Du bist nicht angemeldet.

SubiBear

Fortgeschrittener

Beiträge: 385

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

21

Donnerstag, 14. September 2017, 08:42

Moin Zusammen,

hier meine Tüte Senf zu einigen Punkten :zwinker: :
Man hat wirklich sehr schnell Kratzer im Lack, wenn man mal mit irgendetwas gegen kommt, das kenne ich von anderen Herstellern doch etwas solider. Das Blech wirkt relativ dünn (z.B. an den Türen).
a) die da wären? (Und zwar aktuelle Produktion - nicht was mal vor 15 Jahren war). Die Lackschichtdicke ist auch beim Forry >100 (da gibts viele FZ die das heute nicht mehr haben), da brauchst Du wenigstens nicht gleich Angst haben beim Polieren bis auf die Grundierung 'durchzugehen. Kratzempfindlich sind mittlerweile ausser bei speziellen (aufpreispflichtigen) Ausführungen die Serienlacke fast aller Hersteller mehr oder weniger geworden - fällt nur mehr auf weil dunkle Farben im Trend sind.
b) Das Blech beim Forry ist genauso dick oder dünn wie bei anderen Modellen. Das Einzige, was sie sich gespart haben ist die grossflächige Verwendung von innen eingeklebten Dämmatten und ein paar zusätzlichen Gummipuffern. Kann man machen: wenn's stört auch nachträglich :zwinker:


Der Motor arbeitet leise (bis 3000 Touren) und vibrationsfrei (wobei ich ehrlicherweise keinen Unterschied Boxer oder Reihenmotor merke)
nicht böse sein, aber: Du hast keine Subi-Boxer verdient, wenn Du das nicht merkst :erschreck:

Dinge, die mir aufgefallen sind und mich stören/nerven:

- kein automatisch abblendender Rückspiegel
- Spiegelheizung nur über Hesckscheibenheizung, nicht seperat schaltbar
- Schiebedach nur bei Zündung an bedienbar
- Seitenfesnter nur ein paar Sekudnen nach Ausschalten der Zündung bedienbar
- Streckenverbrauchsanzeige resettet sich sofort nach Abschalten des Motors, ein Speicher für bspw. 2 Stunden wäre sinnvoll, damit man bei einer kurzen Rast nicht neu anfängt
- Regensensor ist zu empfindflich, selbst auf niedriger Empfindlichkeit wischt er viel zu schnell
a) ja, ist definitv :thumbdown: - und ich verstehe es auch nicht, weil Subi sonst immer die Priorität auf Sicherheitsausstattung vs. Spielereien setzt. Bei Lexus ist das seit 25 Jahren Serie, bei Toyo bei (fast) allen Modellen ausser der 08/15-Standard-Ausstattung

b) so what :?: Was ist daran schlimm?? Sorgst Du Dich um 0.05l/100 km Mehrverbrauch :confused:

c) und d) bei Subaru heisst "aus" nunmal "ganz aus" und zwar alles incl. Licht. Ist halt so. Ist einfach nur eine Sache der Gewöhnung: erst die Luken zu schliessen und dann die Maschine abzustellen. Andere bemängeln, dass Japaner den Lichschalter am Lenkstock haben: ist nur eine Frage der Gewöhnung und ich persönlich finde es besser als "deutsche Lösungen"

e) stimme ich zu - und muss Man(n) auch nicht verstehem

f) kannst Du beim nächsten Besuch beim Freundlichen ändern lassen


Genau das denke ich mir auch immer mit der Memory-Funktion bei elektrisch verstellbaren Sitzen. Die ist bei Subaru nur immer in den Topp-Modellen drin (wenn überhaupt - beim Levorg z.B. gar nicht). Dabei haben bereits viele mittlere Ausstatungsstufen diverser Modelle elektr. Sitze. Gerade wenn man sich ein Auto mit anderen teilt, ist diese Funktion unschätzbar. Was bringt denn ein elektr. Sitz ohne Memory für einen wirklichen Praxisvorteil ggü. einem manuellen? Und der Aufwand für die Memory-Schaltung dürfte wohl wieder nur ein paar Cents kosten

Ein elektrischer Sitz ohne Memory ist für mich ziemlich zweckfrei.
Was aber noch viel zweckfreier ist, sind Beifahrersitze, die nicht in der Höhe verstellbar sind - dafür bekommt Subaru auch dieses Jahr wieder die rote Karte :rotekarte: von mir - den Schwachsinn kann ich definitiv nicht nachvollziehen :frown:


Leute, ich muß es einfach loswerden:

Ich habe ob eurer Beanstandungen herzlich gelacht! :D

Wieso kauft ihr euch eigentlich nen SUV / Forester? Mit dem Wohnzimmer ins Gelände?

Mein Ausstattungswunsch wäre jeden Schnickschnack-Krempel raus, dafür dampfstrahlfähiger Innenraum! 8)

Etwas drastisch formuliert, aber ich sehe das schon ähnlich - zumindest sollte es eine solche Ausführungsvariante geben
Wer es komfortabel haben will und nicht den allerletzten cm³ Laderaum braucht, ist mit dem Outback deutlich besser bedient.


Handschuhfachbeleuchtung ist ne nette Sache, ist mir auch aufgefallen, dass die nicht mehr existiert. Dafür gibt es Licht unten an der Tür, ganz sinnvoll beim Aussteigen in der Dunkelheit. Für mich nützlicher als das Handschuhfachlicht.

Das mit dem Aussteigelicht ist :thumbsup: und möchte ich nicht missen, gerade bei einem FZ das auch mal ausserhalb befestigter Wege unterwegs ist.
Das mit der Handschuhfachbeleuchtung ist völlig unverständlich. Gibts auch beim aktuellen OB nicht (die kleine blaue LED kann ich nicht ernst nehmen) Hab die nachgerüstet und einfach parallel zur Beleuchtung geschaltet: wenn Licht an, dann auch Licht im Fach, sonst dunkel :thumbup:
"Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen."
© Mark Twain

drischnie

SIGTC Arbeitskreis Teile

Beiträge: 7 889

Registrierungsdatum: 28. November 2001

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

22

Donnerstag, 14. September 2017, 10:55

?? Handschuhfach ist beleuchtet beim Outback.

SubiBear

Fortgeschrittener

Beiträge: 385

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

23

Donnerstag, 14. September 2017, 13:38

@drischnie:

jetzt bin ich etwas irritiert :confused:
Ich schätze Deine Sachkompetenz ausserordentlich und habe daher grundsätzlich keine Zweifel an Deinen techn. Ausführungen, aber vielleicht gab/gibt es Unterschiede in den Ausführungen und MYs und das wurde in der laufenden Serie geändert :confused:
Mein OB hatte bei Auslieferung nur eine LED mit der Strahlkraft einer ausgehungerten Glühwürmchen-Famile... will sagen: wenn Du wirklich ausser dem Handbuch da was suchst, brauchst Du eine Taschenlampe.
"Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen."
© Mark Twain

drischnie

SIGTC Arbeitskreis Teile

Beiträge: 7 889

Registrierungsdatum: 28. November 2001

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

24

Donnerstag, 14. September 2017, 13:42

die led ist orange, nicht meeegahell aber locker ausreichend

Messier45

Anfänger

Beiträge: 38

Registrierungsdatum: 16. Juli 2017

  • Private Nachricht senden

25

Donnerstag, 14. September 2017, 15:22

Moin Zusammen,

Was aber noch viel zweckfreier ist, sind Beifahrersitze, die nicht in der Höhe verstellbar sind - dafür bekommt Subaru auch dieses Jahr wieder die rote Karte :rotekarte: von mir - den Schwachsinn kann ich definitiv nicht nachvollziehen
Volle Zustimmung! Meine Frau jammert jedesmal, wenn wir länger unterwegs sind.
Mit dem Forester ist man nie auf dem Holzweg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Baumschubser« (14. September 2017, 18:25) aus folgendem Grund: Zitat repariert und von der Antwort getrennt


SubiBear

Fortgeschrittener

Beiträge: 385

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

26

Freitag, 15. September 2017, 09:15

Zitat von »SubiBear«

Moin Zusammen,



Was aber noch viel zweckfreier ist, sind Beifahrersitze, die nicht in der Höhe verstellbar sind - dafür bekommt Subaru auch dieses Jahr wieder die rote Karte :rotekarte: von mir - den Schwachsinn kann ich definitiv nicht nachvollziehen

Volle Zustimmung! Meine Frau jammert jedesmal, wenn wir länger unterwegs sind.
...und das völlig zu recht!
Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Das war auch eines der k.o.-Kriterien für den Levorg für mich: Menschen > 1.90 können dort nur (halb)liegend transportiert werden :thumbdown: (der Forry hat ja wenigstens noch Kopffreiheit).
Im MY2018 die 40/20/40-Rückbank bewerben (wer's denn braucht) aber für Geld und gute Worte selbst in der teuersten Ausführung kein höhenverstellbarer Beifahrersitz: das ist und beliebt ein ganz schlechter Scherz :rotekarte:

Was mich persönlich :cursing: : das Thema ist seit gefühlten Ewigkeiten immer wieder bei Subaru völlig zu recht in der Kritik und absolut nichts ändert sich seit Jahren :burn: - wie kommt es, dass es beim Outback geht? Sogar elektrisch?
"Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen."
© Mark Twain

figure_of_disguise

Fortgeschrittener

Beiträge: 477

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2008

  • Private Nachricht senden

27

Freitag, 15. September 2017, 16:51

.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »figure_of_disguise« (22. September 2017, 16:38)


  • »drkingschultz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 93

Registrierungsdatum: 8. März 2016

  • Private Nachricht senden

28

Freitag, 15. September 2017, 22:46

@SubiBear:

Danke für deinen umfangreichen Senf dazu.

Also bzgl. Lack- und Blechdicke: Zu aktuellen Fahrzeugen kann ich nix sagen,d as geb ich zu. Kann alles, was ich vergleiche nur mit meinem Golf vergleichen, der war Bj. 2008. Der war, obwohl dunkelblau, recht unempfindlich gegen Kratzer. Ich habe die Angewohnheit, mich manchmal wenn ich warte, gegen die hintere Tür leicht anzulehnen. Beim Golf wars kein Problem, beim Forester gibt sofort das Blech nach (kehrt danach natürlich in die ursprüngliche Form zurück) . Daraus habe ich jetzt geschlossen, dass das Blech dünner geworden ist, weil ich nicht dicker geworden bin. Lackdicke war vielleicht mißverständlich ausgedrückt, sagen wir eher Lackempfindlichkeit hinsichtlich der Kratzer.

Zum Motor: Ja, vielleicht habe ich ihn nicht verdient, Vielleicht bin ich da aber auch weniger anfällig oder kritisch als andere. Ich empfinde es als sehr angenehm, endlich ein Auto zu fahren, was bei sehr moderaten Drehzahlen läuft. Tempo 100 sind 1700 Umdrehungen im Vergleich zum Golf mit 3000 Umdrehungen. Das war zwar gerade auf langen Strecken teilweise nervig laut, aber ich kann nicht sagen, dass er vibrierend lief oder unruhig.

Bei den anderen aufgezählten Kleinigkeiten ist es eher so, dass es mir einfach aufgefallen ist und ich persönlich würde das ändern. Es sind nicht unbedingt Sachen, die das Fahren mit dem auto schlechter machen. Wirklich wichtig wäre für mich nur die Empfindlichkeit des Regensensors, aebr die kann man ja ändern, sagst du. Automatisch abblendender Rückspiegel ist ne feine Sache, aber das ging jahrzehnte per Hand, das geht jetzt auch noch. Alles andere ist wirklich Kleinkram, geb ich zu.

@hgm:

Es gibt als Zubehör ein Schaltgerät, welches die Spiegel automatisch ein- und ausklappt. Also wenn es dir wichtig ist, wäre das vielleicht eine Option. Ist Originalzubehör von Subaru.
Wenn der Schlüssel stört, kann man ein entsprechendes Gehäuse bei Ebay kaufen. Kostet nicht viel. Da wird der Schlüssel dann umgebaut und ist dann einklappbar.

Ja, das CVT ist eine feine Sache, beim Diesel noch mehr als beim Benziner, da er weniger Drehzahl braucht und das Fahren dadurch noch entspannter wird.

Hund? Natürlich ein Altdeutscher Schäferhund :-D

Axchja, heut abend nach dem Losfahren hab ich beobachtet, dass die Drehzahl beim Fahren höher als gewöhnlich war. Nicht nur anfangs, auch als der Motor schon warm war. Ging nicht unterhalb 1500 Umdrehungen ium Fahrbetrieb. Nach einem Ampelstop war es dann wieder wie gewohnt. Woran liegt es? Generatorleistung erhöhen um die Batterie wieder vollzuladen?

Knuffy

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 107

Registrierungsdatum: 23. Februar 2014

Wohnort: Dormagen

  • Private Nachricht senden

29

Samstag, 16. September 2017, 12:38

Hallo,

ja wenn das so wichtig für euch ist mit dem höhenverstellbaren Beifahrersitz, dann macht doch nen Rechtslenker-Fahrersitz als Kaufbedingung.....

LG


Exakt DAS hatte ich auch im Sinn. :thumbup:
Gruß Oli :zunge:

figure_of_disguise

Fortgeschrittener

Beiträge: 477

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2008

  • Private Nachricht senden

30

Samstag, 16. September 2017, 12:57

.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »figure_of_disguise« (22. September 2017, 16:38)


Messier45

Anfänger

Beiträge: 38

Registrierungsdatum: 16. Juli 2017

  • Private Nachricht senden

31

Montag, 18. September 2017, 08:27

Moin Zusammen,

Was aber noch viel zweckfreier ist, sind Beifahrersitze, die nicht in der Höhe verstellbar sind - dafür bekommt Subaru auch dieses Jahr wieder die rote Karte :rotekarte: von mir - den Schwachsinn kann ich definitiv nicht nachvollziehen [:quote] Volle Zustimmung! Meine Frau jammert jedesmal, wenn wir länger unterwegs sind.




Diese Ansinnen wurde von meinem "Freundlichen" negativ beschieden, da bei diesem Vorgehen die allg. Betriebserlaubnis erlöschen würde.
Mit dem Forester ist man nie auf dem Holzweg

SubiBear

Fortgeschrittener

Beiträge: 385

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

32

Montag, 18. September 2017, 09:33

Moin Zusammen

@drkingschultz: danke für Deine ausführliche Antwort :thumbup:

Also bzgl. Lack- und Blechdicke: Zu aktuellen Fahrzeugen kann ich nix sagen,d as geb ich zu. Kann alles, was ich vergleiche nur mit meinem Golf vergleichen, der war Bj. 2008. Der war, obwohl dunkelblau, recht unempfindlich gegen Kratzer. Ich habe die Angewohnheit, mich manchmal wenn ich warte, gegen die hintere Tür leicht anzulehnen. Beim Golf wars kein Problem, beim Forester gibt sofort das Blech nach (kehrt danach natürlich in die ursprüngliche Form zurück) . Daraus habe ich jetzt geschlossen, dass das Blech dünner geworden ist, weil ich nicht dicker geworden bin. Lackdicke war vielleicht mißverständlich ausgedrückt, sagen wir eher Lackempfindlichkeit hinsichtlich der Kratzer.
Ja, vor zehn Jahren war Manches anders - ich vergleiche halt aktuelle Fahrzeuge ;)
Das mit dem "Blech nachgeben" ist einfach eine Frage der (Unter)konstruktion und je nachdem wo und wie umgestzt keineswegs ein Nachteil, wenn eine selbständige Rückformung stattfindet. Ein Qualitätsmerkmal ist es definitiv nicht: ist im Dachbereich heute Gang und Gäbe.

Und wie bereits gesagt: die Lacke werden allgemein leider eher kratzempfindlicher - viele Waschanlagen allerdings auch schlechter, weil keine vernünftige Vorwäsche, zu lange Wechselintervalle der Lack berührenden Teile, zu wenig Wasser.... Kostenoptimierer gibts halt überall :thumbdown:


@figure_of_disguise: und @Knuffy:
Zitat von »figure_of_disguise«

Hallo,



ja wenn das so wichtig für euch ist mit dem höhenverstellbaren Beifahrersitz, dann macht doch nen Rechtslenker-Fahrersitz als Kaufbedingung.....



LG







Exakt DAS hatte ich auch im Sinn. :thumbup:


Hallo,



.....UK ist ja nicht so weit - möglicherweise braucht man nur das Untergestell tauschen - Sitzbezug, Heizmatte, Sensormatte etc kann man sicher übernehmen?



Da würde es auch einer vom Verwerter tun....



LG

...es sprechen die Theoretiker :huh:! --- wobei ich zugebe, dass mir Sätze mit "nur" und "eben" in solchem Zusammenhang immer besonders gefallen 8|

Nein, kann Man(n) eben nicht. :frown:

Wie @Messier45: schon richtig sagt


Diese Ansinnen wurde von meinem "Freundlichen" negativ beschieden, da bei diesem Vorgehen die allg. Betriebserlaubnis erlöschen würde.

abgesehen von dem horrenden ET-Preis eines Rechtslenker-Gestühls und den Arbeitsstunden liegen dann auch die elektr. Anschlüsse anders bzw. sind bei elektr. Verstellung nicht vorhanden und müssten zusätzlich gelegt werden. Wer sollte das bezahlen?

Es ist schlichtweg unverständlich, warum Subaru das bis heute nicht gebacken bekommt, zumindest in den "gehobeneren" Ausstattungsvaraianten. :nocheck:
Ich habe auch von Niemandem seitens SD je eine nur halbwegs brauchbare Antwort ausser "das ist eben so" zu dem Thema bekommen - dafür von mehreren Subi-Händlern nur ein :thumbdown: bis :cursing: ob dieser unendlichen Geschichte....
"Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen."
© Mark Twain

figure_of_disguise

Fortgeschrittener

Beiträge: 477

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2008

  • Private Nachricht senden

33

Mittwoch, 20. September 2017, 18:31

.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »figure_of_disguise« (22. September 2017, 16:39)


SubiBear

Fortgeschrittener

Beiträge: 385

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

34

Donnerstag, 21. September 2017, 07:39

@figure_of_disguise

Man muß halt auch die Führungeschienen, die Verkabelung mit Controller und Sensormatte mittauschen.

..was in keinerlei Widerspruch zu dem bereits gesagten steht:

Wie @Messier45: schon richtig sagt

Diese Ansinnen wurde von meinem "Freundlichen" negativ beschieden, da bei diesem Vorgehen die allg. Betriebserlaubnis erlöschen würde.
Dessen mal ganz ungeachtet: hast Du mal die Teilepreise dafür angesehen plus einen realistischen AE-Ansatz für den Umbau gemacht?
Für das Geld könnte ich auch fast eine SH einbauen - und das für etwas, was ich zumindest in der mechanischen Variante heute in jedem Mittelklasse-PKW erwarten kann.

Die Diskussion führt auch zu nichts: diesen Misstand ärgert Viele völlig berechtigt (grosse Menschen > 1.85cm noch viel mehr in FZ mit wenig Kopffreiheit, weil sie z.B. im Levorg nicht wirklich aufrecht sitzen können) und er ist definitiv nicht ansatzweise mit vertretbarem Aufwand zu beheben. Das ist schlichtweg inakzeptabel, seit Jahren bekannt und Subaru interessiert es eine Schei... :cursing: dafür feiert man dann lieber z.B. die neue 40/20/20 Rückbank beim Levorg, deren konstruktiver Mehraufwand bei der Produktion nicht teurer sein wird als zumindest eine mechanische, serienmässige Beifahrer-Sitzhöhenverstellung: selbst bei SD rennt Man(n) mittlerweile zu diesem Thema offene Türen ein, aber es ändert nix X(
"Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen."
© Mark Twain

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SubiBear« (21. September 2017, 08:20) aus folgendem Grund: ...


figure_of_disguise

Fortgeschrittener

Beiträge: 477

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2008

  • Private Nachricht senden

35

Donnerstag, 21. September 2017, 18:54

.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »figure_of_disguise« (22. September 2017, 16:39)


Harlekin256

Fortgeschrittener

Beiträge: 511

Registrierungsdatum: 10. Februar 2010

Wohnort: Landkreis Bautzen/Kamenz

  • Private Nachricht senden

36

Donnerstag, 21. September 2017, 19:34

Ich hab grad noch mal nachgesehen, aber auch mein Forester Sport aus 2017 (also die teuerste verfügbare Variante des Forester) hat keinen höhenverstellbaren Beifahrerseitz - was für eine Sch... Komischerweise hatte mein Forester Diesel Edition (SH) dieses Feature, wahrscheinlich war es aber nur im Edition-Paket zu haben. Das könnte Subaru echt mal abstellen.

Gruß, Tino

SubiBear

Fortgeschrittener

Beiträge: 385

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

37

Freitag, 22. September 2017, 10:41

@figure_of_dsiguise:
hättest du meinen Beitrag aufmerksam gelesen, würdest du nicht wieder die Schuld Subaru zuweisen.

es scheind also wieder ein reines Importeur-Problem zu sein - Emil Frey sagt das brauchen wir nicht - fertig.
...die Machtbefugnisse von Emil Frey scheinen ja weltweit zu greifen und immens zu sein. :D

Ich hab grad noch mal nachgesehen, aber auch mein Forester Sport aus 2017 (also die teuerste verfügbare Variante des Forester) hat keinen höhenverstellbaren Beifahrerseitz - was für eine Sch... Komischerweise hatte mein Forester Diesel Edition (SH) dieses Feature, wahrscheinlich war es aber nur im Edition-Paket zu haben. Das könnte Subaru echt mal abstellen
Bis auf wenige Ausnahmen (siehe Beitrag von @Harlekin256) stellt es sich so dar, dass egal ob Links- oder Rechtslenker immer nur die Fahrerseite höhenverstellbar in Serie ist, ausser beim Outback...

Ich habe jetzt auch keine Lust stundenlang zu suchen, es mag hier und da auf diesem Planeten in irgendeinem Land eine Ausnahme von dieser Regel geben, aber z.B. in den nicht gerade kleinen Märkten USA und Australien ist das ebenso:

USA klick
Australien klick=> scroll "seating extras"

Letztendlich ist es dem Kunden (und auch mir) hier in D schei$$egal, wer nun "Schuld" hat: es ist und bleibt ein Unding und ist eben nicht wie manch andere "nice-to-have"-Sache "mal eben so" mit vertretbarem Aufwand 100% legal zu ändern :thumbdown:
"Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen."
© Mark Twain

Ähnliche Themen