Du bist nicht angemeldet.

figure_of_disguise

Fortgeschrittener

Beiträge: 527

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2008

  • Private Nachricht senden

21

Montag, 5. Juni 2017, 16:36

Hallo,

....beim SOHC muß zum Ventile einstellen auch nicht der Motor raus.

Ein BJ08 (wohl ein SGS) ist sicher ein DOHC - damit kommen sicher 1000€ für's Ventile einstellen zusammen - überprüfen vielleicht 200€


LG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »figure_of_disguise« (5. Juni 2017, 16:45)


Beiträge: 763

Registrierungsdatum: 25. November 2013

  • Private Nachricht senden

22

Montag, 5. Juni 2017, 16:38

Ich bin immernoch nicht sicher, was die alles bei den 2000€ mit drinn haben Service Umfang? und ob die eventuell dir nur ne grobe schätzung auf den Weg gegeben haben (mit Puffer für unvorhergesehenes)?

Meinst Du, falls beim Zahnriemenwechsel noch auffällt, dass die Nockenwelllen oder beide Zylinderkopfdichtungen ersetzt werden müssen? Sorry, der musste sein. :D :D :D

fori08

Anfänger

  • »fori08« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Wohnort: Ortenaukreis

  • Private Nachricht senden

23

Montag, 5. Juni 2017, 18:06



Ich bin immernoch nicht sicher, was die alles bei den 2000€ mit drinn haben Service Umfang? und ob die eventuell dir nur ne grobe schätzung auf den Weg gegeben haben (mit Puffer für unvorhergesehenes)?


Genau so ist es - grobe Schätzung trifft es. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe betrifft es das Komplettpaket: Motor raus, Ventile, Wasserpumpe etc.

Die Diskussion hier über überteuerte Werkstattpreise hilft mir gerade nicht sehr weiter .... Ich bin, auch wenn ihr das vielleicht nicht nachvollziehen könnt mit der Werkstatt zufrieden.
Der erste Subaruhändler bei dem ich mit meinem Auto war, war im übrigen noch teurer .... vielleicht liegt es auch an einem Nord - Süd - Gefälle ? ?(

Vielleicht sollte ich mich ja ganz von Subaru verabschieden? Subaru Deutschland war in der Angelegenheit leider auch sehr ausweichend ....

Will hier vielleicht jemand meinen alten treuen 4x4 um ihn dann günstig mit gebrauchten Teilen zu reparieren :D
(ernstgemeinte Angebote bitte per PN ...)
Viele Grüße Steffi

... unterwegs mit einem Forester BJ 2008
und zwei Hunden an Bord

daddy

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 6 354

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2008

Wohnort: Landkreis Plön -Schleswig-Holstein-

  • Private Nachricht senden

24

Montag, 5. Juni 2017, 18:13

Ich kann Deinen Frust über die "entarteten" (=abschweifenden) Beiträge gut nachempfinden, denn schließlich hast Du im so auch bezeichneten Thread nur "ein defektes Getriebe".
Was hälst Du von dem Vorschlag, wenn Du Deinen Händler bittest, Ausschau nach einem Ersatz-Getriebe zu halten. Das wäre dann Profi-Suche und Deiner Werkstatt bliebe dann immerhin noch der Lohn für den Einbau.
Über die Kosten einer solchen Option müsste man sich natürlich unterhalten, bevor der Weg eingeschlagen wird. :tschuess:

keinnahe

Schüler

Beiträge: 62

Registrierungsdatum: 13. Mai 2017

  • Private Nachricht senden

25

Montag, 5. Juni 2017, 19:20

Sorry, die ganze kostenrechnerei artet schnell aus, wie gesagt ein gutes gebrauchtes Ersatzteil schafft schell abhilfe und die Meisten Werkstätten sind auch bereit dazu dir soetwas zu organisieren und einzubauen (ohne große Umstände), ansonsten Service und Zahnriemen durchziehen und man hat auf jeden fall noch eine Schöne zeit mit dem Auto. Wenn man bis jetzt zufrieden war, dann lohnt es auf jeden fall.

wiefiel und was man in ein Auto investiert ist jedem selbst überlassen
und so ein defekt am Getriebe kommt halt mal vor, auch wenns keiner wahr haben will die Zeit und die Kilometer ziehen an keinem Fahrzeug spurlos vorbei Material ermüdet und an der schwächsten Stelle bricht halt mal was, bei einigen früher bei anderen später, man steckt nie dahinter was das Material hinter sich bringt.

quadahrer

Fortgeschrittener

Beiträge: 477

Registrierungsdatum: 17. September 2015

  • Private Nachricht senden

26

Montag, 5. Juni 2017, 20:24

wie gesagt ein gutes gebrauchtes Ersatzteil schafft schell abhilfe und die Meisten Werkstätten sind auch bereit dazu dir soetwas zu organisieren und einzubauen (ohne große Umstände)

da habe ich andere erfahrungen gemacht. viele werkstätten wollen nichts gebrauchtes einbauen, weil sie nicht für die funktion garantieren wollen und können. und sie verdienen natürlich nicht so viel, wie mit neuteilen.
aber versuchen würde ich es auf jeden fall mit einem gebrauchten teil.

Gt-Cube

Fortgeschrittener

Beiträge: 503

Registrierungsdatum: 10. April 2015

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

27

Montag, 5. Juni 2017, 21:34

Verkauf dein Auto nicht, andere Fahrzeughersteller sind nicht besser Ehrlich!!!
Ich arbeite in einer freien Werkstatt und wir schütteln oft den Kopf über Autos die viel weniger gelaufen haben als dein Subi!

arturk77

Fortgeschrittener

Beiträge: 280

Registrierungsdatum: 12. September 2002

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

28

Montag, 5. Juni 2017, 22:23

Von Ventile und Wasserpumpe, sowie von Motor raus war aber ursprünglich keine Rede, als es um die 2000 EUR für den Zahnriemenwechsel ging. Da wundert es mich nicht, wenn hier einige aufschreien.

Wenn Du im Ortenaukreis eine sehr gute Werkstatt suchst, wo noch der Inhaber selbst die Hand anlegt, kann ich Dir aus eigener Erfahrung mit mehreren Fahrzeugen dort, den Subaru SUM in Oberwolfach herzlichst emfehlen. Der hat sich um meine Subarus, sowie die Subarus meiner Familie immer bestens und zu vollster Zufriedenheit gekümmert. Günstig im Vergleich zu anderen Subaru-Werkstätten in der Umgebung war er auch - aber vor allem um ein Vielfaches kompetenter.

So wie ich den Herrn Sum kenne, wird er Dir sicher auch ein gebrauchtes Getriebe einbauen, sofern er oder Du eines beschaffen können. Ganz im Gegensatz zu den meisten Subaru-Vertragswerkstätten, die keinesfalls ein Teil einbauen würden, das nicht Neu oder vom Kunden mitgebracht wurde.

Wenn Du die Adresse der Werkstatt brauchst, sag bescheid. Vielleicht ist es gut, eine andere Meinung oder andere Kostenvoranschläge einzuholen, vor einer so hohen Ausgabe.

Dann dass es absolut nicht um das Geld geht, glaube ich Dir nicht - sonst würdest Du schlicht das Neugegriebe von Subaru ordern ohne mit der Wimper zu zucken.

fori08

Anfänger

  • »fori08« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Wohnort: Ortenaukreis

  • Private Nachricht senden

29

Montag, 5. Juni 2017, 23:15

Danke euch, dass ihr wieder bei meinem Thema seid und für eure Ratschläge :)



Dann dass es absolut nicht um das Geld geht, glaube ich Dir nicht - sonst würdest Du schlicht das Neugegriebe von Subaru ordern ohne mit der Wimper zu zucken.


Danke dir für deinen Werkstatt-Tipp, werde ihn im Hinterkopf behalten! Bin aber wie gesagt sehr zufrieden in der Werkstatt in der ich bin und fühle mich
dort auch fair behandelt. Hier schraubt der Chef auch noch selbst :)

Und klar geht es auch ums Geld!
In erster Linie allerdings um die Wirtschaftlichkeit nochmals einen solchen Geldbetrag in ein in die Jahre gekommenes Auto zu investieren.
Schaue ich mich auf dem Gebrauchtwagenmarkt um, werden diese Art von Fahrzeugen in gutem Zustand so um die EUR 9.000.- (+/-) gehandelt.
Und da stelle ich mir dann einfach die Frage, ob sich diese Investition jetzt mit der Reparatur des Getriebes und des Kundendienstes und dann in ca. 1 Jahr
mit dem Wechsel des Zahnriemens rentabel ist, bzw. auch wie hoch das Risiko weiterer kostspieliger Reparaturen ist?

Irgendwie ist mir mein Subaru ja auch ein bisschen ans Herz gewachsen, weiss, das klingt jetzt kitschig :love: - aber ich mach mir die Entscheidung
gerade echt nicht leicht....

Wo finde ich denn im www passende gebrauchte Teile? Könnt ihr mir hier vielleicht behilflich sein?
Werde morgen das Thema mal ansprechen ;)
Viele Grüße Steffi

... unterwegs mit einem Forester BJ 2008
und zwei Hunden an Bord

figure_of_disguise

Fortgeschrittener

Beiträge: 527

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2008

  • Private Nachricht senden

30

Dienstag, 6. Juni 2017, 16:42

Hallo,

......es geht wohl auch darum "unbedarften" Subarukollegen ein Gefühl dafür zu geben was so etwas kosten darf.

Hier im Forum gibt es Leute die haben für's Zahnriemen wechseln am DOHC 800€ bezahlt - was sehr günstig ist.

Anfänglich waren von 2700€ für's Getriebe und 2000€ für die Wartung die Rede - Hallo? - für die Kohle kannst dir ne Ersatzmaschine mit Getriebe kaufen.

Man darf auch nicht vergessen das Ventile einstellen und Zahnriemen wechseln eine Verbundarbeit ist und damit die Mehrkosten für den Riemenwechsel bei ca. 200€ liegen sollten.

Aber so ist halt Marktwirtschaft, Kosmetik und Frisör für Frauen ist halt teurer - warum sollte das bei ner Autoreperatur anders sein??

LG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »figure_of_disguise« (6. Juni 2017, 17:04)


arturk77

Fortgeschrittener

Beiträge: 280

Registrierungsdatum: 12. September 2002

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

31

Dienstag, 6. Juni 2017, 17:22

Irgendwie ist mir mein Subaru ja auch ein bisschen ans Herz gewachsen, weiss, das klingt jetzt kitschig :love: - aber ich mach mir die Entscheidung
gerade echt nicht leicht....


Finde ich jetzt nicht. Auch ich hänge an meinen Autos. Ob es der 99er Impreza mit 270 tkm ist oder der 08er Spec. B mit 110 tkm - würde bei einem von beiden das Getriebe drauf gehen, würde ich es gegen ein gebrauchtes tauschen. Einfach aus dem Grund, weil ich mit gebrauchten Fahrzeugen immer so viel trouble hatte, dass man davon einen Psychiater braucht. ;(

Beim Spec. B, den ich gebraucht kaufte, war ich drei Jahre dran, um das Fahrzeug so hin zu bekommen, dass er keine Fehlermeldungen mehr produzierte. Er bekam mal einen Shortblock neu während der Garantie und die Subaru-Werkstatt, die ihn verbaute, baute da einige Fehler mit ein, die man nur sehr schwer ermitteln kann. Als zuverlässiges Auto zum zur Arbeit fahren, hättest ihn in den drei Jahren nicht nutzen können.

Wie gesagt. Das mit dem neuen gebrauchten Auto kann ein Griff ins Klo werden - denn wer verkauft ehrlich sein Auto, mit dem er völlig zufrieden ist??? Ich kenne niemand. Es gab immer einen Grund - meist keinen ehrlichen.

Bei deinem Forester weißt Du dafür was Du hast. Gut das Getriebe hat nun einen Defekt. Aber der lässt sich reparieren. Danach hast Du immer noch ein zuverlässiges Auto - was Du für eine bunte Mischung an Fehlern mit einem Gebrauchten einkaufst, das weiß niemand im Vorhinein.

Rotzunge

Anfänger

Beiträge: 43

Registrierungsdatum: 6. März 2017

Wohnort: Raum Stuttgart

  • Private Nachricht senden

32

Mittwoch, 7. Juni 2017, 18:52

Für den Verkauf eines Fahrzeuges, mit dem man vollkommen zufrieden ist, kann es auch ehrliche Gründe geben. Bei mir zum Beispiel. Noch fahre ich einen Euro5 Diesel, wohne aber dummerweise im Großraum Stuttgart. Für mich ist der einzige Grund, dass ich mir Ende letztem Jahres einen Forester Benziner bestellt habe, genau die Tatsache, dass ich ab nächstem Jahr mit meinem Volvo nicht mehr nach Stuttgart - und wahrscheinlich noch einige Innenstädte mehr, nicht mehr hineinfahren darf.

LG
Rotzunge
Habe eine Meinung, aber respektiere auch andere Meinungen.

wolf 67

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 119

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2012

  • Private Nachricht senden

33

Mittwoch, 7. Juni 2017, 20:14

ob die seehr günstigen Preise ;) Deiner Werkstatt wohl was damit zu tun haben,das der Besitzer eine Frau ist ??? Neeeein kopfschüttel, keinesfalls ! Kostenvoranschlag einer anderen Werkstatt einholen (mit Fahrzeugabholung in defektem Zustand ) gebrauchtes Getriebe rein und gut ist . Lass Dich nicht verar....n !

StahlAWD

Anfänger

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 16. Juli 2017

  • Private Nachricht senden

34

Sonntag, 16. Juli 2017, 12:52

@fori08 woher hast du Bremsenprüfung tun ?
Bremsenprüfung war mit 2 oder 4 Rollen ? AWD ist ganz anders wie 4WD, 4x4.

Die meistein Bremsenprüfung nicht geeignet für Ihr System.
Impreza GH 2.0T-D 6MT
Forester SG 2.5XT 4-EAT
Forester SG 2.0X 5MT

Ich sprache eine ähnliche Sprache, aber anders.

quadahrer

Fortgeschrittener

Beiträge: 477

Registrierungsdatum: 17. September 2015

  • Private Nachricht senden

35

Montag, 17. Juli 2017, 00:18

ok, jetzt ist es klar: troll!!

StahlAWD

Anfänger

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 16. Juli 2017

  • Private Nachricht senden

36

Montag, 17. Juli 2017, 01:19

ok, jetzt ist es klar: troll!!
Ich bin Ingenieur. Du ?
Impreza GH 2.0T-D 6MT
Forester SG 2.5XT 4-EAT
Forester SG 2.0X 5MT

Ich sprache eine ähnliche Sprache, aber anders.

Nomad

Profi

Beiträge: 728

Registrierungsdatum: 8. August 2011

Wohnort: Stuttgart

  • Private Nachricht senden

37

Montag, 17. Juli 2017, 08:43

Ingeneur für was? Gebäudekühltechnik?

Für die Bremse macht es absolut keinen, nicht mal den winzigsten Unterschied, welcher Antriebsstrang dran ist.
Darum empfiehlt man auch immer allen AWD-Neulingen, die so schön von ihren Beschleunigungsfähigkeiten auf schlechtem Grund schwärmen, daran zu denken, dass ihre Bremse genau so funktioniert wie die jedes anderen PKWs.

figure_of_disguise

Fortgeschrittener

Beiträge: 527

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2008

  • Private Nachricht senden

38

Montag, 17. Juli 2017, 17:24

Hallo,

...laufen die Trommeln nicht rechts und links rum - dann verlässt ja nichts das Achsdifferential!?

LG

StahlAWD

Anfänger

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 16. Juli 2017

  • Private Nachricht senden

39

Montag, 17. Juli 2017, 18:28

Ingeneur für was? Gebäudekühltechnik?

Für die Bremse macht es absolut keinen, nicht mal den winzigsten Unterschied, welcher Antriebsstrang dran ist.
Darum empfiehlt man auch immer allen AWD-Neulingen, die so schön von ihren Beschleunigungsfähigkeiten auf schlechtem Grund schwärmen, daran zu denken, dass ihre Bremse genau so funktioniert wie die jedes anderen PKWs.
Ich bin Maschinenbauingenieur, Ich studierte Maschinenbau und Ich arbeite mit AWD autos.

Diese PKWs sind mit vier Bremssystemen ausgestattet, zwei auf jeder Achse. Bei Pressen müssen alle Räder bremsen.
Impreza GH 2.0T-D 6MT
Forester SG 2.5XT 4-EAT
Forester SG 2.0X 5MT

Ich sprache eine ähnliche Sprache, aber anders.

quadahrer

Fortgeschrittener

Beiträge: 477

Registrierungsdatum: 17. September 2015

  • Private Nachricht senden

40

Montag, 17. Juli 2017, 19:11

was hat das mit dem eigentlichen thema zu tun, du ingenieur?