Du bist nicht angemeldet.

Messier45

Schüler

  • »Messier45« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 104

Registrierungsdatum: 16. Juli 2017

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 22. Oktober 2017, 10:55

Kosten der 1. Inspektion beim Forester SJ nach 15.000km

Inspektion 91€, Öl 5,5l 96€,Öl- und Pollenfilter,Dichtr.Ölabl.,Insp-PA 52,85 =239.85 netto das passt doch, oder? Winterräder werden kostenlos getauscht. Stimmt es, das man darauf achten muß, das die Inspektion nicht nur im Serviceheft vermerkt wird, sondern das die Werkstatt sie auch digital an Subaru Deutschland meldet?
Mit dem Forester ist man nie auf dem Holzweg

Beiträge: 157

Registrierungsdatum: 8. März 2016

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 22. Oktober 2017, 11:43

Also ich finde es gefühlt nicht gerade günstig. Das sind brutto 285 EUR für einen einfachen Ölwechsel. Mehr steht ja bei der ersten Inspektion gar nicht an. Nur ne Sichtkontrolle, aber das ist ja schnell gemacht.

Bei dem Ölpreis sollte man sich überlegen, das Öl mitzubringen.

SandraJ

Anfänger

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2017

Wohnort: Landau in der Pfalz

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 22. Oktober 2017, 11:49

Erste Inspektion bei dem xc90 von meinem Vater nach 20 tkm -> 685,- €
Was alles gemacht wurde weiss ich nicht, aber mir erscheinen die 280,- € recht akzeptabel!
Beim Audi war keine Inspektion günstiger als 400,- €.

Messier45

Schüler

  • »Messier45« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 104

Registrierungsdatum: 16. Juli 2017

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 22. Oktober 2017, 12:00

Also ich finde es gefühlt nicht gerade günstig.
Bei dem Ölpreis sollte man sich überlegen, das Öl mitzubringen.

Wenn ich da mit eigenem Öl auftauche, hätte ich die Befürchtung, das sie sich die Differenz anderweitig holen. Wo kriege ich das Motul denn günstiger?
Mit dem Forester ist man nie auf dem Holzweg

Beiträge: 157

Registrierungsdatum: 8. März 2016

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 22. Oktober 2017, 12:03

Also mitr hat man gesagt, das Mitbringen wäre kein Problem. Die Preise für die restlichen Leistungen sind fest, da ändert sich dadurch nichts.

Gerade mal gegoogled, Motul 0W20 bei reifendirekt 40 EUR für 5 Liter.

IKR

Fortgeschrittener

Beiträge: 413

Registrierungsdatum: 14. April 2009

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 22. Oktober 2017, 13:05

Die Preise sind unterschiedlich in West- oder Ostdeutschland.
In NRW habe ich für eine 15000er Inspektion meines vorigen Foresters immer um die 300 € bezahlt, in Thüringen aber immer um die 250 €.

Übernächste Woche ist mein XV in Thüringen zur ersten 15000er Inspektion. Mal sehen, was die kosten wird.

Messier45

Schüler

  • »Messier45« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 104

Registrierungsdatum: 16. Juli 2017

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 22. Oktober 2017, 15:19

Also mitr hat man gesagt, das Mitbringen wäre kein Problem. Die Preise für die restlichen Leistungen sind fest, da ändert sich dadurch nichts.

Gerade mal gegoogled, Motul 0W20 bei reifendirekt 40 EUR für 5 Liter.

0w20 ist Teufelszeug.
Mit dem Forester ist man nie auf dem Holzweg

Beiträge: 157

Registrierungsdatum: 8. März 2016

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 22. Oktober 2017, 18:21

Naja, 5W30 und 5W40 sind dann noch günstiger im Netz zu haben. Weniger als die Hälfte des Preises bei Subaru.

DrHouse2010

Fortgeschrittener

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2014

Wohnort: Vogtland

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 22. Oktober 2017, 18:37

Wenn die Werkstatt die Räder Kostenlos mit tauscht, obwohl diese für die Inspektion nicht runter müssen (kenn den Serviceplan für den Forry jetzt nicht) würde ich nicht noch überlegen das Öl selber mitzubringen. Sonst kostet der Reifenwechsel das nächste mal sicherlich Geld und die Altölentsorgung steht auch auf der Rechnung und ob sich das dann noch rechnet.

IKR

Fortgeschrittener

Beiträge: 413

Registrierungsdatum: 14. April 2009

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 22. Oktober 2017, 21:02

0w20 ist Teufelszeug.
Richtig!!!

DieterK

Schüler

Beiträge: 157

Registrierungsdatum: 26. Mai 2008

Wohnort: Saarland

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 22. Oktober 2017, 22:19

Also ich finde das nicht zu teuer.

Wenn ich bedenke, was Subaru immer macht bei den Inspektionen.
Wenn ich da meinen Wagen abhole, bekomme ich eine Checkliste, bei der eine ganze DIN A4-Seite Punkt für Punkt abgehakt ist, von Reifenprofiltiefe über Messung Batterie bis Bremskontrolle. Die haben bei mir sogar ein kaputtes Birnchen der Nummernschildbeleuchtung getauscht. Da entgeht nix.
Also nix machen machen die nicht für das Geld.

Ich kenne da andere Beispiele. Habe noch einen Fiat Ducato, da Wohnmobil. Erste Inspektion kostete 580 Euronen. Es wurden neben Öl auch sämtliche Filter getauscht. Eingetragen im Scheckheft hat niemand was, obwohl das Teil auf dem Beifahrersitz lag. Ich habe außer der Rechnung nix bekommen, weder Batteriekapazität, Reifenzustand, Bremsbelagstärke, Bremskontrolle, nix.

Also ich finde, Subaru ist da schon eine Klasse für sich.
Meine Meinung.

Gab

Profi

Beiträge: 669

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2005

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 23. Oktober 2017, 10:18

Selbst mitbringen hat immer so einen asitouch. Und ausserdem zahlste dann die Entsorgung, oder kriegst deine alte Soße wieder mit.
Aber man sollte vorher das Thema in der Werkstatt ansprechen. Die können ja über Zubehördienste auch alle anderen Öle besorgen, wenn einem das dort vorhandene nicht passt. Da fragt man einfach ob man anstatt dem XY Öl lieber YZ bekommen kann und gut.

Messier45

Schüler

  • »Messier45« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 104

Registrierungsdatum: 16. Juli 2017

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 23. Oktober 2017, 11:46

Ich werde das Angebot so annehmen unter der Voraussetzung, das sie das schon verfüllte Motul 5W30 verwenden.
Mit dem Forester ist man nie auf dem Holzweg

SubiBear

Fortgeschrittener

Beiträge: 564

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 23. Oktober 2017, 12:30

Öl, Qualität und Preis

Moin Zusammen,

zum Thema "Kosten Inspektion" und "Öl" hatte ich schon mal was geschrieben
Outback 2016 erste Erfahrungsberichte...
ab Mitte.

Zitat

Zitat von »Messier45«
0w20 ist Teufelszeug.

Richtig!!!@Messier45: & @IKR: +1 :thumbsup:
...dem ist nichts hinzuzufügen.

Selbst mitbringen hat immer so einen asitouch. Und ausserdem zahlste dann die Entsorgung, oder kriegst deine alte Soße wieder mit.

Aber man sollte vorher das Thema in der Werkstatt ansprechen. Die können ja über Zubehördienste auch alle anderen Öle besorgen, wenn einem das dort vorhandene nicht passt. Da fragt man einfach ob man anstatt dem XY Öl lieber YZ bekommen kann und gut.

@Gab
..also richtig ASI finde ich, für einen Liter Motul-"Zauberöl" bis zu 25 € zu verlangen :cursing: Das Öl ist zwar nicht schlecht, aber auch nix Besonderes, was einen deratigen Preis rechtfertigen würde.
Wichtig ist nur, dass es für die Alternative auch eine Freigabe von Subaru gibt [klick das Beispiel - post #30 ] , da etliche Ölhersteller in ihren Kompatibilitätslisten nur vom Synth. 0W20 ausgehen...

Alte Sosse wieder mitnehmen im leeren Kanister, den Man(n) dazu stellt, sollte kein Problem sein: der Verkäufer von neuem Öl ist zur Rücknahme der gleichen Menge reinen Altöls gesetzl. verpflichtet...

Ansonsten finde ich das von Dir beschriebene Verfahrensweise absolut okay :thumbup:
vorher fragen kostet nichts, und sofern der Betrieb bei Ölen eben keine "Apotheken-Kalkulation" macht, bieten sie das Alternativ-Öl auch zu einem akzeptablen Preis an und Du sparst Dir die Arbeit und Lauferei das Öl selber zu be- und entsorgen.

Natürlich gibts alles im Netz irgenwo immer noch billiger. Aber es gibt ja auch einen Bereich zwischen "über-den-Tisch-ziehen" und "billigste Offerte" und wenn der Betrieb da einen fairen Preis veranschlagt sollte Man(n) dann das Öl auch dort kaufen.... oder wenn nicht, die Werkstatt wechseln, denn oft sind dann auch andere Dinge (incl. Verrechnungssätze) dort schlichtweg überteuert (siehe obige links).
"Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen."
© Mark Twain

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SubiBear« (23. Oktober 2017, 12:41)


Gab

Profi

Beiträge: 669

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2005

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 23. Oktober 2017, 12:48

Naja, der Händler reicht den Preis auch nur durch. Muss ja für das Zauberöl auch dementsprechend mehr zahlen.
Dem sollte es also relativ Schnuppe sein was er dir da auffüllt.

Das selber mitbringen find ich dreist der Werkstatt gegenüber.