn sie da mit gewalt weiter drehen, wird das Gewinde abgehen.

Die Werkstatt sagte dann, dass wenn ich sie irgendwann wechseln muss, ich dann anrufen soll, die bestellen dann Ersatzgewinde, ich soll neue Sonden dann mitbringen, denn beim Ausbau werden die Sonden sicher kaputt gehen und das Gewinde aus dem KAT dreht sich dabei mit raus.

Da ich nun immer öfter den P0420 bekomme, nervt das.

Cell-Fix kann ich nicht einbauen, weil die Sonden fest sind. Bleibt nur noch die KAT-Kontrolle per Tactrix rauszuprogrammieren. Aber für den Legacy 3.0R 6-MT hat es keine Definition-Files für RomRaider.

Irgendwie finde ich keine echte Lösung für das Problem.

Hast Du oder Jemand anders ne Idee?

Gruss
kawakawa

P.S.
Kann man eigentlich VW jetzt auf Schadensersatz verklagen, weil man wegen der jetzigen Endrohrmessung Mehrkosten hat? In USA ginge das. Rechtsprizip "Frucht des verbotenen Baums"...
- Impreza 2.0 RX MY99 125PS Sedan - ca. 270.000km
- Legacy IV 3.0 Spec. B MY08 245PS 6-MT Wagon - ca. 120.000km

Nanopixel

Fortgeschrittener

  • »Nanopixel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 195

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2012

  • Private Nachricht senden

31

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 16:40

Wird die AU bei einem LPG Fahrzeug eigentlich im Benzinbetrieb gemacht oder im Gasmodus?

Beiträge: 2 160

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Wohnort: Zeuthen

  • Private Nachricht senden

32

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 17:26


Habe ich letztens am Spec. B auch versucht. Ergebnis war, dass ich fast am Schlüssel hang (mit Verlängerung) und die Sonde drehte sich nicht."...


Was war das für ein Schlüssel?
Ich nehme immer einen ganz normalen gekröpften Ringschlüssel. Wenn ich den noch verlängern würde, würd ich eine Spirale in den Kat drehen.
Was hilft, (wenn man Zeit hat) ist ganz normales Nähmaschinenöl. Es braucht nur länger um ins Gewinde einzudringen. Sehr hilfreich ist es, wenn sich die Sonde schon ein wenig bewegt hat, dann reicht eine Nacht.

AU wird im Benzinmodus gemacht, im Gasmodus schaut der Ing nur kurz drüber, ob die Werte stimmen.

DrHouse2010

Fortgeschrittener

Beiträge: 263

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2014

Wohnort: Vogtland

  • Private Nachricht senden

33

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 18:06

Wird die AU bei einem LPG Fahrzeug eigentlich im Benzinbetrieb gemacht oder im Gasmodus?


Benzinbetrieb

Beiträge: 958

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

34

Donnerstag, 18. Oktober 2018, 08:56

Moin Zusammen
Würde das mit dem Wechsel der VorKat Sonde gern ausprobieren. Wenn ich allerdings hier im Forum so lese was manche beim Entfernen der festgegammelten Sonde für Probleme haben kommt mir das Grausen.
Hatte schon ein ähnliches Erlebnis bei einem Astra H, Sonde ließ sich ums Verrecken nicht entfernen, irgendwann war der Sechskant rund und ich musste das gesamte Bauteil austauschen - in diesem Fall zum Glück nur das Flexrohr, also nicht so teuer...
Austausch der Sonden bei Subaru beträgt der Materialpreis allein schon 500€
Selber machen birgt das Risiko, dass es scheitert - oder dass ich durch das Gewürge noch selbst den Kat zerstöre, wenn er es jetzt noch nicht ist.

Schwere Entscheidung......
@Nanopixel: entschuldige bitte, falls ich Dir zu nahe treten sollte, aber ich gebe jetzt doch mal folgende Fragen / Gedanken an Dich:

  • mehrere Foristen geben Dir hier sehr qualifizierte Hilfestellung
  • sie beantworten mit Geduld und Kompetenz Deine Fragen und versuchen Dich davor zu bewahren, sinnlos Geld zu versenken
  • auf der anderen Seite erwartest Du Lösungen / Entscheidungen, die Man(n) Dir nicht abnehmen kann:
  • entweder beauftragst Du mit diesem Wissen "bewaffnet" eine Werkstatt das Problem zu lösen unter der Massgabe nur wirklich und nachweislich defekte Teile zu bezahlen, was natürlich mehr Geld kostet als es selber zu machen,
  • oder du machst es selber (wozu, wie es den Anschein hat, es Dir wohl an Erfahrung und passendem Werkzeug mangelt) was das Risko vergrössert, Sonden bzw. Gewinden den Hals abzudrehen und dann nicht zu wissen wie's dann weitergehen soll und dass Du ggf. auf den Kosten für ein einmal ausgepacktes ET sitzen bleibst, wenn es dann doch nicht zum gewünschten Ergebnis führt
Ganz ehrlich: was erwartest Du bei einem FZ dieses Alters? Da sind jegliche Arbeiten an der Abgasanlage immer ein K(r)ampf mit Rost und Gammel - egal wer der Hersteller ist - verbunden mit dem Risiko, dass da was wegknackt oder sich nicht schadfrei trennen lässt.
Und ja klar, wenn Man(n) dann noch den Restwert des FZ berücksichtigt, dann kann eine solche Rep. grundsätzlich schnell unwirtschaftlich werden. Aber darüber musst Du Dir im klaren sein und die finaziellen Grenzen setzen, bevor Du dann noch gutes Geld schlechtem hinterherwirfst und was Dir das Invest in das FZ noch Wert ist...

Vielleicht wäre es in Deinem Fall eine Idee, sich einer guten Selbsthilfe-Werkstatt mit einem erfahrenen Meister, der sich auch gut mit Asiaten auskennt, zu bedienen? Die haben zumindest mehr geeignetes Spezialwerkzeug und können Dir ggf. bei den mechanischen Arbeiten deutlich bessere Hilfestellung vor Ort und am Objekt geben als alle hier im Forum zusammen...



@kawakawa
Habe bei Werkstatt angerufen und gefragt, was ich machen soll. Die sagten, erst bei komplett kaltem KAT probieren, wenn es nicht geht, dann den KAT heiß fahren und nochmals probieren. Ergebnis: Weder im warmen noch im kalten Zustand gehem die Sonden ab. KEINE der VIER!

Bin dann zu der Werkstatt gefahren, aber die kriegten die Sonden auch nicht raus. Sie sagten, wenn sie da mit gewalt weiter drehen, wird das Gewinde abgehen.

Die Werkstatt sagte dann, dass wenn ich sie irgendwann wechseln muss, ich dann anrufen soll, die bestellen dann Ersatzgewinde, ich soll neue Sonden dann mitbringen, denn beim Ausbau werden die Sonden sicher kaputt gehen und das Gewinde aus dem KAT dreht sich dabei mit raus.
...ich finde das Vorgehen der Werkstatt jetzt nicht so ungewöhnlich... und das was die Werkstatt Dir vorschlägt finde ich fair: ist heute eher selten geworden :respekt:

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
P.S.
Kann man eigentlich VW jetzt auf Schadensersatz verklagen, weil man wegen der jetzigen Endrohrmessung Mehrkosten hat? In USA ginge das. Rechtsprizip "Frucht des verbotenen Baums"..
...schön wärs! Aber natürlich nicht: dafür sorgen schon Mutti zusammen mit Verkehrs- und Justizministerium :klatsch: - dafür lassen sich die Leute doch gern weiter von diesem too-big-to-fail-Luschen-Konzern verar$$$en und kaufen mit Abwrakprämie in Höhe eines dort sowieso üblichen Neuwagenrabattes wieder so einen Haufen Kernschrott und zahlen dann im Anschluss alles fein in Form von Werkstatt- und Wartungskosten zurück :Lolschild:

Benzinbetrieb
yepp, so isses.
"Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen."
© Mark Twain

Nanopixel

Fortgeschrittener

  • »Nanopixel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 195

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2012

  • Private Nachricht senden

35

Donnerstag, 18. Oktober 2018, 09:28

@SubiBear:
Sorry ich verstehe grad nicht wo dein Problem liegt.
Ein Forum ist dafür da um Fragen zu stellen und wenn man darauf qualifizierte Antworten kriegt ist das sehr schön und ich denke das habe ich hier mehrmals zum Ausdruck gebracht.
Zeig mir bitte mal die Stelle in meinen Postings, wo ich von anderen eine Entscheidung bzgl. meiner Probleme erwarte.
Der von dir zitierte Abschnitt zeigt doch genau auf, dass ich eben nicht planlos bin, sondern genau die Optionen abwäge, die ich gerade habe.
Was stört dich? Dass ich noch Nachfragen hatte, wie und wo bei der AU die Werte ermittelt werden? Interessierte mich einfach und hatte mit dem Problem selbst erstmal nichts zu tun.
Deinen Beitrag hättest du dir komplett sparen können.

Nanopixel

Fortgeschrittener

  • »Nanopixel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 195

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2012

  • Private Nachricht senden

36

Donnerstag, 18. Oktober 2018, 11:34

Neue Infos
(DISCLAIMER - nur der Vollständigkeit halber, ich erwarte keine Entscheidungen oder Lösungen - DISCLAIMER)
Im Leerlauf sind die CO Werte OK, nur bei erhöhtem Leerlauf (2600 U/min) gehen die CO Werte so durch die Decke wie oben angegeben.

Beiträge: 958

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

37

Donnerstag, 18. Oktober 2018, 12:42

@Nanopixel:

Nur zur Klarstellung:
  • ich hab' überhaupt kein Problem und natürlich kannst Du nachfragen: dafür sind wir ja hier
  • und ja, ich kann damit leben, dass meine Botschaft Dich offensichtlich nicht erreicht (hat); dazu braucht es jedoch nicht den letzten Satz Deines post #35....
Es ist letztendlich Dein Geld, Deine Zeit und Dein FZ - und zu post #36 halte ich mich dann besser bedeckt - bin dann mal 'raus hier :tschuess:
"Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen."
© Mark Twain

Nanopixel

Fortgeschrittener

  • »Nanopixel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 195

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2012

  • Private Nachricht senden

38

Donnerstag, 18. Oktober 2018, 13:42

Interessant wenn man Dinge postuliert, dann aber auf Nachfrage nicht aufzeigen kann, was man meinte sich dann lieber vom Acker macht.
Ich weiß nicht welcher persönliche Groll dahinter steckt und welches Problem du mit mir hast oder ob nur schlechter Schlaf oder kalter Kaffee der Grund ist.
Ist mir auch egal.
Ich kann dennoch sehr gut damit leben dass du hier jetzt "mal raus" bist, da du ohnehin nichts Sinnvolles beigetragen hast.
Vielleicht überlegst du in Zukunft vorher mal kurz, bevor du Leute grundlos angehst.

SGForry

Schüler

Beiträge: 117

Registrierungsdatum: 20. November 2017

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

39

Donnerstag, 18. Oktober 2018, 15:24

Zitat

Ich kann dennoch sehr gut damit leben dass du hier jetzt "mal raus" bist, da du ohnehin nichts Sinnvolles beigetragen hast.
Vielleicht überlegst du in Zukunft vorher mal kurz, bevor du Leute grundlos angehst.

Zitat

Deinen Beitrag hättest du dir komplett sparen können.


Sorry, aber in Post#34 steht mehr sinnvolles als in Post #35+#38 zusammen.

Subibear hat auch nur seine Gedanken zum Ausdruck gebracht (Dafür ist ja ein Forum deiner Meinung nach da).
In seiner Antwort sehe ich nur einen Versuch dich in deiner Entscheidungsfindung auf den richtigen Weg zu bringen und durch seine Zusammenfassung deine Entscheidung zu erleichtern.
Er hat noch einen weiteren Aspekt bezüglich der Selbsthilfewerkstatt dargebracht, den so auch noch keiner vorgeschlagen hatte.
Ich lese da nicht, dass er auch nur irgendein Problem mit dir hat..... ?(

Ein Lambdasondenwechsel kann ganz einfach von statten gehen oder richtig ins Geld gehen, das lässt sich vorher leider schlecht kalkulieren und abschätzen. Du kannst Glück haben und bei einem 15 Jahre alten Auto geht sie ohne Murks raus oder Pech und bei einem 4 Jährigen reisst diese ab.
Das kommt auch ein bisschen auf die Erfahrung der Werkstatt an.

Zitat

Was stört dich? Dass ich noch Nachfragen hatte, wie und wo bei der AU die Werte ermittelt werden? Interessierte mich einfach und hatte mit dem Problem selbst erstmal nichts zu tun.

Ganz ehrlich?? Kann man innerhalb von Sekunden selber mittels Suchmaschine rausfinden....da gibt es etliche Antworten ;) Und das sogar schneller als hier auf eine Antwort zu warten......

Ich denke es wurde zu deiner Problematik alles gesagt. DiE Lösung mehrfach gepostet -> Die Entscheidung liegt bei dir ;)

Ich bin dann auch mal raus....schaue aber trotzdem mal wieder rein um zu wissen wie es ausgegangen ist :D
Ehemaliger VersuchsWagen Fahrer....never again!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SGForry« (18. Oktober 2018, 15:31)


EJ20_Hawk

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 410

Registrierungsdatum: 8. Januar 2016

Wohnort: östl. Ruhrgebiet

  • Private Nachricht senden

40

Donnerstag, 18. Oktober 2018, 16:10

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Das ist mMn ein klassisches Beispiel dafür, wie man sich im Internet unglücklich missverstehen kann. :augenroll:

In einem Gespräch von Angesicht zu Angesicht hätte jeder die Situation augenblicklich anhand von Mimik, Gestik und Tonfall erkannt und entsprechend aufgelöst. Im Internet bekommt man es dann aber gern auch mal in den falschen Hals.

Stellt mal zurück auf Null, fangt neu an :umarm: und seid nicht raus, sondern bleibt drin, denn [schleim] dazu sind (mir) @SubiBear:s Beiträge hier viel zu wertvoll, davon hat schon so mancher profitiert. [/schleim]